2 Gitarren an einen Amp?

von Golfpunk, 27.08.07.

  1. Golfpunk

    Golfpunk Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Nordhorn (NDS)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 27.08.07   #1
    Hallo!
    Ich habe ein Problem: Ich habe morgen mit meiner Band einen Auftritt und der 2. Gitarrist hat sich von einem Bekannten einen Marshall 30th Anniversary Halfstack geliehen. Ich habe nur einen kleinen Marshall MG15DFX und kann mir leider keinen Amp ausleihen.
    Wie bekommen ich denn jetzt lauter und druckvoller, ohne viel zusatzkosten, oder kann man 2 Gitarren an den grossen anschliessen???:confused::confused::confused:

    Brauche schnell Hilfe
     
  2. woehrl

    woehrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 27.08.07   #2
    man kann 2. gitarren an einen amp anschließen mit nem einfachen klinken adapter, allerdings geht dann das jedes signal durch beide gitarren (so wars zumindest bei mir) d.h. wenn jemand den pickup wächselt oder an tone rumdreht, ändert sich das signal beider gitarre, sehr witzig ^^ aber nicht brauchbar.

    Tip: wenn ihr eure amps abnehmt is es eigentlich egal, da nimmst einfach den amp ab und gut is, falls ihr nicht abnehmt, dann wird dir wohl nichts anders übrigbleiben, mal irgendwo zu schaun obs nicht vielleicht doch noch jemanden gibt der dir was leid, oder halt amp komplett auf rechtsanschlag, klinkt aber bei diesem amp imo bescheißen.
     
  3. Seansy

    Seansy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    935
    Ort:
    Neusiedl am See
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    852
    Erstellt: 27.08.07   #3
    es wäre mit einem y-kabel oder einem kleinem mixer möglich, jedoch nicht empfehlenswert. man wird nur sehr schwer einen schönen, druckvollen und differenzierten sound mit 2 gitarren an einem amp herausbekommen.

    weitere möglichkeiten wären:

    ampabnahme deines kleinen 15 watt combo über die pa. hierbei könnte man mit einem einigermaßen guten anlage auch "brauchbare" sounds erzeugen.

    wenn du ein gutes effektgerät besitzt könntest du mit diesem auch direkt in die pa gehn und so dann spielen... der sound ist hierbei sehr variabel, entweder richtig geil ohne irgendwas vermissen zu müssen, oder richtig grottig und unnatürlich.

    es wäre interessant zu wissen was bei dem konzert von dir, der restlichen band und der pa-anlage zur verfügung steht.

    eine frage hätte ich noch:
    wie macht ihr das, wenn du "nur" einen 15watt combo zur verfügung hast bei den bandproben?
     
  4. Golfpunk

    Golfpunk Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Nordhorn (NDS)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 27.08.07   #4
    die 15 watt reichen aus^^wie viel watt habt ihr denn im proberaum? PA gibs da leider nich, ich könnt vllt nen kleinen mg15 stack bauen, weil er auch noch einen hat
     
  5. Seansy

    Seansy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    935
    Ort:
    Neusiedl am See
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    852
    Erstellt: 27.08.07   #5
    das is toll wenn 15 watt ausreichen... das haben wir bei einer bandprobe auch mal ausprobiert und hat zu unserem erstaunen auch gereicht um gehört zu werden... wies geklungen hat is eine andere geschichte:D.
    wir spielen bei unseren proben mit einem single recti 50watt, einem savage 60 60watt und einem ampeg v4bh100watt (bass) (spasshalber auch mal mit einem fender frontman 15)

    aber wie hab ihr vor ohne pa zu singen bzw. den gesang fürs publikum hörbar zu machen? das stell ich mit jetzt etwas schwer vor ohne pa.
     
  6. Golfpunk

    Golfpunk Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Nordhorn (NDS)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 27.08.07   #6
    Aso, PA für gesang. Da ham wir noch nen Bassverstärker über, klingt ganz gut und is praktischer als ne PA anlage
     
  7. Seansy

    Seansy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    935
    Ort:
    Neusiedl am See
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    852
    Erstellt: 27.08.07   #7
    dsa ich das jetzt richtig verstehe:

    ihr habt jetzt einen marshall 30th anniversary halfstack, einen marshall mg15dfx, einen bassverstärker als gesangsanlage und der bassist hat einen eigenen verstärker? drum werden, vermute ich mal, nicht abgenommen.

    habt ihr auch kein monitoring oder irgendetwas in der art?
    wo, wenn man fragen darf, spielt ihr da?
     
  8. Golfpunk

    Golfpunk Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Nordhorn (NDS)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 27.08.07   #8
    Juhu, die probleme sind gelöst! Ich hab ihn überredet, doch seinen kleinen Mg15 zu nehmen, weil das keinen Sinn macht, in so einem kleinen Raum mit nem Halfstack zu spielen.
     
  9. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 27.08.07   #9
    und 2 gitarren in einem amp ist eine grauenhafte lösung
     
  10. cone

    cone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Burgenland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    156
    Erstellt: 27.08.07   #10
    man muss dazu sagen dass es gereicht hat den fender frontman 15 nur zur häflte aufzudrehm um gehört zu werden...
    und engl savage 60 und mesa recti sind weit unter einem viertel...
     
  11. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 27.08.07   #11
    Als ich früher mit meinem Marshall MG15 geprobt habe, hab ich ihn auch nur bis zur Hälfte (12Uhr) gedreht, da man ab da keine Lautstärkensteigerung mehr hörte.
     
  12. Golfpunk

    Golfpunk Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Nordhorn (NDS)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 28.08.07   #12
    richtig, ab da wird der clean channel zum crunch channel -.-
     
  13. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 28.08.07   #13
    Echt? Hat er bei dir im Clean-Channel gezerrt?
    Soweit ich mich erinnern kann, war nur kein Lautstärken unterschied mehr. Aber gezerrt hat nix.
    Komische Sache.. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping