[Zubehör] Peterson StroboPlus HD - Tuner

von mjmueller, 27.08.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.542
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.162
    Kekse:
    14.225
    Erstellt: 27.08.16   #1
    Hallo,

    auf der Suche nach einem Stimmgerät, welches temperierte Stimmungen ermöglicht, landete ich bei Peterson. Peterson ist eine US-amerikanische Firma, die in China produzieren lässt. Der Strobe Tuner war mal analog, heute aber digital. Ehrlich gesagt, habe ich keine anderen Stimmgeräte finden können, die temperierte Stimmungen ermöglichen. Auch wenn mir der Preis eigentlich zu hoch war, habe ich ein StroboPlus HD bestellt und möchte meine Eindrücke damit hier kurz beschreiben. Los gehts ....

    SAM_5749.JPG

    Das Gehäuse
    Erst mal war ich recht überrascht, wie groß der Tuner ist! Auch wenn die Maße (ca. 13 hoch, 10,5 breit und 3,3 tief) bekannt waren, ist es doch noch mal etwas anderes, das Gerät dann tatsächlich in den Händen zu halten. Durch die grünliche Farbe und das Design, sieht das StroboPlus ein wenig nach "Handgranate mit Display" aus.
    Auf der Front findet sich das sehr schön große Display, welches, wenn ein Signal anliegt, orange beleuchtet wird. Für ältere Menschen wie mich ein Segen, denn es ist sehr gut ablesbar (HD).
    Knapp rechts darüber das Mkrofon und links darüber die Power LED.
    Unter dem Display finden sich die Bedientasten genannt: Mode, Man/Aut, Start, Preset. In der Mitte der On/Off Schalter, der nach 2 Sekunden drücken schaltet.
    Unten rechts ist das Scroll- und Pushrad, links davon die Öffnung für die Tonausgabe.
    An den Seiten finden sich rechts der Klinkeneingang und der Volumedrehregler, auf der linken Seite der Klinkenausgang, 3,5mm Klinkenbuchse für einen Kopfhörer, die Buchse für das Metronom sowie die USB-Buchse zum Anschluss an einen Rechner und zum Aufladen des eingebauten Akkkus.
    Auf der Rückseite sind das Batteriefach, der Drahtbügel zum Ausklappen (und damit zum Aufstellen des Tuners) sowie ein Gewinde, mit dem der StroboPlus an ein Stativ geschraubt werden kann (den richtigen Adapter vorausgesetzt).

    SAM_5751.JPG SAM_5744.JPG SAM_5745.JPG SAM_5746.JPG SAM_5747.JPG
    Größenvergleich

    Der Einsatz
    Ausschlaggebend sind für mich die sog. Sweeteners, also die temperierten Stimmungen. Was ist damit gemeint?
    Temperierte Stimmung meint im Grunde eine leichte Verstimmung, die allerdings dafür sorgt, dass möglichst viele (alle?) Tonarten sauber klingen. Der Effekt ist subtil, aber vorhanden.
    Das StroboPlus verfügt über 97 "Sweeteners & Temperaments". Das sind dann instrumentenspezifische Stimmungen oder auch historische.
    Von A-Gitarre, Bass (auch für BuzzFeiten), diverse E-Gitarrenstimmungen (diverse Drop-Stimmungen), Dudelsack, Mandoline, Sitar, Viola, Pedalsteel, Ukulele, Akkordeon, ...
    Eigene Stimmungen können als Preset gespeichert werden und auch hochgeladen (wenn über USB an einem Rechner angeschlossen).

    Bei mir sind A-Gitarre, E-Gitarren, E-Bass und Mandoline die Stimmungskandidaten. Hier muss ich sagen, dass die Gitarren einfach etwas "voller" oder "runder" klingen. Auch meine ich eine etwas harmonischere Intonation gerade in den höheren Lagen zu erkennen. Kann auch alles Einbildung sein. Beim Bass fällt mir ein Unterschied nicht auf.
    Präzise funktioniert der Tuner aber auf alle Fälle. Bis auf 0,1 Cent genau laut Hersteller und das reicht mir allemal. In Sachen Präzision ist mit Peterson nicht zu spaßen, da sind die sehr stolz drauf. Die Sweeteners sind auch nur mit höchster Präzision zu erreichen, da die Verstimmung ganz minimal sind. Die Strobeanzeige ist einfach zu verstehen: Dreht sich nix mehr, ist der Ton getroffen. Drehen sich die Elemente nach links, ist der Ton noch zu tief, drehen sie sich nach rechts, ist der Ton zu hoch.
    Voraussetzung für die Stimmungen sind allerdings ein möglichst optimal eingestelltes Instrument. Das klappt mit dem StroboPlus auch ganz wunderbar.
    Das Durchschleifen des Signals nimmt meiner Ansicht nach nichts weg. So kann der Tuner bei Aufnahmen einfach zwischengehängt werden und Nachstimmen ist flott möglich.

