4x12er und die leichte Boxenverzweiflung

von Great King Rat, 17.12.07.

  1. Great King Rat

    Great King Rat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    3.02.13
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.792
    Erstellt: 17.12.07   #1
    Gut, die Überschrift sagt ja schon einiges.

    Habe seit einiger Zeit ein Markbass LittleMark II Top im Auge. Hab das Teil beim örtlichen Händler angetestet, bin mit einer Preisvorstellung von 1000€ hingegangen, habe Gallien Krueger GTs getestet (zu steril... irgendwie sehr.. naja herzlos), das Glockenklang Soul (war von der Charakteristik einfach nichts), nen SWR (Reglerwald HILFE, ansonsten eig sehr toll) und eben auch den Markbass. Paar Knöpfe, paar Schalter, mein Bass und meine Finger. Knapp 400€ am Top gespart... das soll nun mit in die Box.

    Alles auf Neutral, alles am Bass auf neutral... klingt hammer! Genauso wollt ich das, genauso brauch ich das... dann mit den beiden Filtern rumgespielt und genau meinen Sound gehabt.
    Als Bass hing da ein Yamaha TRB 5-II dran.

    Das soll ja eigentlich auch kein Top Thread werden, denn auf den Markbass hab ich mich wirklich recht eingeschossen.
    Die Sache ist die. Habe den in Kombination mit einigen Boxen getestet. Mit ner Glockenklang 4x10er (war mir einfach zu... zu wenig Bass, zu wenig Mitten, zu wenig Höhen... oder auch einfach zu viel von allem, dass kann ich wirklich nicht sagen. Aber ich mag die Box wirklich nicht :D), ner Gallien Krueger 4x10er (Serie weiß ich nicht genau, knapp 800€, war schon recht nah dran an meinem Sound, aber irgendwie zu blechern), dann kam irgedneine Warwick Neodym Serie... die hab ich gleich weggestellt, dass klang so dermaßen basslos wie ein Behringerübungsamp.
    Zu guter letzt war dann eine 4x12er dran. Und was für eine 4x12er... eine Tecamp 4x12 XL. Knapp 1300€. Wahnsinn. Genau mein Sound... drückt mit nicht zu viel Bass, poltert mir Mitten um die Ohren und ist nicht zu aufmüpfig in den Höhen.

    Nun stellt sich mir die Frage. Ich spiele in einer DeathMetal Band und in einer... sagen wir mal Space/Kraut/Stoner Band. Ich brauch etwas was drückt und röhrt, ich mag Mitten und ich mag auch gern mal mit nem Fuzz fahren. Ich will definitiv kein Reggae Bassmonster, oder eine HIFI Box, die mir alles genauso rüberbringt, wie es zu klingen hat. Ein bisschen Charakter muss schon sein, und den such ich in den Mitten und ein bisschen in den Bässen.
    Und genau da hat mich die TECAMP weggebügelt. Nun kostet der Schatz knapp 1300€, das is für einen Studenten mitsamp Amp dann eine Investition von fast 2000€. Sprich, das ist sehr, sehr viel.
    Im Internet habe ich recherchiert und unteranderem von FMC und HoS 4x12er gefunden. Auch 4x12er Neos, wie sie die Tecamp ja hat.
    Was ich mich Frage ist nun folgendes: Hat mich einfach die Tecamp und ihre Charakterstik weggehauen, oder ist das die Charakteristik einer 4x12er die mich begeistert ? Bei FMC würd mich eine NEO 4x12er vlt noch mit farbigem Tolex knapp 600€ kosten, das is nichtmal die Hälfte. Da ich die Dinger hier nirgends antesten kann, seit nun ihr gefragt...
    In den sauren Apfel beißen und die Tecamp holen, bei der FMCer bleiben, da die mir reichen wird ? Oder andere Vorschläge.

    Ich bin gespannt.:great:
     
  2. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 18.12.07   #2
    Hi,

    schonmal in Erwägung gezogen, dass vielleicht das Topteil doch nichts ist wenn das an so vielen Boxen nicht deinen Soundvorstellungen entspricht? Ist nur so ne spontane Überlegung von mir.

    Zu deiner Boxenfrage:
    Leider hat die Speakerbestückung nicht zwangsläufig was mit dem Sound zu tun. Ob eine 4x12" von FMC oder HoS ähnlich klingt ist durchaus möglich, aber einfach nicht pauschal zu beantworten.

    Klingt eigentlich nach Ampeg. Vielleicht mal eine 410HE ausprobieren?
     
  3. Great King Rat

    Great King Rat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    3.02.13
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.792
    Erstellt: 18.12.07   #3
    Ja... klang eigentlich nach Ampeg!
    Bis ich von 410 bis 610 und 810 alles ausprobiert habe, um dann festzustellen, dass ich keinen Schaufelbagger zum transportieren haben will und dann definitiv auf dem Sound festgefahren bin.

    Und dass ich mir mit dem Top so sicher bin liegt daran, dass es in jeder Kombination mit jeder Box am besten klang. Hab ja nicht nur den Markbass an die Glocke, Warwick oder GK gehängt, sondern auch alle anderen Amps. Und von der ganzen Durchprobiererrei war das Markbass einfach immer am nähesten daran, was meinen Soundvorstellungen entspricht.
    Klar, es kann schon sein dass sich vielleicht noch weitere Kombinationen auftun werden. Aber mit dem, was ich so vor mir sehe.. und das sind 600€ bei viel Leistung, kaum Gewicht und nem neutral schon guten Klang, liegt das Markbass definitiv weit vorne.

    Falls ihr andere Anregungen habt, was eine Kombination aus Top und Box betreffen würde... gern her damit. Meine Preisgrenze liegt bei den Soundvorstellungen wie oben beschrieben bei um die 1500€.
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    9.989
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 18.12.07   #4
    kenn die techbox leider nihct aber dich auf 4x12 zu versteifen ist unsinn, dafür spielen zu viele faktoren bei nem lautsprecher eine rolle....


    kannst ja mal bei tecamp gucken ob es messungen zu der box irgendwo gibt, dann kann ich dir helfen!


    sonst kann man jetzt wahllos durch die gegend raten...


    anderer ansatz wäre:

    verschiedene boxen antesten lassen und analysieren wo es fehlt.
    als ausgangspunkt würde man dann logischerweise die verschiedenen "extrema" nehmen:

    SWR workingpro 4x10 für Badewanne
    Hartke XL 4x10er für Hifi-Linear
    Ampeg 4x10HLF für fett bassiglowmiddig
    Ashdown ABM für mittelmäßig kultiviert mittig

    auf der basis könnte man dann ja weitersuchen

    evtl auch mal die vintage exoten a la hiwatt mitnehmen, denn wenn es das ist was du suchst muss man etwas umdisponieren...
     
  5. TheH

    TheH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    396
    Erstellt: 18.12.07   #5
    Ich kann die Problematik sehr gut nachvollziehen! Aber meine erste Überlegung würde dahin gehen, bei FMC mal nachzufragen, ob in deren 4x12 auch genau die gleichen Speaker drin sind wie bei TecAmp und dann evtl. mal nach Absprache vorbeikommen und probehören (Nürnberg=ca. 1 Stunde Fahrzeit). Ich könnte mir schon vorstellen, dass die Unterschiede dann nicht soooo wahnsinnig sind.

    Da ich selbst die Tech (Soundsystems) 4x12 spiele kann ich deine Sound-Vorstellungen schon nachvollziehen. Das ist einfach sehr speziell! Meine Box habe ich übrigens damals gebraucht bei ebay ergattert, wo das Ding für knapp über 600€ weggegangen ist. Die Preise sind da normalerweise ziemlich human, weil wohl recht wenig Leute mit 12" was anfangen können - und genausowenig mit der Firma TecAmp. Schau dich doch mal auf dem Gebrauchtmarkt um!

