Zwei Alesis IO26 miteinander kombinieren?

von BlackFrost, 15.04.08.

  1. BlackFrost

    BlackFrost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Löningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.08   #1
    Guten Tag,
    wir besitzen ein Alesis IO26 und haben überlegt unsere 8 Spuren auf 16 zu erweitern. Kann man dazu ein weiteres Alesis IO26 kaufen und dieses per Firewire mit dem anderen verbinden?
    Sprich Interface 1 in die Firewire Karte,Interface 2 per Firewirekabel an Interface 1 anschließen.
    Wie könnte ich alternativ auf 16 Spuren erweitern?
    Gruß
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 15.04.08   #2
    2 Alesis IO 26 kannst du nicht kaskadieren, aber über ADAT erweitern. Dazu einfach einen 8-Kanal PreAmp mit ADAT Ausgang besorgen und anschließen. Schon verfügt man über 16 Mikrofon-Eingänge.

    Beispiel Gerät: Behringer ADA-8000
     
  3. BlackFrost

    BlackFrost Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Löningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.08   #3
    Ich halte nichts von Behringer,gibt es da auch andere ADAT-Wandler, die eher zu empfehlen sind? So bis 400€,sprich dem Neupreis eines Alesis IO26.
    Soll schon möglichst hochwertig sein. Lieber paar Euro mehr,den Unterschied merkt man oft.
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 15.04.08   #4
    Naja, so schlecht ist das Behringer nicht. ;) Einiger User haben es hier und sind mit der Qualität (für den Preis) absolut zufrieden. Musst du halt wissen.

    Ansonsten fällt mir nur noch ein MOTU 8Pre ein.
     
  5. BlackFrost

    BlackFrost Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Löningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.08   #5
    Ja für den Preis mag die Qualität in Ordnung sein,aber wenn ich für sowas Geld ausgebe,dann will ich wirklich mit dem Klang zufrieden sein. Keine Kompromisse.Entweder es klingt gut oder ebend nur für den Preis gut. ;)
    Ich kenne mich da auch nicht so gut aus,kenne die Dinger ja auch nicht,mag sein,dass man es nicht raushört,aber ich habe irgendwie so meine Zweifel,wenn es da so große Preisunterschiede gibt.
    Aber das MOTU 8 Pre hat ja auch bei der Leistung 5 Sterne.
    Hat denn wer Erfahrungen gemacht in dem Bereich?Gibt es klare klangliche Unterschiede zwischen dem Behringer und dem Motu? Dann lohnt es sich,mehr Geld auszugeben,hehe.
    Danke schonmal für die Hilfe!!
     
  6. BlackFrost

    BlackFrost Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Löningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.08   #6
    Schließt man das MOTU 8 Pre dann per Firewire an?

     
  7. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 15.04.08   #7
    Das ADA8000 leistet wirklich enorm viel für das wenige Geld. Wahnsinnig große Unterschiede sind zu geringfügig teureren Lösungen wohl nicht vorhanden.

    Gute Erfahrungen habe ich aber noch gemacht mit dem schon erwähnten 8pre, dem EP84 mit ADAT-Option und dem M-Audio Octane.

    Keine Kompromisse würde bedeuten: IO26 in die Tonne und Sparbuch plündern ;)
    Was glaubst du denn, wieviel so ein einzelner IO26 Preamp kostet?

    Aber: Der Aufpreis aufs 8pre würde sich meiner Meinung nach schon auszahlen; alleine deshalb, weil du ein 2tes Interface bei der Hand hättest.
    Die Frage ist nur, ob du mit deinen Mics und den räumlichen Gegebenheiten den Unterschied bemerkst?
     
  8. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 15.04.08   #8
    Nein, via ADAT ans IO26.
     
  9. BlackFrost

    BlackFrost Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Löningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.08   #9
    Ja,aber den IO 26 habe ich ja schon ;). Das Ding ist einfach,dass man bei den wirklichen "Billig"-Dingern,oft den Unterschied zu etwas teurer raushört. Da wird halt an allem gespart.
    Vor allem haben wir nun auch etwas mehr Geld in die Mikrofone gesteckt und wollen schon eine ordentliche Qualität.
    Ich denke, es ist klar was gemeinst ist,das Teuereste ist nicht immer das Beste,Qualität kostet aber nunmal ein wenig mehr,meistens.

    Dass Alesis IO klingt mit anständigen Mikros aber schon ziemlich amtlich,finde ich ;).
     
  10. BlackFrost

    BlackFrost Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Löningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.08   #10
    Wir haben an Mikros:
    Audix D6,Audix D2,Sennheiser e906,SM57,2xOpus 88,2xOpus 53,(Großmembran und gutes Gesangsmikro in Planung),diverse andere (schlechtere) Mikros

    Der Raum ist ja nicht unbedingt auf Ewigkeit fest,vielleicht zieht man mit dem Equipment auch mal um.
     
  11. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 15.04.08   #11
    Sorry falls das falsch rübergekommen ist, aber das Statement war nich als Angriff gemeint!
    Es gibt halt genug Leute, die auf der Suche nach den ultimativen Wandlern sind und bei denen die Probleme aber ganz woanders liegen.

    Zusammenfassend: Das ADA8000 wird dem typischen Behringer-Image nicht wirklich gerecht. Es ist für das Geld ein ausgesprochen gutes Gerät. Gut geclockt ist auch der Wandler nicht so schlecht. Für Probenmitschnitte zum Beispiel MEHR als ausreichend.

    Wenn du an eine teurere Lösung denkst, dann ist das 8pre sicher keine schlechte Wahl weil (wie schon erwähnt) ja ein Interface auch mit drin ist - kann man uU ja einmal brauchen.

    Zwischen 8pre und M-Audio Octane würde ich (so das mit dem Interface egal ist) allerdings zugunsten des Octane entscheiden (auch wenn das riesige Netzteil eigentlich ein Grund ist, das Ding nicht zu kaufen :D ).
     
  12. BlackFrost

    BlackFrost Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Löningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.08   #12
    Nene,hab das nicht als Angriff verstanden,hehe.
    Ich muss mal gucken, das 8pre klingt irgendwie interessanter,wahrscheinlich ist es mit dem Behringer auch nur so ein Vorurteil ;).
    Wir wollen halt schon ordentlich damit aufnehmen. Für Vorproduktionen und auf Dauer auch ganze Alben. Sind halt mit 2 Bands dabei son ordentliches Heimstudio aufzubauen. Zum Mischen und Mastern soll das ganze Zeugs weggeben werden,aber jedes Instrument soll halt so sauber und ordentlich wie möglich aufgenommen werden.
    Wir hatten halt damals zuerst son Billigmikro-Schlagzeugset,und haben nun schon recht ordentliche Mikros,wie ich finde. Daher will ich jetzt nicht wieder damit anfangen Billigkrams zu kaufen,weil das Zeug auch noch auf Dauer überzeugen soll. Da will ich jetzt nicht den gleichen Fehler machen, wie mit dem "Billigmikroset".
    Halt lieber paar Euro mehr und länger Spaß dran haben ;).
    Aber genug davon,
    werde mich nochmal genauer mit dem Behringer,8Pre und dem M-Audio Octane befassen.
    Danke für die Hilfe!
     
  13. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 16.04.08   #13
    Das 8pre kann halt, wenn du beide ADAT-Pärchen verwendest, auch 24/96 auf 8 Kanälen.
    Aber das Behringer ist definitiv nix verkehrtes.
    Daß die Wandler vom MotU in der nächsthöheren Spielklasse antreten ist klar.
     
  14. BlackFrost

    BlackFrost Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Löningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.08   #14
    Hab mal eine weitere Frage,auch wenn es hier nicht ganz reinpasst.

    Bringt es eigentlich was,wenn man das Motu oder Alesis noch mit einem Kompressor (z.B. http://www.musik-service.de/sm-pro-audio-oc-8-prx395744132de.aspx) kombiniert? Für die Bassdrum oder Snare beispielsweise. Oder kann man das besser später am PC machen,also am PC per Plugin einen Kompressor draufhauen?
    Es gibt ja noch einige Dinge die man sich in so ein Rack setzen kann,was würdet ihr da noch empfehlen,was wirklich ne gute Anschaffung ist. (Kompressor,EQ,oder was auch immer)
    Oder sollte man das meiste einfach am PC per Plugins einstellen?

    Die meisten Studios haben ja noch mehr in ihrem Rack als Interfaces zum Aufnehmen von mehreren Spuren,hehe.

    ...es ist mir klar,dass es da sicher tausende Komponenten gibt,aber mich würden mal so Standarddinger interessieren...
     
  15. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 18.04.08   #15
    Preis/Leistungsverhältnis ist in der Preisklasse bei Plugins deutlich besser, zusätzlich beraubst du dich nicht der Möglichkeit später noch Änderungen durchzuführen.

    Wenn dir dein Rack zu leer ist, dann kannst du ja z.B. einmal auf einen extra Preamp für Gesang sparen, einen Monitorcontroller kaufen oder einen Kopfhörerverstärker.

    Und wenn das alles zu teuer ist, dann kauf Rackladen und heb dort deine CDs auf damit sie nicht verstauben :D
     
  16. BlackFrost

    BlackFrost Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Löningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.08   #16
    Hehe,alles klar,hab ich mir schon fast so gedacht.

    Evtl. noch son Racktuner oder sowas ;).
     
  17. Biggedy

    Biggedy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Zuletzt hier:
    29.03.14
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.14   #17
    Wie schon beschrieben:


     
  18. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.966
    Zustimmungen:
    4.040
    Kekse:
    34.360
    Erstellt: 30.03.14   #18
    an sich würde man die Sache nach dieser Zeit auf sich beruhen lassen...
    aber da die Aussage leider falsch ist:
    es ist kein Kaskadieren von zwei IO26, sondern eine Systemfunktion von OSX
    (die das Kombinieren beliebiger Interfaces zu einem sogenannten 'aggregated device' erlaubt)

    cheers, Tom
     
Die Seite wird geladen...

mapping