50s Wiring + Coil Split Les Paul Studio

von littlebalu, 12.05.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. littlebalu

    littlebalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.13
    Zuletzt hier:
    3.01.18
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    259
    Erstellt: 12.05.16   #1
    Hey Leute,

    habe vor meine 2012er Studio auf 50s Wiring in Kombination mit Push/Pull Potis zum Coil Split auszustatten (passende Humbucker sind verbaut).
    Habe im Netz aber bisher nur Shematics für das reine 50s Wiring ohne Coil Split oder nur Coil Split aber mit Modern Wiring gefunden. Hat hier vllt. jemand nen Schaltplan für mich?

    Auf der Seymour Duncan Seite werden ja Kondensatoren mit 47nF empfohlen und Volume Potis mit 500kOhm (ab Werk sind glaub ich 300kOhm verbaut) aber wie gesagt im Modern Wiring.
    Da mir meine Paula zu dumpf und matschig untenrum ist, möchte ich gerne 500kOhm Potis und nur 22nF Kondensatoren verwenden. Meint ihr das könnte dann in Kombi mit dem 50s Wiring zu "grell" werden? Sollte ich lieber bei den empfohlenen 47nF bleiben?

    Ich wüde dann auch die langschaftigen Potis verbauen, ist das so korrekt für meine Studio oder sind die dann zu lang furs E-Fach?

    Die alten Potis will ich auf der Platine belassen, damit ich zur Not alles wieder rückgängig machen kann, obwohl Lötarbeiten eigentlich kein Problem sind bei mir ;)

    Hoffe ihr könnt mir da vllt. etwas weiterhelfen, bevor ich umfangreiche Lötarbeiten betreibe und die komplette Werksplatine rausrupf :D
    Vielen Dank schonmal :)

    Gruß Marco
     
  2. Delayar

    Delayar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    486
    Kekse:
    8.402
    Erstellt: 13.05.16   #2
    Hallo!

    Ich hab jetzt grad auch keinen genauen Plan zur Hand, aber:

    Das Coil Splitting per Push/Pull ist unabhängig vom 50s Wiring.
    Mach das 50s Wiring, und den Push/Pull Schalter kannst du so anschließen, wie im modernen Wiring.

    Was die Kondensator-Werte betrifft: probier es einfach aus, Kondensatoren kosten nicht die Welt. 500kOhm Potis sind voll OK, ich hab das in allen meinen Paulas.
    Ob du langschaft-Potis brauchst, hängt davon ab, wie dick die Decke ist. Aber zu lang fürs E-Fach einer Paula sind die sicher nicht, auch als Push/Pull sollte sich das ausgehen.

    Hoffe, das hilft dir weiter

    Markus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. littlebalu

    littlebalu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.13
    Zuletzt hier:
    3.01.18
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    259
    Erstellt: 13.05.16   #3
    Alles klar, dann muss ich mein Hirn leider doch noch etwas anstrengen :D trotzdem vielen Dank!

    Weiß vllt. jemand, wo ich lineare 500kOhm push/pull Potis mit langem Schaft herbekomme? Rockinger hat nur kurze oder logarithmische...
     
  4. Delayar

    Delayar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    486
    Kekse:
    8.402
    Erstellt: 13.05.16   #4
    Hab mir schon gedacht, dass langschaft mit Push/Pull micht so einfach zu bekommen sein werden. Zumindest in D.

    Ansonsten:
    http://www.stewmac.com/Pickups_and_Electronics/Components_and_Parts/Potentiometers/
    http://www.mojotone.com/guitar-parts/Potentiometers_x/CTS-500K-Long-DPDT-Push-Pull-Potentiometer
    https://www.allparts.com/EP-6286-000-CTS-Long-Thread-500K-Push-Pull-Audio-Pot_p_5332.html
    https://www.allparts.com/EP-4286-000-500K-34-Pot_p_1398.html

    Ich würde CTS Potis nehmen, weil da deine Knöpfe von der Original Paula passen. Die Alphas haben eine andere Riffelung.

    Für Allparts gibts auch einen deutschen Vertrieb.

    lg
    Markus

    Edit: hab grade gesehen, dass die logarithmisch (audio taper) sind, und du aber gerne lineare hättest. Puh, da wirds schwierig, glaub ich, da die typischen Gitarrenpotis halt logarithmisch sind.
    Aber warum willst du lineare?
     
  5. littlebalu

    littlebalu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.13
    Zuletzt hier:
    3.01.18
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    259
    Erstellt: 13.05.16   #5
    Erstmal Danke für deine Mühen, Markus :)

    Von Werk an sind bei den neueren Paulas ja lineare als Volume verbaut, so auch bei meiner. Bei meiner PRS hingegen sind logarithmische verbaut, mit denen ich zwar zu recht komme aber mir gefallen die linearen besser von der Regelbarkeit. Wenn ich in D keine linearen bekomme nehm ich halt logarithmische von Rockinger da brech ich mir keinen Zacken aus der Krone. :D Kurzschaftige würde es geben in linear und als Push Pull aber die passen nicht auf die Paula denke ich oder?

    Würde halt gerne alles bei Rockinger bestellen und wenn die kürzeren auch passen würden wärs perfekt, nur leider hat Rockinger auf der Seite nur die Einbautiefe gegeben und nicht die Schaftlänge also kann ichs nicht mal nach messen und bin auf Erfahrungswerte angewiesen :D
     
  6. Delayar

    Delayar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    486
    Kekse:
    8.402
    Erstellt: 13.05.16   #6
    Frag bei Rockinger einfach mal nach, wie die Schaftlänge ist.

    Markus
     
  7. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    5.552
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.292
    Kekse:
    39.531
    Erstellt: 13.05.16   #7
    Moin,
    ich habe schon mehrfach bei Gibson LP's die Metallplatte mit den Potis ausgebaut und gegen "normale" Potis getauscht. Die Schaftlänge sollte ausreichen. Und verlass Dich nicht auf die vielen, nicht unbedingt richtigen Aussagen wegen der Potiwerte. Das ist immer auch abhängig von den verbauten PU's. Ich habe immer 250er für Volume, und 500er füe P/P Ton genommen. Kondensatoren 33 nF. Alle Log. Bisher immer gut damit zurecht gekommen.
     
  8. littlebalu

    littlebalu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.13
    Zuletzt hier:
    3.01.18
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    259
    Erstellt: 13.05.16   #8
    Ich bin grad echt etwas verwirrt...

    http://www.seymourduncan.com/wp-content/uploads/2015/05/2H_3G_2V_2T.jpg

    in diesem Schaltplan von Seymour Duncan wird der ToneKondensator ja komplett anders verschaltet wie in anderen Schematics, die ich für das Standard Wiring gefunden habe. Hier wird er mit einem Bein ans Tone Poti und mit dem anderen auf Masse gelötet, bei den ganzen anderen Schaltplänen, die ich im Internet finden konnte, wurde er jedoch immer zwischen Volume und Tonepoti verlötet, nie direkt auf Masse...

    Ich bin jetzt langsam echt verwirrt...was genau ist jetzt die Standard Schaltung? :D
    Die von Seymour Duncan oder die, die man auf sämtlichen anderen Seiten findet z.B hier.
    http://www.acys-lounge.de/tl_files/content/schematics/les_paul_st_standard_01.jpg

    Ich versteh den Unterschied der beiden Schaltungen nicht... läuft das dann im Endeffekt aufs selbe raus?

    Als Ziel möchte ich einfach diese Schaltung:
    http://www.seymourduncan.com/wp-content/uploads/2015/05/2H_3G_2VppSPL_2T.jpg
    als 50s Wiring haben...
    Hoffe mir kann da jemand helfen aus dem Wirrwarr wieder rauszukommen :D

    Gruß Marco
    --- Beiträge zusammengefasst, 13.05.16 ---
    @murle1 alles klar, vielen Dank. Hab jetzt trotzdem nochmal meine Paula vermessen und schreib Rockinger einfach mal an und vergleich dann die Maße.

    Im Moment sitz ich nur wirklich dran, den Schaltplan so anzupassen, wie ich ihn haben will... Mich verwirrt einfach die Schaltung von Seymour Duncan die ja iwie weder "Modern Wiring" noch "50's Wiring" ist...
     
