Acer Notebook

von SummerChris, 05.07.05.

  1. SummerChris

    SummerChris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    2.11.09
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.05   #1
    Hi,

    ich bin immer noch etwas unschlüssig, was für ein Notebook das richtige für mich ist. Die Acer Aspire Serie wurde mir (hier auch im Forum schon) empfohlen, allerdings finde ich von Acer momentan nur noch Angebote der Travelmate Serie. Wären diese Dinger zum Cubase und vllt anderer Recording Software laufen lassen etc. gleichermaßen geeignet oder gibt es zwischen den beiden Serien einen grundlegenden Unterschied?
    Zum Thema Grafikkarte: die Dinger haben ja alle eine recht gute eingebaut, reicht es, wenn ich drauf achte, dass sie keinen Shared Memorie haben?
    Danke!

    Christian
     
  2. Phil_5

    Phil_5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.05   #2
    der einzige unterschied zwischen den serien liegt eigentlich im namen *g* naja und im design (hab selbst ein Aspire Notebook) die Travelmate sehen halt irgendwie eleganter aus *g*.
    Grafikkarte:
    am besten du schaust das sie net shared memory hat und genug RAM ob nun nVIDIA oder ATI is geschmacksache.

    Hab diverse Recording und Effektsofware darauf laufen und hatte eigentlich mit noch keinem Programm probleme. Hab CuBase drauf, Band in a box, diverse Drumcomputer, Accustica MP3, etc. funktioniert alles ohne probleme.
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 05.07.05   #3
    Aspire-Notebooks gibt es grundsätzlich nur mit Windows XP Home.
    Die Travelmate-Varianten sind eigentlich die Acer "Business-Notebooks" und werden überwiegend mit XP Pro ausgeliefert.
     
  4. Phil_5

    Phil_5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.05   #4
    überwiegend? da hab ich aber noch fast keins gesehen hatte auch mal ein TravelMate da war auch nur XP home dabei.
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 05.07.05   #5
    ja - überwiegend
    Bei TravelMates wird nur bei einigen wenigen Modellen XP Home vorinstalliert.
    Ist so - definitiv. Logisch: wenn du im MediaMarkt und sonstigen Retail-Märkten guckst, dann findest du in aller Regel nur die XP-Home-Modelle.
    Aber das ist nicht der gesamte Notebook-Markt - und noch lange nicht das gesamte TravelMate-Portfolio.
     
  6. Phil_5

    Phil_5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.05   #6
    naja eben gut wenn ichs von der firma selbst bestell is xp prof drauf (so wie ich das jetz verstanden hab).
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 05.07.05   #7
    wenn du an die Acer-Produktnummer kommst, dann kann ich es dir mit Sicherheit ganz genau sagen was drauf ist. Die müsste in ungefähr so aussehen: LX.T6406.041
    also immer zwei Buchstaben, dann Punkt, dann eine fünfstellige Kombination, dann Punkt, dann drei Zahlen
     
  8. Phil_5

    Phil_5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.05   #8
    ich find zwar keine nummer die annähernd so aussieht aber ich kann dir sagen das es en TM422DLC is. Aber is ja auch egal is eh schon tot das ding.
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 05.07.05   #9
    oops - das hat noch einen P4-Prozessor. stammt noch aus der Windows 2000-Zeit. Gabs aber auch mit XP Pro...
     
  10. Phil_5

    Phil_5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.05   #10
    hatte kein P4 sondern Celeron mitn P4 Core (2Ghz)
     
  11. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 05.07.05   #11
    Um zum Thema zurückzukehren:

    Schau dich bei den Notebooks mal sowiet um, dass Du keine Kompatibilitätsprobleme mit den FW Controllern und ev. FW Audiointerfaces hast (Gilt für alle Marken / Hersteller). Gewisse Produkte / Hersteller sind da einwenig eigen (Bsp. MOTU).
    Ich kann aus meiner Erfahrung sagen, dass ich mit den Acer bisher nie Probleme hatte. Im Gegensatz zu Toshiba und leider auch IBM Thinkpads, als noch IBM waren... Nicht umsonst ist Acer innert weniger Jahre unter die Top 3 der Notebookhersteller gekommen. ;)
     
  12. SummerChris

    SummerChris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    2.11.09
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.05   #12
    Hallo und erstmal vielen Dank für die Antworten :)!

    Nach all dem was ich so gehört habe, ist mir Acer wirklich sympatisch. Leider habe ich gar keine Ahnung, wenn es um Kompatibilität etc. geht. Deshalb würde mich mal interessieren, was ihr zu folgender Ausstattung eines Notebooks sagt (Preis: 1099 Euro):

    Prozessor• Intel® Pentium® Mobile Prozessor 745, 1800 MHz
    • 2 MB Level 2 Cache
    • Intel® Centrino™ Mobile TechnologieChipsatz• Intel® 855GME + ICH4M
    • 400 MHz Prozessorsystembus (FSB)Arbeitsspeicher• 1024 MB DDR-RAM PC333 (2x512MB)
    • 2 x SO-DIMM Slots PC266/PC333Display• 15.4" WXGA Widescreen TFT
    • 16:10 Bildformat
    • Auflösung: 1280 x 800 BildpunkteVideo Controller• ATI MOBILITY™ RADEON® 9700 (M11)
    • 128 MB DDR RAM Videospeicher
    • AGP 8x, DirectX® 9 HardwareunterstützungFestplatte 2.5"• 80 GB UltraDMA 100Optisches Laufwerk• 8x DVD+/-RW Dual Double Layer Brenner
    • Schreiben:
    - 8x DVD+/-R / 5x, 4x +/-RW / 2.4x DVD+R DL
    - 24x CD-R / 10x CD-RW
    • Lesen:
    - 8x DVD / 24x CDDiskettenlaufwerkOptional als externes USB Floppy erhältlichAudio• AC97 kompatibles Audio System
    • Unterstützung von AC3, Vollduplex, 3D Sound, SCMS
    • 16 Bit Sampling und Wiedergabe
    • 2 eingebaute Lautsprecher
    • 1 eingebauter 2W Subwoofer
    • 1 eingebautes MikrofonTastatur• Standard Notebook Tastatur mit Hotkey FunktionenTouchpad• Touchpad - 2 TastenAnschlüsse & I/O Ports3 x USB 2.0 Ports
    1 x IEEE1394 Port (FireWire, 4 Pins)
    1 x Mikrofon Eingang (mono)
    1 x Kopfhörer oder SPDIF Ausgang (stereo)
    1 x Line-in Eingang (stereo)
    1 x S-Video Ausgang (TV out)
    1 x RJ45 für Netzwerk
    1 x RJ11 für Modem
    1 x MiniPCI Slot (mit WLAN Karte belegt)
    1 x VGA Ausgang
    1 x PCMCIA / CardBus Typ II Slot
    1 x DC-In für externes NetzteilKommunikation• 10/100 Mbps Ethernet LAN
    • 56K V.90 Modem
    • Intel® PRO/Wireless 2200BG (MiniPCI Card)
    - Wireless LAN 802.11b/g mit bis zu 54 MbpsCardReader3 in 1 Cardreader für SD / MMC / MSEnergie-Versorgung• 6 Zellen Li-Ion Akku 4400 mAh
    • ACPI kompatibel
    • 60 Watt Netzteil - AC in: 100 ~ 240V, DC out: 19V / 3,16A
    Das ist ein Angebot einer Firma, die die Dinger selbst zusammenschraubt und ohne Betriebssystem etc. ausliefert.

    Dank nochmals!

    Christian
     
  13. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 06.07.05   #13
    Der Rechner passt schon. Nur werden Markennotebooks nicht von Detailhändler aufgebaut, sondern als ganze Geräte verkauft. Farg mal nach was für einen FW Controller da aufgelötet ist (Marke, ev. Typ).

    Anmerkung: Mit einem 4Pin FW Port kann ein FW Device nicht `Buspowered` versorgt werden. Hierzu ist ein 6Pin Anschluss notwendig.
     
  14. SummerChris

    SummerChris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    2.11.09
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.05   #14
    Was ist eigentlich genau ein FW-Controller? Und wo könnten da Kompatibilitätsprobleme auftauchen? FW steht doch nehme ich an für FireWire oder nicht? Sorry, dass ich nochmal nachfragen muss, aber ich bin auf dem Gebiet wirklich nicht gerade bewandert...

    VG
    Christian
     
  15. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 06.07.05   #15
    So ist es :great:

    Das Problem ist hierbei, dass die Hersteller von FW Zubehör ihre Produkte nicht mit allen auf dem Markt befindlichen FW Controllern und deren Varianten auf versch. Karten austesten können. Meist werden stichprobenartig Controller und Karten aus der *Grabbelkiste* genommen und ausprobiert was passiert. Insbesondere die Fa. MOTU empiehlt den Einsatz Ihrer Produkte an FW Controller mit TI (Texas Instruments) Chips. Mit anderen Chips kann es zu Problemen kommen. Diese äussern sich leider nicht immer sofort. Meist sucht man dann an der falschen Stelle.

    Hierzu ein Beispiel/Zusammenfassung eines renommierten Herstellers >HIER<. Gut dies bezieht sich jetzt auf FW800 also die HighEnd Version des FW Netzwerks, aber es verdeutlicht die Problematik.
     
  16. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 06.07.05   #16
    ich kann dich eigentlich nur davor warnen
    NoName-PCs sind überhaupt gar kein Stress und auch kein Thema
    NoName-Notebooks sind etwas anderes. Du wirst mit absolut tödlicher Sicherheit nach 2, spätestens 3 Jahren einen neuen Akku benötigen. Dann versuch mal, einen zu bekommen.
    Ähnlich mit dem Netzteil - irgendwo bleibt das Ding liegen. Wenn du Glück hast, kannst du ein Universal-Netzteil nehmen, falls die Stecker passen.
    Was machst du nach der Garantiezeit, wenn das genau nur für dieses Notebook passende optische Laufwerk den Geist aufgibt?

    Es gibt mittlerweile auf dem Markt sehr gut ausgestattete Markennotebooks für deutlich unter 1000 Euro. Das sollte es dir wert sein.
     
  17. SummerChris

    SummerChris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    2.11.09
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.05   #17
    Erstmal Danke für die Infos :)!
    Also diese Firma schraubt vielleicht NoName Sachen zusammen, ist allerdings schon sehr in Ordnung. Ich habe vor 6 Jahren einen PC gekauft und der läuft bis heute rund und es hat nie wirklich Probleme gegeben. Außerdem geben die 3 Jahre Garantie auf alle Notebooks. Ich bin durchaus bereit auch etwas über 1000 Euro auszugeben, möchte halt nur das richtige Ding kaufen...

    Bei den AudioInterfaces ist mir aufgefallen, dass die meisten über USB 2.0 betrieben werden, also dass die FireWire Schnittstelle zumindest was die Musik betrifft gar nicht so wichtig sein muss (wenn ich das jetzt alles richtig verstanden habe). Als Interface dachte ich an Alesis IO-2 AudioInterface oder auch an das Tascam US-122 USB Audiointerface und beide laufen halt über USB. Oder hat der FW (wie ich jetzt gelernt habe ;-) Anschluss auch noch andere Auswirkungen auf Rechner, Musik etc. Wozu brauch ich einen FW-Controller? Bzw. was macht man damit?

    Christian
     
  18. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 06.07.05   #18
    Gugsch mal die untenstehende Zusammenfassung an:

    FW: FW ist ein "Peer-to-Peer" Nettzwerk, d.h. alle Geräte am Bus sind grundsätzlich gleichberechtigt. Die einzelenen Peers sind somit intelligent und können Buskonflikte selbständig beheben. Zudem handeln die Peers untereinander aus wer in dem Netztwerk den Busmaster spielt. Meldet sich der Busamster ab geht der "Streit" um den Master wieder von vorne los. Aufgrund dieser Topologie und der verwendeten Protokolle ist FW400 in manchen Applikationen schneller als USB2.0. Allerdings lässt ein FW Netzwerk "nur" 63 Geräte zu (127 bei USB). Ein Nachteil von FW wird leider gerne übershehen. Um ein FW Gerät, dass die Spezifikation voll ausschöpft, muss der Notebookakku schon mächtig dick sein. Denn ein FW Device darf 1.25A bei 12VDC = ca. 15VA verbraten!! Deshalb ist ein FW Port mit Buspower an Notebooks realtiv selten anzutreffen!

    USB: USB ist eine "klassische" Master-Slave Architektur. D.h. dass in der Regel dein PC/MAC als Host fungiert und die einzelenen Ports zur Verfügung stellt. Die Slaves hängen sich an diese Ports und teilem dem Master ihre Konfiguration mit resp. Fordern "Kommunikationszeit" an. Der Vorteil hierbei ist, dass der Master die Transferbandbreite pro Teilnehmer individuell regeln kann. D.h. die Priorität und die Transfergeschwindigkeit (USB 1.x / 2.0) wird nur durch den Master bestimmt. Hierbei kann es passieren, dass ein USB2.0 Device an einem USB 1.1 Port angeschlossen auch nur mit der USB1.1 Geschwindigkeit operiert, das ist den Anschlussbuchsen nicht anzusehen. Hierzu müssen die tech. Doks. der Hersteller zu Rate gezogen werden. Obwohl der USB2.0 eine theoretische Transfergeschwindigt von 480MBit/s hat wirst Du niemals diese Geschwindigkeit in realen Situationen erreichen (da Bsp. nicht nur Dein Audiointerface dranhängt sondern auch noch Keyboard, Mouse, Palm, MP-3 Player, Speicherstöpsel etc.). Dies bedingt ein aufwendigeres Protokoll als bei FW und somit sinkt die Transferleistung da mehr Overhead produziert wird. Ein weiterer Vorteil von USB2.0 ist nactürlich die sehr weite Vrbreitung auf allen gängigen Platformen (PC/MAC). Hier noch der letzte Vorteil von USB: Der Verbrauch der einzelenen Devices darf 500mA bei 5VDC = ca. 2.5VA (nomalerweise PC/MAC Notebook) also an einem Stecker nicht überschreiten! Deshalb ist ein USB Audiodevice für den mobilen stromunabhängigen Einsatz ev. besser geeignet.

    >Hier< gibts auch noch was zum durchlesen.

    Ich hoffe dass die Erklärungen deiner Entscheidung hilfreich sind.
     
  19. strassenkoeter

    strassenkoeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    19.11.07
    Beiträge:
    37
    Ort:
    wallisellen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.05   #19
    Noch ein Tipp am Rande:

    Wenn Du im Cubase / Logic wasauchimmer arbeiten möchtest ist es wichtig, dass Du viel Platz aufm Display hast. Das heisst: Je höher die Auflösung, desto besser.

    Ich habe ein 17" Book mit WUXGA Auflösung (1920 x 1200). Der breite Bildschirm ist ideal - es ist wie wenn man mit zwei Bildschirmen arbeiten würde. Alles darunter wäre mir zu wenig um wirklich effizient arbeiten zu können. Netter Nebeneffekt: es ist auch für andere Arbeiten genial: man kann zwei komplette A4 Seiten nebeneinander in 100% anzeigen...
     
  20. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 08.07.05   #20
    Für das reine recordern im mobilen Einsatz reicht ein Monitor (TFT in diesem Fall) aus. Für die ganze Nachbearbeitung würde ich aber auch einen zweiten (grossen) Monitor (>19") dranhängen. Irgendwie geht einem der Platz doch ständig aus...
     
Die Seite wird geladen...

mapping