6,3 auf 3,5 basteln ?

  • Ersteller The Dust
  • Erstellt am
The Dust

The Dust

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.09
Mitglied seit
01.05.07
Beiträge
78
Kekse
0
Hi, ich habe grad keinen Adapter für einen 6,3mm auf 3,5mm Kabel da, aber habe vieeele Kabel dieser zwei Sorten rumliegen, bin experimentierfreudig :D
Man könnte doch einen 6,3mm und einen 3,5mm Kabel aufschneiden und dann versuchen die zwei abgetrennten Kabelenden irgendwie zu verkabeln. Möglich ?
 
Axel S.

Axel S.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.11
Mitglied seit
24.08.05
Beiträge
2.113
Kekse
3.537
Ort
Heimat der Heckschnärre
Redest Du jetzt vom Stecker oder vom Kabel?
Was heißt 3,5mm Kabel?:confused:
Was willst Du basteln?
Wozu soll das gut sein?
Was willst Du damit machen?
 
The Dust

The Dust

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.09
Mitglied seit
01.05.07
Beiträge
78
Kekse
0
Huch, mein natürlich 3,5 und 6,3 Stecker :redface:
Also so sieht der Adapter aus:

image_HAM00043370_0b.jpg


Mein Idee wäre ein "Männchen" eines 3,5mm Steckers und ein "Männchen" eines 6,3mm Steckers irgendwie zu verkabeln. Brachen würde ich es für spontane Audio-Aufnahmen mit meinem Pc.
Klar, kaufen wäre einfacher, aber würde mich interessieren ob das im Eigenbau auch möglich ist und wenn ja, wie :)

Übrigends hab ich schon sowas hier:
KAS63B35.JPG


Es wäre doch möglich zwei 3,5mm Stecker zu verkabeln und einen davon in dieses obigen Adapter zu stecken. Dann hätte ich 6,3mm Stecker Männchen ---> 3,5mm Stecker Männchen und das ist mein Ziel.
(Entschuldigt wenn ich grade totalen technisch unmöglichen Blödsinn von mir gebe ;) )
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Mitglied seit
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Zu Recht hat Axel diverse Fragen, anderseits aber kann man recht pauschal antworten: Ja, klar kannst du selbst zwei Kabel einfach zusammenlöten. Üblicher ist es aber eigentlich, dass man den Stecker selbst an das Kabel lötet. Das ist bei 3,5mm-Klinke aber arg fummelig. Wobei ich grad merke, dass Axels Fragen doch wichtig sind, weil: Es gibt keine "3,5mm Kabel", sondern nur 3,5mm-Stecker. Und eben 6,3mm-Stecker. Ein kabel aber ist zunächst mal ein Kabel, ob du da eine 6,3mm-Buchse oder eine 3,5mm-Buchse dran baust ist egal. Beim Kabel gibt es aber auch Unterschiede, nämlich ob es eine oder zwei Adern hat. 3,5mm-Stecker sind in der PRaxis immer TRS-Stecker ("Stereo"), udn das dranhängende Kabel ist dann wohl ein zwei Adriges. Und jetzt müsste man wissen, was das denn für ein "6,3mm-Kabel" ist, und was du überhaupt vorhast.
 
Axel S.

Axel S.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.11
Mitglied seit
24.08.05
Beiträge
2.113
Kekse
3.537
Ort
Heimat der Heckschnärre
Klar kannst Du 2x 3,5mm Stecker verkabeln und dann einen in den unteren Adapter stecken.
Dann hast Du auf einer Seite 3,5mm Stecker (male) und auf der anderen Seite 6,3 mm Stecker (male).
Das heißt, Du schneidest am oberen Adapter die 6,3mm Klinkenbuchse ab und lötest stattdessen einen 3,5mm Klinkenstecker dran.
Hab ich Dich da jetzt richtig interpretiert?
Warum sollte das nicht möglich sein?
Ist aber, wie ars ultima schon bemerkt ein bissle fummelig.
 
TomC

TomC

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.03.15
Mitglied seit
14.09.06
Beiträge
139
Kekse
537
Ort
Vienna City
Übrigends hab ich schon sowas hier:
KAS63B35.JPG


Es wäre doch möglich zwei 3,5mm Stecker zu verkabeln und einen davon in dieses obigen Adapter zu stecken. Dann hätte ich 6,3mm Stecker Männchen ---> 3,5mm Stecker Männchen und das ist mein Ziel.
(Entschuldigt wenn ich grade totalen technisch unmöglichen Blödsinn von mir gebe ;) )

Oder einfach ein Klinke-Klinke Kabel mit 3,5mm Stecker kaufen... Sind nicht teuer, gibts eigentlich bei jedem Elektro-Riesen, und fuktioniert...
 
TomC

TomC

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.03.15
Mitglied seit
14.09.06
Beiträge
139
Kekse
537
Ort
Vienna City
Gerade 3,5mm-Stecker zu löten ist wirklich (entschuldigst bitte) eine Oaschhackn... würd ich echt nicht empfehlen... Das Kabelmaterial, dass da verwendet wird ist irgendwie mit Synthetikfasern verzwirbelt, die brennen dann ab und machen eine saubere Löstelle fast unmöglich... ziemlich zach... Ich hab das bei Kopfhörern öfter versucht... nicht gut... =)
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Mitglied seit
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Oder einfach ein Klinke-Klinke Kabel mit 3,5mm Stecker kaufen... Sind nicht teuer, gibts eigentlich bei jedem Elektro-Riesen, und fuktioniert...
Er hatt aber doch Kabel zu Hause rumfliegen, will gerne basteln und eben nicht einkaufen ;)

Aber eins verstehe ich nicht:
Es wäre doch möglich zwei 3,5mm Stecker zu verkabeln und einen davon in dieses obigen Adapter zu stecken.
Warum musst du die denn noch verkabeln? Ist das nicht ein Kabel? Oder sind das zwei Kopfhörer, von denen du die Enden abschneiden willst? Aber wenn du die zusammenpackst, kannst du dann nicht gleich 6,3 und 3,5 zusammenpacken, und brauchst dann kein Adapter mehr?

Also wie gesagt ist das an sich alles kein Problem, aber was hast du denn ganu an Kabeln zuhause rumfliegen, die du zerschnipseln willst? Und was soll dein fertige Kabel konkret können, in welche Geräte sollen die Enden gesteckt werden? Dabei gilt es dann eben auch diese einadrig-zweiadrig / mono-Stereo-Sache zu beachten.
 
The Dust

The Dust

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.09
Mitglied seit
01.05.07
Beiträge
78
Kekse
0
Ok, also wenn ich alles richtig verstehe mach ich mal einen Konstruktionsplan :D (ohne den anderen Adapter, scheint ja praktischer zu sein):

-3,5mm Stecker + Kabel von Kopfhörern abtrennen
-6,3mm Stecker + Kabel von einem normalen, ich nenns mal "Gitarrenamp-6,3mm-Stecker-Kabel" (sowas hier
allgm-zubehoer-konfektionierte-kabel-instrumentenkabel-t-mcable-ipp205.jpg
)abtrennen
-Die zwei Kabelenden löten

Der 6,3mm Stecker würde dann in eine E-Gitarre laufen und der 3,5mm Stecker in den Line-In meines Notebooks.

Edit: Oh, hab grade den Kabel, Stecker, Verbindungen-Workshop endeckt, mal lesen :)
 
ambee

ambee

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
14.11.20
Mitglied seit
20.03.06
Beiträge
3.727
Kekse
24.702
Gerade 3,5mm-Stecker zu löten ist wirklich (entschuldigst bitte) eine Oaschhackn... würd ich echt nicht empfehlen... Das Kabelmaterial, dass da verwendet wird ist irgendwie mit Synthetikfasern verzwirbelt, die brennen dann ab und machen eine saubere Löstelle fast unmöglich... ziemlich zach... Ich hab das bei Kopfhörern öfter versucht... nicht gut... =)
na das liegt aber eher am kabel als am stecker. mit einem ordentlichen kabel und stecker von neutrik und sommer sollte das kein problem sein.
wer einen miniklinkenstecker nicht sauber verlötet bekommt sollte sich imho überlegen ob er überhaupt basteln sollte.
im gegensatz zu lötarbeiten auf platinen ist das doch relativ einfach.

gitarre in line-in ist schlecht, dafür bräuchtest du einen hochohmigen eingang. oder besorg dir eine di-box für dazwischen.
zudem wird der line-eingang vermutlich nicht genug verstärken.
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Mitglied seit
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
gitarre in line-in ist schlecht, dafür bräuchtest du einen hochohmigen eingang. oder besorg dir eine di-box für dazwischen.
zudem wird der line-eingang vermutlich nicht genug verstärken.
ER will sich ja noch nicht mal einen Adapter kaufen :D An sich geht das übrigens durchaus, machen einige. Klingt halt suboptimal...
 
ambee

ambee

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
14.11.20
Mitglied seit
20.03.06
Beiträge
3.727
Kekse
24.702
wer braucht schon höhen, die tun in den ohren eh nur weh
 
Axel S.

Axel S.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.11
Mitglied seit
24.08.05
Beiträge
2.113
Kekse
3.537
Ort
Heimat der Heckschnärre
Klar gibt's das!
Wissen wir alle.

Aber er will nun eben mal basteln.
Vielleicht macht's ihm einfach Spaß?
Man muss nicht immer über lohnen, Sinn und Zweck nachdenken.
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Mitglied seit
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Klar gibt's das!
Wissen wir alle.
Ja, und auch der Threadersteller. Er hat doch sogar selbst über dem von dir zitiertem Foto auch ein Foto eines solchen Adapter (halt mit kurzem Kabel dazwischen) gepostet.

@ambee: Ich gehe selbst mit der Gitarre in eine Line-Eingang (allerdings von einem Mischpult) und nehme darüber auf. Ich habe keinen Vergleich, daher weiß ich nicht vie stark bei mir die Höhen fehlen. Aber das ganze wird ja eh durch eine Ampsimulation gejagt, die verbiegt den Sound mächtig (u.a. kappt die Speakersim alles über 5-7KHz). Es wird wahrscheinlich anders klingen an einem hochohmigen Eingang, aber man stellt such das ganze ja eh so ein, dass es klingt, und ich glaube kaum, dass man da direkt sagt "Hui, das klingt aber alles dumpf". Natürlich ist das nicht optimal, aber es ist durchaus möglich, und gerade bei E-Gitarre finde ich dieses Höhenverluist noch am ehsten zu verschmerzen. Esd geht ja nicht ja wohl nicht um "ernsthafte "aufnahmen.
 
pico

pico

HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.12.20
Mitglied seit
30.06.07
Beiträge
15.009
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
Mann, Mann - Mann http://*************.net/sign-smiley-17029.gif

17 Post's für einen Adapter ...

wenn basteln, dann ein Kabel und 2 Stecker/Buchsen und zusammen löten - und gut ist's - das dauert nur einen Bruchteil solange wie hier die ganzen Post's zu schreiben :D
 
ambee

ambee

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
14.11.20
Mitglied seit
20.03.06
Beiträge
3.727
Kekse
24.702
ich weiß, ich bin auch ne zeitlang direkt ins mischpult, als ich noch in einer jazz combo gespielt hab. da war der sound an sich zweitrangig.

aber trotzdem... :D
 
The Dust

The Dust

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.09
Mitglied seit
01.05.07
Beiträge
78
Kekse
0
2 Probleme:

1. Wie genau muss ich das ganze jetzt verbinden ?
Aus dem Kabel des 3,5mm(stereo) Steckers kommt ein blauer Strang, ein roter (jewals getrennt), ein kupferner der zum blauen gehört und noch ein kupferner der zum roten gehört.
Aus dem 6,3mm kommen 2 kupferne Stränge, einer ist in der Mitte und einer ist außen drumrum.
Was wohin ?
2. Kein Lötzinn hier, ist kräftiges zusammen zwirbeln und Isolierband eine funktionierende Alternative ?
(Sorry wenn ich das Thema mit solch technischen Fragen aus den Angeln des Forums hebe :redface:)

Ja basteln und nichts kaufen macht Spaß ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben