2 Audiointerfaces gleichzeitig verwenden

von shakespear007, 29.02.12.

  1. shakespear007

    shakespear007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.09
    Zuletzt hier:
    21.05.13
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.02.12   #1
    Hallo Musikerfreunde,

    kann ich in Cubase 5 2 Tascams US-122MK2 gleichzeitig verwenden? Brauche nur die Eingänge. Könnte damit 4 Kanäle verwenden. Danke für eure Antwort.

    Gruß
     
  2. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    2.626
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    2.774
    Erstellt: 01.03.12   #2
    man kann in Cubase keine 2 Interface gleichzeitig benutzen wenn das vom Hersteller nicht vorgesehen ist
    Bitte das Cubase PDF getting startet lesen;)
     
  3. 968

    968 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.11
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    1.169
    Erstellt: 01.03.12   #3
    Mit dem Mac könnte das gehen, indem Du ein Aggregat Device einrichtest

    Ich benutze oft mehrere Firewire Interfaces gleichzeitig. Man muss sich dann halt eine Input Matrix stricken, mit der man auf das gewünschte Programm aufnimmt und vor allem auch abhören kann.
     
  4. shakespear007

    shakespear007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.09
    Zuletzt hier:
    21.05.13
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.12   #4
    OK, d.h. wenn ich mehre Spuren zusammen legen möchte um diese abzuspielen, muss ich eine Art Mischpult verwenden...
    und dieses dann auf das Interface Routen?
     
  5. Pars_ival

    Pars_ival Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    3.161
    Ort:
    Schermbeck
    Zustimmungen:
    696
    Kekse:
    4.959
    Erstellt: 02.03.12   #5
    Was Du ersparst ist dann nur das Umstecken der Geräte am Interfaceeingang. Mehr phyiskalische Eingänge, die Du gleichzeitig und unabhängig voneinander nutzen kannst (also auf Spuren), gewinnst Du damit nicht. Das Interface hat halt nur 2 Eingänge - mit oder ohne Mischpult. Und somit kannst Du immer nur die Stereosumme des Mischpults aufnehmen. Abgesehen davon, dass ein Mischpult evtl. noch Rauschen hinzu bringt.
     
  6. Fantus

    Fantus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    2.627
    Ort:
    Lübbecke
    Zustimmungen:
    933
    Kekse:
    11.193
    Erstellt: 02.03.12   #6
    glaube unter Windows gibt's einen ASIO4ALL Treiber womit man das hinbekommt, ob das aber taugt, weiß ich nicht
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Hubertka

    Hubertka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.11
    Zuletzt hier:
    2.03.12
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 02.03.12   #7
    Warum nicht? Wie 968 schreibt dürfte das kein Problem sein per Agregate Devise so was einzurichten. Damit hast Du dann 4 Eingänge und Ausgänge gleichzeitig nutzbar, mit denen man dann auf Cubase gehen kann oder von da aus alle einzeln oder gemischt abspielen kann.
     
  8. gorch

    gorch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.09
    Zuletzt hier:
    6.05.17
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Wo der Äppelwoi wie ein Bergquell entspringt!
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    423
    Erstellt: 06.03.12   #8
    ASIO4All hätte ich jetzt auch gesagt. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Kostet ja nix.
    Auf Midi-Ebene geht es auf jeden Fall. Cubase limitiert den ASIO Treiber aber nicht die Midi-Schnittstellen.
     
  9. Executed

    Executed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.966
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    324
    Kekse:
    5.042
    Erstellt: 06.03.12   #9
    Erstmal sollte klargestellt werden ob der TE Mac oder Win User ist!
    Ihr schmeißt hier mit ASIO4ALL und Aggregate Device um euch ohne zu wissen was er für ein OS hat ;)
     
  10. 968

    968 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.11
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    1.169
    Erstellt: 06.03.12   #10
    Was soll man da sagen. Bei klaren Fragestellungen kann man auch klare Antworten geben.

    Vrundsätich nur so viel. Für mich gehört die gleichzeitige Nutzung mehrere Interfaces an einer DAW zum alltag. Als Grundsätzlich geht das, oft sogar ohne Agregate Device, um das mal für Mac zu sagen. Wie das die Dosen machen, weiß hier bestimmt auch jemand.
     
  11. Fantus

    Fantus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    2.627
    Ort:
    Lübbecke
    Zustimmungen:
    933
    Kekse:
    11.193
    Erstellt: 06.03.12   #11
    aber nicht mit Asio und Cubase

     
  12. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    19.128
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    4.514
    Kekse:
    80.536
    Erstellt: 07.03.12   #12
    Wir schon erwähnt, kann man das unter Windows wohl mit dem ASIO4ALL-Treiber machen, dann sollte es auch mit Cubase gehen. Zumindest von der Software-Seite her.

    In diesem speziellen Fall des MK122 sehe ich aber das Problem, dass man die Interfaces nicht aufeinander synchen kann. Das Problem wird von Homerecordern leider allzuoft komplett vergessen beziehungsweise es existiert überhaupt kein Bewusstsein dafür, dass man sich um einen gemeinsamen Sampletakt aller Gerätschaften kümmern muss.

    @968: gehe ich recht in der Annahme, dass Du Dich dann um eine Synchronisation der Interfaces kümmerst, wenn Du die zum Aggregate Device zusammenschließt?

    Banjo
     
  13. 968

    968 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.11
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    1.169
    Erstellt: 07.03.12   #13
    Nein, mit Aggregate Device kann man aus mehreren echten Interfaces quasi ein einzelnes Neues bilden mit definierten Eingängen und Ausgängen. Dies kann man dann mit Software wie ProTools oder Logic usw. verknüpfen.

    Das Sync Problem kann man so nicht lösen und mir fällt gerade auf, dass das 122 wohl keinen Digitaleingang hat, mit dem man das machen könnte. Ich schalte oft 2 ULN-8 oder 1 ULN-2 und 1 ULN-8 zusammen. Da kann einer Master und der andere Slave spielen und wird dann über die Console Software eingestellt, könnte man aber auch über das Audio MIDI Setup machen.

    Mit zwei US122 wird das tatsächlich ein Problem mit dem Sync. Mit zwei US144 wäre das kein Problem und machbar.
     
  14. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    19.128
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    4.514
    Kekse:
    80.536
    Erstellt: 07.03.12   #14
    So meinte ich das schon, dass Du Dich neben dem Software-technischen "Aggregieren" auch um den Sync kümmern musst, was Du ja auch tust.

    Banjo
     
  15. alex_de_luxe

    alex_de_luxe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.09
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    559
    Kekse:
    3.027
    Erstellt: 16.02.13   #15
    Hallo zusammen, ich lasse den Thread wieder auferstehen, weil ich eine ganz ähnliche Fragestellung habe:


    Ich habe:
    - Mackie Onyx 1620 (8 Mik Preamps mit DirectOut und 4 Stereo Kanäle mit DirectOut - Firewire Interface für 16 Spuren plus 2 Mixdown)
    - Motu 828MKII (2xXLR, 8 Analog und 8 per Toslink des Behringer ADA8000)

    Problem:
    Mehr Spuren mit weniger Problemen nutzen.
    Entweder die 8 Analog Inputs des Motu nutzen, ohne eine Version des nur bis zum ersten eingeklickten Jack die Inserts zu DirectOuts umfunktionieren. Per db25 auf 8xTRS Klinke Kabel.
    Oder das Firewire Interface des Mackie nutzen.

    Das db25 Kabel kostet etwas über 100 Schweizer Franken, das Firewire Kabel hätte ich schon.
    Kann ich jetzt einfach mit dem Firewirekabel des Mackie in das Motu rein und dann vom Motu auf den Mac und da alle Spuren des Motu UND des Mackie gleichzeitig aufzeichnen?


    Wenn's zu kompliziert ist, dann beisse ich halt in den sauren Apfel und lege die 116 CHF für das Kabel hin. Find ich an sich eine sympathische Methode, dann wäre das Motu das einzige Interface.
     
  16. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.522
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3.122
    Kekse:
    48.605
    Erstellt: 16.02.13   #16
    Hallo,

    die Firewirelösung Onyx-an-Motu-an-Rechner klappt so nicht, da Du das MotU nur mit kompatiblen Interfaces über FW kaskadieren kannst, das wären dann aber Produkte aus demselben Haus und leider nicht Dein Mackie-Pult.

    Viele Grüße
    Klaus
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. alex_de_luxe

    alex_de_luxe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.09
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    559
    Kekse:
    3.027
    Erstellt: 16.02.13   #17
    Danke Basselch für die rasche Antwort :).



    Dann sag ich hallo teures Kabel... :igitt:
     
  18. Executed

    Executed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.966
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    324
    Kekse:
    5.042
    Erstellt: 17.02.13   #18
    Ich weiß jetzt nicht ob ich die Frage richtig verstanden habe, du willst die Preamps des Mixers nutzen und dann analog in das Motu gehen?
    Falls ja, wieso gehst du nicht über die Aux sends?

    Grüße
    Daniel
     
  19. alex_de_luxe

    alex_de_luxe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.09
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    559
    Kekse:
    3.027
    Erstellt: 18.02.13   #19
    Wäre möglich, aber ich hab nur 4 Auxwege, wovon mindestens zwei für Monitore gebraucht werden. Das db25 Kabel gibt mir halt einfach DirectOut's - das Mischpult ist dann fürs Monitoring etc. komplett nutzbar.
     
  20. fuu

    fuu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.13
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Baden-Würrrtemberg
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    1.002
    Erstellt: 13.04.15   #20
    hi,
    ich grab den alten thread hier für meine erste Frage in dem Forum nochmal aus...erstmal Hallo!:D

    Ich weiß das es nicht ideal ist mehrere und verschiedene Interfaces zu kombinieren. Aber wäre es denn möglich ein Tascam US-122mk2 und ausnahmsweise als Notlösung einen kleinen Behringer-Mischer gleichzeitig zu betreiben? Geht bloß um die Inputs...Aufnahmeprogramm ist Sonar X1LE. Geht ausdrücklich NCIHT um professionelle Aufnahmen, lediglich um ein kleines privat-projekt...
     
Die Seite wird geladen...

mapping