10 jahres altes Brauner Mikrofon kaufen?

von Unerfahrener Neuling, 11.07.17.

Sponsored by
QSC
  1. Unerfahrener Neuling

    Unerfahrener Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.16
    Zuletzt hier:
    16.07.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.07.17   #1
    Hallo liebe Community mein Name ist Programm und somit bitte ich euch um Rat:

    Ich habe die Möglichkeit ein Brauner Phantom AE zu ergattern. Allerdings kann ich es nicht Probe hören. Soll ich also wirklich das Risiko eingehen ein, mittlerweile 10 Jahre altes, gebrauchtes Brauner zu kaufen?
    Ich weiß nicht ob und wie sein Halter es überhaupt gepflegt oder eben nicht gepflegt hat. Oder soll ich stattdessen sparen und mir dann im Musikgeschäft meines Vertrauens vor Ort ein nigelnagel neues Brauner (oder etwas anderes vergleichbar gutes) kaufen?

    Danke für die Antworten und sry schon vorab falls ich hiermit etwas poste was an diesem Fleck total deplatziert ist.

    Grüße✌
     
  2. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    5.12.19
    Beiträge:
    2.303
    Zustimmungen:
    704
    Kekse:
    4.443
    Erstellt: 11.07.17   #2
    moin,
    ich weiß nicht, ob dir das folgende weiterhilft. zur zeit habe ich ein brauner VM1 leihweise bei mir. ich selber habe zwei rhode NT2000, und da war natürlich klar, daß ich die mal gegeneinander antreten lasse. ich will jetzt nicht eine vergleichsdiskussion herbeiführen.
    es gibt erstaunlich geringe unterschiede die für mich das mehr als 10fache des preises nicht rechtfertigen ... schon gar nicht, weil mir das NT2000 einen tick besser gefällt. :)
    was ich sagen will, wenn du nicht ganz genau weißt warum du dir ein altes teures mikrofon in unklarem zustand kaufen willst, dann kaufe es nicht. es gibt alternativen die auch normal bezahlbar sind.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Unerfahrener Neuling

    Unerfahrener Neuling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.16
    Zuletzt hier:
    16.07.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.07.17   #3
    Danke für die Auskunft :)
    Interessant was du da schilderst...wie sieht denn deine Signalkette aus, und was hast du zur Probe mit den Mikrofonen aufgenommen wenn ich fragen darf? Ja, ich glaube ich verzichte auch auf das Brauner. Ist zwar verlockend günstig für ein Brauner, aber es sind eben immernoch einige Hundert Euro. Dafür hol ich mir lieber ein neues, unbenutztes WA87.
    Von allen Tests die man so findet soll das ja ein wirklich gelungener Klon sein. Denn zumindest ICH für meinen Teil konnte hier keine markanten Unterschiede feststellen:

     
  4. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    5.12.19
    Beiträge:
    2.303
    Zustimmungen:
    704
    Kekse:
    4.443
    Erstellt: 12.07.17   #4
    na klar darfst du fragen :) - ich habe da keine wissenschaft von gemacht, ich wollte ja keinen wirklichen und superobjektiven vergleich machen, es bot sich halt an und ich wollte nur wissen, ob mein NT2000 überhaupt mithalten kann.
    rap-lastiger gesang, nicht parallel mit beiden mikros aufgenommen, sondern nacheinander in der bemühung um gleiche position. das brauner natürlich in die eigene röhrenvorstufe und dann in ein x-32. DAW ist reaper.
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.19
    Beiträge:
    8.597
    Zustimmungen:
    1.496
    Kekse:
    10.287
    Erstellt: 12.07.17   #5
    Das Brauner AE ist imho eines der brauchbaren Braunermikros. Ansonsten ist Brauner immer Geschmacksache. Das Warm Audio kenne ich nicht aus der eigenen Praxis, nur den Test von Andreas Hau. In der Preisklasse gibt es ein paar gute Mikros von Violet Design oder Audio Technica.
     
  6. Unerfahrener Neuling

    Unerfahrener Neuling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.16
    Zuletzt hier:
    16.07.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.07.17   #6
    Bitte verzeiht, dass ich erst jetzt antworte und danke für eure Infos! :)
    @siebass: ,,Rap-lastiger Gesang"? Na, aus der Ecke komme ich auch ;) Gibt es eine Möglichkeit mal in vergangene/aktuelle Stücke reinzuhören?

    Gruß✌
     
  7. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    5.12.19
    Beiträge:
    2.303
    Zustimmungen:
    704
    Kekse:
    4.443
    Erstellt: 16.07.17   #7
    moin,
    von mir aus klar, aber ich will doch erst noch nick, unseren sänger fragen. der text ist noch nicht wirklich offiziell, aber für einen ausschnitt wird er wohl nix dagegen haben. :).
     
  8. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    5.12.19
    Beiträge:
    2.303
    Zustimmungen:
    704
    Kekse:
    4.443
    Erstellt: 16.07.17   #8
    so, hier ist ein schnipsel, nur 10 sekunden lang und als mp3 (V0 konstante bitrate) sonst werden die dateien zu groß.
    nix bearbeitet.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping