Willkommen im Musiker-Board


Das größte Forum für Musiker in Europa mit über 250.000 Usern, 530.000 Themen und 8,5 Millionen Beiträgen. Hier findest Du alles zum Thema Musikmachen, Equipment, Band-Alltag und auch alles andere, was Musiker sonst noch so bewegt. Um die Netiquette zu wahren und ein angenehmes Miteinander zu garantieren, wird das Musiker-Board von ehrenamtlichen Moderatoren betreut. Sie helfen Dir auch, wenn Du mal nicht weiter weißt. Alles andere findest Du in unseren Board-Regeln.
Hinweis: Um das Musiker-Board optimal nutzen und selbst zu posten können, solltest Du Dich registrieren. Keine Angst, es tut nicht weh und geht ganz schnell.

  1. parcels.jpg

    User Erfahrungen mit UPS, DHL, GLS und Co.


    Sofern wir nicht direkt im Geschäft vor Ort kaufen, hält unser Gear Acquisition Syndrome die Paketdienstleister am Laufen. Und natürlich wollen wir, dass beim Transport nix schief geht. Was können wir selbst - durch entsprechende Verpackung - dazu beitragen, was tun, wenn es mal schief gegangen ist? Aus den vielen Kommentaren zeichnet sich zumindest kein einheitliches Bild, welcher Dienstleister nun der "Go To" Service ist. Zu unterschiedlich sind die Erfahrungen in verschiedenen Regionen. Zeigt uns, dass da auch nur Menschen am Werk sind. Wie beim Gig - mal ist die Musik berauschend gut, mal zumindest gewöhnungsbedürftig.
    Jetzt lesen
     
  2. X-Air.jpg

    Userthread: Behringer X Air und Midas MR


    Bei Mischpulten hat Behringer mit dem X32 den Markt neu definiert. Digitales Mischen für alle. Natürlich wurden in der Folge Derivate des Originals auf immer mehr Zielgruppen zugeschnitten. Einer dieser Derivate ist das Behringer X Air - auch Midas MR. Da die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass ein Problem im Userthread bereits besprochen und gelöst ist, würden wir jedem Neueinsteiger in die X Air und Midas MR Welt den Abstecher in den Thread ans Herz legen.
    Jetzt lesen
     
  3. prophet_5.jpg

    Sequential Prophet 5 & 10 are back in town


    Analoges Equipment feiert durch Neuauflagen einen zweiten Frühling. Dabei stellen sich für den Hersteller zwangsläufig zwei Fragen: 1) Kopieren wir uns selbst, oder nutzen wir auch verbesserte Bauteile und modernes Layout? 2) Machen wir es selbst, oder warten wir auf die Interpretation von Behringer und Co.? Dave Smith von Sequential hat es lieber selbst gemacht. Prophet 5 & 10 sind in Richtung "Vintage Spirit" entwickelt. Die ersten Sound Samples lassen deutlich den ihnen innewohnenden Funk durchblicken. "SlapBummPop" als Threadstarter sieht die Prophet eher bei Tastenvirtuosen als bei Klangtüftlern.
    Jetzt lesen
     
  4. Mackie_EM_USB_16.jpg

    REVIEW: das Mackie EM-USB Mikrofon


    Direkt am heimischen Schreibtisch mal schnell ein paar Vocals oder die Akustikgitarre aufnehmen sowie die Kollegen beim ZOOM Meeting mit perfektem Ton beeindrucken. Eine der Möglichkeiten zu punkten, wird von "hack_meck" im Review besprochen. Das Mackie besitzt ein eingebautes Interface, welches es direkt per USB an den Rechner anbindet. Weitere Bausteine sind nicht erforderlich. Grundsätzlich ein Markt, der derzeit mächtig Fahrt aufnimmt. So haben auch Apogee, Lewitt, Rode und Co. eine Variante im Angebot. Easy does!
    Jetzt lesen
     
  5. Bellow Shake.jpg

    Bellowshake Quadruple


    "Bernnt" muss seine ursprüngliche Aussage - "Interessanterweise ist das Stück gar nicht so schwer, wie es beim ersten mal aussieht" - korrigieren. Jedes Instrument hat eine eigene Technik, über Töne eine "schwebende Schwingung" zu legen. Es macht den Ton organisch und bringt Leben in die Stimme des Instrumentes. An der Gitarre vergleichbar mit einem HammerOn - PullOff, ist am Akkordeon der Bellowshake das Mittel der Wahl. Die tatsächliche Ausführung wird bestimmt durch die körperlichen Möglichkeiten des Spielers, denn neben der Technik ist Koordination und Muskelkraft erforderlich. Worum es geht, ist gleich in Beitrag #1 im Video zu sehen, welches von unserem HCA "Klangbutter" bereitgestellt wurde.
    Jetzt lesen
     
  6. Lewitt_Game_2.jpg

    Erinnerungsservice - Spielende Lewitt Polar Pattern Game naht


    Ein Sonntag im Herbst, genau der richtige Zeitpunkt um ein wenig zu Knobeln. Die schlechte Nachricht: "Im Polar Pattern Spiel haben wir euch eine "harte Nuss" serviert. Es ist also etwas Arbeit um sich reinzudenken und dann das Spiel erfolgreich zu lösen. Alle benötigten Werkzeuge und Tipps sind aber im Thread hinterlegt. Die gute Nachricht: "Der aktuelle Topf mit richtigen Lösungen ist noch überschaubar. Jede richtige Lösung hat also eine wirklich überproportional hohe Gewinnchance". Also RAN ans Spiel - es endet am 23.10. um 23:59 Serverzeit.
    Jetzt lesen
     
  7. Zither.jpg

    Dachbodenfund einer Konzertzither


    Diese Konzertzither hat 30-40 Jahre im Koffer auf dem Dachboden gelegen, bevor "rosali9502" sie von ihrer Mutter geschenkt bekam. Natürlich bestand der Wunsch, das Instrument in einen spielbereiten Zustand zu versetzen. Immerhin ist es - für seine 100 Jahre - in einem recht guten Zustand. Basierend auf der Dicke der Saiten wurde gleich am Anfang eine "Münchner Stimmung" diagnostiziert. Es gab aber auch Tipps zu Instrumentenbauern, die bei der nötigen Restaurierung helfen können. Das hat sich übrigens gelohnt, wie man im Beitrag #24 sehen kann. Mittlerweile hat "rosali9502" angefangen, das Spiel auf der Zither zu erlernen. Der Kreis schließt sich.
    Jetzt lesen
     
  8. Bass_Roehre.jpg

    Röhrenpower für den Bass


    Es gibt sie noch, die mit Röhren angetriebenen Bass Verstärker. "Gimmelgrumm" erscheinen in 1000W Class D Zeiten die 100W der Röhre als zu mager. Ein Trugschluss! Watt ist nicht Lautstärke. Und Lautstärke sagt nichts darüber aus, ob man gehört wird. Der Wirkungsgrad und die Membranfläche sind wichtige Faktoren für die Lautstärke. Ein sinnvolles EQ Setting am Verstärker sorgt dafür, dass man sauber im Mix gehört wird. Röhre oder Class D ist an der Stelle also eher eine Frage des eigenen (Sound)-Geschmacks, sofern einem nicht der Rücken keine Wahl lässt.
    Jetzt lesen
     
  9. proberaum.jpg

    Proberaum - Größe und Ausstattung


    "nickatall" hat viel Platz auf seinem Bauernhof und will für sich und andere Musiker einige Proberäume bauen. Aber wie viele Quadratmeter sollen es sein? Welche (Grund-)Ausstattung ist - neben einem gut gefüllten Kühlschrank - gewünscht? Natürlich gibt es ganz unterschiedliche Anforderungsprofile, aber auch gemeinsame Nenner. So ist ein analoges Pult, ohne die Möglichkeit ein Preset abrufen zu können, bei mehreren Nutzern eher ein Zeitfresser. Und natürlich sollte der Raum nicht nur funktionieren, man sollte sich auch drin wohlfühlen - ich sage nur: "Lavalampe".
    Jetzt lesen
     
  10. tape_deck.jpg

    Nostalgie trifft Moderne - mp3 auf Kassette spielen


    Die eigentliche Aufgabe ist recht schnell gelöst, sofern man das richtige Kabel im Bestand hat. Allerdings hat die Fragestellung einige User dazu bewogen, mal ihre alten Kassetten aus der Schublade zu ziehen und ein wenig in Nostalgie Klängen zu schwelgen. Dabei schneidet die Kassette gar nicht mal schlecht ab. Zumindest hört man die Eigenschaften des Plattenspielers oder der UKW Quelle immer noch recht deutlich. Und mit ein wenig EQ wird es sogar zum analogen Klanggenuss.
    Jetzt lesen
     
  11. schecter.jpg

    Schecter Guitar Research - Factory Tour


    Dave Schecter war treibende Kraft der "California Guitar Story - Part II". Er hat 1976 mit Ersatzteilen für die damals schwächelnden Fender Gitarren begonnen und später dann eigene Gitarren gebaut. Die moderne Form und die Bestückung mit moderner Hardware war der Startpunkt zu allen Gitarren, die wir heute als "an die Fender Strat angelehnt" wahrnehmen. Im Thread von "hack_meck" findet man einen Streifzug durch die Geschichte, gefolgt von einem Streifzug durch den aktuellen Custom Shop.
    Jetzt lesen
     
  12. MashUp.jpg

    MashUp - Gitarren Themen quer durch den Gemüsegarten


    Für den kleinen Gedankenaustausch zwischendurch. Der Thread lebt von kurzen Dialogen und Erfahrungen - und er dreht sich auch mal schnell weiter zum nächsten Thema. Dreh- und Angelpunkt sind dabei Themen mit Gitarrenbezug. Plektren, Amps, Effekte, Kabel, Saiten und natürlich auch Gitarren. 2012 von "Amnesic Aphasia" gestartet, gibt es 52000 Beiträge später immer noch genug Grund für einen Plausch. Gut das Gitarrenthemen nie auszugehen scheinen.
    Jetzt lesen
     
  13. point_Source.jpg

    Point Source Audio - Miniatur Mikrofone


    Point Source Audio entwickelt in den USA und lässt in Taiwan verschiedene kleine Mikrofone bauen, die sich "Wil_Riker" etwas genauer angeschaut hat. Aus der Produktbezeichnung kann man entnehmen, zu welchen Anbietern von Funkstrecken sie kompatible Stecker besitzen. Das abgebildete ist die 8er Variante und wiegt nur 8 g. Es kann dank der Farbwahl sehr unauffällig am Kopf getragen werden. Die Mikrofone sollen primär zur Sprachübermittlung verwendet werden. Die Kugel-Richtcharakteristik fängt Sprache sehr natürlich ein, und die Kapsel ist mit 116 dB Max SPL recht pegelfest. Alles Weitere im ausführlichen Review.
    Jetzt lesen
     
  14. jimi-hendrix.jpg

    50. Todestag von Jimi Hendrix


    James Marshall "Jimi" Hendrix ist am 18.09.1970 gestorben. Mit seiner Art Gitarre zu spielen, hat er aber eine ganze Generation Gitarristen geprägt, die seiner Innovationskraft nacheifern. Viele Informationen zu ihm, seiner Musik und seinem Leben sind im Jimi Hendrix Thread nachzulesen. Der Thread ist außerdem voll von Video-Fundstellen, das Musikerlebnis kommt also nicht zu kurz. Und da Jimi mit seiner Musik Emotionen freisetzen konnte, beschreiben auch viele User, welche Momente und Songs sie "angefixt" haben.
    Jetzt lesen
     
  15. lego.jpg

    Bastelstunde - Im LEGO Rausch


    Viele User im Musiker-Board sind mit 40+ zurück zur Musik gekommen. Das Hobby der Jugend musste pausieren, während Job und Familie im Vordergrund standen. LEGO fällt in eine ähnliche Kategorie - und zwar gleich doppelt. G.A.S. - Gear Acquisition Syndrome - ist zumindest bei "Peter55" ständiger Begleiter. Neben dem hier gezeigten Flügel hat er noch mehrere Großprojekte am Start. Fertig ist der LIEBHERR Bagger. Noch im Bau, kurz vor der Vollendung, der "Millennium Falcon".
    Jetzt lesen
     
  16. Monitore.jpg

    Monitore im Selbstbau


    "Rockopa" betreibt Resteverwertung und baut sich Monitore angelehnt an die Optik der "the box pro Mon 12" Serie, die bereits im Fuhrpark vorhanden ist. Birkenmultiplex, Lautsprecher und diverse Hörner waren noch im Fundus vorhanden. Natürlich zwingen ihm die vorhandenen Teile auch einen Kompromiss ab, der sich aber durch geschickte Verteilung der Frequenzen beheben lässt. Auch das geänderte Volumen lässt sich durch homöopathische Dosen von Akustik Vlies kompensieren und es ergibt sich eine Messkurve in WIN ISD, die nur zwischen 30 und 100Hz - also dem Bereich, der bei Monitoren in Mikrofonnähe eh am Pult eingebremst wird - eine Abweichung zur Ideallinie. Wie es "oben rum" (Horn) weiter geht, kann man im Thread nachverfolgen.
    Jetzt lesen
     
  17. Keytar.jpg

    Alesis Vortex Wireless 2 auf der Bühne?


    Mal die "Burg" verlassen und sich an die Front begeben. "ski_seppi" benötigt bei einigen Songs nur eine Hand zum Spielen. Daher reicht ihm auch eine kleinere Klaviatur. Um die Show aufzulockern, will er diese Songs - per Midi-Funkstrecke - vom vorderen Bühnenrand spielen. Mit dem Alesis Vortex Wireless 2 steht dafür eine Midi Keytar zur Verfügung. Was zur Anbindung nötig war und wie sich das System schlägt, findet man in dem von mehreren Usern befeuerten Erfahrungsaustausch.
    Jetzt lesen
     
  18. Harp Blaster.jpg

    sE/Hohner Harp Blaster HB52 Mikrofon


    Vorstellung und Review des sE/Hohner Harp Blaster Mikrofon. Das Mikrofon und der durch die Hand geformte und in seinem Volumen veränderliche Schallraum, tragen zum typischen Ton der Blues Harp bei. Das Harp Blaster 52 ist etwas schlanker und besitzt eine geniale Gain Regelung. In Verbindung mit dem typischen Frequenzgang früher Telefone, der zum ähnlich beschnittenen Frequenzgang klassischer Röhrenverstärker passt, ergibt sich der uns vertraute klassische Blues Harp Ton. "Sunny Land" und "hack_meck" haben sich der Sache, in Ton und Bild, angenommen.
    Jetzt lesen
     
  19. Tabelle belgisches System 3+3.jpg

    Akkordeon - 3+3 System


    "120" musste bei seiner Suche feststellen, dass Informationen zum 3+3 System rar sind. Oft auch als "belgisches System" bezeichnet, liegt die Vermutung nah, dass es aus Belgien (August de Waele) stammt. Verwendet wird es aber eher im französischen Sprachraum Belgiens und den angrenzenden Departements in Nordfrankreich. In jedem Fall ist dieses System aber ein Außenseiter, obwohl es auch heute noch benutzt wird. Und sehr schöne Instrumente mit 3+3 gibt es auch noch, z.B. von Scandalli, Organola und Crucianelli.
    Jetzt lesen
     
  20. LEWITT_Game.jpg

    LEWITT Polar Pattern Gewinnspiel


    LEWITT hat mit dem LCT 441 FLEX ein Mikrofon am Start, welches sich durch die Bauweise mit 2 unabhängigen Membranen auf alle gängigen Polar Pattern - Richtcharakteristiken - umschalten lässt. Basierend auf dieser Eigenschaft haben wir in Zusammenarbeit mit LEWITT, ein sehr interessantes und in jedem Fall lehrreiches Gewinnspiel aufgelegt. Gewinnen könnt ihr also im doppelten Sinne. Praktisches Wissen und mit ein wenig Glück ein LEWITT LCT 441 FLEX als Basis für das vorhandene oder entstehende Studio.
    Jetzt lesen