4 saiter auf H ...saiten zu dick

von Kill Me, 06.04.08.

  1. Kill Me

    Kill Me Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    8.03.10
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.08   #1
    ich hab mir en neuen Bass egholt, und wollte ihn jetzt auf H runterstimmen, wie meinen andern schon...leider ist die 130er zu dick...am kopfbrett bei der führung is das nicht so das problem, da liegt sa zwar auf, aber das kann man zur not auch zurechtfeilen ( :eek: ) ;)....aber unten ist bei der halterung metall...da is nicht viel mit ändern...

    habt ihr igrend ne idee? wie weit kann ich von der dicke runtergehen, ohne das es zu wabbelig wird?....ich glaube ich habe mal ne 120 auf H gespeilt, aber ich bin mir nichtmehr sicher...is halt auch die frage ob das schon dünn genug ist...

    lg
     
  2. FairHair

    FairHair Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    16.07.09
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    427
    Erstellt: 06.04.08   #2
    Boss Octaver. :D
     
  3. Kill Me

    Kill Me Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    8.03.10
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.08   #3
    najaaaa...das is aber net die aufgabe von nem octaver ;)...gibts hier keinen, der seinen viersaiter auf H tuned...
     
  4. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.09.15
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 06.04.08   #4
    Da hilft wohl nur ausprobieren ;)
     
  5. FairHair

    FairHair Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    16.07.09
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    427
    Erstellt: 06.04.08   #5
    Hmm, die "tiefen" Noten kriegt man ja mit dem Octaver hin, wenn's anders nicht geht. Ansonsten:
    Bass zurückbringen und ein Instrument kaufen, dass für H-Tunings gebaut wurde. So weit ich weiss gibt's da diverses u.A. von Schecter.

    Des weiteren kann man natürlich auch die Bridge ersetzen; am Sattel rumfeilen ist zwar etwas heikel, sollte aber auch zu bewerkstelligen sein. Im Zweifelsfalle zum Onkel Techie bringen.
     
  6. toubsen

    toubsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    27.07.08
    Beiträge:
    72
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 09.04.08   #6
    ich hatte mal meinen Viersaiter Jazzbass mit .126er Satz bespannt. Bei mir sah das an der Bridge auch etwas merkwürdig aus aber hielt einwandfrei.
    hast du den Bass schon mit dem Saitensatz gespielt oder nur prinzipielle bedenken?
     
  7. spud

    spud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    18.11.15
    Beiträge:
    222
    Ort:
    NBG
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.024
    Erstellt: 09.04.08   #7
    Versteh ich dich richtig, an der Brücke ist die Kerbe zu klein für ne H-Saite?
    Schonmal über Taperwounds nachgedacht (also Saiten die im Bereich des Saitenreiters nicht umwickelt sind)?

    spud

    btw: mach doch mal ein Bild ;)
     
  8. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 10.04.08   #8
    Doch ;) Ich zb. Bei mir passte das bei der Bridge aber wie angegossen, nur der Sattel musste ein wenig nachgefeilt werden, ging aber astrein.

    Taperwound müsste passen, allerdings habe ich auf die schnelle beim Saitenkatalog keine taperwound 5er-Sätze gefunden... aber sowas muss es doch geben, oder? :eek:

    EDIT: Doch, bei Thomann einen Satz gefunden. Fender Super Bass

    Allerdings würde ich auch eher zu nem 5Saiter raten oder halt einem 4er, der die B-Saite auch packt (genannte Schecter oder LTDs)
    Kostspieliger wäre ne neue Bridge^^
     
  9. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 10.04.08   #9
    Das Ding oben heißt Sattel, das Ding unten heißt Bridge. Dein Problem wird sein, dass die Saite sich erst garnicht durch das Loch an der Bridge durchfädeln lässt. Hier hilft nur das vorsichtige Erweitern des Lochdurchmessers mit einer entsprechenden Rundfeile. Das Problem ist nicht unbedingt instrumentenabhängig, vielmehr sind manche H-Saiten am Ball-End dicker als nötig. Hatte ich auch schon bei einem Fünfsaiter. Lässt sich einfach lösen.

    Die Vorschläge, einen Octaver einzusetzen, wären für mich irrelevant.
     
  10. spud

    spud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    18.11.15
    Beiträge:
    222
    Ort:
    NBG
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.024
    Erstellt: 10.04.08   #10
    29 €, da kannste die Saiten einhängen, mir scheint da wäre genug Platz, hab auf meinem Sandberg 'ne ähnliche Bridge und da müsste das schon ein Stahlseil sein damits nicht reinpasst.

    An Saiten find ich grade auch nur noch die Elixir NanoWeb, und die sind teurer als die neue Bridge :D
    Irgendwo (nur nicht in der Artikel-Beschreibung der Verkäufer :rolleyes:) hab ich auch mal gelesen, dass die DR-LO Rider taperwound angeboten werden.

    spud
     
  11. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 12.04.08   #11
    Danke für diesen Post... Ich hatte schon Angst es kommt keine Vernünftige Antwort mehr ^^

    Ausfeilen ist bei 95% der Bridges und bei 100% der Sättel machbar.
    Wenn du es dir selber nicht zutraust geh am bessten zum händer / instrumentenbauer.
    Sollte nciht all zu teuer sein und geht recht fix wenn man das richtige Werkzeug hat.

    Die sache mit dem Oktaver ist, für diesen zweck jedenfalls, keine lösung.

    Neue Bridge würd ich auch nur als notlösung nehmen. Kann gut sein das du ne klasse bridge verbaut hast, und die für 5€ ausfeilen lassen kannst. Besser als ein Billigteil für ein paar € zu kaufen. Zumal abbau von der alten und anbau vonderneuen ca der doppelte arbeitsauwand zum ausfeilen ist ;)

    btw: Der Taperwound idee ist sonst die besste. Da müsstest du nur am Sattel feilen (besser feilen lassen)
     
Die Seite wird geladen...

mapping