3 Micros zur Wahl - Was würdet ihr mir mehr empfehlen?

von Graue Feder, 09.08.06.

  1. Graue Feder

    Graue Feder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.10
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.06   #1
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 09.08.06   #2
    Nimm das AKG Perception. Ist ganz ordentlich in seiner Preisklasse. Oder nimm das Studio Projects C-1 Studio Mikrofon! Das AKG C2000 ist nur ein Kleinmembraner im Großmembranerlook!
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 09.08.06   #3
    Røde NT1 würde ich auch noch in die liste mit aufnehmen: Rode NT-1 A
     
  4. Graue Feder

    Graue Feder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.10
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.06   #4
    Danke. ;)
    Jetzt hat sich bloß die Wahlliste noch vergrößert. ^^
    Könntet ihr bitte auch begründen, warum ihr das eine Micro dem anderen vorzieht?

    Und warum ist ein Kleinmembraner denn schlecht?
    Wenn man sich das bei Wikipedia durchliest, hat es eigentlich viele Vorteile gegenüber den Großmembranern.
    Warum hat es eigentlich einen schlechteren Ruf?
     
  5. Jan1980

    Jan1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    19.10.14
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    106
    Erstellt: 10.08.06   #5
    Hi!

    Kleinmembranmikrofone sind nicht schlechter als Großmembranmikrofone. Je nach Aufnahmesituation ist mal ein KM- und mal ein GM-Mikro gefordert.
    Allgemein lässt sich vielleicht sagen, daß KM-Mikros den Klang neutraler abbilden, während GM-Mikros oft (gewünscht!) färben.

    Vielleicht interessiert Dich dieser Artikel über die Membrantechnologie im C2000: Neue Membrantechnologie

    Irgendwo habe ich mal einen Testbericht gelesen, indem der Tester allerdings nicht ganz vom Klang des C2000 überzeugt war... da hilft nur selber testen.

    Das Perception 200 kenne ich. Solange man keine tiefen Frequenzen aufnehmen muß, sicher ein interessantes Mikrofon mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis.
     
  6. Graue Feder

    Graue Feder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.10
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.06   #6
    Hmmm.... wäre schon gut wenn er tiefe Frequenzen aufnehmen kann.
    Ich habe nämlich eine tiefe Stimme.
    Aber eigentlich ist die Frequenz des Perception P 200 doch ideal: 20Hz - 20 KHz
    Oder weißt du etwas, was ich nicht weiß? ^^

    Danke übrigens für den Artikel über den AKG 2000 B.
    Sehr interessanter Artikel.
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 10.08.06   #7
    Nun ja, auch mit tiefer Stimmer wirst Du kaum bis 20 Hz runterkommen!
     
  8. Jan1980

    Jan1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    19.10.14
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    106
    Erstellt: 10.08.06   #8
    ja ich weiß...

    Die Angabe 20Hz bis 20kHz ist absolut nichtssagend, wenn nicht wenigstens die Toleranz mitangegeben ist. (netter Verkaufstrick...) Etwas aussagekräftiger sind da schon Meßkurven wie diese hier:

    [​IMG]

    und siehe da: die -3 dB werden schon bei 50 Hz erreicht, darunter ist überhaupt keine Messkurve mehr dargestellt... Die Kurve sieht ja so auch besser aus, vorausgesetzt man liest nicht die Beschriftung... ;)

    Die menschliche Stimme hat laut Wikipedia Frequenzanteile, die bis 100 Hz runtergehen, sollte also für dieses Mikrofon kein Problem sein.
     
  9. Graue Feder

    Graue Feder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.10
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.06   #9
    Ah. So hast du das also gemeint.
    Okay, vielen Dank.
     
Die Seite wird geladen...

mapping