Zweite Stimme für ein Lied schreiben!

von Dunja20, 23.11.06.

  1. Dunja20

    Dunja20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    24.11.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.06   #1
    Hallo an alle!

    Ich bin neu hier und ich brauche dringend Eure Hilfe! Ich hoffe Ihr könnt mir helfen!

    Ich muss zu einem Lied eine zweite Stimme dazuschreiben! Allerdings habe ich keine Ahnung wie ich das machen soll! Könntet Ihr mir da vielleicht helfen! Das wäre total lieb von Euch!
     
  2. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 23.11.06   #2
    Eine einfach Möglichkeit ist die zweite Stimme eine Terz höher zu schreiben. Du musst nur drauf achten, dass du leitereigene Trezen verwendest.
     
  3. Dunja20

    Dunja20 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    24.11.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.06   #3
    Was sind denn leitereigene Terzen?

    Das Lied heißt "Wasser ist Leben" und steht in Moll. Muss ich nun die Töne immer von den Akkorden die darüber stehen nehmen? Was mache ich aber wenn bei der ersten Stimme andere Töne vorkommen?
     
  4. daemonica

    daemonica Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    86
    Erstellt: 24.11.06   #4
    Leitereigene Töne sind nur die Töne, welche in der jeweiligen Tonleiter auch vorkommen. Also bei A-Moll keine Vorzeichen, bei e-Moll ein Fis, bei d-Moll ein Bb etc...Du "springst" einfach über einen Ton nach dem Melodieton in der Tonleiter und schon hast du die Terz.

    Dieses Lied kenn ich nicht aber Terzen tönen in der Regel sehr gut, Sechsten (quasi eine Terz runter) wären auch auszuprobieren. Du kannst auch mit Akkordtönen arbeiten, da sind auch Terzen und Septen stark in der Wirkung. Achte auf die Stimmführung! Versuche nicht zu grosse Intervalle zu schreiben und die zweite Stimme sollte für sich alleine auch gut tönen.

    Am einfachsten ist sicher, nach der Terzenregelung vorzugehen und dann einfach: ausprobieren, was gut klingt! Beachte auch bereits vorhandene Threads zum Thema 2-Stimmigkeit.

    Have fun, das tiefe d
     
  5. cheters

    cheters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    24.02.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.06   #5
    Hi,

    um eine zweite Stimme zu schreiben ist es nötig einen Harmonieverlauf wenigstens in Ansätzen zu kennen.
    hast du ein bekanntes Lied, dann kann man sich die Akkorde im Internet besorgen.
    Bei einem eigenen Lied reicht es meist die Tonart zu erkennen und sich für Dur oder Moll
    zu entscheiden. Am Liedende ist eine Kadenz hilfreich. Dabei reicht aber auch ein Dominatakkord ( Dominate zu C ist G, zu Cis ist Gis, zu D ist A, zu Es ist As, zu E ist H usw)
    Wie diese Akkorde aufgebaut ist findest du in Lehrbüchern.
    Oder du nutzt eine Notensoftware, die so was kann. Z. B Octava ( Download http://www.obtiv.de ).
    Hier würdest du deine Melodie eingeben. Danach kannst dort du die Tonart analysieren lassen oder Akkorde einfach eingeben. Wenn du dann mit dem Grafikkeybord die zweite
    Stimme eingibst, zeigt dir Octava, welche Töne harmonisch passen würden. Von diesen Tönen nimmst du welche, die mindestens eine Terz (auf der Tastatur zwei Tasten weiter)
    entfernt sind. Dann nimmst du immer den nächsten, der aber möglichst kleine Sprünge macht. Du kannst die Tasten auf dem Keyboard zählen. gut sind die Abstände 0 (Prime), 1 (sekunde) , 2 ( Terz) zum nächsten Ton. Wenn du doch mal springen musst, dann nimm den Abstand 5 ( kl o. gr. Sexte ). Und nicht vergessen immer nur die grün gefärbten Tasten auf dem Mausklavier zählen. Danach kannst du dir alles Anhören und wo es nicht klingt einfach verändern.

    Viel Spass beim selber Komponieren!
     
Die Seite wird geladen...