Zufrieden mit Roland FP-7?

von RayCharles, 23.04.08.

  1. RayCharles

    RayCharles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.10
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 23.04.08   #1
    Liebe Musiker,

    ich suche ein transportables Übungsinstrument, das mit wohnzimmertauglichem Ständer erhältlich ist. Da bin ich auf das Roland fp-7 gestoßen, das mir nach dem Probespielen im Musikladen gut gefällt.
    Ich bin aber nicht sicher, ob die etwas hart aufschlagende Tastatur bei längerem Spiel nicht auf die Nerven bzw. Finger geht.
    Hat jemand diesbezüglich schon Langzeiterfahrung?

    Viele Grüße, Rainer
     
  2. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 23.04.08   #2
    Als ich es im Laden eine Weile angespielt hab, ging es mir leider auf die Finger. Ausserdem hätte ich mit dem FP7 etwas Angst meine Nachbarn zu quälen. :rolleyes:
     
  3. danielw

    danielw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    184
    Erstellt: 23.04.08   #3
    ... ich war auch beim anspielen nicht soo begeistert...
     
  4. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 23.04.08   #4
    Hallo RayCharles

    Ich besitze unter Anderen Digitalpianos auch ein FP-7, ich mag es sehr.
    Jede Tastatur spielt sich anders. Man bekommt aber auch bei täglich mehreren Stunden Üben absolut keine Probleme mit den Fingern, das ist alles Unsinn.

    mit freundlichen Grüssen Emanuel
     
  5. fairplayer

    fairplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Bodensee - Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.08   #5
    Langsam, langsam, ich hab's FP7 nun fast ein Jahr und immer noch'n geschwollenes Mittelfingerglied.
     
  6. Dextivity

    Dextivity Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.07
    Zuletzt hier:
    22.07.12
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.08   #6
    Ich bin sehr zufrieden mit dem fp7.
    Tastatur und Sound sind sehr zufriedenstellend.

    Die Tasten sind eher leichtgängig. Geschwollene Mittelfinger müssen also andere Ursachen haben...:)
     
  7. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 24.04.08   #7
    Ich glaube nicht, dass fairplayer und ich die einzigen sind die mit der Tastatur Probleme haben. Kommt sicher auch darauf an, was man damit spielen will, wenn man nur irgendwelche akkorde greift ist es sicher was anderes, als wenn man klassische Sachen darauf spielen will. Und das geht beim FP7 definitiv extrem auf die Finger.
     
  8. trolls99

    trolls99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 24.04.08   #8
    Ich habe ein HP203, das eine sehr ähnliche Tastatur hat (allerdings mit Druckpunkt) und spiele jeden Tag 30-60 min. Ich bin sehr zufrieden und meine Finger haben keinerlei Probleme mit der Tastatur.
     
  9. robimarco

    robimarco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 24.04.08   #9
    Also das mit den geschwollenen FIngern halte ich für etwas übertrieben.
    Ich hab auch seit einem Jahr das FP-7 und war auch recht zufrieden mit der Tastatur.
    Jetzt hab ich mir ein akustisches Klavier dazu gekauft und muß natürlich schon gestehen, daß merkbare Unterschieden in den Tastaturen liegen.

    Jetzt - wo ich den echten Vergleich habe - ist mir aufgefallen, daß die Tastatur des PF-7 irgendwie unten, also beim runtedrrücken der Taste, sehr hart aufschlägt. Das ist besonders bei schnellen fortissimo Passagen bemerkbar. Das hat mich und meine Finger bis jetzt eigentlich nicht gestört, aber nachdem ich zu Hause den direkten Vergleich mit dem Klavier habe empfinde ich es manchmal, wenn ich vom echten Klavier auf das FP-7 umsteige als unangenehm.

    Dieser Umstand ist mir aber bei meiner Kaufentscheidung für das FP-7 damals überhaupt nicht aufgefallen und ich habe damals sehr viele verschiedene D-Pianos getestet.

    Zitat von Tripsilein:
    Da muß ich dir recht geben, denn das Hämmern hört man bei mir auch im ganzen (Einfamilien)-Haus
     
  10. goepli

    goepli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Südliches Berliner Umland
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    356
    Erstellt: 24.04.08   #10
    Hallo,

    ich selbst besitze das RD 700 SX und habe nur interssenhalber das FP-7 beim Händler mal angespielt. Ich dachte mir gleich: "Wie sollen die Finger diese Klaviatur auf Dauer ausalten??" Hatte auch das Gefühl, dass die Tasten auf die Fingergelenke "zurückschlagen".
    War allerdings eben nur ein Kurztest.
     
  11. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 24.04.08   #11
    Ich habe das Roland RD 700 GX, was ebenfalls die PHA2 Mechanik hat, allerdings schlägt die Taste nicht so extrem hart auf wie beim FP7. Das ist, wenn ich mich recht erinnere bei den HPs von Roland ähnlich gewesen, daher hinkt der Vergleich etwas.
     
  12. Möppel  1

    Möppel 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.07
    Zuletzt hier:
    24.04.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.08   #12
    Ich habe das FP 7 jetzt seit einem Jahr, benutze es für kleinere Auftritte, zum Üben zu Hause und zum Zusammenspiel mit meinem alten - aber guten - Duysen Flügel. Ich spiele viel und gerne auf dem FP schätze die Variationsmöglichkeiten und die gute Ausrüstung - natürlich es ist kein 700 GX, dafür aber auch 1000 oder so Eier billiger. Die Tastatur finde ich gut, leicht, aber nicht zu leicht und vor allem gut spielbar und m.E. am besten in der Preisklasse und ich habe da wirklich lange rumprobiert. Aber das mag ja auch Geschmackssache sein. Das die Tastatur klappert finde ich nicht störend, die Tastatur vom Flügel klappert auch, wenn die Hämmer die Saiten nicht erreichen. Schon garnicht beschweren sich die Nachbarn, ich glaube manchmal, daß sich einige auf dieses Thema eingenordet haben im Forum, ich halte das letztlich echt nicht für kritikwürdig. Klasse finde ich vor allem den / die Klavierklänge, sowohl - proportional zur Qualität und Größe - die eingebauten Lautsprecher als auch mit externer Verstärkung. Ich spiele Klassik und Jazz, wenig Blues und Boogie, meine Hände sind ok. der Klang auch und ich hab noch Geld für was anderes gehabt - was will ich mehr...
     
  13. Mr.Edison

    Mr.Edison Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.06
    Zuletzt hier:
    30.10.11
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.04.08   #13
    Spiele das Fp-7 nun auch aufgrund mangelnder (akustischer) Alternativen seit nem halben Jahr und kann eigentlich wenig wirklich negatives berichten. Habe viel rumgetestet und mir erschien der "mehrwert" eines oberklassepianos (rd700, mp8...) nicht proportional zur leistung.
    Tastatur find ich richtig gut, habe keine probleme beim umstieg auf ein akustisches, auch wenn der Anschlag in der Tat etwas "hart" ist (merkt man wie erwähnt besonders bei längerem ff spiel), so hatte ich nie ernsthafte Schmerzen oder Gelenkprobleme bei bis zu 4 Stunden spielen. Das Tastenklappern stört mich nur wenn ich die lautsprecher sehr leise drehe, aber sehr leise spielen macht ohnehin keinen spaß ;)

    Der Klang lässt sich schön verändern, das Piano I hat auch den Piano Designer (flügeldeckel, Saitenresonanz, hammergeräusche, usw. lassen sich verändern)... insgesamt für den preis imho ein richtig gutes gerät...

    Wenn du es viel transportieren willst, solltest du aber bedenken, dass das teil nicht wirklich leicht ist. Gefühlte 25kg wiegt es auch ;)
     
  14. RayCharles

    RayCharles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.10
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 29.04.08   #14
    Danke für die Erfahrungsberichte zum FP-7.
    Ich habe heute eine zweite Testrunde absolviert (mit Kopfhöhrer, Beyerdynamik DT 880).
    Hier meine Eindrücke:

    RD700SX (ein -GX war nicht da):
    - Tastatur: Sahne1! Das Ding spielt sich herrlich! Mein Tastatursieger!
    - Klaviersound: Tja, man merkt dass es nicht mehr das jüngste ist. Ich fand die Pianosounds letztlich zu flach. Die Dynamik ist bald zu Ende und es schimmert etwas Künstlichkeit durch. Da fehlen mir die Zutaten, die die Klangsuppe satt und rund machen.
    Für die Bühne dürfte das nicht schlimm sein, denn da kommt es ja nicht soo auf die Feinheiten an. Hier kann das Piano-Erweiterungsboard, das ich aber nicht kenne, evtl. gute Dienste tun.
    - Fazit: Ein feines Instrument mit super Tastatur, das Laune macht. Wäre mein Favorit für die Bühne. Für's reine Klavierspielen gibt's klanglich aber Besseres.

    FP-7:
    - Tastatur: Spielt sich etwas schwerer als die des 700SX, und ist nicht ganz so fein ausbalanciert, aber noch gut spielbar. Das harte Aufschlagen, das mir beim ersten Probespielen noch negativ aufgefallen war, störte mich heute nicht. Bei stummem Spiel war es aber deutlich zu hören. Deswegen ist es wohl nicht das ideale Wohnzimmerinstrument.
    - Klaviersound: Deutlich besser als beim RD700SX. Klingt schon ganz gut.
    - Fazit: Schönes Instrument.

    CP33:
    - Tastatur: Noch eine Ecke schwergängiger als beim FP-7. Da wird außerdem die Hammermechanik noch ordentlich mit Federkraft unterstützt, um die Tasten wieder zurückzuholen, was die Tastenfeeling etwas zäh macht. Nicht so mein Ding. Aber Geschmackssache.
    - Klaviersound: Sehr schön. Gefällt mir insgesamt besser, als bei den Rolands, weil voller und dynamischer. Klingt auch etwas drahtiger, wie man es von Yamaha kennt, aber das passt alles sehr gut zusammen, finde ich.
    - Fazit: Schöner, ausgewogener Pianosound. Leider konnte ich mich mit der Tastatur nicht anfreunden.

    MP-5:
    - Tastatur: Die leichtgängigste im Testfeld, aber mit sehr guter Repetition. Tastatur und Sound harmonieren hervorragend. Aber hier fehlte mir die Balance der Roland Tastaturen.
    - Klaviersound: Super, der hat mich am meisten überzeugt. Vor allem steckt da Dynamik dahinter. Hier passiert auch klanglich richtig was, wenn man zulangt. Toll.
    - Fazit: Absolut gelungener Pianosound mit leichtgängiger Tastatur.

    Fazit vom Fazit: Gebt mir ein RD700SX mit dem Sound des MP-5!!
     
  15. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 29.04.08   #15
    Federkraft? Ohne die Yamaha Tastaturen mechanisch im Detail zu kennen, würde es mich schwer wundern, wenn da Federn verbaut wären.
     
  16. Roon

    Roon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    4.062
    Erstellt: 30.04.08   #16
    dito
    zumindest gibt es in meinem p80 von vor 10 jahren keine federn.
     
  17. RayCharles

    RayCharles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.10
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 30.04.08   #17
    Mit Federn meinte ich: Es fühlte sich so an, als ob ...
    Wahrscheinlich sind keine drin, da habt ihr vielleicht Recht.

    Ich hatte ja selbst mal ein P80. Das habe ich aber nie aufgeschraubt, um nachzusehen.
     
  18. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.262
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    276
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 30.04.08   #18
    Als ich letzten Fraitag beim Händler war, trugen die Bringer ein RD 700GX rein. Feines Ding! Schöne Tastatur, viel Spielkram drin :great: und guter Sound. Vielleicht ist das ja die Antwort für Dich?
     
Die Seite wird geladen...

mapping