    Übrigens: Ich hatte noch bei keinem Gig ein Lautstärken-Problem :-) Insofern ist die Box schon eine gute Investition, da eine zweite Box einfach nicht notwendig ist. --> 1 Box = 28 kg = Fullstack-Sound = blöderweise: Fullstack-Preis
     
  6. Krampe

    Krampe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    22.01.11
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 18.12.07   #6
    hab mir auch eine 4x12er bei fmc bestellt - bekomme sie im april --> müsstest dich also auf eine längere wartzeit einstellen - bis dahin hole ich mir als übergangslösung ein Peavey 410 TVX, die wird eigentlich nur gelobt - ob sie aber deinem sound entspricht...

    http://www.musik-service.de/peavey-410-tvx-ohm-prx2647de.aspx
     
  7. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 18.12.07   #7
    Auf der Tecamp-Homepage steht allerdings schonmal nicht welche Speaker verwendet werden. Selbst wenn man das aber wüsste... die Speaker allein machen nicht den Sound aus. Die Größe der Box, Tuning-Frequenz, etc. etc. spielen auch noch eine nicht unwesentliche Rolle.


    Dann könntest du doch bestimmt sagen, welche Boxen eine Alternative wären :)
     
  8. Great King Rat

    Great King Rat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    3.02.13
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.792
    Erstellt: 18.12.07   #8
    Hab heute ebenfalls mit FMC telefoniert und Hans meinte, dass er die Tecamp schon zu Messungen bei sich hatte und die selben Speaker auch ohne weiteres verbauen kann.
    Nach einigen Gesprächen haben wir uns nun darauf geeinigt, dass er mir eine 4x12er im Hochformat mit 4ohm baut um das Top voll auszunutzen.
    Das Ganze kommt im Markbassdesign daher und wird noch bissi mit Kunstleder gepimpt :) Alles im allem komme ich damit af ca 750€ und wär damit topzufrieden.

    Die Lieferzeiten bis April kann ich mit einer alten Laney im Proberaum locker überbrücken... und wenn wir live spielen, steht eh meist Equipment und PA da :)

    Ich hoffe das ist eine gute Lösung, aber die Aussicht eine Tecamp sehr ähnliche 4x12er zu bekommen, die mit den selben Speakern und nach einigen Messungen von Hans gebaut wird... nur für knapp 500€ weniger, ist schon klasse :)

    Wenn du eine Tecamp 4x12er hast, wärs wirklich klasse eine Erfahrungsbericht darüber zu hören! @TheH
     
  9. TheH

    TheH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    396
    Erstellt: 19.12.07   #9
    Also ein komplettes Review wollte ich jetzt nicht posten. Vor allem deswegen, weil ich wenig Vergleichsmöglichkeiten habe. Generell würde ich der Box ein überdurchschnittliches Bassfundament bestätigen. Und selbst wenn da immer einige daran zweifeln: auch Tiefbass! Das kommt wohl auch von dem großen Bassreflex-Gehäuse. Damit muss ich im Bandeinsatz die Bässe von meinem SansAmp sogar noch runter-regeln (was der Mischer über DI dann idR wieder Rückgängig macht ;-)
    In meiner Funktion als Begleiter kommt mir diese Auslegung schon zugute. Auch unser Drummer möchte den Bass nicht nur hören, sondern auch "spüren" um sich richtig eingrooven zu können. Man sollte allerdings bedenken, dass man auch in Probleme reinläuft, wenn man auf kleinen Bühnen und in halligen Räumen spielt. Hier muss man mit der Tech vorsichtig sein, dass nichts wummert (ich habe für diese Zwecke noch einen grafik-EQ noch auf dem Board ).

    Übrigens habe ich letztens eine gebrauchte Ampeg 410 "classic" angespielt (als Zweitbox für den anderen Proberaum) und konnte mich überhaupt nicht damit anfreunden. Im Vergleich zur Tech musste ich die Bässe extrem aufdrehen und hatte dann immer noch keinen Druck. Die 4x12 bringt eben jede Menge oooouumph und löst vielleicht nicht ganz so fein auf. Die wichtigen Mitten sind aber immer da und hauen bei Bedarf auch voll rein! Das bringt den Charakter des Basses gnadenlos zum Vorschein.
    Das Tweeter Switching verwende ich fast garnicht. Ist meiner Meinung nach ein overkill für eine Box, die eh schon super klingt. Beim Konzert wird der Tweeter dann eh nicht abgenommen. So what?

    Bei der Verarbeitung gibt es bis auf die Tragegriffe grünes Licht. Leider sind da so komische Griffschalen verbaut, die man zwar in jeder Lage ausreichend greifen kann. Allerdings kann man keine Sicherungsgurte für den Transport einfädeln.

    Achja: Musikrichtung ist Rock/Blues/Funk, es wird auch geslappt!

    Das sollte erstmal reichen, oder? Fragen? Fragen!
     
  10. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 19.12.07   #10
    TecAmp verbaut afaik SICA Speaker.

    @Fischer: Scheint sich ja jetzt erledigt zu haben, aber du hättest mal die TecAmp L-410 ausprobieren sollen. Knapp 1000€, aber ne sehr gute und relativ leichte Box. So viel Bass und Druck, wie bei der, hab ich bis jetzt aus keiner anderen 4x10" gehört.
     
  11. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    9.989
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 19.12.07   #11
    wenn dem so ist, sollte man evtl darauf aufmerksam machen, dass sica eine der größten OEM schmieden in europa ist will sagen:

    du sagst ihnen was sie bauen sollen, die bauen es!


    darüber hinaus hat sica ca. 20 12er von der stange im programm, den richtigen auf gut glück zu finden gestaltet sich unmöglich und die einzelnen 12er unterscheiden sich weitestgehend wie tag und nacht!

    wenn man nicht genau weiß welcher von den dingern es war hat man keine chance....


    im qualitativen bereich bauen die auch alles von 30€ bis 300€
     
  12. honkymeyer

    honkymeyer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Dissau
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    1.000
    Erstellt: 19.12.07   #12
    Also ich nutze auch 4x12" von Hans, allerdings in 2 Kisten (Neo212+Neo123 im Leichtbaugehäuse)verpackt, weil das praktischer ist. Für meine momentanen Vorstellungen ist das kaum zu toppen. Ich bediene die Boxen jeweils mit 450Watt, wobei ich die mögliche Lautstärke eigentlich kaum brauche; aber es ist jeder Sound in brachialer Lautstärke möglich. Wenn irgendetwas nicht passen sollte, liegt es nicht an den Boxen!
    Kurz: Du hast Dich richtig entschieden. Herzlichen Glückwunsch!
     
  13. TheH

    TheH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    396
    Erstellt: 20.12.07   #13
    @honkymeyer:

    Wirklich eine sehr gute Idee, das mit den zwei Boxen! Hätte ich NEU gekauft, wäre ich wohl auch auf sowas eingestiegen. Wenn man viel Live spielt, dann ist man mit so einer Lösung wirklich sehr flexibel. @Fischer667: vielleicht nochmal mit Hans drüber reden!

    Ehrlich gesagt, war mein Hauptargument für die 4x12 Tech Soundsystems eben, dass sie das Maximum darstellt, was ich als schmächtiger Student tragen konnte - und was man dennoch als erwachsene Bass-Anlage bezeichnen kann. Außerdem passt das Ding !perfekt! aufrecht stehend in einen 99er Polo Kofferraum. Damit hat man noch die Rückbank frei für Groupies ;-)))))))
     
Die Seite wird geladen...

mapping