Abnutzung von Coated-Fellen...

von eisb, 29.03.05.

  1. eisb

    eisb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 29.03.05   #1
    Hi zusammen,

    macht das eigentlich was, wenn sich bei (Snare) Fellen, genauer: bei weißen Fellen (coated) der Belag mit der Zeit ablöst?

    Ich habe nach gut 2 Monaten nun ein 5-Mark-Stück großes Loch, auf der die weiße Beschichtung abgegangen ist (genau da natürlich, wo die Sticks auf´s Fell treffen). Das Fell selber ist noch absolut in Ordnung. Deshalb meine Fragen:

    a) ist das normal?
    b) falls nicht, soll ich es schon austauschen?
    c) falls schon, ist der Weiße Belag überhaupt ausschlaggebend für den Austausch des Fells?
    d) verändert sich dadurch schon der Klang? Theoretisch wohl schon, hören kann ich es nicht weil ich in den 2 Monaten einiges rumprobiert habe, was das Stimmen der Snare angeht...
    e) ganz pauschale, allgemeine Frage: Wie oft wechselt Ihr euer Snarefell so durchschnittlich?

    Der Eisbär
     
  2. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 29.03.05   #2
    Das macht eigentlich nichts aus. Der Klang ist minimal anders. Aber wirklich nur ganz ganz minimal. Neues Fell zieh ich alle 4 Monate auf weil ich n ziemlicher Heavy Hitter bin. Wenn ich mein Snarefell wechsell kannstes fast als Suppenteller benutzen weils in der Mitte so ausgekuhlt ist.Fellwechsel sollte man spätestens dann vollziehen wenn man mehr Zeit mit Nachstimmen als mit Spielen verbringt.
     
  3. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 29.03.05   #3
    Das mit der 5 Markstück-grossen Abnutzung spricht ja schon mal für eine saubere Spielweise.:D:great:

    Auch wenn das Fell ansonsten noch gut aussieht, wirst du nach so langer Zeit wohl schon eine Delle reingeprügelt haben. Sprich das Fell ist an dieser besonders belasteten Stelle überdehnt.
    Erst im entspannten Zustand sieht man das recht gut. Montier das Fell einfach mal ab und du wirst eine deutliche Eindelleung bzw. Beule an der abgenutzten Stelle ausfindig machen.
    So lange du mit dem Fell keine Gigs spielst und der Sound und das Spielgefühl für dich noch ok sind, kannst du es ja ruhig noch weiter spielen, ich würde mir allerdings schon mal ein neues in Griffweite legen.
    Beim üben oder bei einer Probe ist es ja kein Beinbruch mal eben das Schlagfell zu wechseln, aber Live kommt das irgendwie nicht so gut.
    Ich wechsel meine Snarefelle spätestens wenn sie so aussehen wie von dir beschrieben und habe trotzdem vorsorglich immer eine Ersatzsnare dabei wenn ich Live spüle. Es kann ja auch mal was Anderes unverhofft kaputt gehen. (Teppichbefestigung o.ä.)

    EDIT: Kollege Diezel war schneller....und sieht es scheinbar etwas lockerer als ich. Naja, mach halt wie du denkst. :D
     
  4. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 29.03.05   #4
    Recht haste Wayne, live ist Vorsicht besser als Nachsicht. Ergo immer ne 2te Snare mitnehmen und paar Tage vorher nen neues Fell auf die Hauptsnare machen.
    Und lockerer seh ichs ned gerade. Alles was ich hasse ist ein scheisse klingendes, durchgeprügeltes Fell. Muss ja nicht heissen dass er sein Fell so fordert wie ich meins...also wie Wayne hervorragend erläutert hat:
    Fell abspannen, angucken, neues Fell draufmachen (kostet ja nicht die Welt) und in Zukunft mal drauf achten wie oft und wie stark du dein Fell nachstimmen musst. Man hört schon wenns "durch" ist...dann klingts einfach nicht mehr so gut.:great:

    Aber wie bekommt ihr das mit dem 5 Mark Stück Trefferfläche hin? Bei mir ist es immer so der Durchmesser einer Coladose...hmm bin wohl ned mit Zielwasser gesegnet:(

    Achso...und Wayne...guter Post Wayne :great:
     
  5. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 29.03.05   #5
    LOCH, keine Abnutzung, Herr Strammschlegel :D , so früh schon?

    @Topic: Irgendwie ist das normal, dann muss halt n neues Fell her.
    Steter Tropfen höhlt den Stein.
     
  6. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 29.03.05   #6
    Brille-Fielmann Herr Lawine! :D

    Liess das Ursprungsposting noch mal sorgfältig durch.
    Von einem LOCH ist zwar die Rede, aber nicht im Fell.
    Er MEINT damit diese typische kreisrunde ABNUTZUNG der weissen Beschichtung des Snarefells. Quasi so ´ne Art Guck-LOCH, weil das Fell an der Stelle ja transparent wird ohne Beschichtung.
    Prima um zu schauen ob im Kessel noch alles in Ordnung ist.:rolleyes:
     
  7. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 29.03.05   #7
    5-Markstücke gelten ja bereits seit jahren nicht mehr.
    Bin halt, Alter Sack der ich schon bin, noch mit einer vernünftigen Währung aufgewachsen.:D
    Aber im Ernst, bei einem Schwerschläger (Heavy Hitter) kann das auch gerne Coladosen-Durchmesser haben. Bei schweren Einschlägen kann der Streuradius ruhig a bisserl grösser sein, ohne dass man einen hörbaren Unterschied bemerkt.
     
  8. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 29.03.05   #8
    mach dir nen clear schlagfell rauf und du hast keine probleme mehr...[zumindest nicht mit "gucklöcher" :D ]
     
  9. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 29.03.05   #9
    Du Cherzpold! :D

    Ich mag coated Felle auf der Snare.
    Allein schon wegen gelegentlicher Besenwischerei und ausserdem ist das langsame Verschwinden der Beschichtung ein guter Indikator für den anstehenden Fellwechsel. (Latürnich nicht den Wechsel von Winter- auf Sommerfell.)
     
  10. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 29.03.05   #10
    Das mit den Gucklöchern könnte man auch mit nem CS DOT Fell fixen. Dann siehste höchstens Schwarz :great: :D
     
  11. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 29.03.05   #11
    Ok, touché, aber die Verwendung des Wortes Loch hat doch eine leichte Verwirrung hervorgerufen... :D .
    Bei mir ist das Fell unterm coat milchigweiß...zum nachgucken ist immer noch das resofell da.

    @ Threadersteller: wenn du dir ein neues Fell kaufst, merkst du ja den Unterschied, probiers einfach mal.
     
Die Seite wird geladen...

mapping