2 Amps über eine Box... Kurzschluss

von Benjamingschoess, 10.08.06.

  1. Benjamingschoess

    Benjamingschoess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    27.07.15
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    272
    Erstellt: 10.08.06   #1
    Hallo Allerseits...

    Ich hab da mal ne technisches Problem.
    Nämlich habe ich gestern einen neuen Amp in den Proberaum gestellt, und da dort auch im umgang mit solchen geräten nicht so begebte Menschen sich Rumtreiben, stelle ich nun meinen alten Amp der allgemeinheit zur Verfügung.

    Jetzt habe ich einfach eine Box (HB 410) an beide Amps angeschlossen, und das war offensichtlich nicht so geschickt...:(
    Mein neues Topteil (MarkBass) hat bei halber Lautstärke plötzlich abgeschalten:eek::confused:
    Und der andere (Dynacord Bass King T Röhre) hat geklungen, als ob beide Röhren hinüber wären:twisted:... und dazu war ein prächtiges Farbenspiel in Blau in den Röhren zu beobachten...:eek:

    Meine Vermutung liegt darin, dass die beiden Eingänge in der Box einfach parallel geschalten sind und ich so die beiden Endstufen kurzgeschlossen habe:(...
    Zum glück hat der MarkBass eine Schutzschaltung eingebaut... ich hab´schon gedacht der wär kaputt.:o

    Nachdem ich wieder mit nur einem Amp über die Box gefahren bin, funktionierten beide wieder ganz normal:o:great::o....Glück gehabt

    Ist meine Vermutung richtig?
    Wenn ja, für was sind dann da zwei Eingänge bei der Box?
    Wenn nein, kann mir bitte jemand das Phänomen Erklären?
    Gibts sonst Möglichkeiten, 2 Amps über eine Box zu spielen, ohne jedesmal mühselig umzustecken?
     
  2. Duff987

    Duff987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Hilden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    486
    Erstellt: 10.08.06   #2
    Hi,
    deine Vermutung ist richtig, aber, an den meisten Boxen sind keine 2 Eingänge sondern ein Aus- und ein Eingang, so kannst du 2 Boxen an einem Topanschließen welches aber nur einen Ausgang hat. Dafür nutzt man dann(unter Beachtung der Impedanzen) den Parallel Ausgang der Box.

    Ob es eine Möglichkeit gibt, 2 Amps über eine Box zu fahren weiß ich leider nicht, aber gleichzeitig ist, wie du schon festgestellt hast, nicht zu empfehlen.

    Gruß
    Matthias
     
  3. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 10.08.06   #3
    wenn ich mich nicht irre, ist es so, dass der eine anschluss ein output wird, wenn du an dem anderen anschluss ne signalquelle angeschlossen hast.
    so stell ich mir das,als laie, vor. Meine Idee orientiert sich an dem System der PAs. Da ist es ja so, dass du deine Endstufe mit den 2-Wege Boxen verbindest und die Subwoofer schließt du an diese (2-Wege)Boxen an. Dann wird das (Bass)signal von der Endstufe über die 2-Wege-Boxen auf die Subwoofer übertragen.

    oda irr ich mich da?(bitte verbessern,wenns falsch is)

    mfg

    /Edit: Da war mal wieder einer schneller...
     
  4. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.534
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 10.08.06   #4
    Quatsch, Ein- und Ausgang sind an den meisten Bass-Instrumentenboxen dasselbe. Einen Unterschied gibt es nur bei solchen Boxen, bei denen das Eingangssignal z. B. eine Frequenzweiche durchläuft und danach am Ausgang ausgegeben wird.
     
  5. Benjamingschoess

    Benjamingschoess Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    27.07.15
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    272
    Erstellt: 10.08.06   #5
    Ja, so sehe ich das auch...
    Die Anschlussbuchsen sind vermutlich einfach direkt mieinander (+ zu +, - zu -) verbunden, also parallel geschalten. So kann auch das signal zur zweiten Box "durchgeschliffen" werden.
    Hätte ich schon drauf kommen können...
    Aber geht das mit den 2 Boxen nun oder nicht ?
     
  6. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 10.08.06   #6
    Du vermutest richtig. Genauso gut hättest Du die Endstufen der beiden Amps direkt mit einem Kabel miteinander verbinden können, ohne den "Umweg" über die Box.:screwy:
     
  7. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 10.08.06   #7
    1 amp an 2 boxen?

    --> ja

    --> amp per kabel an eine box --> box per kabel an die andere box

    oda der amp hat 2 sep. ausgänge

    mfg
     
  8. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.537
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 10.08.06   #8
    Was soll mit den 2 Boxen gehen? :confused:
     
  9. Benjamingschoess

    Benjamingschoess Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    27.07.15
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    272
    Erstellt: 10.08.06   #9
    Sorry, ich hab gemeint 2 Amps über eine Box...
     
  10. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.537
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 10.08.06   #10
    Du könntest dir ne Box bauen, wo du 2 Eingänge für die Amps hast und einen Boxenausgang und zwischen den 2 Eingängen per Schalter umschalten kannst. Aber das würde ich nicht machen, weil jewils ein Amp dann ohne Last läuft und du ja gesagt hast du hättest einen Röhrenamp und die sollte man nicht ohne Last betreiben.

    Steck einfach das Kabel um, das ist ja kein großer Aufwand. Du spielst bei nem Gig ja nicht mit 2 unterschiedlichen Amps, oder?
     
  11. Benjamingschoess

    Benjamingschoess Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    27.07.15
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    272
    Erstellt: 10.08.06   #11
    Ohne Last heisst ohne Widerstand=Kurzschluss, oder?

    Mit dem Umstecken hast du wohl recht. Es geht nur um den Proberaum, weil ich nicht jeden (wir haben auch menschen im proberaum, die nicht mit Amps umgehen können) über meinen neuen Amp spielen lasse, daher der vorige für die Allgemeinheit...
     
  12. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.537
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 10.08.06   #12
    Also ich wollte sagen: Röhrenamp nicht ohne Box betreiben!

    Also wenn du den mal anschaltest ohne ne Box angeschlossen zu haben keine Panik. Ich rede hier von längerer Betriebszeit.
     
  13. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 10.08.06   #13
    Ich verstehe auch nicht ganz den Sinn 2 Amps über eine Box, noch dazu von HB zu fahren. Also ich hab auf allen Boxen immer eine Warung gesehen, dass man keinesfalls zwei Amps da reinstecken sollte, und so würde ich das auch belassen.
     
  14. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 10.08.06   #14
    Nein, völlig falsch: Ohne Last heißt mit sehr großem Widerstand. Für einen Verstärker ist eine Last ein eher kleiner Widerstand. Die größte Belastung stellt somit der Kurzschluss dar. Die größte Last, an der der Amp noch arbeitet, liegt meist bei 4 Ohm.
    Äh ja, scheint so....:rolleyes:
    Wenn Du den neuen Amp vor Fremdbenutzung schützen willst:
    Abstöpseln und rein ins verschließbare Case oder einfach mit nach Hause nehmen.

    Deine Spezialverkabelung ist jedenfalls alles andere als ein Schutz, sondern eher ein Verfahren zur effektiven Zerstörung. Allenfalls der Betrieb eines Speakon-Schuko-Adapters ist noch bedenklicher (hätte ich jetzt vielleicht nicht sagen sollen, dass fördert ja doch wieder nur den Spieltrieb und die Experimentierfreude der ganzen Verrückten, die sich hier rumtreiben...)
     
  15. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.534
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 10.08.06   #15
    Mal noch als Ergänzung zu Rautis Post:

    Bei einem Transistorendstufe ist die abgegebene Leistung (P = Spannung U x Stromstärke I, angegeben in Watt W) umso geringer, je höher der Widerstand (Wechselstromwiederstand, genannt "Impedanz" Z = Spannung U / Stromstärke I, angegeben in Ohm).
    Die Spannung U ist abhängig von der am Amp eingestellten Verstärkung (meistens am Master-Volume geregelt). Die Stromstärke ist abhängig von der Gesamtimpedanz der angeschlossenen Boxen/Lautsprecher. Aus obiger Formel Z = U/I ergibt sich proportional mit der ansteigenden Impedanz eine abnehmende Stromstärke; entsprechend nimmt auch proportional die abgegebene Leistung (s.o.: P = U x I = U x U/Z = U²/Z) ab.
    Deshalb ist es auch gefährlich für einen Transistoramp, wenn eine minimale Impedanz unterschritten wird, da ihm dann eine zu große Leistung abverlangt wird, welche ihn überlasten kann.

    Bei einer Röhrenendstufe wird vereinfacht gesagt unabhängig von der Impedanz immer dieselbe Leistung in den Röhren produziert. Kann diese Leistung nicht abgegeben werden, da z. B. keine Boxen oder Boxen mit unpassender Impedanz angeschlossen sind, wird der erzeugt Strom im Amp "verbraten", was zu einer Überhitzung der Röhren und damit zu deren Zerstörung führen kann.
     
  16. Buschi83

    Buschi83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.06
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Kaldenkirchen (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    607
    Erstellt: 10.08.06   #16
    kann man das problem nicht mit einer a/b-box lösen? da kann dann per schalter zwischen den amps gewechselt werden aber beide gleichzeitig halte ich für unmöglich
     
  17. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 10.08.06   #17
    Ja, mit einem A/B-Schalter für Lautsprecher geht das natürlich. Die "Fremdbenutzer" sind aber vermutlich auch so intelligent, dass sie unerlaubterweise dann auch den neuen Amp benutzen könnten....
    Nein, beide gleichzeitig geht definitiv nicht...
     
  18. Benjamingschoess

    Benjamingschoess Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    27.07.15
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    272
    Erstellt: 10.08.06   #18
    O.K., jetzt weiss ich, dass ich ziemlich glück habe, dass der MarkBass über eine Überlastungsschutzschaltung verfügt... und dass man sich über manche Dinge erst informieren sollte, bevor man sie ausprobiert...

    Ich werde dann wohl doch eher den Amp ins Case packen, wenn ich ihn nicht benütze...
     
  19. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 10.08.06   #19
    Deinen Amp in n Case zu packen hat auch andere Vorteile, so wird er vor äußeren Einflüssen wirkungsvoll geschützt und man kann ihn auch sicherer transportieren, für mich soweiso ein Muss so ein Rack.
     
  20. LoneWolf

    LoneWolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Fremdingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 10.08.06   #20
    Sorry heist das jetzt an einen Vollröhrenamp kann ich ne Box mit ner höheren Impendanz als die Impendanz des Amps nicht hängen??? Oder Kann ich boxen mit höherer Impendanz eben schon dran hängen???
     
Die Seite wird geladen...

mapping