2 Lautsprecher an einer 4x12" Box ausbauen und mit Löcher mit Holz verschließen?

  • Ersteller MrKnister
  • Erstellt am
MrKnister

MrKnister

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.627
Kekse
8.916
Ort
Göttingen
Hallo liebe Leute,

ich möchte mal wieder mit dem Sound experimentieren und hab in einem amerikanischen Forum gelesen, dass jemand aus einer 4x12" Box zwei Speaker ausgebaut hat und die Löcher einfach verschlossen hat. Meint ihr das wäre mal einen Versuch wert?

Bis denn!
 
siebass

siebass

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
17.10.11
Beiträge
2.812
Kekse
6.630
mach doch einfach, hinterher bist du schlauer :) .
hab' auch schon einiges rumgebastelt, rückwand offen, geschlossen, mischbestückung ... und bin letztendlich immer beim original geblieben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Hauself Zwo

Hauself Zwo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
06.05.17
Beiträge
1.121
Kekse
2.894
Ort
Fichtelgebirge
Meint ihr das wäre mal einen Versuch wert?
Wenn Dir das Basteln Spaß macht, hast Du nichts zu verlieren. Zeit und Arbeit musst Du investieren, logo, aber sonst kostet das ja kein Geld.
Vielleicht noch überlegen, wie das dann mit der Verschaltung läuft (wohl parallel = 8 Ohm und nur eine Anschlussbuchse belegen, oder je einmal 16 Ohm und 2 Buchsen...)

Sollte der 2 x 12"-Sound Dich nicht überzeugen, schraubst Du die zwei ausgebauten halt wieder rein (oder probierst mal eine 3 x 12" als Zwischenlösung :D).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Sashman

Sashman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Registriert
12.08.10
Beiträge
1.139
Kekse
9.761
Ort
Erftstadt
Für einen ersten Test, ob Dich der Sound überhaupt überzeugt, würde es sich ja anbieten, erst einmal zwei Speaker abzuklemmen und die restlichen beiden entsprechend zu verschalten.
So hast Du zumindest ansatzweise eine Vorstellung, wie die 2x12 dann anschließend in etwa klingen wird.
(die beiden Speaker auszubauen und die Löcher zu verschließen, wird den Sound natürlich nochmal etwas verändern.

Gruß
Sash
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bully51

Bully51

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.20
Registriert
06.05.12
Beiträge
475
Kekse
3.224
Hab ich seit Jahren und bin sehr zufrieden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
MrKnister

MrKnister

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.627
Kekse
8.916
Ort
Göttingen
Für einen ersten Test, ob Dich der Sound überhaupt überzeugt, würde es sich ja anbieten, erst einmal zwei Speaker abzuklemmen und die restlichen beiden entsprechend zu verschalten.
So hast Du zumindest ansatzweise eine Vorstellung, wie die 2x12 dann anschließend in etwa klingen wird.
(die beiden Speaker auszubauen und die Löcher zu verschließen, wird den Sound natürlich nochmal etwas verändern.

Gruß
Sash
Sau gute Idee :D
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Hab ich seit Jahren und bin sehr zufrieden.
Darf ich fragen welche Speaker du verwendest und wie die in der Box angeordnet sind?
 
galaxis

galaxis

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
08.12.17
Beiträge
369
Kekse
28.950
Ort
Bochum
Hallo liebe Leute,

ich möchte mal wieder mit dem Sound experimentieren und hab in einem amerikanischen Forum gelesen, dass jemand aus einer 4x12" Box zwei Speaker ausgebaut hat und die Löcher einfach verschlossen hat. Meint ihr das wäre mal einen Versuch wert?

Bis denn!


Darf ich fragen was Du davon erwartest ??
 
Bully51

Bully51

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.20
Registriert
06.05.12
Beiträge
475
Kekse
3.224
Sau gute Idee :D
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---

Darf ich fragen welche Speaker du verwendest und wie die in der Box angeordnet sind?

Es handelt sich um eine uralte Marshall-Box (die angeschrägte Version) mit zwei uralten 12" RCF-Lautsprechern, die diagonal angeordnet sind. Angetrieben wurde das Ganze früher von einem 120W Matamp Röhrenverstärker und seit einigen Jahren von einem 16W Fender Röhren-Top.
 
MrKnister

MrKnister

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.627
Kekse
8.916
Ort
Göttingen
Darf ich fragen was Du davon erwartest ??

Diverses wie...

- besseren Sound, da ich Speaker aussortiere, die ich für nicht so toll halte
- Verkaufserlöse
- geringeres Transportgewicht
 
OldRocker

OldRocker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.017
Kekse
9.843
Ort
Frankenthal
Hi,

das Ergebnis wird situationsbezogen gut-mies sein...:eek:
...nein, ich hab keinen Weihnachtsflash, es geht einfach um Membranfläche Kontra Innenvolumen.

Die zu erwartende "mega-oversized" 2/12er wird schön fett und saftig klingen...erst mal. Wenn du ne laute Band hast kann es aber gut sein, dass die Box nicht mehr anstinkt gegen den Rest, weil sie zu weich und indirekt agiert.
Gitarrenboxen sind immer ne Gradwanderung zwischen "Schönklang" und "Durchsetzungsvermögen", die Schnittmenge aus beidem ist nicht so einfach zu definieren und immer erst in der jeweiligen Praxis auszumachen.
Es kann sehr gut sein, dass dir die Box dann zuhause sehr gut gefällt und im Proberaum gar nicht mehr! Mehr Membranfläche in Relation zur Gehäusegrösse gibt zwar diesen härteren Ton, der aber auch direkter ist und sich besser durchsetzt in lautem Getümmel....und eben andersrum.

Wenn du mit zuviel Gehäusegrösse deine gesamte Box auf Frequenzen abstimmst die bei der Gitarre in Standardstimmung nicht mehr vertreten sind kann eine "zu viel Oversize"- Box auch deswegen dünne klingen, wie es bei Oversize 4/12er Boxen vorkommt.

Probier`s einfach aus, ich schreibe das nur um zu erklären womit das dann zusammenhängt...

Gruss,
Bernie
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
six harvest

six harvest

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
14.08.07
Beiträge
814
Kekse
2.659
Moin,

hab ich früher auch mal gemacht, kein Problem. Impedanz muss angepasst werden, damit es mit dem Amp passt.

LG Six Harvest
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben