4 oder 5 Saiter zum lernen.

von electronaut, 03.11.09.

  1. electronaut

    electronaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.09
    Zuletzt hier:
    3.12.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.09   #1
    Tag zusammen.

    Ich habe mir jetzt alles zum Thema "Wie fange ich es an, wenn ich E-Bass spielen lernen will" hier im Forum durchgelesen und kann nur sagen: Einmalige Informationen.

    Ich stehe kurz vorm Kauf, bin aber nun unsicher, ob ich mir nicht statt einem 4-Saiter doch einen 5 Saiter zulegen soll, da ich ( was handgemachte Musik anbelangt ) eher auf schnellen und harten Metal stehe.

    Habet ihr ein paar ( sicher subjektive ) und zum FAQ-Thread ergänzende Meinungen zu diesem Thema?
     
  2. Metal_Moses

    Metal_Moses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.09
    Zuletzt hier:
    11.05.15
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    241
    Erstellt: 03.11.09   #2
    Also mein erlebnis:

    Ich habe mir, weil (meiner damaligen überzeugung nach) die meisten bässe 4 saiten haben und wir damals in der band dann auch in normaler e-stimmung gespielt ´haben einen 4saiter zugelegt. Als wir dann auf B umstiegen musste ich mir tiefere saiten zulegen den sattel ausfeilen und was für mich tragisch war: ich musste auf led zeppelin u.ä. covers weitgehend verzichten. da dachte ich mir dann shcon es wäre intelligenter gewesen gleich in einen 5 saiter zu investieren, aber es kommt darauf an welchen metal du gerne magst, B stimmung wird voralem (und eigentlich fast nur) im death metal udn selten black metal segment verwendet, schnel und hart trifft für mich aber eher auf bands zu welche in standard stimmung spielen.

    lg simon
     
  3. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 03.11.09   #3
    Problem: Wenn er noch nicht Bass spielt, wird er die Frage nach einem benotwendigtem Tuning wohl kaum beantworten können :gruebel:

    Kannst du uns vielleicht Bands nennen? So als grobe Richtung.

    Bei 4 vs 5 Saiten ist ja das Spielgefühl auch ein Thema. Was liegt dir besser in der hand? Kommst du mit engerem Stringspacing (abstand zwischen den Saiten) und breiterem Hals zurecht oder bevorzugst es? Dann nimm nen 5er. Da hast du dann ja eine optionale 5. Saite, falls du wirklich nur 4 brauchst.
     
  4. Metal_Moses

    Metal_Moses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.09
    Zuletzt hier:
    11.05.15
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    241
    Erstellt: 03.11.09   #4
    oh, daran hatte ich gar nicht gedacht.

    Stehst du mehr auf sachen wie Kataklysm und Amon Amarth, oder eher Metallica oder so was Richtung Marduk und Black Metal?

    Wichtig ist auch noch dein verfügbares budget, und vorallem wie von Nashkrakh erwähnt die bespielbarkeit
     
  5. electronaut

    electronaut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.09
    Zuletzt hier:
    3.12.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.09   #5
    OK, ich habe sicher etwas zu wenig Informationen geliefert:

    Die Frage nach der Stimmlage kann ich in der Tat nicht beantworten.

    Das Budget ist momentan Zweitrangig, da ich aber erst mal anfangen möchte, werden sicher eher kleinere Beträge in Richtung Harley Benton oder so realistisch sein.
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbb400set_3.htm
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbb500tbk_5string_ebass.htm

    Mein Musikgeschmack ist:
    :-) Electro, Old School EBM
    ja, auch Metallica und Iron Maiden
    und aktuell As i lay dying ( ist wohl Metalcore )
    http://www.youtube.com/user/aildvideos?blend=1&ob=4#p/u

    Den Bass, der meinen Horizont und den mit Synth, Sampler und Co. erzeugten
    Sound mit feeling erweitern soll, würde dann über ein Combo gespielt und/oder
    mit Guitar Rig bearbeitet...und sicher auch experimentell verwendet.

    Und ich bin auch realistisch, bis ich sowas spiele, brauche ich viel Übung, Ausdauer und Geduld.

    Aber nicht das ihr jetzt denkt ich suche einen Synthie Ersatz - ich will zusammen mit anderen Musik machen und richtig Bass spielen lernen....
     
  6. electronaut

    electronaut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.09
    Zuletzt hier:
    3.12.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.09   #6
    Die Fragen noch einmal anders gestellt:

    - Mit dem 5 Saiter bin ich Soundmäßig flexibler?
    - Mit dem 5 Saiter erschwere ich mir das erlernen des Instrumentes wesentlich ?

    Eure Meinung?
     
  7. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    764
    Kekse:
    19.430
    Erstellt: 03.11.09   #7
    Wenn dich ein 5-Saiter anmacht, greif zu! Für den Anfang ist es eigentlich nur wichtig, das du das Instrument "geil" findest. Du musst richtig bock drauf haben, es spielen zu wollen. Der Rest ist fast nebensächlich. Auch die Anzahl Saiten..

    Und ob man jetzt für schnellen Metal zwingend nen 5-Saiter braucht, sei mal dahingestellt. Man kann auch nen 4-Saiter tiefer stimmen... zB mit den tiefen 4 Saiten vom 5er...

    [edit]

    Nein. Du hast nur einen um 4 Halbtöne nach unten erweiterten Tonumfang, andere mögliche Fingersätze und es ist leichter ohne Leersaiten zu spielen...
    Nein. Finde ich nicht. Das Dämpfen ist etwas schwerer und der Hals natürlich breiter... alles Gewöhnungssache. Ich bin auf nem 4-Saiter auch die ersten Minuten etwas desorientiert ;)
     
  8. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    17.04.18
    Beiträge:
    4.538
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 03.11.09   #8
    Leute, ob 4- oder 5-Saiter ist doch nicht nur eine Frage des Tunings und des Musikgeschmacks.

    4-Saiter ist ne schöne Sache. Ich persönlich bevorzuge da z.B. meinen Stingray 4er für Slapgeschichten.

    Das heißt aber nicht, dass ein 5er da vollkommen ungeeignet ist.

    Der 5er hat in der Regel ein mächtigeres Griffbrett, ok, aber wenn man direkt drauf lernt gewöhnt man sich schnell dran und so ein 5er bietet mehr Möglichkeiten im Lagenspiel. Das vereinfacht auch viele Sachen.

    Ich würde sagen unser Fragesteller kann hier nicht die Ultimative Antwort bekommen. ICh würde mir an deiner Stelle einen 5er holen, weil die mir sehr gut gefallen bzgl. Lagenspiel und auch so ein H mal ganz gut kommt 8)

    Auskommen kommt man auch mit dem 4er.

    Also guck, was dir besser gefällt. Nimm mal was in die Hand, streichel drüber und wenn du so ein kribbeln im Bauch kriegst isses das richtige ;)
     
  9. electronaut

    electronaut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.09
    Zuletzt hier:
    3.12.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.09   #9
    @all
    ich bin ein wenig geplättet, über die schnellen Antworten hier.
    Super.

    @sku
    Ich war vernunftmäßig schon kurz vorm Zugreifen beim 4Saiter, aber Angst nach einiger Zeit den 5Saiter herbeizuwünschen, da ich die Tiefere Saite für einen bestimmten Sound brauche.
    Das mit den 4 tifen Saiten der 5Saiter gibt ja die Möglichkeit, und der Einstieg ins Basspielen wird einfacher.

    Klar, deine Anregung war anders herum gemeint, aber das kann man ja immer so oder so nehmen. Aber noch eine Frage:

    Wenn ich den 4saiter mit den 4 tiefen saiten des 5saiters bespanne, fehlt mir dann eine Saite in der Tonskala? ( Noobfrage, ist klar ).
     
  10. electronaut

    electronaut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.09
    Zuletzt hier:
    3.12.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.09   #10
    ahhhh....da komme ich ja der Sache schon näher:

    Wenn der 5Saiter mich anmacht: nehmen.
    Ich werde nichts vermissen und das Spielen auch auf diesem lernen.

    Hätte ja auch sein könne, hier schlagen sofort alle die Hände über dem Kopf zusammen:"Bub, vergioss es und lern erst mal mit dem 4 Saiter zurecht zu kommen...."
     
  11. electronaut

    electronaut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.09
    Zuletzt hier:
    3.12.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.09   #11
    Technische Rückfrage:

    Der 5saiter hat eine ( tiefere ) Saite mehr, und wenn ich die obere Saite weglasse, habe ich nen 4 Saiter ?
    Dann könnte ich ja die 5te Saite auch rausnehmen und habe einen 4Saiter....
     
  12. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 03.11.09   #12
    Prinzipiell fehlen dir bei Quartstimmung dann "nur" 5 Halbtöne im oberen Spektrum.

    Dh, für die selben Noten wie auf nem 4Saiter müsstest du halt weiter oben auf dem Griffbrett greifen, ob dir die 5 Töne aber fehlen kann man so nicht sagen... ich persönlich käme damit klar, wenn das Lagenspiel nicht so beeinträchtigt wäre :\

    Wenn du von nem 5er eine Saite runternimmst, hat er noch 4 Saiten, ist aber immer noch ein 5er...an der Konstruktion ändert das ja nichts.

    Stell dir mal ein Piano vor... einmal mit 66, einmal mit 88 Tasten. Wenn du vom 88-Taster jetzt 22 runternimmst, ist das Piano ja nicht kürzer geworden.
     
  13. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    17.04.18
    Beiträge:
    4.538
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 03.11.09   #13
    Sound...naja...

    Du hast beim Fünfsaiter Effektiv 5 Halbtöne mehr, so viel ist das gar nicht ;)

    Wie gesagt, das Lagenspiel wir imho vereinfacht. Die tiefe H-Saite hat bei nem guten Instrument recht viel Bumms, auch mal ganz schön.

    Ansonsten, wenn dein Herz wild schlägt, zugreifen ;) Man kann auch mit einem 4-Saiter prinzipiell alles an Musik machen und glücklich werden. Ich bin mit beidem glücklich.
     
  14. Metal_Moses

    Metal_Moses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.09
    Zuletzt hier:
    11.05.15
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    241
    Erstellt: 03.11.09   #14
    ich würde einfach vorher antesten welches instrument sich beser bespielen lässt, wenn du besonders kurze finger hast kan es unter umständen ja zu problemen kommen, und einen 4saiter umzustimmen geht ja auch. Falls du die tiefen lagen so sehr missen solltest

    lg
     
  15. electronaut

    electronaut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.09
    Zuletzt hier:
    3.12.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.09   #15
    @nashrak
    Danke für die Piano-Analogie, hilft mir sofort weiter - den das kenne ich ja nun gut.
    Ich meinte aber nicht die Bauart, sondern den spielbaren Tonumfang.

    @der bruno
    ja, ich werde einfach nochmal schlafen und dann den Bauch entscheiden lassen.

    @Metal Moses
    Die Finger machen mir längentechnisch keine Sorgen, aber ich werde mal anfassen und den Bauch entscheiden lassen.
     
  16. electronaut

    electronaut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.09
    Zuletzt hier:
    3.12.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.09   #16
    Wie ist das im Zusammenspiel mit einem Gitarristen.

    Wenn der Gitarrist einen G-Dur Akkord per Barreegriff im 4ten Bund greift,
    wie greife ich beim Bass dann diesen Akkord auf einem 4Saiter und auf einem 5Saiter?

    Beim 5Saiter genau wie der Gitarrist?
     
  17. Metal_Moses

    Metal_Moses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.09
    Zuletzt hier:
    11.05.15
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    241
    Erstellt: 03.11.09   #17
    ich würd ein g spielen, 3ter bund auf der E saite, beim 4 saiter die tiefste biem 5er die zweittiefste Saite.
     
  18. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    17.04.18
    Beiträge:
    4.538
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 03.11.09   #18
    Nein, erstmal wirst du in der Regel auf dem Bass keine Akkorde schrammeln ;)

    Und ein Bass ist normalerweise komplett in Quarten gestimmt, anders als eine Gitarre.

    Desweiteren hat der Bass dann HEADG und die Gitarre EADGHE als Leersaiten.
     
  19. electronaut

    electronaut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.09
    Zuletzt hier:
    3.12.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.09   #19
    Hat einer hier zu den oben verlinkten Harley Bentons Kommentare abzugeben?
     
  20. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 03.11.09   #20
    :gruebel:

    Der ändert sich natürlich, aber das hat für dich absolut keinen Vorteil, den Tonumfang absichtlich zu beschneiden. Da lieber die 5te Saite drauflassen.

    Ein schöner Vorteil von 5ern ist ja leichteres Lagenspiel (dh weniger Positionswechsel in der linken Hand), selbst wenn man also die tiefe Saite nicht braucht, kann man diese sinnvoll einsetzen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping