absolute schalldämpfung

von Majestro89, 03.09.07.

  1. Majestro89

    Majestro89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.07
    Zuletzt hier:
    1.10.16
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 03.09.07   #1
    hi!

    wir sind mit unserer band grad auf der suche nach nem neuen proberaum! und mein keller würde sich von der größe sehr anbieten! das problem ist es müsste fast absolut schalldicht isoliert sein!
    ich wohne in nem reihenhaus und unsere nachbarn haben uns schon deutlich gemacht dass es nicht umbedingt in ihrem sinne wäre den krach auszuhalten.

    also die frage: kriegt man es hin nen raum so abzudämmen dass es wirklich fast ganz schalldicht ist?!

    und welche maßnahmen bringen was dazu?

    schlagzeug auf podest stellen? evlt die amps auch?

    noppenschaum is hier ja nicht als wirklich nützlich angesehen also eher steinwolle?

    und wie gut dämmt das wirklich alles?
     
  2. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 03.09.07   #2
    Die beste dämmung bringt eine Raum in Raum Konstruktion. Diese ist aber nur machbar, wenn
    1. Die Finanzen mitspielen
    2. Die Raumgröße es zulässt
    Wenn die Größe ausreichend ist (vorwiegend die Höhe), würde ich das Geld investieren. Wenn nicht, dann musst du alles wirklich dicht machen. Entkopplung (z.B. Podeste) sind auch Pflicht. Und den Bass nicht zu laut aufdrehen. Die Mitten und Höhen sind weniger das Problemm.

    Falls im Raum Röhren sind, müssn diese pingeligst und massiv isoliert werden, da diese den Schall übertragen.

    Ich werde mir anfang nächsten Jahres auch den Keller zu einem Studio/Proberaum herrichten. Leider ist der Raum nur 220cm hoch, deshalb kommt Raum in Raum nicht in Frage.

    Auch ist das Proben über Kopghörer/Inear eine Möglichkeit.
    viell Erfolg,
    J.B.
     
  3. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.078
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.211
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 03.09.07   #3
    Hallo, Majestro89,

    das ist wie bei Radio Eriwan: Im Prinzip ja, aber... Eine DÄMMUNG nach außen hin kostet, wenn sie gut sein soll, enorme Mengen an Eurinchen. Akustikverbesserung im Probenraum ist ganz was anderes. Wie J.B. schon schreibt: Alles entkoppeln, was nur irgendwie geht. Podeste sind nicht dumm... dann noch doppeltes Türblatt und auch noch Doppelfenster (nein, nicht nur die normale Doppelverglasung, sondern zwei eigene Fenster = "Schallschleuse"). Im Prinzip ist alles gut, was viel Masse hat (Idealfall: Alter Bunker ;) ). Und jede Sorte von Schallbrücken ist zu vermeiden - das geht im Extremfall über schwimmende Böden, schwimmende Tür- und Fensterrahmen usw. usw.
    Mit den für gewöhnlich zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln kann das schnell ein Faß ohne Boden werden.
    Die Alternative: Wenn überhaupt nichts hilft, besorgt euch einen guten Kopfhörerverstärker und probt über Kopfhörer. Aus eigener Erfahrung: Das geht wirklich, bedingt nur ein bißchen Einstellarbeit und Disziplin.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  4. PlantaS

    PlantaS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    313
    Erstellt: 04.09.07   #4

    Hi

    Als Mitglied der oben genannten Band kann ich ja jetzt auch mal was dazu schreiben.

    Wir proben schon seit langem über Kopfhöhrerverstärker ;)

    Da wir alle noch Schüler sind sollte es möglichst billig sein. Und ich denke wir können den Raum sowieso nicht komplett von der Ausenwelt abschneiden. Aber es sollte erträglich sein.

    Das Problem werden wohl die Bässe. Mitten und Höhen werden weitgehend von dicken Kellerwänden daran gehindert von anderne gehört zu werden. So war es zumindest als wir bei mir noch im Keller geprobt haben.

    Bye.
     
Die Seite wird geladen...

mapping