Bass-Reviews, Vergleiche und Tests

Reviews und Testberichte von Mitgliedern aus dem Musiker-Board zum Thema Bass, Bassgitarren, Bassverstärkern und Bassboxen, kurzum zu allen Instrumenten und Geräten, die für Bassisten interessant sind, könnt ihr hier finden und sortieren. Im Untermenü lassen sich die gezeigten Reviews auf den gewünschten Bass-Typ oder auf ein Zubehör beschränken. Gerne könnt ihr auch alte und Reviews in die Datenbank hochladen.
Player P-Bass Ebony BLK Ltd
Der Bass dürfte optisch viele ansprechen, die entweder auf eher dezente Instrumente stehen oder ganz klischeehaft eher im Bereich von Rock und Metal zuhause sind. Der Ton klingt ziemlich typisch nach Preci. Wäre der Fender Player P-Bass Ebony BLK Ltd ohne oder nur mit 1-2 winzigen Fehlern ausgeliefert worden, so würde ich gerne drüber hinweg sehen und den schmucken schwarzen Viersaiter behalten, aber durch die unglaubliche Häufung größerer und kleinerer Fehler, geht er leider in die Retoure.
  • GuitarDemon888
Aufrufe
806
B9 Organ Machine
Das B9 soll gerade für Gitarre und Bass in klein(st)er Besetzung eine wirklich interessante Erweiterung des Sounds anbieten. Wenn niemand in der Band ist, der gerade die Hände frei hat um ein Keyboard zu bedienen, kann zumindest mal über dieses Effektgerät von Electro Harmonix nachgedacht werden. Generell ist das B9 nicht ganz so einfach, man muss sich auf das Effektgerät einlassen und sein Spiel darauf anpassen -a lsobeim Spielen mehr an das Orgelspiel denken, weniger an Gitarre oder Bass
  • Talentfrei
Aufrufe
428
ID Core Beam (Bass) mit Beispielen
Wer ein kleines Gerät zum Üben oder Jammen sucht, welches Gitarre und Bass und dazu auch nochmal ordentlich eine kleine Zimmerparty beschallen kann, der wird hier fündig werden, insofern er kein anderes Gerät besitzt, welches die genannten Features birgt. Abgesehen von all dem empfand ich aber auch den Preis von momentan (Oktober 2021) 250€ als zu teuer, wenn man die bekannten Fehler und einige veraltete Features bedenkt. Blackstar hätte oder könnte an diesen Stellen gerne ein Update spendieren.
  • GuitarDemon888
Aufrufe
741
(Musicarea) Bass Gigbag
Die Oberfläche ist lt Hersteller wasserabweisend, die Reisverschlüsse machen ebenso einen hervorragenden Eindruck. Ich hab das Gefühl bei diesem Gigbag, dass der Bass sicher und gut darin aufgehoben ist. In zweiter Linie besticht das Gigbag für mich durch den Tragekomfort, entweder mit den Schultergurten oder aber mit dem gepolstertem Handgriff, daher meine Empfehlung für dieses schöne Gigbag
  • exoslime
Aufrufe
536
Studiobass 100 Combo (Ende 70er bis Anfang 80er)
...ein sehr guter Amp, der aufgrund seiner Features auch heute noch über die essentiellen Funktionen eine Bassverstärkers für den anspruchsvollen Live-Einsatz verfügt. Klarerweise muss man bei einem Vintage Amp auf Errungenschaften der digitalen Ära verzichten. Soundtechnisch kommt der Combo aufgrund seines Speakers im Bereich der Höhen an seine Grenzen und versprüht damit einen klassischen Vintage Charme, was sich bei Bedarf durch Zuschalten eines externen Speakers gut kompensieren lässt
  • relact
Aufrufe
1K
BC 40 Übungs-Kombo-Amp
Für nur 149,-€ bekommt man einen brauchbaren Übungs-Amp, der mit einem Hochtöner auch wirklich als solcher benutzt werden kann. Der Klang und die Lautstärke gehen absolut in Ordnung. Das gilt soweit auch für die Verarbeitung. Etwas Dämmwolle könnte noch helfen. Die viel zu helle blaue LED und der auf der Rückseite zu findende Hauptschalter sind nicht so dolle. Der Kopfhörerausgang ist okay, hätte aber besser in 6,3mm ausgeführt werden können
  • LordB
Aufrufe
755
HB-8 -> achtsaitiger E-Bass
Das wirklich Interessante am Klang dieses Instruments sind ja die Chorsaiten. Ein einem einfachen Satz ausgedrückt klingt es etwa so, als würde ein Bass und eine Gitarre unisono spielen. Surprise, surprise! Nur eben ohne spontane Soli des Gitarristen. Und in Time. Besonders verzerrt macht das dann richtig Spaß. Zum fetten Basston gesellt sich ein durchsetzungsfähiges “Rrring”. Das ist dann schon eine ziemliche Wand, die der Gerät ohne zu schwitzen produzieren kann
  • GothicLars
Aufrufe
819
Stainless Steel Piccolo Bass Saiten 17 - 25 - 35 - 45
Wer schon immer mal Solobass spielen wollte, im Frequenzbereich der Gitarristen wildern und/oder sich für Effekt Experimente andere Saiten wünscht und sich an der rauen Oberfläche nicht stört sollte die Warwicks auf jeden Fall mal ausprobieren. Und mit dem grundsätzlichen Klang von Steels klar kommt, hat in diesem Fall auch gleich noch einen Satz Saiten für den normalen Bass
  • Talentfrei
Aufrufe
729
94' Chaparral Bass („Slammer Series“)
Der Bass ist hervorragend verarbeitet und geformt wie ein einziger Handschmeichler...Der Sound des Hamer Chaparral ist PJ-mäßig sehr vielseitig. Trotz des fragilen Halses weist das Instrument ein sehr gutes Sustain auf. Der „reverse“ montierte Split Coil Humbucker ist wunderbar kernig, hölzern, warm und rund im Klang. Der im Vergleich zum Jazz-Bass recht hoch montierte Single Coil an der Brücke ist das genaue Gegenteil: direkt, obertonreich und leider auch recht rauschig
  • Flex Bass
Aufrufe
916
D-Roc Standard Multiscale 4-Saiter E-Bass
Der Bass bringt trotz der enormen Grösse nur 3430gramm auf die Waage und hängt daher sehr angenehm und ausbalanziert auf den Schultern. Die Saitenlage ist extrem niedrig und der Bass war perfekt gestimmt trotz Transportwegs, was für die verwendeten Hölzer und deren Qualität spricht. Ein absolut genialer Bass der mir eine Riesenfreude bereitet, und mMn nach modernen in Rock und Metal ein perfekt passendes Klangbild abliefert. Der Bass fühlt sich komplett extrem hochwertig und...
  • exoslime
Aufrufe
1K
[Review] Marcus Miller Sire P5
Warum einen pinoroten Preci kaufen, wenn man schon einen besitzt?:

Ganz einfach, aus Neugierde!
Die Farbe lacht mich immer noch an und da wollte ich es nochmal wissen:
Schafft es Mr. Miller, einen passiven Preci zu basteln, der fender-like klingt und noch cool aussiehst?
  • Schbassdi
Aufrufe
1K
Soundgear Bass SR600E-CTF
Ein überaus gelungenes Instrument, das sich so komfortabel bespielen lässt, wie es nur möglich ist und einen durchaus flexiblen aber auch recht noblen Klang mitbringt der kaum Wünsche offen lassen wird. Eigentlich ein perfekter Bass den man uneingeschränkt empfehlen kann und das sich er nicht nur für ambitionierte Anfänger sondern auch für anspruchsvolle Musiker, die DAS Instrument suchen. Kleinste Mängel in der Verarbeitung sollten hier kein Kriterium sein, das sie kaum zu bemerken sind
  • Rubbl
Aufrufe
1K
Valuestrings Saiten für E-Bass Light
Ich bin positiv überrascht von der Qualität der Saiten, sie gefallen mir sowohl haptisch als auch Klanglich sehr gut. Nach nun 3 Wochen, sehen die Saiten optisch zwar noch sehr schön aus, aber ich merke klanglich schon einen Unterschied, die schöne Transparenz und Brillianz ist etwas abgesoftet und die Saiten klingen dadurch eine Spur runder, auf alle Fälle noch gut spielbar und sehr brauchbar, vermisse aber schon ein wenig den Modernen „Clank“ im Sound.
  • exoslime
Aufrufe
3K
Basstop MB 450 H ("Alteisen")
Der Marshall hat zwar schon so seinen Grundsound, bietet aber trotzdem eine ordentliche Bandbreite. Er lässt sich mit den unterschiedlichsten Bässen bespielen und kann wirklich problemlos von Jazz bis Metal eingesetzt werden. Wer also das Gewicht nicht scheut, findet hier durchaus einen Poweramp mit vielen Möglichkeiten für einen günstigen Kurs.
  • Talentfrei
Aufrufe
909
Loop Station RC-1
Soundverlust habe ich keinen feststellen können, sowohl der Bypass als auch die Aufnahmen sind für meine Ohren einwandfrei. Die Bedienung ist eigentlich recht simpel. Tolle Kiste, bringt aber nur etwas, wenn man auch einen Looper sinnvoll einsetzen kann, dann macht das Teil aber dafür richtig Spass
  • Talentfrei
Aufrufe
1K
BH250
Mit einem “Charakter-Amp” haben wir es hier nicht unbedingt zu tun, aber mit einem durchaus soliden. Der Sound ist kräftig und artikuliert, an keiner Stelle dreckig oder mulmig. Ich würde sagen, irgendwie “modern neutral”, bietet also eine gute Grundlage um ihn mit Effekten zu formen, wenn man mag. Ansonsten gibt er den Bass recht unverfälscht wieder. Schon krass, was man heute für 200,- € bekommt und wie klein und leicht das alles geht.
  • GothicLars
Aufrufe
1K
T-40 Bass
Der Peavey T-40 ist, trotz seines Gewichtes, ein echter Player. Gebaut um einen Atomkrieg zu überstehen und mit einem weiten Soundspektrum, immer mit einem besonderen Charakter. Der knallige und brillante Sound wurde von Big Black im Post Punk Hit, “Kerosine”, verewigt.
Ich liebe auch all diese Details die diesen Bass so einzigartig und interessant machen.
  • GothicLars
Aufrufe
2K
- Terra-Nova Module Bass Preamp-DI-Box
Preamp und DI-Box für das Spielen direkt ins Pult und dann in InEars, das war das Lastenheft von Cello und Bass für seine Neuanschaffung. Mit dem EDEN Terra Nova Modul hat er bekommen, was er sucht und beschreibt hier, was ihm an der Tretmine gefällt und was nicht.
  • cello und bass
Aufrufe
2K
- HyDrive HD112 Bass Box
Schnell die Box gepackt und damit zur Probe oder zum Gig und all das ohne Rückenschmerzen. Die Kleine ist für jede Situation geeignet und ein praktisches Arbeitstier. Sie ist allerdings keine Box, die charaktervoll den Sound formt und Hosenbeine flattern lässt. Das überlassen wir lieber den Großen
  • GothicLars
Aufrufe
1K
Roxy B5 OPN
Ich war mit meinem Viersaiter (FGN J-Standard Mighty Jazz Dark Evolution) vollauf zufrieden und das bin ich auch immer noch ... nach einigen Tagen reifte in mir der Entschluss, dass ich gerne einmal einen Human Base Roxy B5 testen würde.
  • GuitarDemon888
Aufrufe
2K

Reviews durchsuchen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben