Akkordeon lernen mit 50 plus

von tauberspatz, 20.03.10.

  1. Jetzt aber!

    Jetzt aber! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.16
    Zuletzt hier:
    27.07.20
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Süderlügum/Hallig Langeneß
    Zustimmungen:
    506
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 22.05.17   #921
    Spreizungen.

    Ich habe die von c' auf d geübt, bis mir schlecht wurde, bin aber dennoch oft mit dem Daumen auf c gelandet oder sogar tiefer.. Mein Lehrer empfahl mir, an den schwarzen Tasten für die Orientierung entlang zu rutschen: Das Akkordeon sei ein Tasteninstrument im Sinne von tasten!

    Wie orientiert ihr euch?

    KH
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. Schtine01

    Schtine01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.16
    Zuletzt hier:
    2.08.20
    Beiträge:
    735
    Ort:
    Wannweil
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    3.194
    Erstellt: 23.05.17   #922
    Gar nicht. Präziser ausgedrückt: nach Gefühl. Spreizungen und Sprünge so oft üben, bis einem die Abstände so in Fleisch und Blut übergehen, dass sie einfach stimmen und man auf dem richtigen Ton landet. Für fühlen oder tasten ist häufig in schnelleren Stücken einfach keine Zeit, nicht jeder Oktavwechsel fällt ja freundlicherweise mit einer Pause zusammen. Man kann nur auf die eigene Feinmotorik vertrauen.


    Die Musik vom Motion Trio wäre mir nie über den Weg gelaufen, hätte ich nicht begonnen, Akkordeon zu spielen. http://www.motiontrio.com/pl - das Akkordeon bereichert ganz klar das Leben :great:

    Da heute Dienstag ist, werde ich jetzt wieder 45 Minuten lang beweisen, dass Pausen für mich nur komische Zeichen auf einem Notenblatt sind, die keinerlei tiefere Bedeutung haben :engel:

    P. S.: wer Sprünge trainieren möchte, ist beim "Mozart 40" gut aufgehoben (selbst ausgesucht, also kann ich nicht meckern) - das Stück stammt aus "Akkordeon Power" aus dem Purzelbaum Verlag. Die Sammlung bietet einen guten Querschnitt an Stilen und Stücken mit denen man sich auch als nicht mehr ganz Anfänger gut beschäftigen kann.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. BrunoH

    BrunoH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.17
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    176
    Kekse:
    1.382
    Erstellt: 23.05.17   #923
    Das scheint insgesamt ein guter Verlag zu sein. Ich hab mir ein Teil des Verlagsprogramms einmal angehört. Da scheint für jeden was dabei zu sein - auch für die Leute, die sich nicht mit dem klassischen Ländler-Polka-Repertoire anfreunden können.
     
  4. folky Tom

    folky Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    447
    Kekse:
    3.761
    Erstellt: 23.05.17   #924
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. Schtine01

    Schtine01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.16
    Zuletzt hier:
    2.08.20
    Beiträge:
    735
    Ort:
    Wannweil
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    3.194
    Erstellt: 26.05.17   #925
    Da Ba-Wü heute in Genuss eines Brückentags wegen des gestrigen Vatertags (offiziell: Christi Himmelfahrt) kommt, habe ich mal wieder richtig Zeit, ausführlich zu üben. Dabei auch mal wieder die Vales Musettes angepackt, die jetzt schon wieder ein paar Wochen brach gelegen sind. Oha, die gingen alle schon mal flotter. Am besten läuft das Stück, das ich für das Vorspielen eingeübt hatte - da scheinen sich die extra Wiederholungsschleifen tatsächlich bemerkbar zu machen. Dass es so schnell geht, scheinbar gut geübte Stücke zu vergessen, hätte ich jetzt nicht gedacht :sick: Bedeutet das, wenn man älter ist und sich etwas verinnerlichen möchte, dass man xfach mehr Wiederholung benötigt, bis es dauerhaft hängen bleibt? Oder ist man einfach nicht so fokussiert und bei der Sache, weil man unterbewusst abgelenkter ist und benötigt deshalb mehr Wiederholungen????
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Puckiliese

    Puckiliese Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.17
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    1.637
    Erstellt: 26.05.17   #926
    Danke für die Information zu Herrn Jekic, @folky Tom .
    Mir gefallen seine Arrangements recht gut, sie sind einfach gefällig und schön. Auch was die Einstufung der Schwierigkeitsgrade anbelangt, ist Herr Jekic als realistisch für meinen Geschmack einzustufen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 26.05.17 ---
    Mach Dir mal keine Sorgen, dass wir jetzt schon vergreisen! :D

    Ich denke, jedes Stück benötigt Wiederholungen. Wahrscheinlich geht das auch den sehr geübten Musikern so. Wenn etwas lange nicht durchexerziert wird, ist es halt einfach nicht mehr so präsent.
    Auch Bühnenmusiker spielen sich vorher warm. Vielleicht hängt das damit zusammen...

    Schließlich trainierst Du mit dem Akkordeonspielen auch das sog. "Muskelgedächtnis".
    Wenn dann das "Muskelgedächtnis" einen Zeit lang was anderes eintrainiert bekommt, dauert es halt ein wenig, das alte Gelernte wieder zu reaktivieren.

    Seltsamerweise habe ich festgestellt, dass an manchen Tagen die Landler besser laufen, an anderen die Walzer oder Stückln aus der Wiener Ecke, an wieder anderen Übungstagen spiele ich Musette für Anfänger. Ich würde das mal als "Gentretage" bezeichnen.
    Und es gibt Tage, da habe ich das Gefühl, das mein Akkordeon üben sich schlicht und ergreifend grottenschlecht anhört und nix vorwäets geht.
    Das gehört halt einfach dazu... :cool:
     
  7. Jetzt aber!

    Jetzt aber! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.16
    Zuletzt hier:
    27.07.20
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Süderlügum/Hallig Langeneß
    Zustimmungen:
    506
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 27.05.17   #927
    Ich weiß zwar nicht, was das ist, aber ich habe die wohl immer :(
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Schtine01

    Schtine01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.16
    Zuletzt hier:
    2.08.20
    Beiträge:
    735
    Ort:
    Wannweil
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    3.194
    Erstellt: 28.05.17   #928
    Hmm, bei mir sind das eher "es läuft gut" oder "es läuft überhaupt nichts" Tage... :cool:
     
  9. Jetzt aber!

    Jetzt aber! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.16
    Zuletzt hier:
    27.07.20
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Süderlügum/Hallig Langeneß
    Zustimmungen:
    506
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 28.05.17   #929
    Der Groschen fällt bei mir oft in Zeitlupe: du meintest Genretage, und mein Kommentar bezog sich auf das "Grottenschlechte", das ich gefühlt immer von mir gebe...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Tygge

    Tygge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.17
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    541
    Kekse:
    1.699
    Erstellt: 28.05.17   #930
    Nun hau dich mal nicht selbst so in die Pfanne. Das hilft dir überhaupt nicht weiter. Ich konnte gerade eine Woche lang nicht üben und das merkt man richtig. Meistens findet man irgendein Stück, das gut läuft und an dem man merkt, das Üben hat ja doch was gebracht.Da kann man anknüpfen und weiter gehts. Und die Wörter "immer" und "nie" habe ich sicherheitshalber aus meinem Vokabular gestrichen. Die blockieren einen bloß. Komm, spiel was Schönes und freu dich dran. Arbeiten kannst du auch noch morgen.:m_akk:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  11. Jetzt aber!

    Jetzt aber! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.16
    Zuletzt hier:
    27.07.20
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Süderlügum/Hallig Langeneß
    Zustimmungen:
    506
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 28.05.17   #931
    Du hast gut reden. Der Sonntag ist fast vorbei und Mittwoch ist wieder Unterricht. Den Bayrischen Ländler kann ich zwar mittlerweile auswendig spielen, aber mein Lehrer fordert, dass ich bei der Wiedervorlage den Staccato-Teil "STACCATISSIMO" spiele (offensichtlich angenähert an den Klang eines Maschingewehrs). Wenn ich das befolge, werde ich immer schneller, bis das Gewehr Ladehemmung bekommt. Die Schläge des Metronoms verpuffen, weil die Finger sich nicht darum scheren.
    Ich werde mich jetzt mit einem 2015-er Badenser Grauen Burgunder Kabinett trocken trösten. :stars:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. Schtine01

    Schtine01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.16
    Zuletzt hier:
    2.08.20
    Beiträge:
    735
    Ort:
    Wannweil
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    3.194
    Erstellt: 28.05.17   #932
    Manchmal hilft einfach liegen lassen, wenn es nicht besser wird. Den Ländler meine ich - nicht den Grauen Burgunder, der soll Dir munden :prost: und dazu eine Hymne für's Wochenende:

     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Tygge

    Tygge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.17
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    541
    Kekse:
    1.699
    Erstellt: 28.05.17   #933
    Grauburgunder hört sich schon mal gut an. Das löst die Seele und die Finger auch. Das Fingermaschinengewehr dürfte zwar etwas außer Kontrolle geraten, aber dafür dürfte dein Optimismus größer werden. Ich wünsch dir einen schönen Grauburgunderabend und morgen wird es gleich viel besser laufen. Wenn nicht: Prozedere wiederholen.:D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. Schtine01

    Schtine01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.16
    Zuletzt hier:
    2.08.20
    Beiträge:
    735
    Ort:
    Wannweil
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    3.194
    Erstellt: 29.05.17   #934
    Morgen ist also letzter Unterricht vor zwei Wochen Ferien. Da darf noch einmal die Blaue Musette ran, dann wird sie erst mal zu den Akten gelegt. Als Begleitung zum Unterricht werde ich mich dann mit den "Easy Popsongs" von Jürgen Schmieder beschäftigen (http://www.verlag-purzelbaum.de/catalog/product/view/_ignore_category/1/id/55/s/easy-popsongs/ ) Die Stücke sind wieder mit zweiter Stimme, weil mir das im Unterricht mehr Spaß macht, als immer nur unisono mit meine Lehrerin. Man ist mehr dazu gezwungen, auf sein Tempo zu achten und selber zu zählen - eine sehr nützliche Übung also.:evil:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Jetzt aber!

    Jetzt aber! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.16
    Zuletzt hier:
    27.07.20
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Süderlügum/Hallig Langeneß
    Zustimmungen:
    506
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 31.05.17   #935
    Normalerweise bedecke ich mein blankes Haupt mit einem verbeulten Schlapphut, aber seit heute mit einem steifen Dreispitz, obwohl er mir nicht sonderlich gut steht. Aber wie soll ich sonst den "Karneval von Venedig" abwettern? :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. maxito

    maxito Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    6.820
    Ort:
    Daimlerhofen
    Zustimmungen:
    4.522
    Kekse:
    42.722
    Erstellt: 31.05.17   #936
    halt ihn in Ehren!

    ... ich glaub ich habs schon ein paarmal gesagt: ich hab mich damals mit dem Stück auch sakrisch geplagt und muss aber im Nachhinein feststellen, dass das Stück mit seinen zwei Variationen weit über Lehrbetrieb hinaus auch als Solo-Stück ein nettes Stück bleibt, das man auch nach vielen Jahren immer noch gut zum Besten geben kann, ohne dass es abgeschmackt wirkt!

    Jetzt hast du dein erstes "Bravourstück" !:great:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  17. Schtine01

    Schtine01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.16
    Zuletzt hier:
    2.08.20
    Beiträge:
    735
    Ort:
    Wannweil
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    3.194
    Erstellt: 01.06.17   #937
    Wie wäre es eigentlich mit einem eigenen "Noten für Anfänger" Faden? Ich stelle mir etwas vor wie: Titel, Verlag, Musikstil, ein- oder mehrstimmig, eigene Einschätzung der Schwierigkeit, wie lange spielt der Ersteller schon (um sich selber bei der Einschätzung eher wieder zu finden)

    Meine Lehrerin hat die "Musette bleu" ja inzwischen in das Notenrepertoire für ihre Schüler mit aufgenommen. Ihr gefällt vor allem, dass mit den Valses musettes die flüssige Bassbegleitung geschult wird und mit der Zweistimmigkeit auch schon mal das Zusammenspiel geübt werden kann.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  18. Jetzt aber!

    Jetzt aber! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.16
    Zuletzt hier:
    27.07.20
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Süderlügum/Hallig Langeneß
    Zustimmungen:
    506
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 01.06.17   #938
    Finde ich gut!

    Es gab 2009 ansatzweise schon mal etwas Ähnliches, allerdings beschränkt auf Bayrische Volksmusik: https://www.musiker-board.de/thread...te-bayrische-volksmusik-mit-akkordeon.320635/

    Was "Musette Bleu"angeht, so hatte ich das Heft schon vor Wochen gekauft. Ich hatte es aber wieder zur Seite gelegt, weil es mir noch zu schwierig war. Jetzt, mit Holzschuh 1 nahezu durch, sind manche Stücke daraus auch für mich schon spielbar.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.508
    Zustimmungen:
    5.265
    Kekse:
    133.050
    Erstellt: 02.06.17   #939
    Fühl Dich ausdrücklich dazu ermuntert, so einen Thread zu eröffnen. Nicht immer erst fragen, sondern gleich machen :great:.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Schtine01

    Schtine01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.16
    Zuletzt hier:
    2.08.20
    Beiträge:
    735
    Ort:
    Wannweil
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    3.194
    Erstellt: 02.06.17   #940
    Okay. Gemacht: https://www.musiker-board.de/threads/noten-fuer-anfaenger.662433/#post-8295440

    Und weil ich noch warten muss, bis ich diesen Beitrag hochladen darf, ergänze ich um ein Stück von Jürgen Schmieder für Jugend-Akkordeonorchester, das meine Kinder gerade einstudieren:

     
Die Seite wird geladen...

mapping