34 Jahr: was kann ich spielen?

von Hurricane2139, 16.06.06.

  1. Hurricane2139

    Hurricane2139 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    204
    Erstellt: 16.06.06   #1
    Hi, ich spiel n 3/4 Jahr und versuch mich grad an NeM, Seek and Destroy und Fat Lip, hat jmd ne Idee was noch so gut sien könnte. P.S. ich mag Metal und Rock.:great::great:
     
  2. worse

    worse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    8.07.06
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.06   #2
    fingerübungen.
     
  3. Stratodudler

    Stratodudler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 16.06.06   #3
    also ich würd mal versuchen klassikstücke zu spielen, haste irgendwelche klassischen musiker in deinem umfeld, leih dir paganini sachen aus oder so! meine mom ist flötistin und wir haben wirklich alles an flöten, geigen etc. etüden,... ich mach grad was von theobald böhm das geht durch sämtliche arpegien etc das ist echt super! und übt das notenlesen,... WEG VON DEN TABS;-)
    MfG,
    Stratodudler!
     
  4. Surtr

    Surtr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    306
    Erstellt: 16.06.06   #4
    Pantera (z.b. cowboys from hell, sehr geiles Riffing und nicht so schwer)
    Testament (z.b. the new order)
    Slayer vom Reign in Blood album
    Merciful fate vom Melissa Album, sehr geile Songs zwischen Rock und Metal (into the coven ist z.b. geil)
    Exodus (z.b. war is my sheppard)
    Destruction (z.b. Thrash 'til death)
     
  5. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 16.06.06   #5
    Sagen wir mal so rum: In Anlehnung an deinen anderen Thread lerne die erst mal sauber und im Takt, bevor du das nächste anfängst.
     
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 16.06.06   #6
    Bin doch tatsächlich auf Deinen Thread-Titel reingefallen: 34 Jahr: was kann ich spielen?
     
  7. Battery_1988

    Battery_1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    565
    Erstellt: 16.06.06   #7
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 17.06.06   #8
    Das Problem dabei ist: Leute, die 90% ihrer Zeit dumpfe Fingerübungen machen, spielen auch bei ihren Soli nix Anderes. Tonleiter hoch - Tonleiter runter = *einschlafmodus* . Denn nichts Anderes wird das Gehirn in die Finger und aufs Griffbrett bringen als das, was es am häufigsten trainiert hat.

    Man sollte deshalb nicht mehr als 20 Prozent seiner Übungszeit mir Fingerübungen verbringen. Die besten Übungen sind in den ersten Jahren immer noch die, einzelne Stellen eines Stückes zu üben - technisch und feelingmäßig und klanglich. Und wenigstens 30% seiner Zeit sollten für freies Spiel übrig sein.
     
  9. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 17.06.06   #9
    Und irgendwann, Hand aufs herz, langweilt es einen auch und nochmal die Spinne, nochmal die A moll pentatonik *gähn*. Da lieber das spielen was einem Spass macht.
     
  10. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 17.06.06   #10
    Jup, dann spielt man was anderes.

    Dann kommt man drauf, dass das Lick was man spielen möchte, doch etwas zu schnell, also entschließt man sich, wieder Fingerübungen zu machen. Da man diese aber nicht machen will, und auch das Lick nicht (oder nur schwer) üben kann, ist man frustriert

    Ein Teufelskreislauf
    :D:D:D
     
  11. Rammkopf

    Rammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 17.06.06   #11
    lol, also irgendwo muss man ja mal wohl ansetzen ^^...ma kann ja noch langsam an die sachen rangehen und sich nicht zu hohe ziele setzen.
     
  12. worse

    worse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    8.07.06
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.06   #12
    man muss ersma hinbekommen die 1-2-3-4 fingerübung auf längere zeit im takt halten zu können...
    klar is die übung mehr stumpfsinnig und bla... aber ich muss sagen ich finde mein rhythmusgefühl steigert sich dadurch etwas....
    subjektive geschichte... :) bidde net bös sein. :p

    edit: achja, eiegntlich war mein erster post in anlehnung an Harlequin's verweis. ;)
     
  13. Schwarzblut

    Schwarzblut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
Die Seite wird geladen...

mapping