Zwei Ausschnitte

von Odrez, 01.05.06.

  1. Odrez

    Odrez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    9.05.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Kayna (Nähe Zeitz)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.06   #1
    Grüße.
    Ich möchte mit diesem Thread 2 kurze Hörproben meiner derzeitigen
    Werke vorstellen - hoffen wir auf frohes Bewerten.

    Ich persönlich nehme seit Weihnachten letzten Jahres selbst Musik auf,
    bin deswegen auch eher untrainiert in meiner Stimme. Dennoch
    wird es mit jedem Lied besser, ich bin auf dem richtigen Wege.
    Zurzeit werden alle Instrumente nur Elektronisch simuliert,
    da mir eine Band zum aufnehmen der Lieder fehlt. (Eine selbstaufnahme
    aller Instrumente ist eher problematisch, da ein geringfügiger
    Taktbruch fatale Folgen mit sich bringt, welche das gesamte Lied
    zerstören.)

    Das erste Lied nennt sich "Same Thought";
    Der Text spiegelt das große Mitläuferproblem der Menschheit nach,
    wie jeder Dritte krampfhaft versucht, andere Menschen nachzuahmen,
    und somit relativ fanatisch seine eigene Seele verkauft.
    Für eine grammatische Richtigkeit des Englischen Texts kann ich
    nicht garantieren. Ich bin auch bloß ein Zehntklässler, und
    kein Fremdsprachenstudent. Auch wenn ich nächstes Jahr in den
    Leistungskurs Englisch übergehen werde.
    Dass der Text Englisch ist, liegt weder an einer gewollten Coolness
    noch an betrachtung des deutschen Gesangs als schlecht - Ich betrachte
    die Sprachen nur lediglich als Gestaltungsmittel, wodurch jede
    Sprache zu bestimmten Musikstilen passt, und andere widerrum nicht.
    Und ich finde bei meinem Musikstil Englisch angebrachter.

    Die Hörprobe ist in etwa in der Mitte des Songs herausgeschnitten worden,
    weshalb sowohl Einstieg als auch Abschluss fehlen. Auch ein Textverständnis
    ist hier wohl eher verwirrend. Die niedrige Qualität der Hörprobe ist auf
    auf die Downloadfreundlichkeit zurückzuführen. Das gesamte Lied hingegen
    ist etwas zu groß geraten...
    Verzeiht ebenso die Gratishosts...mein Webspace wollte keine mp3's.

    Hörprobe: http://rapidshare.de/files/19347447/Same_Thought.mp3.html
    Gesamter Song: http://www.megaupload.com/?d=ISYGI47C

    Das zweite Lied ist mehr ein Experiment als ein gewollt schönes
    Lied. Es entstand binnen kürzester Zeit, gefiel mir dennoch irgendwie.
    Ich möchte es einfach mal herumreichen, um andere Meinungen zu
    diesem Lied zu erlangen - Einfach aus Interesse.
    Das Lied nennt sich "1000"; Wobei diese Zahl auch einen eher
    persönlicheren Sinn besitzt.
    Der Text gleicht wohl mehr einem Liebeslied, wobei hier nicht
    beabsichtigt wird, dieses Lied der Person zu widmen. - Ein richtiges
    Liebeslied würde sich wohl anders anhören, und vermutlich auch einen
    schöneren Text mit sich bringen.

    Hörprobe: http://rapidshare.de/files/19347573/1000.mp3.html
    Gesamter Song: http://www.megaupload.com/?d=FYGUHB7S

    Frohes Bewerten.

    ~Odrez~
     
  2. Odrez

    Odrez Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    9.05.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Kayna (Nähe Zeitz)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.06   #2
    Ich wäre wirklich über jede Art von Bewertung äußerst erfreut...ôô
    Die Gratishosts sind wie gesagt ein notwendiges Übel, ich kann da nichts ändern.

    ~Odrez~
     
  3. roehrtaig

    roehrtaig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 14.05.06   #3
    tja :screwy: das sind wieder solche tracks, bei denen man nicht weiß, ob ihr schöpfer nun musikalisch ist und dass alles bewusst so macht, wie es klingt, oder ob er nicht anders kann weil er's nicht anders kann. willst wohl so richtung joy division schweben, was?
    :D
    aber den beat von "1000" find ich interessant.
     
  4. Odrez

    Odrez Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    9.05.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Kayna (Nähe Zeitz)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.06   #4
    Darf ich das nun gut oder schlecht auffassen? g Die Lieder schreibe ich bewusst,
    wie sie klingen. Auch wenn ich mich zuweilen viel auf mein Gefühl verlasse.
    Aber dass ich aufgrund Mangelnder Erfahrung ein eingeschränktes Spielfeld
    habe, kann womöglich stimmen. Aber das Spielfeld wird mit jedem Lied
    größer.

    Joy Division...eher nicht. =) Möglicherweise erkennt man parallelen, aber vor
    deiner Frage kannte ich diese Gruppe ja nichtmal. g Ich lasse mich viel von
    Tool inspirieren - auch wenn da wohl weniger parallelen aufzufinden sind,
    da die Instrumente schließlich nur simuliert wurden.
    Ich denke, sobald ich meine Technik soweit ausbaue, dass ich endlich meine
    Gitarre samt Distortion ohne probleme aufnehmen kann, wird das etwas deutlicher.

    Ich danke für den Beitrag. =)

    ~Odrez~
     
Die Seite wird geladen...