    Es empfiehlt sich, die persönlich gängigsten Stimmungen als Preset abzuspeichern, so sind sie schneller anzuwählen. Ganz wichtig ist auch die Anleitung, um die Abkürzungen zu verstehen. Oder weiß jemand, was sich hinter "EQU" verbergen könnte? Oder "SMG"? Oder "KLN"? * :)

    Erweiterungen
    Wie oben bereits angesprochen, könnte das StroboPlus auch ein Metronom sein. Könnte bedeutet, es kann dazu gekauft werden. Dazu muss man online gehen. Ist das Metronom installiert, ist es über Kopfhörer verfügbar. Eine echt nette Option ist aber der BodyBeat VibeClip - ein Metronom, dass haptisch wahrgenommen wird. Kostet aber auch noch mal extra.

    Ein Fazit
    Das StroboPlusHD ist ein wirklich gutes Stimmgerät mit prima großem und sehr gut ablesbarem Display. Leider nicht ganz billig und die Metronomfunktion kostet noch mal extra. Trotzdem: ich finde es gut.

    Link zur Herstellerseite: https://www.petersontuners.com/products/stroboplus/

    Grüße
    Markus

    * "EQU" = normale Stimmung, kein Sweetener, "SMG" = Stretched Tuning for acoustic grand piano, "KLN" = Kellner Temperament
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  2. mjmueller

    mjmueller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.542
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.162
    Kekse:
    14.225
    Erstellt: 28.08.16   #2
    PS: Kleine Ergänzung, weil mir aufgefallen ist, dass ich dazu gar nichts geschrieben habe :facepalm1:
    Akkulaufzeit: Noch habe ich das Akku nicht ausgesaugt, aber geschätzt -je nach Häufigkeit des Stimmens- ist die Laufzeit nicht so lange. Also unterweg immer ein USB-Kabel mitnehmen, um irgendwo aufladen zu können.
    Mikro vs. Stecker: Wenn eine der Klinkenbuchsen (I/O) belegt ist, ist das Mikro stumm. Nachvollziehbar, aber ich hätte es gerne anders.
    Adapter: Das rückseitige Gewind ist ein 1/4" Gewinde (wie zB bei Fotostativen). Um den StroboPlus an einen MicStand zu schrauben, braucht es also einen 1/4" auf 3/8" Adapter. ZB so einen von Manfroto
    Oder man wählt die etwas luxuriösere Variante wie ich :D
    Einen Togopod Kugelkopf auf einem kleinen MicStand.
     
  3. mjmueller

    mjmueller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.542
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.162
    Kekse:
    14.225
    Erstellt: 12.06.17   #3
    Hallo,
    nach fast einem Jahr im Einsatz, schiebe ich hier noch mal einen kleinen Erfahrungsbericht nach.

    Der StroboPlus ist bei mir ständig im Einsatz. Andere Stimmgeräte verwende ich gar nicht mehr (die liegen nur noch traurig in der Ecke und blicken neidisch auf den StroboPlus).
    Warum? Ganz einfach: Hat man/frau sich erst mal mit dem Gerät vertraut gemacht und eine gewisse Routine in der Nutzung entwickelt, sehen alle anderen Tuner echt alt aus. :eek:
    Sehr präzises Stimmen in Windeseile - kein Problem, das große HD-Display ist ganz hervorragend abzulesen, die Wahl des Instruments geht nach wenigen Malen flott von der Hand.
    Die Akkulaufzeit ist gegen meine Erwartungen sehr gut. Seit ich den StroboPlus habe (08/2016) habe ich ihn genau 2 x aufgeladen und ich verwende ihn täglich.
    IdR ist der StroboPlus immer in der Signalkette. Zuhause auf einem kleinen Mikroständer, auf dem oben ein Togopod Kugelkopf mit Schnellwechselplatte geschraubt ist. Für unterwegs dann einfach abnehmen und einstecken (die Schnellwechselplatte bleibt dran, die Bügel des StroboPlus zum Aufstellen werden dadurch nicht blockiert. :great:
    Fazit auch nach fast einem Jahr: nicht billig, aber ich würde den StroboPlus jederzeit wieder kaufen.
    Grüße
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping