2 Amps an einer Box

von Keratos, 13.01.06.

  1. Keratos

    Keratos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    6.03.10
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Elversberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.06   #1
    Hallo ich hätt da mal ne Frage
    Ich hab mir vor kurzem ein neues Topteil gekauft Randall Rh G2 ein Kollege von mir besitzt ein Engl Top und eine Behringer Box nun zur Frage!
    Ist es möglich, dass ich meinen Amp zusätzlich zum Engl noch an diese Box hängen kann oder brauche ich eine eigene?
    Mfg Björn
     
  2. jimmorrisson

    jimmorrisson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 13.01.06   #2
    kenne die box nicht, aber grundsätzlich kann man das bei stereoboxen machen - da teilen sich dann zwei amps je 2 speaker. ansonsten ist das ein kompliziertes unterfangen wo teure A/B boxen zum einsatz kommen usw...
    grundsätzlich wird das bei 2 verschiedenen gitarristen über 1 box auch scheisse klingen!

    also: kauf dir ne eigene!
     
  3. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 13.01.06   #3
    du brauchst ne eigene.... (meistens zumindest) ich hab an meiner selbstbaubox die schaltung so gemacht damit ich entweder einen amp an eine box machen kann(live) oder 2amps an eine(daheim), ich glaub nicht das die box das auch kann(vieleicht haste ja glück)!
    Ansonsten schauht doch mal in dem Handbuch(o.ä.)!
     
  4. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 13.01.06   #4
    Mit einer Stereobox wird es gehen. Bei einer 4x12er sind dann 2 Speaker mit dem einen Amp verkabelt, 2 mit dem anderen. Wichtig ist, auf die richtigen Impedanzen zu achten und daß die Lautsprecher die Watt- Zahl des angeschlossenen Amps vertragen.
     
  5. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 13.01.06   #5

    es wird zwar gehen, ne gute box wird das auch vertragen, aber aus erfahrung kann ich dir sagen, es wird beschXXen klingen wenn du zwei gitarren gleichzeitig drüber laufen lässt. das funktioniert und ist durchaus hilfreich, wenn man aus einem bestimmten grund zwei tops auf der bühne hat und zwischen denen wechseln will.

    also kauf dir lieber ne eigene ( und wenn du eh schon über die behringer spielen willst tuts so eine Behringer, oder fame, oder harley benton oder auch ne framus, am besten in n laden mit deinem top und ausprobieren:great: )
     
  6. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 13.01.06   #6
    @pat.lane: Das es mit der Behringer Box pur wiedergegeben evtl. recht bescheiden klingt, da geb ich Dir Recht. Die Frage war aber wohl eher, ob es prinzipiell möglich ist. Und das ist es ja.
    Da fällt mir ein: Wir haben des öfteren mal mit zwei Topteilen über eine Box gespielt : Bandprobe mit Dual Rectifier und Marshall DSL 50 über eine Rectifier Traditional.
    Die jeweiligen Boxenhälften per Mikro abgenommen und über PA dann zu uns raus. Klang recht ordentlich. Man hat halt nicht jeden Tag Lust 50 Kilo durch die Gegend zu schleppen:rolleyes:.
     
  7. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 13.01.06   #7
    na gut dass es möglich ist und funktioniert, hab ich ja auch nicht bestritten;)

    über das wahrscheinliche klangergebnis bei ner behringer (die ich im übrigen auch seit längerem spiele und vom sound her verdammt gut leiden kann) sind wir uns ja auch einig

    tjoa es macht halt doch n klitzkleinen unterschied, ob auf der frontbespannung mesa oder n name unter 300 euro steht:great:
     
  8. Keratos

    Keratos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    6.03.10
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Elversberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.06   #8
    Ja danke schonmal ich habs gestern einfach mal ausprobiert und es hat geklappt der Sound war zwar bescheiden aber noch in Ordnung,Behringer halt :)!
    Werd mir wohl demnächst ne eigene holen
     
  9. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 14.01.06   #9
    Hab nix gegen Behringer. In dem Preisbereich gibts in manchen Sachen nicht viel besseres. Die Box ist an sich schon okay. Bloß wenn man ein gutes Topteil vom Potential ausreizen will, braucht man eine gleichwertige Box. Wenn man nen teuren Amp hat und dazu ne billige Box, dann muß man Abstriche machen. Genauso macht es wenig Sinn, ein Behringer Top oder ein Marshall MG Top über eine Rectifier- Box laufen zu lassen ( es sei denn, man plant schon die Anschaffung eines teuren Tops ). Da braucht man dann auch nicht erwarten, daß die Box etwas geradebiegt, was der Amp ( der viel niedrigeren Preisklasse ) nicht hinbekommt. Eine Kette ist nur so stark wie das schwächste Glied.
     
Die Seite wird geladen...

mapping