8x10 oder doch eher 4x10 und 1x15 an Hartke 3500

  • Ersteller Savety_16
  • Erstellt am
S

Savety_16

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.19
Mitglied seit
24.11.05
Beiträge
148
Kekse
0
Hallo,


ich brauche für meinen Hartke 3500 noch eine vernünfige Box.

Da mir die Hartke Boxen recht gut gefallen, ist meine entscheidung eigentlich schon gefallen.

Es soll was aus der Hartke papier membran serie werden.

Jetzt stellt sich für mich die Frage 8x10 oder doch eher 4x10 und 1x15 unter meinen Amp hängen.

Prinzipiell brauche ich viel druck, da wir sehr laut und druckvoll spielen. Jetzt weiß ich aber nicht, welche zusammenstellung besser wäre.

Wie sieht es mit dem Druck unten rum aus. Welche Kombination macht der mehr druck???

Ist die 8x10" in den unteren Frequenzen überfordert, weil sie ja "nur" 10" speaker hat???

Leider habe ich keine möglichkeit die 8x10er zu testen. Die 4x10 und 1x15 habe ich am 3500er schön gehört und die haben mir echt gut gefallen.

PS: Transport ist kein Problem. ich habe nen Bus.

Ciao
 
Crossdrop

Crossdrop

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.15
Mitglied seit
11.01.09
Beiträge
539
Kekse
1.119
Wenn du die 600€ für die VX-810 hast...lass es. Kauf dir für das Geld ne gute Box, die VX Serie klingt sehr matschig. Hab selber eine, und werde sie noch diesen Monat ersetzen ;)

Für 600€ kriegst du eine gute 4x10, die auf jeden Fall ordentlich schiebt, und genug Druck macht. Da wirst du keine 1x15 vermissen! Und die ist dann auch nicht in den unteren Frequenzen überfordert! Das hat auch immer etwas mit der bewegten Luft zu tun...

Just my 0,02€

Edit: z.B.: http://www.musik-service.de/swr-working-pro-410-ohm-prx395763991de.aspx
Mit 4 Ohm holt die auch noch die ganzen 350 Watt aus deinem Topteil raus. Auch wenn der Unterscheid zwischen 240W und 350W nicht die Welt sein sollte!
 
Andelaz

Andelaz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.21
Mitglied seit
24.08.08
Beiträge
406
Kekse
1.723
Ort
Münsterland
Also wegen der Frage des "Druckes" solltest du hier den sehr hilfreichen Artikel von EDE-Wolf lesen.
Viele dieser Aussagen ala "ne 1x15er kann mehr Bässe übertragen als ne 4x10er" usw. sind in meinen Ohren überflüssig. Beim testen verschiedener Modelle verschiedener Hersteller kann man sein blaues Wunder hören und erleben!
 
Cadfael

Cadfael

HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
27.11.06
Beiträge
13.145
Kekse
117.646
Ort
Linker Niederrhein
Von der 810er würde ich auf jeden Fall abraten, da sie 8 Ohm hat.
Du würdest also Leistung verschenken - solange Du keine zwei 810er nebeneinander stellst.

Über 100 Euro preiswerter wäre die Ashdown 810er mit 4 Ohm ...
http://www.musik-service.de/ashdown-mag-810-prx395754549de.aspx

Ansonsten würde ich zu zwei Hartke 410ern raten - die ebenfalls zusammen 4 Ohm ergeben. Zu kleinen Gigs nimmt man eine mit, zu großen Gigs beide. Zwei 410er ergeben ja auch ein nettes Paket.

Es gibt wohl einige, die nicht übermäßig zufrieden mit ihren VX Boxen sind - wobei ich das nicht beurteilen kann. Muss es unbedingt Hartke Top mit Hartke Box(en) sein? Dann würde ich am ehesten zwei 410er nehmen ...

Gruß
Andreas
 
S

Savety_16

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.19
Mitglied seit
24.11.05
Beiträge
148
Kekse
0
Hi, vielen Dank Schonmal für die antworten.

fakt ist, dass ich gerade ne 8x10 er für weniger als ie Hälfte des eigentlichen Preises angeboten bekommen habe.

Kann man unter diesen umständen zugreifen???

Diese Box hat laut typenshild 4 ohm!!!

Achja, das Hartke Top habe ich ja schon.

Ciao
 
fuzzyflow

fuzzyflow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.03.15
Mitglied seit
23.02.08
Beiträge
181
Kekse
444
Ort
Big Bad City
Moinsen!
Um zu der angebotenen 8x10 was zu sagen, wären schon ein paar mehr Infos oder Fotos gut.
Ansonsten kann ich zur VX Serie bisher nicht viel negatives berichten!
Ich spiel meinen HA3500 über eine VX 410 und über "matschigen" Sound kann ich mich nicht beschweren. Weder live noch bei Proben oder bei Aufnahmen (Box mikrofoniert), hatte ich damit bisher irgendwelche Probleme.
Mein Sound ist immer definiert und gut ortbar, was nicht nur mein Eindruck ist, sondern auch der meiner Bandmitglieder und einiger befreundeter Musiker aus dem Publikum. Das einzige was mich ein wenig stört ist das nicht regelbare Horn, da es bei eingen Slap-Parts doch etwas sehr harsch klingt.

Klar, für mehr Geld, gibts auch bessere Boxen und ich bestreite auch nicht, dass andere oder teurere Boxen besser, anders, definierter, bassiger usw. klingen mögen, aber nach meinen Erfahrungen und meinem Geldbeutel, kann ich die VX 410 nur empfehlen.

MfG der Flow
 
Cadfael

Cadfael

HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
27.11.06
Beiträge
13.145
Kekse
117.646
Ort
Linker Niederrhein
Hallo Savety_16,

Ah! Ich habe nur auf einer Anbieterseite nachgeschaut.
SamsonTech sagt in der Tat auch 4 Ohm: http://www.samsontech.com/products/productpage.cfm?prodID=1752&brandID=3

Wenn Du 67 kg schleppen willst?! Das ist die Angabe im User Manual ...

Da Dir die Box zum Super-Sonderpreis angeboten wird, könntest Du dir theoretisch noch eine "Zweitbox" für kleine Auftritte dazu kaufen und kämst genauso teuer weg wie mit 410+115 ...

Vielleicht wird Dir ja die Möglichkeit eingeräumt die Box eine Probe lang zu testen? Das wäre spitze. Wenn sie Dir dann gefällt und Du keine Rückenschmerzen hast: Nehmen!
Ob der Sound matschig ist hängt vermutlich auch davon ab, ob die Charakteristik der Bo bereits zum Wunschsound passt? Wenn man die Box arg "verbiegen" muss um seinen Sound zu erreichen könnte das negativ sein.

Die "negativen Seiten" der Box (hohes Gewicht, transportunfreundlich) kennst Du ja. Wenn Dir das egal ist sehe ich keinen Hinderungsgrund. Immerhin wird jeder Speaker maximal 50% belastet - was dafür sorgen sollte, dass die Box nie ins "schwitzen" kommt.

Gruß
Andreas
 
S

Savety_16

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.19
Mitglied seit
24.11.05
Beiträge
148
Kekse
0
Hallo, haben denn noch andere Leute eine Meinung zu den Thema, was fetter klingt.

8x10" oder 4x10" und 1x15" ???

Ciao
 
Cervin

Cervin

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.03.21
Mitglied seit
28.03.05
Beiträge
6.236
Kekse
38.418
Ort
NRW
Hallo, haben denn noch andere Leute eine Meinung zu den Thema, was fetter klingt.

8x10" oder 4x10" und 1x15" ???

Ciao

Wieso? :D gibt schon gute Infos und Hinweise dazu.
Generell kann man die Frage nicht stellen, stell mal
die Quantum 810er neben nen HB Stack mit 410 und 115...

Aber im Ausgangspost hattest du ja schon genauere Angaben gemacht.

Was mehr "druck" hat, kann dir keiner sagen, weil es sowas wie druck in dem sinne
nicht gibt. Bzw nicht definierbar ist. Man kann es mit der richtigen Einstellung aus vielen
Boxen rausholen, daher kommt es auch sehr auf den Kram davor an.

