1x Fender Hot Rod Deluxe = 7 Amps !

von Real-JJCale, 20.09.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    2.491
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    717
    Kekse:
    30.229
    Erstellt: 20.09.08   #1
    Liebe HRD-Interessierte und -User,

    da der HRD immer wieder als "unflexibler" Amp beschimpft wird (und ich HRD-Fan bin und diesbezüglich offenbar auch ein Messias-Syndrom habe...) folgende Geschichte, bedingt durch meine letzte Produktion mit einem sehr schwierigen Kunden (wg. allseits anwesendem und schlipstragenden Product-Manager mit 3,5 Akkorde-Erfahrung...).

    Der P-M war zwar leicht nervend (und als "Gitarrist" ähm...), hatte aber gute Ohren und wusste, was er soundmässig wollte (= selten & gut für mich als Dienstleister).

    Nachdem er sich meinen gesamten Fuhrpark an Git-Amps
    * '78er Fender Pro Reverb
    * 2x Fender HRD v. '96 & '02 (je in 40W / 18W / 8W Ausführung...)
    * '77er Roland JC 120
    * Bradley The Hog
    * Bradley RoadRunner 100
    * Marshall SJ 2554
    * Gallien-Krueger 250 RL
    * 2x Crate PWB

    nebst diversen Boxen- und Tretminen-Kombis vorführen lies (alles bezahlte h... :great:) und er immer noch nicht "seinen" Sound gefunden hatte, bin ich zu meiner Kramkiste und fand da meinen alten Sansamp TRI-AC von Tech 21...

    und damit ergab sich spontan folgende Kombination mit meinem '96er HRD (plus ToneBones Pentode = 18W Variante):

    1. -> Clean-Channel (Solo),

    & per Zusatzumschalter (FS 6 / AB200):

    2. -> Clean & FBM-1 (oder whatever...),

    3. -> Tri-AC 1 direkt in POWER AMP IN
    4. -> Tri-AC 2 direkt in POWER AMP IN
    5. -> Tri-AC 3 direkt in POWER AMP IN

    & per Fender Umschalter:

    6. -> Drive-Channel (Solo) (Fender Umschalter)

    7. -> More Drive (Solo) (Fender Umschalter)

    Die Sounds 1. - 5. sind alle höchst professionell und haben mir (und unbewusst dem zufriedenen Kunden) mal wieder bewiesen, was für ein problemloser "Lautmacher" mit optionalem Fender Sound der unterbewertete HRD ist.

    Da ich im verzerrten Bereich mit meinem alten Marshall und den Bradleys sehr verwöhnt bin, sind der HRD-eigene "Drive" und "More Drive" für mich völlig indiskutabel ( ist aber persönliche Geschmacksache...).
    Tatsächlich kann der HRD aber auch "Marshall", wenn man ihm im Clean-Kanal einen alten Marshall Drive Master oder The Guv'Nor (beide alte, schwarze Serie) verpasst.
    Dann allerdings sogar aufnahmetechnisch besser, als mein Marshall SJ 2554, da hier die Nebengeräusche gegen Null laufen.

    Gleiches gilt für "Mesa"-Sounds (und mehr) via Tri-AC per POWER AMP IN.

    Meinen eigentlich ausrangierten Tri-AC habe ich nun durch meinen HRD "wieder" entdeckt. Der Tri-AC ist klasse via Pult, stage-box, oder Endstufe, landete aber in meiner Kramkiste, weil ich ihn damals als vorgeschalteten "Zerrer" vor irgendeinem Amp eingesetzt hatte und der Sound (trotz Tech 21-Bewerbung als Vorschaltgerät) nicht o.k. war.

    Doch direkt in die Endstufe des HRD, geht die Sonne auf... und man hat -HRD-eigen- immer noch den wunderschönen Reverb zu Verfügung.

    Fazit: ich muss mal in einer ruhigen Stunde(n) meine ganzen alten Kisten wieder entstauben...

    LG
    RJJC
     

    Anhänge:

  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    62.146
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    18.657
    Kekse:
    241.000
    Erstellt: 21.09.08   #2
    Hi RJJC,

    mich persönlich verwundert das nicht :cool: ich habe meinen Blues Deville schon öfter als "Power Amp" missbraucht. Sei es mit einem kleinen Multieffekt vorgeschaltet oder auch als Endstufe für meinen Digitech Röhrenpreamp. Es gab Leute, die zwar erst den Kopf geschüttelt haben, aber mir dann nach dem selbst mal probieren zustimmten ...

    Greetz :)
     
  3. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.02.18
    Beiträge:
    2.970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 21.09.08   #3
    Ich kann da nur gerne zustimmen!
    Meiner Meinung nach ist alleine schon der Cleankanal den Preis wert.

    Mir ist neulich aber wieder aufgefallen, dass der Amp ziemlich wählerisch ist, was Pickups und Gitarren angeht.
    Über Ibanez und Konsorten konnte ich dem Amp gar nichts abgewinnen, aber mit Tele, Strat und Es335 ging absolut die Sonne auf.
    Andere Amps, deren Cleansound ich immer als sehr gut empfunden habe, erblassten regelrecht daneben!

    Der Cleansound ist für mich in diesem Preisbereich absolut referenzreif und in Kombination mit guten Tretern hat man ein flexibles und sehr gut klingendes Setup.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Untot-Ronny

    Untot-Ronny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    29.03.19
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    355
    Erstellt: 01.10.08   #4
    Hallo...

    Habe einen Hot Rod Deluxe und einen Blues Junior von Fender. Beide haben das gleiche Problem: Bei Zugabe des Ampeigenen Reverb kommt ein ziemliches Rauschen zu Tage. Je mehr Reverb desto lauter das Rauschen. Beide sind USA Fertigung.
    Ist das ein bekanntes Problem und gibt es Abhilfe ?
    Ich setze noch den H&K Tubefactor ein. Der Sound ist SUPER.


    Gruß........Ronny
     
  5. Real-JJCale

    Real-JJCale Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    2.491
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    717
    Kekse:
    30.229
    Erstellt: 02.10.08   #5
    Hättest Du jetzt das Problem nur mit einem der beiden Amps gehabt, hätte ich gesagt "Reverb-Electronic defekt" (übrigens unabhängig von irgendwelchen Vorstufe-Röhren...) und ab in die Werkstatt.

    Aber bei beiden Amps der identische "Fehler" deutet schon sehr auf ein Anpassungsproblem deiner Zusatzgeräte hin.

    Meine beiden HRDs (US- & Mex-Modell) haben dieses Problem nicht.

    Check noch mal alle Anschlüsse/Kabel und ob dein Set-Up wirklich sinnvoll verdrahtet ist.

    Wie hast Du den Tubefactor angeschlossen (über Input oder Poweramp In)?
    Und in welcher Stellung ist der Presence ? Denn der ist auch -wie der Reverb- unter Umgehung der Vorstufe regelbar und beeinflusst die Endstufe des HRDs.

    LG
    RJJC
     
  6. GuitarRookie

    GuitarRookie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.08
    Zuletzt hier:
    20.05.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.08   #6
    Hi

    im Grunde das gilt das alles auch für meinen Blues deluxe - der ist doch dem Hot Rod deluxe ziemlich ähnlich, bis auf den More-Gain, oder?

    Dann könnte ich also (wie schon in dem anderen Thread angesprochen) meine Gitarre direkt mit meinem H&K Tubefactor (http://www.hughes-and-kettner.com/products.php?mode=prod&id=12) verbinden und mit dem H&K Tubefaktor in dem Power Amp In spielen. So, dass dann sozusagen der H&K Tubefaktor mein Pre-Amp ist. Hab ich das richtig verstanden, das das gehen müßte?

    Wie dann der Sound ist, probiere ich bei der nächsten Gelegenheit aus ;-)

    Die Lautstärke läßt sich dann am Master regeln? Da ich bisher einfach nur meine Gitarre in den Amp stecke und spiele, muß ich mal so blöde fragen stellen.

    Grüße aus dem Norden

    der GuitarRookie
     
  7. Untot-Ronny

    Untot-Ronny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    29.03.19
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    355
    Erstellt: 02.10.08   #7



    Hi RJJC....

    Der Presence beim HR steht auf 4. Der Reverb rauscht aber auch wenn ich den Presence zudrehe. Der Tubefactor hängt am Input. Es rauscht aber auch ohne Effekte... also nur die Fender FAT Strat in den Input.

    Der Fender Blues Junior hat keinen Presence. Hatte aber im www mal irgendwo gelesen das die älteren Baujahre vom Junior oft dieses Problem haben. Hatte gehofft das bei Euch Spezis dieses Problem bekannt ist und Ihr vielleicht das Problem lösen könnt.


    Ronny
     
  8. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.891
    Zustimmungen:
    1.552
    Kekse:
    37.204
    Erstellt: 02.10.08   #8
    hi ronny!

    ja, das ist richtig - die alten blues juniors (bis ca. 2000/01) hatten einen recht schwachen hall mit rauschproblem. meiner hat das auch...

    google mal nach billm-mods - da findest du sicher was.
    der gute bill hat sich ziemlich intensiv mit dem bj beschäftigt und - unter anderem - auch eine reparatur-anleitung für das rausch-problem veröffentlicht.

    ich hatte auch schon blues deluxe/hotrod-deluxe, kann mich aber bei keinem der amps an einen rauschenden hall erinnern...

    cheers - 68.
     
  9. Untot-Ronny

    Untot-Ronny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    29.03.19
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    355
    Erstellt: 02.10.08   #9

    Hab die Seite gefunden. Aber an sowas gehe ich nicht ran. Ist Handwerklich eine Liga zu hoch für mich.
    Nutzt Du den Reverb trotzdem oder hast Du die Sache Repariert ??


    Ronny
     
  10. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.891
    Zustimmungen:
    1.552
    Kekse:
    37.204
    Erstellt: 02.10.08   #10
    hi ronny!
    nö, ich bin irgendwie noch nicht dazu gekommen... ich benutze bei dem amp eben nur so wenig hall daß es nicht nervt...

    ich würde das auch nicht selbst machen - aber das wird bei einem techniker auch nicht die welt kosten. die anleitung ist ja ziemlich präzise.

    cheers - 68.
     
  11. Stratfender

    Stratfender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    10.02.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.08   #11
    Hi RJJC,

    als HRD owner finde ich deinen Beitrag nartürlich super interessant.
    Wie ist es möglich beim angeschlossenen Preamp am Loop noch den
    Amp-In zu nutzen? Überlege ernsthaft mir den Sansamp anzuschaffen,
    ( bin gerade vom Multi weg) will aber auf den orginalen Cleansound
    vom Amp nicht verzichten.

    Gruß Stratfender
     
  12. ChrisLeebear

    ChrisLeebear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    16.08.14
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    422
    Erstellt: 09.10.08   #12
    Super Beitrag ;)
    Bewertung ist draußen :)
    Werde dann bald wenn meine Strat mal endlich da ist auch mal versuchen aus dem Fender ein wenig Marshall zu holen.
     
  13. Real-JJCale

    Real-JJCale Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    2.491
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    717
    Kekse:
    30.229
    Erstellt: 10.10.08   #13
    Hy Stratfender,

    so geht's: ;)

    Gitarre -> A/B-Schalter (A = normaler HRD Input / B= Tri-AC Input -> Tri-AC Out -> Poweramp In)

    Der kleine "Trick" um die Fendervorstufe auch nutzen zu können, liegt in dem kleinen passiven Mixer

    (auf meinem Bild auf dem HRD liegend)

    Das Signal A muss über "Pre Amp Out" ja auch wieder in den "Power Amp IN", der aber durch den Tri-AC eigentlich schon belegt ist.

    Mit dem kleinen Mixer verbinde ich sowohl HRD-Vorstufensignal als auch Tri-AC-Signal mit dem Poweramp IN.

    Der Poweramp IN geht direkt in die Endstufe und diese lässt sich nicht mittels Mastervol. regeln, sondern gibt immer "Vollgas-auf-die-Fr...e", also vorsicht mit den Lautstärkeeinstellungen des Tri-AC!

    Mittels A/B-Schalter läuft der Wechsel knackfrei und sauber und der kleine Mixer sorgt auch für ein ausgeglichenes Signal beider Quellen auf einem Level.

    LG
    RJJC

    @ChrisLeebear: THX! :)
     
  14. derwolf

    derwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.06
    Zuletzt hier:
    19.11.15
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.08   #14
    danke für den Beitrag!! Spiele den HRD mit einer Strat, immer im Clean Kanal mit einem Tubesreamer oder dem Baldringer DUAL DRIVE. Mit den Zerrsounds bin ich noch nicht warm geworden aber die Variante mit dem SANSAMP direkt in den PowerAmp klingt interessant, denke der DUAL DRIVE verhält sich da ähnlich. Die alten schwarzen Marshall Treter werd ich auch mal probieren, da ich auf der Suche nach einem rauen, lebhaften Zerrsound bin, halt eher was marshalliges..und das aus einem Fender, wie du sagst?! Mal schaun...
     
  15. Stratfender

    Stratfender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    10.02.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.08   #15
    Hi RJJC,

    danke für die super Erklärung, schon beim lesen steigt die Lust das mal zu testen. Bin auf der suche nach einen ähnlich kleinen Mixer wie auf deinen Bild leider nicht fündig geworden, kannst du mit einen Herstellertip mal helfen. Habe nur normale Mischpulte gefunden.

    Gruß Stratfender
     
  16. Real-JJCale

    Real-JJCale Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    2.491
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    717
    Kekse:
    30.229
    Erstellt: 10.10.08   #16
    Hy,

    der von mir verwendete Mixer ist ein ca. 25 Jahre alter passiver 4 in 1 Mixer von DOD. Der war halt noch in meiner "Kramkiste" und hat jetzt wieder einen Verwendungszweck gefunden.

    Ob es in dieser Art heute noch etwas ähnliches gibt, kann ich nicht sagen.

    Allerdings könnte man so ein Teil auch leicht selber bauen:

    1. Kleines Gehäuse
    2. 3x Klinkenbuchse (2x In - 1x Out)
    3. 2 Potis

    bin gerade unterwegs, sobald ich wieder zu Hause bin, messe ich mal die Potiwerte und gebe sie durch...

    Alternativ könnte auch ein Stereo-Volume-Pedal benutzt werden...

    LG
    RJJC
     
  17. bertl80

    bertl80 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.08
    Zuletzt hier:
    17.09.09
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Rosenheim / OB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.08   #17
    hi !

    Ist dieser Mixer (DOD AC240) dafür zu gebrauchen ?

    Würde das ganze auch mit dem Effekt Loop funktionieren ? Mein Amp hat leider keinen PowerAmp In - nur einen Effekt Loop.

    Gruss
    Robert
     
  18. Real-JJCale

    Real-JJCale Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    2.491
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    717
    Kekse:
    30.229
    Erstellt: 10.10.08   #18
    eindeutig ja, denn es ist offenbar genau die Kiste, die ich nutze, nur in einem 25 Jahre jüngeren Kleid... ;)

    Yes !

    LG
    RJJC
     
  19. bertl80

    bertl80 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.08
    Zuletzt hier:
    17.09.09
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Rosenheim / OB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.08   #19
    ah... Super ! :great: Danke !
    Jetzt stehen noch ein paar Teile mehr auf meiner Wunschliste. :)

    best regards
    Robert
     
  20. ra89mon

    ra89mon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    8.04.17
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 11.10.08   #20
    Ich denke aber mit einem Selbstbau wird der Mixer wesentlich billiger, oder?
    Hätte jemand ne Anleitung, weil ich find die Möglichkeit auch seh interessant, hab zwar n DSL, aber für meine Coverband wären verschiedene Sound sicher auch praktisch.

    Gruß
    Saron
     
Die Seite wird geladen...

mapping