75 Euro gerechtfertigt? Angefertigter Knochensattel für eine Gretsch

von Veeti, 22.11.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Veeti

    Veeti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    26.11.18
    Beiträge:
    2.097
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    119
    Erstellt: 22.11.18   #1
    hy leute,
    mein gitarrentechniker meinte nachdem in meiner gretsch (wie vermutlich in allen gretsch'es) so ein weicher sattel verbaut ist, dass ein harter knochensattel viel mehr bringen würde und überhaupt...
    jedoch verlangt er satte 75 euro weil er meinte das er den irgendwie herstellt und speziell abstimmt... meine frage ist für so ein bisschen material und arbeit ist der preis gerechtfertigt und macht es auch sinn hier 75 euro reinzustecken?

    danke!

    [​IMG]
     
  2. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    817
    Kekse:
    5.060
    Erstellt: 22.11.18   #2
    75,- Euro - für einen neuen Sattel... ? Das ist ... "sportlich" :weird: :eek:....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    3.195
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    994
    Kekse:
    1.601
    Erstellt: 22.11.18   #3
    Mmh. Nimm die Arbeits-Zeit. Wie lange braucht man dafür ? Ich habe bei meiner Electromatic auch einen Knochensattel machen lassen, inkl. Einstellarbeiten und Abrichtung bzw eben die Ganze Gitarre "Vernünftisieren" lassen. Habe um die 100-120, - glaub ich bezahlt. Finde ich ok.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    2.009
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    13.108
    Erstellt: 22.11.18   #4
    30.- Euro hat mein Knochensattel inkl Abrichten gekostet.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    3.054
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    4.068
    Kekse:
    13.149
    Erstellt: 22.11.18   #5
    Ein renommierter Gitarrenbauer in Hannover verlangt so etwa 60€plus je nach Ausführung. Da scheinen die genannten 75€ durchaus im normalen Bereich.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Blues-Opa

    Blues-Opa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    425
    Kekse:
    1.058
    Erstellt: 22.11.18   #6
    In meiner Region hier gibt es sehr große Unterschiede bei den Preisen für solche Arbeiten, je nachdem ob es sich um einen Gitarrenbauer handelt der eher "Gebrauchsinstrumente" baut und repariert, oder einen der richtig hochwertige Instrumente baut …
    Der von die genannte Preis liegt da am oberen Ende der Skala.
     
  7. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    26.11.18
    Beiträge:
    2.097
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    119
    Erstellt: 22.11.18   #7
    aja... und was hat es dir am ende so gebracht in der praxis?
    --- Beiträge zusammengefasst, 22.11.18, Datum Originalbeitrag: 22.11.18 ---
    bei einer gretsch? hast du den knochensattel von der stange gekauft? denn wie gesagt dieser wird angeblich von ihm angefertigt...
     
  8. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    3.195
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    994
    Kekse:
    1.601
    Erstellt: 22.11.18   #8
    Vor allem Stimmstabilität und eine vernünftig eingestellte Gitarre, die nicht mehr schnarrt und Oktavrein ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  9. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    26.11.18
    Beiträge:
    2.097
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    119
    Erstellt: 22.11.18   #9
    er ist "Holztechnik Ingenieur" + "Das Studium der Musikwissenschaften (erster Studienabschnitt) gab und gibt mir zusätzlich ein solides theoretisches Wissen rund um den Instrumentenbau und der Historie der Musik im Allgemeinen."

    zum thema setup sagt er: "Beim Set Up stelle ich dir deine Gitarre in erster Linie einmal so ergonomisch ein, wie es die Gitarre zulässt. Dabei stehen die geometrischen Aspekte im Vordergrund. Da die Gitarre ein schwingendes System ist, klingt sie schon sehr voll, wenn man die Saiten richtig wickelt, den Hals richtig einstellt, die Saitenlage wirklich dem Griffbrettradius anpasst und die Tonabnehmer entsprechend justiert.
    Im zweiten Schritt gehe ich auf die Gitarre selbst ein. Da ich mich bis hierher schon mit der Gitarre auseinandergesetzt habe, konnte ich schon ihre Eigenheiten kennenlernen. Mit dem Einstellen der Intonation und dem Optimieren der Saitenlage hole ich aus der Gitarre alles heraus was sie hergibt. Bei einem Gitarren-Set Up drehe ich an allen möglichen Schräubchen der Gitarre, somit ist die Gitarre von mir einmal durchgecheckt worden.
    Das wirkt sich positiv auf ihre Lebensdauer aus.

    Bei einem Gitarren Service werden alle Komponenten einer Gitarre durchgecheckt und gewartet. Brücken- und Saitenreiter-Schrauben werden geschmiert, Buchsen, Gurt Pins und Mechaniken fixiert, Griffbrett tiefengereinigt und geölt, Bünde gereinigt und poliert, Potis und Buchse vorbeugend kontaktgepflegt, etc. Lange Lebensdauer und hohe Soundqualität Deiner Gitarre sind dadurch gewährleistet."

    ich weiß das er (sehr) teuer ist, und weiß nicht ob vieles hokus pokus ist, er meinte auch das die anderen (günstigeren) meistens keine ordentliche arbeit machen... hmm... ich war hingegen bei einen gitarrentechniker "gretschexpert" und der hat mir bis dato nichts von einen knochensattel empfohlen, weiß nicht was man glauben darf/soll/kann...
    --- Beiträge zusammengefasst, 22.11.18, Datum Originalbeitrag: 22.11.18 ---
    gut bei einer gitarre die im laden 3700 kostet erwarte ich mir eigentlich das das alles passt und gegeben ist, aber trotztdem hauen sie so einen weichen sattel hinein...
    hat sich am sound und sustain auch was verändert? immerhin war zuerst weich und dann hartes material?
     
  10. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    3.195
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    994
    Kekse:
    1.601
    Erstellt: 22.11.18   #10
    Die o.g. Arbeiten sind tatsächlich vernünftig und holen oft viel raus. Wenn du das alles für 75,- bekommst, inkl. dem Sattel: Da würde ich nicht mehr überlegen.
     
  11. Dr_Martin

    Dr_Martin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.17
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    492
    Kekse:
    3.133
    Erstellt: 22.11.18   #11
    Normaler Preis. Alles OK.

    Wir sind halt nicht in China hier.

    Der Gitarrentechniker muss davon leben, Miete Zahlen, Krankenversicherung, Steuern...
    Wie soll ein selbstständiger denn sonst kalkulieren.

    Geiz ist nur dann geil, wenn man auf der Kundenseite steht.


    Gruß
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  12. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    26.11.18
    Beiträge:
    2.097
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    119
    Erstellt: 22.11.18   #12
    nein so ganz ist es nicht, denn er meinte 75 für sattel und arbeit und nochmal 70 für ein ordentliches service...wobei ich mir überlege ob das nicht selbt mache (einstelle)
     
  13. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    3.054
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    4.068
    Kekse:
    13.149
    Erstellt: 22.11.18   #13
    Ich meine, wenn man ein Mal die Kohle ausgibt, und seien es halt 120€, und danach ist aber Ruhe mit den ganzen Problemchen, dann hat es sich doch gelohnt.
    Ich würde nicht am falschen Ende sparen.
    Wenn man unsicher ist, kann man ja Infos über die Qualität des betreffenden Gitarrenbauers einholen.
     
  14. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    3.195
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    994
    Kekse:
    1.601
    Erstellt: 22.11.18   #14
    Sollte so sein. Mein Gitarre hat aber nur 480,- gekostet und da ist eben oft Potential. Leider ist auch bei Teuren Modellen nicht immer alles so, wie es sein könnte. Warum bei einer teuren Gretsch kein Knochensattel drin ist, kein Plan. Bzw ich weiss nicht, was drin ist. Das Hauptargument für Knochensattel war für mich die natürliche Schmierung. Mehr nicht. Und da "mein" Techniker das seit 30 Jahren macht, auch professionell im Laden etc.pp, hab ich mich auf seine Argumente verlassen. Für ihn ist ein Knochensattel nach wie vor das Beste, was eine Gitarre bekommen kann. Bei den günstigen Gitarren sind eben oft Plastik-Sättel drin, die nicht immer mit Liebe gemacht sind :-). Ob sie anders klingt, keine Ahnung. Den Vorher-Nachhervergleich konnte ich ja nicht direkt machen.
     
  15. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    2.009
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    13.108
    Erstellt: 22.11.18   #15
    Bei einer Les Paul und der wurde von meinem lokalen Gitarrenbauer angefertigt und abgerichtet. Ich gehe aber davon aus, dass er einen Rohling benutzt hat.

    Allerdings ist das nun knapp 7 Jahre her. Inzwischen ist das wahrscheinlich auch wesentlich teurer.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    3.195
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    994
    Kekse:
    1.601
    Erstellt: 22.11.18   #16
    Das musst du selbst entscheiden. Für mich ist es "Handwerkskunst", und die Gitarren-Einstell-Arbeit inkl. allem was du nennst, schon was wert. 1. kann ich es nicht (Ausser die Oktavreinheit einstellen vielleicht) und 2. Bin ich froh, wenn es jemand professionell macht und ich Ruhe habe. Für mich ist es wichtig, bei Gitarren-Amp-Effekten, das alles funktioniert und ich nicht schrauben muß, aus o.g. Gründen. Und wiegesagt, wenn er 2-3 Stunden Arbeit reinsteckt, kannst du dir den rest ja ausrechnen. Inkl. Material.
    --- Beiträge zusammengefasst, 22.11.18, Datum Originalbeitrag: 22.11.18 ---
    War bei mir auch so, Rohling und dann speziell eben für die Gretsch angepasst, eingebaut usw...
     
  17. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    2.009
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    13.108
    Erstellt: 22.11.18   #17
  18. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    2.398
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    1.331
    Kekse:
    8.799
    Erstellt: 22.11.18   #18
    Knochensättel gibt es nicht von der Stange. Die werden immer individuell aus einem Rohling gefertigt.

    Nach meiner Ansicht sind Knochensättel auch das beste was man einer Gitarre antun kann, aber alte Les Pauls z.B. haben traditionell einen Nylon-Sattel und so wollen es die Besitzer meist auch haben.

    Wenn ein individuell gefertigter Knochensattel auch optisch ansprechend gearbeitet ist, sind 75,- € ein Spottpreis.

    70,- oben drauf für "Service" finde ich dagegen unverhältnismäßig. Das würde ich wahrscheinlich nebenbei machen wenn ich die Gitarre schon auf dem Tisch hätte...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    8.726
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.305
    Kekse:
    48.058
    Erstellt: 22.11.18   #19
    Wer schon mal selbstständig war weiß was heutzutage eine Stunde rein betriebswirtschaftlich kostet und da sind 60€/h schon ein sehr normaler Wert.
    Angesichts des notwendigen Aufwands ist der Preis bei ordentlicher Arbeit meiner Meinung nach absolut gerechtfertigt, auch der ggf zusätzliche mit einer kompletten Reinigung + Setup
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  20. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    26.11.18
    Beiträge:
    2.097
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    119
    Erstellt: 22.11.18   #20
    okay werde sattel auf jeden fall machen lassen und setup muss ich mir noch überlegen... danke fürs feedback!
     
Die Seite wird geladen...

mapping