Zwei Signale auf einen Amp

von SonicReducer, 06.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. SonicReducer

    SonicReducer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.09
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.12   #1
    Hallo Leute,

    hab schon die Suchfunktion bemüht aber leider nichts passendes gefunden, ich hoffe ich bin jetzt im richtigen Unterforum gelandet. Mein Plan ist das Gitarren- bzw. Bass Signal zu teilen, die einzelnen Signale durch verschiedene Effekte laufen zu lassen und vor dem Amp wieder zu mischen um alles über einen Verstärker spielen zu können. Die Frage ist nur: wie füge ich beide Sounds wieder zusammen? Sowas wie das hier
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...-PGA-06-Duetto-Nano-Mixer-/art-GIT0017693-000
    wäre ideal, wenn es aber eine besser bzw. günstigere Lösung gäbe würde mich das sehr freuen. Ich habe auch kein Problem mit selber bauen, hat jemand von euch vielleicht einen passenden Schaltplan parat?
    Vielen Dank!
     
  2. Sterling6

    Sterling6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.10
    Zuletzt hier:
    28.02.17
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    380
    Erstellt: 06.03.12   #2
    Möchtest du Bass und Gitarre SIMULTAN über einen Amp laufen lassen oder möchtest du hin und her switchen?
    Ich kann mir vorstellen, dass simultan nicht gut klingen wird!


    Auf jeden Fall würde ich bei sowas lieber nicht auf BILLIG-Geräte zurückgreifen.
    Da bekommst du bei solchen Routings ganz schnell BrummProbleme.
     
  3. grimmels

    grimmels Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    242
    Kekse:
    5.531
    Erstellt: 06.03.12   #3
    ich frage mich gerade was du damit genau machen willst, bzw. wie das dann klingen wird.

    Theoretisch kann man mit deinem verlinkten Gerät wie beschrieben 2 Signale in einen Amp Fahren.

    Wenn du jetzt zuvor dein Gitarrensignal mit einer d.i. Box oder mit einer A/B/Y Box splitest kannst du theoretisch 2 verschiedene Effektwege Fahren und dann mit dem duetto wieder zusammenfügen.

    Aber wie gesagt, wie das klingen wird?
    Kann mir kaum vorstellen, dass wenn du z.b. über einen Weg ein cleanes signal fahren kannst und auf dem anderen ein gezerrters und das zusammen in den Input des Amp fährst, was gescheites raus kommt.
    Das Boss GT-8 hatte die Möglichkeit 2 zu simulieren, zusammen zu mixen und dann mono oder Stereo auszugeben. Aber das ist ja auch ein multi und nicht ein normaler Amp...
     
  4. SonicReducer

    SonicReducer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.09
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.12   #4
    Ich spiele Bass, habe das nur hier eingestellt weil das theoretisch auch mit der Gitarre gehen sollte und ich mir hier mehr Resonanz erhofft habe. Mein Plan sieht so aus:
    Ich besitze den Tech 21 SansAmp Bass Driver DI und möchte den Sound aus dem normalen Output verwenden und zusätzlich mit dem Sound aus dem parallel Output mischen, der noch durch einen Verzerrer und einen Akai Unibass läuft, so dass ich bei ausgeschaltetem Akai nur den Sound aus dem SansAmp habe, beim einschalten des Akai dann beide Sounds parallel, am besten natürlich ohne Schwankungen in der Lautstärke oder Ähnliches. Ich teile das Signal also im SansAmp und da ich nicht immer zwei Verstärker mitnehmen möchte wäre es schön beides über einen Amp laufen lassen zu können.

    P.S.: Falls ich lieber ins Bass Forum hätte schreiben sollen wäre es nett wenn jemand das verschieben könnte. Danke!
     
  5. Klaffi

    Klaffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.11
    Zuletzt hier:
    15.05.18
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    2.147
  6. SonicReducer

    SonicReducer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.09
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.12   #6
    Genau sowas suche ich. Gibts es die Teil auch fertig auf dem Markt? Wenn ja, was ist empfehlenswert? Hab schon Google gefragt, wirklich geholfen hat mir das aber nicht.
     
  7. Rayvshimself

    Rayvshimself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.11
    Zuletzt hier:
    12.02.18
    Beiträge:
    642
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    687
    Erstellt: 06.03.12   #7
    OT: Im Bass Forum würde dir genauso geholfen. Grade der Uni-Bass und die idee von dir ist da schon bekannt und wurde bestimmt auch angesprochen (SuFu hilft nicht immer ;). Außerdem schauen noch ein paar von den Gitarristen ab und zu bem Basseffekt-Forum rein (wie ich z.B.).

    So. Also das ding von Palmer find ich sieht ganz gut aus. Du könntest auch noch ABY switches nutzen. Das selbst zu löten ist auch nicht zu schwer, hatte mal eine anfänger-freundlichere Anleitung zu sowas im Internet gesehn(obwohl der Link von Klaffi schon 1A und machbar ist). Find ich grade leider nicht mehr, falls doch trag ich die Seite nach.
    Wenn möglich würde ich dir aber Empfehlen das 'gepitchte' Akai-Signal in einen seperaten Gitarrenverstärker zu speisen. Denn je nachdem wie viel Gain du für beides verwendest und wie gut dein Amp damit klarkommt, hast du nur matsch. Wenn du jetzt aber niciht allzu viel Gain hast und z.B. einen Glockenklang hast der so Sachen schön differenziert rüberbringt. Dann kannst du es gerne in einen Amp laufen lassen.
     
  8. SonicReducer

    SonicReducer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.09
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.12   #8
  9. Metalmachine69

    Metalmachine69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.09
    Zuletzt hier:
    23.03.18
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    1.686
    Erstellt: 08.03.12   #9
    Ich tippe darauf, dass es schwierig bis unmöglich wird, beim Umschalten zwischen einem und zwei Signalen keinen Lautstärkesprung zu bekommen. Schließlich kommt mit 2 Signalen in etwa doppelt so viel Leistung am Verstärker an, wie bei einem Signal. Um das auszugleichen bräuchtest du einen schaltbaren Mischer, der die Lautstärken anpasst. Sowas habe ich noch nirgendwo zu kaufen gesehen, aber als Selbstbau ist es sicher möglich.
     
  10. Rayvshimself

    Rayvshimself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.11
    Zuletzt hier:
    12.02.18
    Beiträge:
    642
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    687
    Erstellt: 08.03.12   #10
    Man könnte es mit dem Morley ABY Mix versuchen. Damit klappt es auch zwei verschiedene Signale in einen Amp zu speisen. Bei Setups mit zwei Amps hat man aber Brummschleifen (falls du dich entscheiden solltest dir später noch einen anderen Verstärker zuzulegen). Jedoch hatte ich bei Zwei Signale in einen Amp keine Brumm- oder Rauschprobleme.
     
  11. SonicReducer

    SonicReducer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.09
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.12   #11
    Eine Frage noch: Ich spiele mit dem SansAmp normalerweise über den Effects Return direkt in die Endstufe, kann ich für den Sound aus dem Unibass zusätzlich den normalen Input am Amp benutzen und beides gleichzeitig laufen lassen ohne dass der Verstärker Schaden nimmt? Das wäre natürlich die einfachste Lösung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping