AD-Wandler

von MeXx, 27.07.08.

  1. MeXx

    MeXx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 27.07.08   #1
    Hallo,

    ich poste das mal hier im Know How, obwohls zwar eher um Equipment geht, aber doch ums dazugehörige Know How.

    Hab nämlich mal eine Frage in Sachen "Recording mit dem PC"

    -) Wie kommt das Signal in den PC
    Ich hab bis jetzt nur Kombinationen aus Mic-Preamps mit Wandlern gefunden.
    Gibt es reine AD/DA Wandler?
    Also am besten ein Gerät das 8 Line IN/OUT's hat und 1 ADAT (Bzw. beliebige andere Digitale Schnittstelle, mit der man in einen PC gehn kann)

    Das größte Problem stellt hierbei in meinen Augen die Drum aufnahme dar für die man ja schnell mal mehr als 8 Eingänge gleichzeitig braucht.
    FÜr alles andere braucht man ja nur mehr wenige Spuren gleichzeitig (1 Gesang, Gitarre vl mit 2 oder 3 Mics abgenommen)

    Da wäre es meiner Meinung nach viel sinnvoller so einen reihnen Wandler zu haben und vl 1 oder 2 wirklich hochwertige Preamps als die Geräte die 8 mittlere oder gute Preamps drin haben die ich eh nie alle gleichzeitig brauche.
    Zudem wäre eine solche Lösung auch um einiges flexibler.

    Allerdings müsste man dann halt für die Drums noch eine Lösung finden... Am besten in einem anderen Studio aufnehmen ;-)


    mfg MeXx
     
  2. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 27.07.08   #2
    Also wenn ich dich richtig verstehe suchst du ein interface mit 8 Kanälen.

    Mal meine üblichen kanidaten:

    Presonos Firepod

    und

    Motus 8Pre

    Von der Qualität her finde ich die richtig gut.
     
  3. cx01

    cx01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.08
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.891
  4. MeXx

    MeXx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 27.07.08   #4
    nein ich meinte schon so etwas wie z.b. das motu, nur ohne die mic preamps, einfach nur die AD-Wandler


    andersrum: wenn ich einen high-end mikrofon vorverstärker habe
    http://www.musik-service.de/ams-neve-1073-dpa-prx395749228de.aspx
    kommt da ein analoges signal rein und auch ein analoges signal raus.
    und das will ich dann irgendwie in den pc bekommen.
    und dazu brauch ich nur mehr einen AD-Wandler, keine eingebauten preamps oder ähnliches mehr.
     
  5. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 27.07.08   #5
    Dann ist doch das was CX01 gepostet hat genau das was du suchst. Wieso willst du denn keine Preamps dadran? Hast du schon hochwertige?
     
  6. MeXx

    MeXx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 27.07.08   #6
    aja, stimmt, cx01 hat schon das richtige gepostet.

    allerdings hätte ich schon gedacht dass sowas etwas billiger is, wenns doch schon die kombination aus preamp + wandler billiger gibt ^^


    Nein, ich habe NOCH gar nichts.
    Ich habe mir das halt hinsichtlich der Flexibilität überlegt.
    Wenn ich nur den Wandler hab kann ich jederzeit die Preamps austauschen und jetzt zum Anfangen vl mittelmäßige davor hängen und später mal hochwertige, ohne dass ich das ganze Interface deswegen austauschen muss.
     
  7. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 27.07.08   #7
    Ist halt die Frage wieviel du ausgeben willst. Die von mir genannten sind denke ich auch nicht das absulute pro, wohingegen die von CX01 genannten doch schon eher in diese richtung gehen. Allerdings: Wenn du sowas nimmst, brauchst (bzw es wäre schon blöd wenn du es nicht tust) einen guten Preamp.
     
  8. cx01

    cx01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.08
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.891
    Erstellt: 27.07.08   #8
    Hmm, du könntest auch an ein Firepod oder nem Motu-Interface teure Preamps dranhängen, wenn du einfach die eingebauten ausschaltest.
    Oder du holst dir ein RME ADI-2 als Wandler, dann hast du erstmal 2Inputs und kannst dir später weitere dazukaufen.
     
  9. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 27.07.08   #9
  10. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.278
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 27.07.08   #10
    Also, die Wandler vom MotU 8pre sind schon unterste Mittelklasse. Für das Geld bekommst du keine besseren.
    Und, bitte nicht böse nehmen, aber wenn du mit der ganzen Sache erst anfängst, stellt sich mir die Frage, ob du entsprechend deines high-end-preamps auch das Geld hast für die entsprechenden Mikrofone. Von der persönlichen Fähigkeit, damit dann auch noch gute Ergebnisse zu erzielen mal ganz abgesehen.
    Denk dran:
    Die letzten 10% Qualität kosten 90% der Quantität.
    Solltest du die ersten 90% der Qualität haben, nehme ich alles zurück, und ziehe meinen Hut......;)
     
  11. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 27.07.08   #11

    Hmm, ging da was verschütt in dem Satz oder darf ich das wirklich als Attestierung recht marginaler Wandlerqualitäten des 8Pre verstehen? ;)

    Ich weiß es selber nicht, aber es heißt ja immer MOTU liege da gleicha auf mit RME & CO.
     
  12. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.278
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 27.07.08   #12
    Naja, gut, sagen wir untere Mittelklasse. Ich wollte vermeiden Dresche zu bekommen. Also, nach meinem Verständnis gehören RME zur gehobenen Mittelklasse.
    Es sollte also durchaus ein Statement für das 8pre sein. Von den ziemlich haarsträubenden Synchronisationsproblemen soll hier ja nicht die Rede sein.
     
  13. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 27.07.08   #13
    Naja, ich denke es geht hier ja wirklich primär um Wandler, nicht Preamps selber. Von daher irritiert mich das ganze ohnehin, da der gängige Tenor (auch hier im Forum) ja in etwa der ist: ab einer bestimmten Liga, und da werden MOTU wie auch RME genannt, geben sich die Wandler nichts mehr. Jedenfalls nichts, was außerhalb der reinen Messung eine Relevanz hätte.
     
  14. MeXx

    MeXx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 27.07.08   #14
    haha naja, natürlich nehm ich das nicht böse, is mir absolut klar ;-)
    natürlich kaufe ich mir nicht einen high-end preamp und dann ein 100€ t.bone mic.

    Nach meinem technischen Verständniss hat ein AD/DA Wandler vor allem die Parameter Auflösung und Samplingrate. (Sicher ist noch die Latenz zu berücksichtigen)
    Abgesehen von Linearitätsfehlern sollte doch eigentlich der Wandler überhaupt keinen Einfluss auf den Sound haben.

    Somit könnte ich mein System ab dem Wandler immer gleich lassen, auch Softwareseitig wäre die Ansteuerung gleich, wärend ich vor dem Wandler variieren kann.

    Wenn ich mit steigendem Können und steigenden Anforderungen das ganze System umstellen müsste wäre das nicht so toll.


    Edti: Thx HaraldS, schaut auf den ersten Blick schon eher nach soetwas aus was ich mir vorstelle
     
  15. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 27.07.08   #15
    ... und natürlich hat auch Motu unterschiedliche Geräte mit unterschiedlichen Qualitätsansprüchen - der 8pre ist gut, aber wenn man es etwas besser haben möchte gibt es ja noch das 896MK3 ;)

    http://www.musik-service.de/motu-896-mk-3-prx395533731de.aspx

    Sicher sind die Pre-Amps nicht mit guten Standalone's vergleichbar, aber sie sind sicher erheblich besser (mein pers. Empfinden nach etlichen Tests) als bei so manch anderem Multikanal Interface.

    Aber ist letzlich auch eine Frage, ob überhaupt 8 Kanäle gebraucht werden.
     
  16. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.278
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 27.07.08   #16
    OK, sagen wir mal, wer den Unterschied zwischen den Wandlern eines MotU 8pre und eines RME fireface hört, der muß sowieso den ganzen Tag Gehörschutz tragen, vor allem im Frühjahr, wenn das Gras schnell wächst........
    Allerdings hört man den Unterschied nach unten, z.B. zu den Wandlern einer Terratec Phase 88 auf einer gängigen Abhöre sehr wohl. Wer das dann nicht hört, sollte nur recorden, aber nicht mixen, geschweige denn mastern.....
    Das Ganze ist natürlich wie immer eine Frage des Geldes, und der Ansatz gleich etwas von bleibendem Wert zu kaufen, nachvollziehbar, und begrüßenswert, wenn finanzierbar.
     
  17. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 27.07.08   #17
    Ok, dann ist meine Welt ja wieder in Ordnung ;)
     
  18. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 28.07.08   #18
    also mein heimsetup schaut monentan so aus, dass ich 2 motu mk2 FW hab, die beide per adat an einem kleinen digitalpult mit 2 adat-karten hängen. damit kann ich dann von mir aus jeden kessel am drumset 17fach mikrofonieren :D naja auf jedenfall ist das nadelöhr das frontend des digitalmixers und nicht das interface.
    ich weiss jetzt nicht in wie weit so eine lösung relevant für dich wäre, weils doch relativ teuer is. du hast ja keine budgetvorstellungen genannt. die MKII hab ich ziemlich günstig gebraucht gekauft. im prinzip können die alles was man so braucht und sind doch noch ein stück billiger als das neue MK3.
    was vielleicht eine möglichkeit wäre kosten zu sparen: das pult durch irgendwelche behringer adat wandler zu ersetzten.

    auf ebay taucht immer wieder mal ein mk2 FW auf. is für dich glaub ich eine gute lösung.
     
  19. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.528
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 28.07.08   #19
    okay, weil es mich selbst interessiert wie groß die unterschiede zwischen wandlern und zwischen preamps sind, hab ich mal was aufgenommen.
    Es ist nicht meine spielerische höchstleistng, aber zum vergleich doch gut geeignet.

    Mic war das AT4040, einmal mit dem motu 896 HD. Das andere mal durch die preamps von einem phonic billig rack mischer und dann in den line in vom Apple.

    Welches ist welches?
    take eins
    take zwei

    Lg Melody
     
  20. Kai-Ser

    Kai-Ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 28.07.08   #20
    ändere nochmal den in der Datei gepeicherten Titel, es sei denn du möchtest verwirrung stiften :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping