1. cd ---wie habt ihr eure cd`s gestaltet?

von codyallen, 14.10.06.

  1. codyallen

    codyallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.06   #1
    ich mache mir gerade gedanken darüber , was alles in die cd hülle soll an informationen.
    es ist unsere 1. cd welche zu bewerbungszwecken und zum kleinen verkauf bei gigs verwendet wird.

    gibt man einer solchen cd auch einen titel (ausser bandnamen) oder ist das "affig" ?

    einer aus unserer band möchte auch noch das jeder gruß worte und so loslässt , was ich selber immer blöd finde .
    texte ?
    bandfoto?

    mich würde mal interessieren wie ihr das so gemacht habt.

    hat bei euch auch einer das ganze in die hand genommen?
    mir fällt grad auf das ich die ganzen sachen immer ausarbeite und jeder der anderen sagt immer was er anders möchte,jeder hat andere meinungen , aber arbeitet keine vorlage aus.
     
  2. jake68

    jake68 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    17.03.09
    Beiträge:
    6
    Ort:
    witten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.06   #2
    Ja ,ja das ist so eine Sache mit der Demokratie in einer Band.Grundsätzlich finde ich das ,daß cuver zum Thema eurer Musik passen sollte.Im Inlet haben wir es immer so gehalten:Texte ,Bilder (evtl.von guten Gigs)Schau mal www.revier-studio.de unter dowloads ist das Cuver einer älteren cd.Einfach mal etwas rumexperimentieren mit Bildern
    von euch (Schwarz,weiß/Negativ/nur Konturen und so weiter)Gruss kai
     
  3. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 14.10.06   #3
    Ich bin in keiner Band und habe sowas also auch noch nicht für "meine" Band gemacht.
    Allerdings bin ich der Meinung (und seit Schwabes Anwesenheit hier stehe ich damit nicht allein da), daß so eine Eigenproduktion sowohl für Demozwecke als auch zum Verkauf bei Auftritten ansprechend gestaltet sein sollte.
    Das muß nicht unbedingt ein Profi machen, der eine oder andere von Euch hat sicher ein bißchen Feeling für die Gestaltung.
    1. kein Slimcase oder gar Papierhülle. Das Jewelcase hat einen Rand, der die Beschriftung der CD zeigen kann.
    2. Damit komme ich zum Rückeinleger. Name der Band, der CD und Tracklist. Ich sehe es gern, wenn die Titellänge auch da steht, ist mir beim Anhören irgendwie etwas wichtig, weiß auch nicht warum.
    3. Wenigstens ein Faltblatt als Einleger vorn, Bilder, kurze Vitas, Kontakt... Ich persönlich mag es, wenn der Text der Songs dabei steht, ich lese beim Hören der Musik gern mit, der textliche Inhalt der Songs wird m.E. dadurch intensiver vermittelt.
    4. CD-Aufkleber sind zwar umstritten, ich habe damit aber (bist jetzt / gut 4 Jahre) noch keine Probleme. Besserer und sicherer sind bedruckbare Rohlinge, die in entsprechenden Tintenstrahldruckern bedruckt werden (zB. Canon).
    Was die Gestaltung betrifft, einfach ein paar Kauf-CDs anschauen, richtig ist, was gefällt.

    Und nee, Grußworte? Meint der aus Deiner Band, daß die auf die CD als Track mit aufgenommen werden sollen? Nicht wirklich, oder? Ich find das schon zu individuellen Geburtstags-CDs etc. gräuslich.... Beim ersten mal Anhören mag das ja noch gehen, aber wenn man sich die Scheibe ein zweites mal reinzieht....oh, oh....
    Als kurzer (!) Text im Booklet aber völlig ok.
     
  4. codyallen

    codyallen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.06   #4
    hahaha, natürlich nicht grußworte auf cd.sorry, hab ich wohl nicht deutlich genug geschrieben.ich meine in schrift und form ins booklet. aber irgentwie finde ich (persönlich) das immer nervig.

    wir machen deutsche musik, kann man da besser auf dem text verzichten, oder sollte er
    trotzdem mit rein?

    ich habe mir gedacht, das ein bild von uns mit draufgedruckt (ins booklet) auf dem nur die konturen von uns zu sehen sind, das finde ich ganz gut.
    wenn wir uns damit dann bewerben, würden wir halt in das paket noch extra bilder legen..... die meisten wollen ja sowieso presseverwertbare fotos haben.
     
  5. M.U.Y.A.

    M.U.Y.A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 15.10.06   #5
    Zum Namen:

    Ich würde auch so einer Demo-CD schon einen Namen geben, weiß auch nicht, warum das affig sein sollte. Metallica z.B. haben ihr erstes Demo-Tape ("No Life till Leather") ja auch benannt.

    Meine Band nimmt im Dezember eine Demo-CD auf und so weit ich das bisher durchgedacht habe, wird die auch nen Namen bekommen. Wär ja auch irgendwie blöd sonst.

    greetz

    M.U.Y.A.
     
  6. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 16.10.06   #6
    Klar braucht ein Release (und das ist die Demo-CD ja) nen namen.
    Stell Dir nur vor, du willst die im Netz verkaufen auf Deiner Seite - was steht da im Shop? "Demo CD 2006 bestellen"???? Dann doch lieber mit Titel - sieht einfach besser aus.
    Zum Booklet: Wenns n Demo is und ihr in absehbarer Zeit ein "richtiges" release machen wollt - sprich ne regulaere CD aufnehmen, dann meine ich reicht ein recht spartanisches mit Namen, Grussworten und nem schicken bild aufm Cover. Wenn nich absehbar ist, wann ihr mal im Studio n regulaeres Album einspielt, dann wuerd ich mir an Eurer Stelle da n bischen mehr mit Texten und Fotos und so spendieren... Trotzdem sollte es auf keinen Fall billig aussehen. Lieber n bischen zu dick auftragen als zu wenig :-)

    Nur meine pers. Meinung :-)
     
  7. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 16.10.06   #7
    Also ich würde (und werde es bei unserer) so machen:

    Ausdruckstarkes Cover das zu eurer richtung passt.
    Booklet mit Texten, kontakt, Website besetzung, aufnahmedaten (mischer, Producer) und soner Art danksagung: Codyallen dankt: Seiner Mutter, dem und dem, usw, und einmal die band dankt: blabla.

    jenachdem wieviel seiten das booklet hat bilder von euch mit einbringen, zum bespiel bei der besetzung als hintergrund ein bandfoto

    auch die CD Ausdrucksstark bedrucken und immer bandname und name der cd drauf

    der cd unbedingt einen titel geben

    aufs inlay Tracklist mit Titelnummer, Titel, Spieldauer und untendrunter gesamtspielzeit website und ähnliches

    an den rand der cd nur name der band und titel der cd

    joa. das sind meine tipps
     
  8. snook

    snook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    925
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.872
    Erstellt: 27.11.06   #8
    Ich hoffe das passt hier rein:

    Wie stellt man am besten ein Booklet für eine Demo CD her? Mit dem heimischen Drucker sieht es leider etwas Billig aus, was es nicht soll. Das Booklet muss nicht grossartig sein, aber ein paar Fotos, evtl. Texte usw. wären schon schön - das ganze natürlich wie immer möglichst Billig - hat jemand eine Idee wie man das anstellen könnte oder wo man so etwas günstig herstellen lassen könnte?
     
  9. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 27.11.06   #9
    Am heimischen PC eine druckfähige Vorlage erstellen, d.h. eine Datei mit 300 dpi Auflösung in der richtigen Größe + 3 mm Beschnitt auf jeder Seite, das Ganze am Besten als PDF oder ggf. auch TIFF.

    Damit dann zum gehobeneren Copyshop gehen und das Ganze im Digitaldruck ausdrucken lassen. Lohnt sich i.A. bei Auflagen bis ca. 500 Stck., bei höheren Auflagen könnte u.U. schon Offset-Druck interessant werden.

    Digitaldruck ist i.A. deutlich billiger als eigener Drucker, und besser aussehen tut's sowieso.

    LeGato
     
  10. Longscale

    Longscale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.06   #10
    Da wir grade eine Demo aufgenommen und ich das Cover/Booklet gestaltet habe, meld ich mich auch mal.
    Ich finde es nicht notwendig, groß Text oder sonstige Gimmicks reinzupacken, vor allem wenn in absehbarer Zeit eine größere Veröffentlichung ansteht.
    Unser Booklet hat 4 Seiten
    [​IMG]
    [​IMG]
    Auf der ersten, also dem Cover, habe ich nur ein paar Fotos, die wir mal haben machen lassen mit ArcSoft PhotoImpression bearbeitet und dann mit dem Nero Cover Designer :D angeordnet und mit Text versehen.
    Bei der zweiten Seite (innen) habe ich die Texte der drei Lieder in den Hintergrund in grau gesetzt und dann ein paar Zeilen groß darüber geschrieben, weil ich nicht einfach die ganzen Texte so auflisten wollte. Dann auf Seite 3 ein schickes Bandfoto.
    Auf der Rückseite wars ein bisschen mehr Arbeit, da hab ich ein Projektil abfotografiert, bearbeitet und dann auch wieder mit Text versehen. Also nur die Songtitel, nochmal den Bandnamen und aufgenommen in/produziert von und das wars auch schon. Für eine Demo echt ausreichend, haben auch Slimcases verwendet.
    Im örtlichen Copyshop haben wir das dann drucken lassen, war auch nicht teuer und fertig war die Laube.
    Kommentare erwünscht...
     
  11. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 09.12.06   #11
    sieht ziemlich gut aus
     
  12. KillerKeks

    KillerKeks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 19.12.06   #12
    Unsere erste CD haben wir in Kleinauflage (100) selber hergestellt. In Schallplattenoptik: Papierhüllen, die bedruckt werden konnten und anschließend noch zusammengeklebt werden mussten, schwarze Rohlinge mit Rillen (MPO), ebenfalls zum bedrucken. Danach war der Druckkopf vom Canon wohl nicht mehr der beste, aber er hat alles brav erledigt.
    Auf die Hülle nur die Titel und ne kleine Danksagung. Auf dem Rohling die Titel.
    Wenn wir das Zeug verschickt haben, muss eh noch Infomaterial mit dazu.
     
  13. Czebo

    Czebo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.13
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.361
    Erstellt: 19.12.06   #13
    Wir haben unsere erste Demo CD selbst produziert. Haben sie "Napalm Demo 2006" getauft, da der erste Song auf der CD Napalm heißt und das einer der Songs ist, zu dem wir auf Konzertzen oder von Bekannten das beste Feedback bekommen haben. Zudem haben wir ein Coverbild passend zum Thema Napalm ausgesucht.

    Letztenendes sieht das Mini Booklet so aus:
    [​IMG]

    Da seht ihr sowohl die Front, als auch die Rückseite mit Infos wie Songnamen und Länge, Bandmembers und Funktion in der Band, Internetlinks und Kontaktdaten. Wenn man möchte und das nötige Kleingeld hat, kann man auch noch nen Bandfoto mit aufdrucken - muss aber nicht unbedingt sein!

    MfG Czebo
     
  14. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 26.12.06   #14
    Und der Fotograf hat zugestimmt, dass ihr sein Foto ohne Nennung seines Namens kommerziell nutzen dürft? Wieviel hat denn das gekostet?
     
  15. Unschuldsengel

    Unschuldsengel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    23.04.16
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Hassfurt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    85
    Erstellt: 27.12.06   #15
    Ich finde auch dass ein Demo unbedingt angemessen gestaltet werden soll.
    Hier lohnt sich die Mühe wirklich, denn wie so oft gilt auch hier:
    Der erste Eindruck entscheidet!

    Ich hab mal das Booklet unseres Demos sowie die bedruckte CD beigefügt:
    Die Fotos stammen ausschließlich von uns (was hinsichtlich eventueller Rechtsfragen (siehe Puncher) von Vorteil ist). Gearbeitet wurde mit Photoshop.

    Größere Versionen der Teile unter Website der Band ELENSIS - Startseite --> Releases!

    In der Innenseite alle Liedtexte; auf der Außenseiten Titel inklusive Länge, Band-Mitglieder und kurze Grußworte.

    Ist auf jeden Fall gut gelungen, denk ich. Auf nem Konzert hab ich die CD einem Produzenten in die Hand gedrückt der gleich meinte, dass das Teil rein optisch schonmal nen guten Eindruck macht. Das Ergebniss: wir ham nen Platz auf seinem Sampler ergattert! :-)

    Die CD`s haben wir bedrucken lassen und selbst gebrannt.
    Das Booklet (in einer wesentlich höheren Auflage als die CD`s!!!!) haben wir von ner Druckerei drucken lassen. Da war es preislich egal ob wir 100 oder 250 Stücker nehmen.
    Diesbezüglich lohnt sich die Recherche im Internet wirklich!!!
    Heißer Tipp: Nahezu alle Druckerein schicken Muster-Exemplare raus, wenn du danach fragst! Der Konkurrenz-Kampf ist da teilweise ziemlich gross, weswegen die sich natürlich um jeden Kunden reissen!!!

    Meine Meinung: Viel (investierte) Arbeit bringt auch Viel !!!

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Gruss, Michel
     
  16. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 27.12.06   #16
    So ist es!

    Glückwunsch!
    So was nehme ich in die Hand und sehe es mir an. Dann bin ich durch das Ansehen interessiert und nehme die CD und lege sie in den Player.

    -> und schon hat Dein Aufwand der grafischen Gestaltung funktioniert - ich höre Deine Musik!!!

    Es ist doch ganz einfach: seht ihr doch täglich die (visuelle) Werbung im TV, Zeitschriften...
    Das Gehör hat pro Seite 30.000 Nervenenden, das Auge 40.000. Klar, daß dem Visuellen mehr Beachtung geschenkt werden muß... :(
     
Die Seite wird geladen...