  9. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    5.552
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.292
    Kekse:
    39.531
    Erstellt: 13.05.16   #9
    Nimm die letzte Schaltung von Duncan. Nur: Besser wäre es, die Tonpotis als Push/Pull zu verwenden. Die PP sind etwas kleiner im Durchmesser, der Schleifweg auch weniger, somit empfindlicher. Und am Volume dreht man mehr, als am Ton... Meistens.
     
  10. littlebalu

    littlebalu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.13
    Zuletzt hier:
    3.01.18
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    259
    Erstellt: 13.05.16   #10
    aber die von Duncan ist ja kein 50s Wiring oder nicht?.... Ich hab gerade mal meine Platine begutachtet und so wie das ausschaut ist aktuell sogar die Duncan Schaltung nur ohne Push Pull verlötet... Ich möchte ja gerade diese nicht mehr sondern eben aufs 50s Wiring umsteigen, halt nur mit der Verbesserung auf Push/Pull Coil Split :D das muss doch wie möglich sein...

    Ja bei meiner PRS ist es auch so, dass der Coil Split übers Tone Pott läuft, aber das kann ich mir noch überlegen, danke trotzdem :)
     
  11. littlebalu

    littlebalu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.13
    Zuletzt hier:
    3.01.18
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    259
    Erstellt: 13.05.16   #11
    So hab jetzt mal mein Hirn etwas angestrengt und die Schaltung so um gebastelt wie ich sie haben wollte...

    Das müsste doch dann eigentlich das geplante 50s Wiring mit Coil Split sein oder?
     

    Anhänge:

  12. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    5.552
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.292
    Kekse:
    39.531
    Erstellt: 13.05.16   #12
    Nein. Bei der 50er Schaltung ist am Tonpoti die Mittlere Öse mit Masse verlötet. Ich werde versuchen die Schaltung zu scannen und zu posten...
     
  13. littlebalu

    littlebalu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.13
    Zuletzt hier:
    3.01.18
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    259
    Erstellt: 13.05.16   #13
    Ist das nicht wurscht, wierum ich durchs Poti gehe? ... Man stellt ja quasi einen Widerstand ein und es ist doch egal ob ich vorne oder hintenrum durch den Widerstand gehe, blöd gesagt :D

    Die 3. Öse wird ja nicht verwendet weshalb man sich das Poti auch als Widerstand vorstellen kann in dem man einfach nur die Anschlüsse tauscht wenn man die Ösen tauscht. Und ob ich bei nem Widerstand von vorne nach hinten messe oder von hinten nach vorne ändert ja nix am Wert. Hoffe du verstehst wie ichs meine :D
     
  14. floydish

    floydish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.13
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    1.820
    Erstellt: 13.05.16   #14
    Das ist egal. Wie der TE richtig angmerkt hat ist es egal von welcher "Seite" aus man einen Widerstand durchquert. Wichtig ist aber welchen der beiden äusseren Anschlüsse man verdrahtet, sonst funktioniert das Poti am Ende falschrum. Falls die Zeichnung des TEs von unten auf das Poti schaut sollte die Verdrahtung passen.

    Der Unterschied zwischen 50ies und modern wiring ist btw nicht das tone pot ( dieses wird genau so wie beim modern wiring verdrahtet ) sondern das Volume Pot: beim 50ies hängt das Tone Pot am mittleren Lug des Volume Potis, es ist quasi hinters Volume Pot geschaltet.
     
  15. littlebalu

    littlebalu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.13
    Zuletzt hier:
    3.01.18
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    259
    Erstellt: 13.05.16   #15
    @floydish Alles klar, dann weis ich Bescheid, danke :) Alles andere hätte mich als E-technik Student auch schwer überrascht :D

    Hab jetzt die Schaltung noch auf Coil Split am Tone Regler geändert ;)
    Wär cool, wenn ihr nochmal kurz drüber schaun könntet.
    Die Teile bestell ich jetzt und nächste Woche gehts dann los :)
    Vielen Dank nochmal an Alle!

    Eine kleine Frage hab ich noch: mit der beigefügten Schaltung (Betrachtungsweise von unten also auf die Unterseite der Potis) funktionieren die Potis wie gewohnt oder? Sprich 10 heißt Vollanschlag offen und und volle Lautstärke+Ton? Hab nur vorhin etwas rumgelesen von Usern die ihre Potis "falsch herum" benutzen und das will ich vermeiden, da ich mir das komisch vorstelle :D
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping