80er Keyboard?

von MeTaL_MaLtE, 22.03.06.

  1. MeTaL_MaLtE

    MeTaL_MaLtE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.05
    Zuletzt hier:
    26.04.07
    Beiträge:
    70
    Ort:
    SCHLESWIG-HOLSTEIN!!!!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #1
    Moin! Vorne weg: Ich hab überhaupt keine Ahnung von Keyboards. Ich möchte nur herausfinden welches Keyboard sich unsere Keyboarderin kaufen sollte.

    Es sollte so 80er Jahre sein. Ich meine viele Sachen mit Flanger, Phaser, Chorus und Delay(tap). Also tap meine ich das man das Tempo ein Tappen kann.
    Vom Preis her ist so 1000€ wohl ganz sinnvoll. <= nartürlich auch billiger

    Danke!!!!
     
  2. MeTaL_MaLtE

    MeTaL_MaLtE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.05
    Zuletzt hier:
    26.04.07
    Beiträge:
    70
    Ort:
    SCHLESWIG-HOLSTEIN!!!!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #2
    Achja, es braucht keine Lautsprecher. Geht direkt in die PA!!!
     
  3. LukeSkywalker

    LukeSkywalker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    4.06.14
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    148
    Erstellt: 22.03.06   #3
    Ich kenne mich jetzt mit der Musik der 80er nicht so aus, aber ich nehme mal nicht an, dass man damals auf ein Instrument bzw. einen Sound festgelegt war, der dann nur noch mit Effekten bearbeitet wurde... ;)

    Darum: Poste lieber mal, was ihr in der Band braucht: Pianos, Orgeln, weitere Naturinstrumente, Synthi-Sounds, von allem ein bißchen?

    Wenn ich 80er höre, dann würde ich spontan an den DX7 denken, aber ich glaube nicht, dass der mal so eben zu programmieren ist...

    Standardempfehlungen um 1000€ sind dann wahrscheinlich die kleinen Workstations wie Korg TR61/Le 61, Yamaha MO6, Roland Fantom Xa/Juno G, günstiger sind Roland Juno D und Yamaha S03. Die versuchen, alles zu können, aber ihr gebt dann ziemlich sicher Geld für Dinge aus, die ihr (noch) gar nicht braucht.

    Außerdem haben die alle nur 61 Tasten. Wenn eure Keyboarderin wie am Klavier 88 Tasten, möglicherweise noch mit Hammermechanik, und nicht nur einen Klavierklang braucht, dann wird es sehr schnell sehr viel teurer.

    Welche(s) Keyboard(s) hattet ihr denn bis jetzt?
     
  4. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 22.03.06   #4
    Ja, Frauen und ihre Unselbständigkeit. Nicht, dass du ihr noch sagen musst, welche Tasten sie drücken soll. :rolleyes:

    Das ist eher Sache eines MultiFX, z.B. das oder das. Synthesizer haben je nach Hersteller und Modell zwar auch recht ausgeprägte Effektsektionen, aber beim Tapping könnte es schon schwierig werden (kennt wer ein Beispiel, wo das geht?). Außerdem sind die Geräte von der Bedienung her ziemlich komplex, also wenn deine Keyboarderin schon Mühe hat, den Videorecorder einzustellen, wirds ein Ding der Unmöglichkeit.

    Ansonsten modellmäßig bitte meinem Vorredner folgen, Geräte anschauen, erklären lassen, und mit Detailfragen und Soundvorstellungen hier weiterfragen. ;) Ein kleiner Synth als eierlegende Wollmilchsau tuts aber in der Regel, es sei denn, man hat klangliche/tastaturmäßige/konfigurierbare Sonderwünsche.
     
  5. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 22.03.06   #5
    Um hier mal ein paar echte 80er Synth's zu nennen (wenn manche von denen auch nahezu unbezahlbar sind:

    http://www.bernhard-doering.de/Synthi-Museum/Museums-Guide/Yamaha/Yamaha_CS80/yamaha_cs80.html

    http://www.bernhard-doering.de/Synthi-Museum/Museums-Guide/Yamaha/DX-Serie/DX_7/dx_7.html

    http://www.roland-museum.de/synth/JUNO-60.html

    http://www.roland-museum.de/synth/JX-8P.html

    http://www.synthesizerarchiv.de/synthpic/arp/odyssey/odyssey_01.jpg

    http://www.synthesizerarchiv.de/synthpic/korg/polysix/polysix_01.jpg

    http://www.synthesizerarchiv.de/synthpic/oberheim/matrix6/matrix6_01.jpg

    Ich hoffe ich hab mich da jetzt nicht in den Jahren vertan, aber das meiste sollte hinkommen.

    Prinzipiell halte ich es für unnötig als Einsteiger/in einen "echten alten" (außer vielleicht dem DX7) zu spielen. Als Anfänger tut man sich da
    sehr schwer. Dann eher einen Rompler aus den 90ern wie z.B. Korg M1 oder Roland D50 oder Yamaha SY77, die gibt es günstig und haben auch alle ihren Charme. Auf jeden Fall sind sie besser zu bedienen als die Vintage-Teile und es tut nicht so weh, wenn etwas kaputt geht.

    Bei Freaks und Profis bzw. Sammlern ist das natürlich etwas anderes.

    bluebox
     
  6. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 22.03.06   #6
    80er Jahre? Da gibt es nur ein Wort zu nennen: DX7.

    Um das ganze etwas flexibler zu machen, würde ich's so einrichten: Bei Ebay einen gebrauchten TX802 (quasi ein DX7 im Rack-Format, Chick Corea besitzt das Teil übrigens auch und ist ganz vernarrt darin ;)) für etwa 300 €, ein gutes Effektgerät (z.B. Boss VF-1 gebraucht) und dazu ein Masterkeyboard ganz nach eigenem Geschmack. Die Lösung läßt sich auch wunderbar erweitern, wenn mal später andere Sounds her sollen.
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    13.676
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 22.03.06   #7
    Jop,

    super Vorschlag. Da ist ne Dame, die nicht weiß, was für ein Keyboard sie braucht. Dann gehen wir doch einfach auch mal davon aus, dass sie nicht so bewandert in Sachen programmieren ist, oder?!
    Muss nich so sein, könnt ich mir aber vorstellen.

    Also würde ich simpel zu etwas mit vielen Presets greißen:
    Korg Trinity zB. lässt sich auch noch bedinen. Oder eben das Rack.
    Matrix1000 sicher auch nicht so verkehrt, wenn es da um Sounds geht.
    + Masterkey eben.

    Interessant wäre wirklich zu erfahren, was die Dame alles kann und weiß. Oder schick sie mal selber vorbei hier :)

    mfG
    Thorsten
     
  8. AnchorageZerO

    AnchorageZerO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    23.12.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #8
    mir fällt neben DX 7 noch Korg M1, T3, 01W , gebraucht ein.
    Letztere beiden auch mit 76 oder 88 Tasten.
    Die M1 sorgte Ende der 80er für ziemliches Aufsehen, und deren Nachfolger hatten ja in etwa die selben Sounds, nur mit mehr Möglichkeiten dann.
    Kämen dann in logischer Konsequenz auch die aktuellen Korgs dazu, Triton LE, oder die TR's, die auch nicht die Welt kosten...
    Die Anfrage liest sich nicht so, als will die Keyboarderin Klangforschung betreiben, sondern sucht ein Einschalten-Loslegen Board
     
  9. mascara

    mascara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.05
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Linz/Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #9
    ich kann mir vorstellen was du meinst, und kann ebenfalls wie oben schon genannt den Roland Juno-D empfehlen...
    meine keyboardin hat ein altes yamaha teil, an dem die sounds einfach nicht ok sind, und wir benutzen jetzt den juno.:great:
     
  10. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 22.03.06   #10
    Dem Korg M1 fehlen aber resonanzfähige Filter, was ihn für die 80'er eher nicht so toll prädistiniert. Hatte das Teil selber, weil ich damals etwas "Neues" wollte, so auf dem Sprung in die 90'er.

    Wenn's darum geht, an dem Teil im 80'er Stil herumzuschrauben, würde ich mich nach einem Korg Polysix oder Roland Juno 106 (oder Juno 60) umschauen. Ist halt schon wirklich recht retro, sprich: da zahlt man am Gebrauchtmarkt bereits den Oldtimerbonus mit. Obendrein erreichen diese Teile bald ihre Halbwertszeit...
     
  11. ziggystar

    ziggystar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    31.10.07
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.06   #11
    Also Effekte, ich glaube ein eingebauter Chorus war da schon das höchste der Gefühle. Jedenfalls in der ersten Hälfte der 80er.

    Ich besitze 3 echte (günstige) 80er-Synthies, unter anderem auch den DX-7.

    Ich muss sagen, der DX-7 ist vielleicht am vielseitigsten, aber die beiden analogen sind mir lieber. Das kommt aber auch sicher auf die angepeilte Musik an. Für Pop gegen mitte der 80er ist der DX-7 sicher sehr gut geeignet (unverzichtbar?). Die analogen haben nebenbei auch weniger als der DX-7 gekostet (100 und 120 gegen 170 Euro). Wenn man auf Drehregler verzichten kann, kriegt man eigentlich ganz nette Sachen für wenig Geld.

    Der ultimative analoge 80er-Synthie ist wohl ein Jupiter 6 oder 8. Die sind aber auch recht teuer.
     
  12. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 24.03.06   #12
    verrätst du uns auch, was das für analoge sind? :)
     
  13. Palmer Eldritch

    Palmer Eldritch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    81
    Erstellt: 24.03.06   #13
    Steht in der Signatur: JX-3P, Poly 800.
     
  14. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 24.03.06   #14
    Ah right, hab ich gar nicht gesehen.
    Danke! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping