Accoustic, Piezo - Gitarrenfunk Problem?

von UDE0991, 07.05.07.

  1. UDE0991

    UDE0991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 07.05.07   #1
    :great: Hallo zusammen,
    ..da kann mir sicher jemand helfen.

    Habe folgendes Problem:

    Ich habe eine Accoustic - Gittarre mit 3 Band EQ ( Piezo) an einem Gittarenfunk angeschlossen. ( Funk ist O.K, getestet !)

    Ich spiele "Clean " via Guitar RIGII , GT8, Podxt Live...

    Beim anspielen der tiefen Saiten E,A je nach stärke des Anspielens, setzt der Ton kurz aus und "kratzt, verzerrt" , der Ton ist dann nach dem Auskilngen lassen wieder O.K
    Tönt irgendwie wie kurz "Uebersteuert" ?:confused:
    Das ganze tritt nur bei "Piezo Abnehmer" auf, auch bei der Variax 300 bei der
    Accoustic Simulation

    Gestestet habe diese Settings ohne Funk , mit Kabel direkt, dann ists O.K.

    Die Settings im Guitar Rig, Podxt Live, GT8, habe ich getested, es sollte keine
    Uebersteuerungen da sein

    Hat jemand die gleichen Problem, bzw. kann mir weiterhelfen.
    Danke !:great:
     
  2. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 07.05.07   #2
    Gehst du mit der Gitarre direkt in den Funksender? Wenn es ein passives Piezo-System ist, wie es z.B. bei Ovation teilweise eingesetzt wird, könnte ich mir vorstellen, daß der Sender untersteuert wird. Der Piezo liefert ja einen relativ geringen Pegel, die Funke erwartet aber einen ausgewachsenen Line-Pegel, so daß davor erst noch ein Preamp sitzen müßte.
    Eine versuchsweise Änderung der Reihenfolge in Gitarre-GT8-Funke könnte da Aufschluß geben (obwohl natürlich nicht bühnentauglich, da dann die Funke keinen Sinn mehr macht, wenn du erst mit einem Kabel ins GT8 mußt).
     
  3. UDE0991

    UDE0991 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 07.05.07   #3
    Hallo,

    Danke für die schnelle Hilfe.
    Ich gehe direkt in den Funksender ( Gitte-> Funk->RigKontrol,GT8, etc)
    ..den Versuch Gitte-GT8-Funk könnte ich heute abend aber als Test noch machen..
    Ich nehme an, die Accoustic Gitarre und die Variax sind aktive Piezos ( haben Batterien drin), vestehen aber zu wenig um dies zu Beurteilen::))
    PS: Der Funk Sender Input steht auf Line ( nicht auf Mic) , denke dies ist richtig so..
    Danke für den Feedback
    Gruss
     
  4. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 07.05.07   #4
    Ja, das Vorhandensein einer Batterie ist ein Indiz dafür, daß es ein aktives System ist. Allerdings kein Indiz dafür, daß diese Batterie noch ausreichend Spannung hat. Sie entleert sich z.B. sehr schnell, wenn ein Kabel (Stecker) länger in der Gitarre verbleibt, da dessen Klinkenbuchse meist mit dem Schalter des Piezo-Verstärkers verbunden ist.
    Zu geringe Batteriespannung kann sich auch in dem beschriebenen Fehler äußern.
     
  5. UDE0991

    UDE0991 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 07.05.07   #5
    Danke,

    ..die Batterien sollten eigentlich O.K sein ( Accus) , nehme heute abend für Tests neue
    und melde mich wieder.
    Danke !
    Gruss ..und nochmals Danke für den super Service..::))
     
  6. UDE0991

    UDE0991 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 08.05.07   #6
    Hallo 500/1,
    ...nach Rücksprache mit dem Funkhersteller scheint dies ein generelles, bekanntes ( Piezo ) Problem mit analogen Sendern zu sein, diese sind teilweise nicht in der Lage tiefe Frequenzen zu übertragen.

    Abhilfe schafft nur die digitale Funkanlage DB TECHNOLOGIES DWS 2400 G

    https://www.thomann.de/de/db_technologies_dws2400g_gitarrensender.htm

    ...und die ist mir zu teuer !

    Gruss ( und Danke )
     
  7. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 08.05.07   #7
    Also diese Erklärung wäre mir dann doch etwas zu einfach. Nicht nur, daß die Frequenz der tiefen E-Saite bei der Piezo-abgenommenen Akustikklampfe die gleiche ist, wie bei einer E-Gitarre, mit meinem AKG-Guitarbug nehme ich sogar meine E-Bässe ohne Verluste ab. Also mit zu tiefen Frequenzen dürfte das kaum was zu tun haben.
    Wozu solltest du einen Gitarrensender brauchen, der bis 20Hz übertragen kann, um damit Akustikgitarre abzunehmen? Eine normale Gitarre kommt mal gerade bis 80Hz runter. Selbst ein 6-saitiger Bass kann als tiefsten Ton der H-Saite ca. 30Hz generieren, ein normaler (4saitiger) Bass hört unten bei 40Hz auf.
    Die Gitarre erzeugt zwar jede menge Obertöne (harmonische Vielfache), aber keine Subschwingungen.
    Ich denke, daß ist ziemlich sicher eine Pegelfrage, da die durch den Piezo-Effekt erzeugte Spannung wesentlich geringer ist, als die in einem magnetischen Tonabnehmer durch Induktion generierte. Vllt solltest du da doch noch eine andere Meinung einholen.
     
  8. UDE0991

    UDE0991 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 08.05.07   #8
    ...deinen Aussagen stimme ich zu, ( sind auch logischer) , ich denke auch , dass es etwas mit dem Pegel zu tun hat.
    Der "Funkspezialist" hat alledings das Problem gekannt, vieleicht gibts auch unterschiede in der Qualität der Analog-Funk Anlagen...momentan habe ich leider keine Vergleichsmöglichkeiten..

    Mache mich diesbezüglich schlau und Tweake mich nochmals durch die Pegel Settings..

    Interessant ist einfach , warum nur bei Piezo , nicht bei magnetischen, aber eben, du erwähnst ja richtigerweise die Spannungsunterschiede..

    Gruss
     
  9. UDE0991

    UDE0991 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 09.05.07   #9
    Hallo 500/1,

    ....Problem gelöst, wie du erwähnt hast tatsächlich der Ausgangspegel, welcher normalerweise für magnetische Abnehmer O.K ist, ist für Piezo viel zu hoch, ein
    kleiner GAIN Regler am Sender , welchen ich fast um die Hälfte in der Lautstärke reduziert habe, hat das Problem gelöst.
    Nun muss ich halt die Presets - Volumen alle anpassen, mit dem kann ich aber leben.

    Nochmals Danke für den Tipp ! Volltreffer!
    Gruss
     
Die Seite wird geladen...

mapping