10 Watt Übungsverstärker

von kleelu007, 20.11.05.

  1. kleelu007

    kleelu007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    15.05.07
    Beiträge:
    320
    Ort:
    Österreich/Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 20.11.05   #1
    Hallo,
    möchte mir zum Üben einen kleinen 10 Watt Übungsverstärker kaufen und schwanke zwischen den Marshall Mg 10 oder den VOX Pathfinder 10 möchte mir einen von denen 2 kaufen keinen anderen. Hier meine Frage wer glaubt ihr ist besser? Ich weiß viel kann man sich nicht werwarten aber möchte einen in meinem Zimmer haben und möchte nicht gleich meinen 29 kg schweren Amp von Übungsraum raufholen :) .
    lg kleelu007
     
  2. storms18

    storms18 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.11.05   #2
    Hab die beide im direkt vergleich gehört und eindeutig der Vox.

    Die Zerre vom Marshall klingt total kratzig.
     
  3. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 20.11.05   #3
    Wenn dann würd ich dir auch zum Pathfinder raten. Aber clean sind die Mgs garnichtmal so schlecht.
    Evtl. einen Microcube mal anspielen, kostet zwar ein bissi mehr aber da haste dann schon was sehr vielseitiges.
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 20.11.05   #4
    als übungsamp würd ich zu nem modeler raten (roland cube, vox adXX vt). kleine transen sind meist nicht wirklich flexibel und klingen oft auch ziemlich bescheiden. ich spiel zuhause über nen 10w yamaha. fürchterliches teil. ohne multi (zoom gfx-8) völlig unbrauchbar. *mal so einwerf*
     
  5. niccay

    niccay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    20.12.09
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.05   #5
    Ich hab auch einen Roland Microcube und kann den für zu Hause aös Übungsamp nur empfehlen. Vorallem hast du dort auch schon ein paar Effekte drin, mit denen du dich schon auf eine bestimmte Richtung festlegen kannst. Der kleine macht auch übel krach für seine Winzigkeit, wie schon gesagt: einfach mal die 10Watt Dinger anspielen und dann den Brüllwürfel von Roland.
     
  6. Blashyrkh

    Blashyrkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 21.11.05   #6
    Kann den Roland Microcube auch uneingeschränkt als Übungsamp empfehlen.
    gute Amp-Modelle, gute Effekte, Lautstärke ist zum Üben leicht ausreichend.
    Klingt imho um Welten besser als die Marshall Transistor Modelle.
     
Die Seite wird geladen...

mapping