Man soll die "masse" an Boxen nicht unterschätzen, aber generell ist mehr nicht unbedingt gleich besser, Denn besser ist auch gleich mehr. Soll heissen eine billige 410er und 115 (und ich bin so frei und bezeichne die Hartke Dinger als sowas) machen in der Gesamtmasse genau soviel "druck" wie eine gute 410er.
Zumal man die gute dann noch auf richtig geil aufrüsten kann, und die beiden billigen... joa, eben nicht ^^
Unterschätze nicht die Qualität einer Box :)

Dieses klischee über boxengröße, 4 10er ist shcneller 1x15 kommt tiefer und hat damit mehr druck blablabla... Da gibts immer eine einfache Antwort drauf:
Jeder kennt doch eine Ampeg 8x10er oder? Ich mein, nahezu bei jeder profi Band steht so ein ding auf der bühne. Haben diese Bands druck? Ich denke ja, und hier gehts um ne box die ne untere Grenzfrequenz von 60 bis 80 Hz hat :D
Also Druck und Bass kann man mit 10ern genausogut machen, es kommt drauf an wie man das ganze aufbaut!
 
uija

uija

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.21
Mitglied seit
12.01.09
Beiträge
717
Kekse
4.320
Ort
Ahrensburg
ich hab ne Ashdown 4x10 und ne Ashdown 1x15 an meinem 3500 und bin vom Druck und vom Sound begeistert. Ich kann im Grunde aber auch die 15er weglassen ohne Spaß zu verlieren. Die steht da nur drunter, damit meiner höher ist als die Eierschneidertürme :->
Ich würd am liebsten aber was kleineres haben, weil mir das Schleppen aufn Sack geht.
 
B

Beng.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.12.20
Mitglied seit
21.06.07
Beiträge
327
Kekse
131
Ich finde 8x10 sollte man sich NUR kaufen wenn man
1. Platz
2. Genug Kraft zum Transportieren
3. Wirklich Verwendung dafür hat (!!!)
und am wichtigsten
4. Genug Geld
hat.

Also ich glaub da gabs mal so ne 8x10er von Behringer für so grob...500€
Sowas kannste dir SOOOOOOOOO Stecken!
Die Frage is halt auch was du dir von ner 8x10 erhoffst : ).

ABer ich würd dir zu ner guten 4x10er raten ...ich selbst hab die Peavey TVX 410, die ist SOWAS von ihr Geld wert!
Hat auch ein verstellbares Horn.


Just my 2 cents!
 
Kampfsemmel

Kampfsemmel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.17
Mitglied seit
05.11.05
Beiträge
247
Kekse
291
Ort
Wagna
behringer boxen sind auch nicht unbedingt das gelbe vom ei... ich hab mir zum beispiel die ashdown mag 810 gekauft die eigentlich auch neben behringer so ziemlich die billigste 810er ist und bin sehr zufrieden damit (abgesehen von den 75 kilo, aber nicht so schlimm; sieht allerdings jeder anders)

im großen und ganzen ist man mit einem gewöhnlichen fullstack jedoch wesentlich flexbiler
 
M

mudkornbass

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Mitglied seit
08.04.09
Beiträge
21
Kekse
0
Hallo,

ich selber spiele eine 810" von Ampeg aus der Classic serie. Das ding ist für Rock/Metal einfach der hammer (finde ich). Was man sagen muss bei 85kg sollte man sich das genau überlegen ob man das wirklich braucht und will.
Aber eine die Ampeg kostet auch zur Zeit so an die 1200€ also nicht gerade die billigste aber gut.
Ansonsten hab ich mal eine Behringer testen dürfen. Man kann nicht sagen das sie für das geld nicht wirklich gut klingt. Ich hab schon wesentlich schlechteres gehört von teueren boxen soviel dazu.
 
S

soulflyphil

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.02.18
Mitglied seit
25.04.05
Beiträge
458
Kekse
158
Ort
Zürich
So weit ich weis hat swr und vorallem Ampeg 6x10 im Angebot. Die Ampeg HLF macht mächtig druck und ist kleiner und "leichter" als die 8x10, währe eine Alternative.(aber nicht günstiger) Ist nicht so extrem verbereitet. Ich selber habe ein 6x10 HLF von Ampeg und die ist der Hammer! Da brauchst du eigentlich keine weiteren Boxen mehr! (G.A.S. läst grüsen)
 
Cervin

Cervin

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.03.21
Mitglied seit
28.03.05
Beiträge
6.236
Kekse
38.418
Ort
NRW
Das Argument mit dem Geld zählt nicht.
- Eine Kombination von 2 stück 4x10ern kann auch teurer sein, wie die entsprechende 8x10er.

Druck ist erstmal nur ein wort und jeder versteht was anderes darunter. Aber nungut, das allgemeine Verständnis ist da schon recht ähnlich. Aber man kann Boxen doch nicht in "macht druck" und eben nicht unterteilen. Ohne das wirklich bös zu meinen, aber ich denke ich kann auch aus richtig billigen Boxen "druck" raus bekommen. Moment, das spezialisier ich noch weiter: Ich kann auch aus billigen 8x10ern druck bekommen :)
d.H. ob druck oder nicht ist nicht die frage, denn das geht tatsächlich überall.
Wieviel da wirklich kommt... dazu muss man schon einige Vergleichswerte haben. Wer einmal eine Hartke Box gegen eine Mesa gespielt hat, wird behaupten die Hartkte bringe keinen Druck... Wer die Hartke mit einer Behringer vegleicht, wird behaupten die Hartke hätte verdammt viel druck... (beispiel ist jetzt sehr generell, soll aber nur als anschauung geben, verflucht mir jetzt bitte nicht alle Hartke boxen :p)

Nicht bei jedem klingt ein Ampeg 8x10er Turm gut, und erst recht nicht jeder möchte ihn durch die gegend schleppen :) Daher ist es nicht das non plus ultra für jeden. Es kommt auf die Soundvorstellungen an die man hat. Manch einer braucht eben mehr, manch einer weniger "box". Allen vorran sollte aber ein ganz wichtiger aspekt stehen: Der klang ansich.
Wieviele Bands hab ich schon gehört die vllt "druck" hatten, aber gerade dadurch nur matsche... Das bringt keinen etwas. d.H. eine Box die den "Druck" nicht definiert rüberbringt, ist ne scheiss box :p Je mehr druck man definiert haben will, desto besser (und daher leider meisst teurer) muss die Box sein. Es gibt diesen schönen vorteil das man eine 8x10er ja auch mit 2 stück 4x10ern machen kann :) (die Ampeg ist z.B. in 4 Kammern a 2x10er unterteilt, daher Soundmäßig kein/kaum unterschied)
Daher ist es für den eigenen sound, für den der band und für die zuhörer besser erstmal gut und dann erst viel zu kaufen. Soll heissen:
Lieber eine hochwertige 4x10er als eine billige 8x10er. Das ist ein Erfahrungswert der sich bisher IMMER bestätigt hat! Gerade am Anfang unterschätzt man doch, wie viel Sound die Box selber macht. Daher sollte man wirklich einmal eine hochwertige und eine billige box gegeneinander anspielen um genau das zu lernen : )
Dann ist man auch bereit viel mehr Geld für gute boxen auszugeben.

Ich bin (siehe Behringer User Thread) zwar immer ein Verfechter der Marke, da die ein gutes Preis/Leistungsverhältnis haben. Aber eines können die wirklich nicht bauen, und zwar Boxen :p Sowohl einzeln als auch im Combo. Deren von denen selber hochgelobte marke Bubera (oder os ähnlich) ist deren eigene und wird nirgendswo anders (oder?) verbaut. Ist also nur ein reiner Werbegag ^^
Also wenn es wirklich einfach nur eine günstige Box sein muss (also nur eine geht ^^ - ansonsten bitte lieber eine gute als 2 billige...), dann sind die Harley Benton wirklich besser (hatte selbst eine davon). Wer ein paar Euro mehr hat kann zu Hartke, oder evtl Ashdown greifen. :great:
 
michor

michor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.09.20
Mitglied seit
04.09.06
Beiträge
292
Kekse
704
Ort
Westerstede
So weit ich weis hat swr und vorallem Ampeg 6x10 im Angebot. Die Ampeg HLF macht mächtig druck und ist kleiner und "leichter" als die 8x10, währe eine Alternative.(aber nicht günstiger) Ist nicht so extrem verbereitet. Ich selber habe ein 6x10 HLF von Ampeg und die ist der Hammer! Da brauchst du eigentlich keine weiteren Boxen mehr! (G.A.S. läst grüsen)

Ich muss gestehen, dass ich meine Finger schon angespitzt hatte, um genau das zu schreiben! ;-)

Naja, bist mir zuvor gekommen... :)

Jedenfalls kann ich die 610 HLF von Ampeg auch nur empfehlen...vll. kannst du sie gebraucht irgendwo bekommen! :confused:

Durch die Reflexrohe hat die in meinen Ohren mehr "Wums" als die 810er,...aber das ist, wie spätestens jetzt jeder weiß, absolut subjektiv und relativ!
 
Morgul77

Morgul77

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.18
Mitglied seit
26.02.09
Beiträge
99
Kekse
232
Ort
Neuss
Hallo zusammen,

spiele selber den Hartke 3500 über ein 4x10 und eine 1x15 der VX Serie.

Muss dabei zugeben, dass das volle Potenzial der VX Boxen meinem Empfinden erst zur geltung kommt, wenn beide Boxen am Top sind. Nur mit der 4x10 solo oder der1x15 solo bin ich nicht zufrieden, da denke ich immer, es fehlt etwas und vielleicht wirkt es auf andere auch matschig. Im Zusammenspiel beider Boxen, merkt man aber, dass das mit dem AMP zusammen so wohl geplant war, da man viele Soundmöglichkeiten hat und die 1x15 unten für genug "Wumms" sorgt, wenn die 4X10 den Rest übernimmt oder unterstützt.

Man darf diese Boxen auch nicht mit den tollen Alumembran Teilen von Hartke vergleichen, die sind Geschmackssache und sehr sehr knackig (geschweige von einer anderen Preisklasse), aber bei weicheren Sound in ruhigeren Stücken gefallen mir hat die VX Boxen besser.

Wenn es dir beim Probespielen gefällt spricht nichts gegen die 8x10 wenn du starke Arme hast. Sound ist und bleibt halt Geschmackssache.

Grüße

Jörg
 
mix4munich

mix4munich

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
07.02.07
Beiträge
5.742
Kekse
35.751
Ort
Oberroth
Ich habe zwei Bassanlagen:
Eine besteht aus dem Warwick X-Treme 5.1 Top mit der Box WCA611 (eine 6*10er plus Horn Box). Da kommt schon mächtig Punch, soll heißen Druck im Tiefmittenbereich. Die Box hat ca. 6 Ohm, und das Top leistet daran rund 400W. Geht gut für den großen Proberaum. Mit 55kg und Rollen und Haltebügel hinten sowie zwei guten Griffen seitlich kann man die schon einigermaßen gut transportieren.

Das andere ist ein Fathom Combo von Mesa Boogie (jetzt heißt der Carbine M6) mit 600W Amping und 2*12er plus Horn Bestückung. Etwas mehr als halb so groß wie die andere Anlage. Nur, was soll ich sagen, der Boogie zerbläst die Warwick-Anlage. Er kann unendlich viel lauter, kommt WESENTLICH tiefer in den Basskeller, und auch das Horn löst wesentlich feiner auf. Was auch immer ich an Bass und Amp für einen Sound einstelle, die Box gibt es mit einer spielerischen Leichtigkeit wider.

Soll das jetzt heißen, dass eine 2*12er Kombi generell einer 6*10er oder 4*10 plus 15er vorzuziehen wäre? Definitiv nicht. Aber es ist schon überraschend, was da rauskommt. Daher mein Rat, höre Dir vor dem Kauf unbedingt verschiedenen Boxen an. Die Box ist fast so stark klangprägend wie Instrument und Amp, daher sollte man die Box der Wahl unbedingt im Vergleich mit anderen Modellen testen. Du hast hier im Thread in paar Anregungen für andere gute Boxen bekommen, also geh hin, fahr in einen Musikladen und teste, was das Zeug hält!

Viele Grüße
Jo
 
michor

michor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.09.20
Mitglied seit
04.09.06
Beiträge
292
Kekse
704
Ort
Westerstede
Du hast hier im Thread in paar Anregungen für andere gute Boxen bekommen, also geh hin, fahr in einen Musikladen und teste, was das Zeug hält!

Das ist natürlich vollkommen richtig...nichts geht über einen eigenen Test der favorisierten Anlagen! :great:

Beim Betreten des Musikladens hatte ich meine 610er ÜBERHAUPT nicht auf der Einkaufsliste! :rolleyes: :) Die Erkenntnis "boar, geil" kam erst beim ausgiebigen Test!
 
mix4munich

mix4munich

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
07.02.07
Beiträge
5.742
Kekse
35.751
Ort
Oberroth
Ging mir damals genauso. Laut musste es sein, genug für den riesigen Proberaum halt, den Sound klar auflösen und Punch haben. Und die Warwick-Anlage schlug halt damals alles andere im Laden. Ein knappes Jahr später, beim Kauf einer Bassanlage für meine andere Band, dasselbe mit dem Boogie. Wobei ich mir da vorher noch etwas mehr Zeit gelassen habe - gegen verschiedene andere Teile angetestet, den Boogie geil gefunden, Produktpräsentation mit Ove Bosch im Laden angesehen, nochmal getestet, fast in Ohnmacht gefallen vor Begeisterung, gekauft.

Viele Grüße
Jo
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben