01v96 über ADAT recorden

von mexikomanni, 07.05.08.

  1. mexikomanni

    mexikomanni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.06
    Zuletzt hier:
    18.10.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.08   #1
    Hallo,

    ich bin gerade in der Planung meine Aufnahmemöglichkeit auf komplett digital umzurüsten, da ich damit doch variabler bin heißt zwischen Aufnehmen und Live schnell und ohne viel Umbau wechseln kann und durch total Recall sowieso alles besser wird ;)

    Hatte mir den 01v96 von Yamaha, mit zugehöriger AD16 (16 Adat in/out) und M-Audio ProFire Lightbridge (32 Kanal Adat in/out) ausgesucht.

    Meine Frage bezieht sich nun auf das 01v und die direkt Output Funktion.
    Mein Plan war das die Signale folgenden Lauf nehmen:
    Zum Aufnahmen (max 12 kanäle, mehr packt mein Logic nicht und mehr brauch ich auch (erstmal) nicht ;) ) :
    Mikros - 01v ch. 1-12 - Adat der AD MY16 Karten Out - Maudio firewire soundkarte - Rechner

    und zum Mischen:
    M-audio Firewire Karte 24 ch. out - 3 Adat Ins vom 01v und dann übers 01v mischen.

    Wie sieht das aus, kann ich beim Aufnahmen die Inputs auf die Adat Karte lenken + zusätzlich noch auf den Main Out und die Auxwege?? Also kann man jeden Input frei auf jeden Output definieren?
    Funktionieren denn alle 3 Adat Karten gleichzeitig oder geht nur die Slot Karte oder die interne?

    Danke schon einmal und Grüße!

    Malte
     
  2. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 08.05.08   #2
    also prinzipiell ein guter plan ;)

    ist schon ne weile her, dass ich das letzte mal ein 01v in den fingern hatte, aber ich glaube mich daran zu erinnern dass das so war:
    ja,du kannst im routing menü wirklich jeden input auf jeden output schicken, sei es ein adat-slot, omni out oder was auch immer. ich weiss nicht mehr wieviele busse das 01v hat (beim 02r sinds 8, also schätz ich mal werdens nicht mehr sein beim kleinen bruder). so bekommst du schon mal ein paar kanäle schulbuchmäßig über die busse aufs band. jeden channel kannst du ausserdem noch auf einen DirectOut routen und den dann in der internen patchbay den adats zuweisen. somit kannst du theoretisch gesehen die vollen 16 adat-kanäle aufnehmen. da du ja nur eine karte hast kannst halt nicht hinterband hören, sondern muss wie du schon richtig erkannt hast zusätzlich noch auf die stereosumme routen (was aber auch kein problem ist).
    mischen funktioniert genauso. 16 spuren sind zwar verdammt wenig für nen mix, aber da kannst ja teilweise in logic vormischen und dann dir beispielsweise das schlagzeug fertig gemischt in stereo ins pult zurück holen. dann sparst du dir schon mal einen haufen pult-channels.

    soweit ich mich erinnere werden allerdings die ganzen patching sachen nicht im szenenspeicher mit abgelegt, sondern haben einen eigenen speicher. das ist halt insofern blöd, weil du dir deine adat kanäle jedes mal neu patchen musst wenn du von recording auf mixdown wechselst. das dauert nämlich ätzend lange mit den cursortasten und dem jogwheel. aber man kann ja nicht alles haben ;)

    vielleicht wärs aber auch ne überlegung wert ob du das pult nicht auch noch über usb/hui mit deinem computer verbindest, dann kannst du es als DAW controller verwenden. macht genau so spass. ich habs damals eben so gemacht: per hui in der DAW auf 16 channels runter gemischt, die über adat in pult geholt und dann nur noch summenkompressionen, und hall im pult gemacht. das macht spass so.

    deine zweite frage kann ich dir leider nicht beantworten. da müsste ich raten und die wahrscheinlichkeit wäre zu hoch, dass ich dir nen blödsinn erzähle.
     
Die Seite wird geladen...

mapping