Zwei Mono Mixe mit einem Stereo Wireless IEM?

  • Ersteller djmoehre
  • Erstellt am
djmoehre
djmoehre
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.24
Registriert
18.08.22
Beiträge
36
Kekse
0
Ort
Neunkirchen-Seelscheid
Hallo,

wir teilen uns zu zweit ein wirless IEM mit einem Sender und zwei Bodypacks.
Nun kam mir folgende Idee:
Zwei verschiedene Mixe über die beiden Eingänge für rechts und links in den Sender schicken
An den Bodypacks auf Stereo empfang schalten
Einen Adapter bauen, der in den Klinkenausgang des Bodypacks kommt und ein mal nur das rechte und ein mal nur das linke Signal auf beide Kopfhörer verteilt.
Also Quasi ein Klinkenstecker, ein Stück Kabel und eine Klinkenbuchse. In der Buchse werden dann rechts und links gebrückt und im Stecker wirf für einen das rechte Signal angeschlossen und für den anderen das Linke.

Das sollte technisch erst mal funktionieren aber gibt es vielleicht Probleme, wenn ich eine Seite auf beide Ohrhörer schicke oder eine Seite vom Bodypack ohne Last läuft? Wird es dann vielleicht nicht laut genug? Oder ist die Elektronik vom Bodypack nicht so empfindlich?

Danke und Grüße
Martin
 
Ich hoffe, ich erinnere mich jetzt korrekt, denn ich selbst mache kaum etwas mit IEM, aber das könnte sogar ohne Adapterkabel gehen. Bei Sennheiser gibt es mWn den sog. Focus-Mode am Empfänger. Du schickst zwei verschiedene Mixes raus, der eine auf L, der andere auf R. Am Empfänger denn den Focus-Mode wählen und per Balance (?) z.B. den linken Mix anwählen - und den hast Du dann auf beiden Ohren. Der Kollege wählt den anderen Mix und stellt auf den Focus-Mode und hört dann diesen Mix auf beiden Ohren.

Ähnliche Methoden dürfte es bei anderen Herstellern unter anderen Namen geben.
 
Hey, Danke für deine Antwort.

Ich habe das t.bone IEM100. Da geht das leider so nicht. Aber ich kann Balance einstellen und damit schon Mal ganz auf eine Seite. Trotzdem kommt dann erst Mal nur rechts z.b. Sound. Dann käme in meiner Theorie der gebastelte Apadter ins Spiel
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Geht eigentlich ganz gut. Sowohl mit Focus-Mode (so vorhanden) oder eben mit Adapter.

Aber: wenn man einmal in den Genuss eines guten Stereo-Mixes gekommen ist, will man eigentlich nie mehr zurück auf Mono.

Unsere Bassistin und ich (Schlagzeug) teilen uns jetzt wieder einen Stereo-Mix, weil der trotzdem um Längen klarer ist, als jeder Mono-Mix, den wir uns zusammengebastelt haben. Da gehen wir den Kompromiss eines geteilten Mixes gerne ein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Ich habe die zwei Adapter gebastelt und zu Hause getestet. Heute Abend versuche ich das mal im Proberaum
 
Ich hab sowas schon mit der MEI 1000 gemacht.
Einfach adapter mit stecker kanal rechts auf buchse L&R, bzw. Kanal links auf Buchse L&R, die adapterkabel hatte ich zur Besseren Übersicht dann einmal rot und einmal blau gemacht

Grundsätzlich ging das, man halbiert dadurch die Impedanz da ja Links und rechts am Hörerer Parallel geschaltet wird, ob das für den Bodypack ein Problem ist weiß ich nicht, da war keine Mindestimpedanz angegeben.

Generell ist aber ein Stereomix deutlich besser, ich hab focus am Linken ohr und daher dort meine Gitarre dominierend, am rechten ohr dann die Gitarre von meinem anderen Klampfer, den rest dann irgendwo im Stereobild verteilt.
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben