ADA + Midibuddy + Phantompower

von falconpray, 28.09.06.

  1. falconpray

    falconpray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.06   #1
    Hallo an alle Midi-Spezialisten,

    ich weiß nicht, ob das schon mal behandelt wurde, habe jedenfalls nichts gefunden.

    Folgendes Problem:

    Der ADA MP1 hat einen 7-poligen Midi-In mit Phantompowerfunktion. Hier sind (glaube ich) die Pins 6 + 7 für die Stromversorgung. Die Midibuddy hat einen normalen 5-poligen Midi-Out. Hier sind Pin 1 + 3 für Phantompower vorgesehen (laut Manual).

    Wenn ich richtig informiert bin, werden die Mididaten eh nur nur über die Pins 4 + 5 gesandt.

    Schlau, wie man denkt, dass man ist, habe ich ein normales 5-adriges Midikabel genommen und einen 7-poligen Din-Stecker und einfach die Kabel, die an Pin 1 + 3 sind an die Pins 6 + 7 gelötet.

    Ergebnis: Phantompower funktioniert, aber die Programme lassen sich nicht umschalten.

    Bin ich etwa zu blöd zum Löten oder braucht man für die Mididaten doch auch die Pins 1 + 3, obwohl für die Midibuddy hier der Strom fließen soll?

    Vielleicht hat ja jemand Ahnung.

    Grüße, Alex

    Ach so, anbei die Belegung für einen MB-1 (dürfte beim MP1 aber auch so sein, hier heißen die Pins 7 + 8, nicht 6 + 7) und für die Midibuddy.
    [​IMG][​IMG]
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 28.09.06   #2
    Konntest du vorher die Programme umschalten (also bei herkoemmlicher Stromversorgung)?

    Denn prnizipiell sollte das so richtig sein: Pin 1 und Pin 3 werden bei MIDI nicht genutzt, 2 ist SChirm und 4 und 5 Signal, bzw. 5Volt. Hast du die evt. auf einer Seite verdreht?
     
  3. falconpray

    falconpray Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.06   #3
    Hallo, dass ist ja das komische. Mit dem Kabel (vor meiner Lötaktion) konnte ich die Programme schalten (ohne Phantompower, Netzteil direkt an die Midibuddy). Auch mit anderen Midikabeln funktioniert es. Erst nachdem ist den 7-poligen Stecker an das 5-adrige Kabel gelötet habe, funktioniert zwar die Stromversorgung, aber nicht das Schalten. Ich denke, ich habe auch die Kabel nicht verwechselt (Obwohl es ist schon spät und gelb und weiß sehen bei schlechtem Licht doch ziemlich gleich aus ;) )

    Verstehe ich dich richtig, prizipiell sollte es so gehen, wie beschrieben?
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 28.09.06   #4
    Ja, im GRunde sollte es so gehen.

    Geht es denn noch mit einem anderen MIDI-Kabel?

    Und bist du dir sicher, das ueber Phantom Power genug Strom zum Board kommt?

    EDIT: und pruefe alle Kontakte mal durch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping