Akkordeon Töne im Cassotto kommen verzögert

von Frank434, 01.04.16.

  1. Frank434

    Frank434 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.16
    Zuletzt hier:
    2.04.18
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    11
    Erstellt: 01.04.16   #1
    Hallo zusammen,
    Ich habe ein ziemlich ähnliches Problem und hoffe das ich in diesem Thread richtig bin :)
    Meine Cassotto-chöre sprechen deutlich schlechter an als die restlichen. EP oder Tremolo klingen piano grausam und im Zusammenspiel mit Bass kommt bisweilen gar kein Ton oder viel zu leise (z.B. für M3). Die anderen 8'-Chöre sprechen super an sind aber wegen Tremolo so "verstimmt", dass die mit M3 unerträglich klingen.
    Einen Luftspalt konnte ich beim Aufmachen nicht erkennen, kann es sein, dass die Luft irgendwo entweicht? Die Knöpfe des Balgschoners sind recht grob befestigt worden.
    Oder ist das für mein Instrument/Cassotto normal?
    das Instrument ist mal wieder meine Hohner Morino Artisten X N.
    An Bildern von einem ähnlichen, überholten Instrument konnte man sehen, dass die Lederventile durch Kunststoff ersetzt wurde. Ist das auch eine mögliche Fehlerquelle?
    Gruß,
    Frank
     
  2. maxito

    maxito Mod Akkordeon Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    5.768
    Ort:
    Daimlerhofen
    Zustimmungen:
    3.328
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 01.04.16   #2
    Hallo Frank,

    für dieses Problem kann es viele Ursachen geben, oder auch alles zusammen.

    • Die Cassottotöne werden normal über die gleichen Klappen angesteuert, wie die anderen Töne... sollten also damit gleich laufen. Aber bei der Artiste sind die Hebel anders aufgehängt, wie bei den Pianoakkos - und die Hebelmechanik der Artiste gilt als relativ stark verschleißanfällig. Möglicherweise haben die deversen Umlenk und Koppelhebel relativ viel Spiel, so dass die Tonklappen im Endeffekt nicht mehr weit genug öffnen, so dass den Cassotto Tönen die Luft abgewürgt wird und die deshalb nur langsam in Fahrt kommen?
    • Öffnen die Registerschieber komplett? Es kann auch sein, dass die Registerschaltmechainik etwas ausgeleiert ist und die Schieber nicht ganz öffnen - dann fehlt hier auch die Luft zum richtig loslegen.Sowas kommt relativ odft vor bei älteren Akkordeons. Da muss dann die Registermechanik zerlegt geputzt und wieder sauber eingestellt werden, damit das wieder leicht und locker läuft . Beim Einstellen kontrollieren, dass die Registerschieber auch beim langsamen Schalten komplett öffnen!
    • Von welcher lautstärke sprechen wir hier? -> Tritt der Effekt bei allen lautsärken auf, oder nur beim ganz leisen pp Spiel? Im letzeren Fall kann es schon sein, dass aufgrund der anderen Luftführung die Cassottotöne minimal verzögert anlaufen. Normal sind aber die Stimmzungen nich rt alle so perfekt abgeglichen, dass sich das in der Praxis gar nicht unterscheiden lässt.
    • Ventile können immer auch eine Rolle spielen. Dazu müssten aber bei den Cassottochören andre Ventile verbaut sein als beim Rest und die im Cassotto müssten dazu noch stärker gespannt sein. Dann öffnen die erst bei etwas höherem Luftdruck -> das halte ich aber für sehr unwahrscheinlich!
    • Luftverlust durch Undichtigkeit - das wirkt sich auf alles gleichmäßig verschlechternd aus das ist unabhängig von Cassotto oder nicht Casotto.
    • ...Oder die Stimmzungen sind nicht richtig eingestellt! So wie typischerweise (und rationell) gestimmt wird, kommt es leicht vor, dass die Stimmzungen dabei etwas verbgen werden. Deshalb müssen die normalerweise nach dem Stimmen nochmals auf richtigen Lösabstand kontrolliert und eignestellt werden. Wenn die Cassotto Chöre gestimmt werden müssen die dazu ständig wieder aus und eingebaut werden und zum Einstellen des Lösabstands nochmal und nochmnal und nochmal... das ist eine richtige Sch... Arbeit. Vielleciht hat sich der Stimmer diese Mühe sparen wollen und hat nur gestimmt, aber die Ansprache nicht mehr eingestellt?
    so auf die Ferne bleibt eine sichere Diagnose schwierig bis eigentlich unmöglich - aber vielleicht helfen dir schon die verschiedenen Möglichkeiten weiter und bringen dich auf die richtige Spur.
     
  3. Frank434

    Frank434 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.16
    Zuletzt hier:
    2.04.18
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    11
    Erstellt: 01.04.16   #3
    Hallo Maxito,

    danke für die Hinweise :)
    Grob verschlissen sollte eigentlich nichts sein, dazu wurde das Instrument zu selten gespielt (oder äußerst pfleglich behandelt, was das äußere betrifft).

    Das könnte ein Problem sein, wobei doch die Registerschieber nur ein ausgestanztes Blech vor die Kanzellenöffnungen schieben. Bei "halbem Schieber" würden die Töne dann doch nur leiser, ggf verstimmt klingen oder täusche ich mich da?

    Generell sind die Cassotto-Chöre leiser als zumindest der Bass. PP geht mit der Hohner im Cassotto nicht (nur Luft). Irgendwann so ab P erbarmen sich dann die Stimmzungen einen Ton, der dann aber zugegeben angenehm weich ist, von sich zu geben :)

    Würde ich aus der Erfahrung mit den Hohner-Mundharmonikas so unterschreiben, wenn es nicht eben für gleich zwei ganze Stimmstöcke wäre.

    Sobald ich wieder Krach machen darf schaue ich mir mal die Klappen und Registerschieber an :) Wenn sich ein Mikro findet gibt's auch ein Tonbeispiel ^^

    Danke nochmal,
    Frank
     
  4. maxito

    maxito Mod Akkordeon Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    5.768
    Ort:
    Daimlerhofen
    Zustimmungen:
    3.328
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 02.04.16   #4
    Wenn die Schieber nicht ganz geöffnet sind, dann verstellt sich die komplette Balance dieses Chores. Das kann von nur leiser bis hin zu verstimmt oder auch zu Anspracheproblemen gehen. Die Stimmzungen sind auf ihre Kanzellengeometrien eingestellt und wenn die deutlich abweichen, weil der Tondurchlassquerschnitt deutlich nicht mehr stimmt, dann kann sich das deutlich auswirken.

    Klar immer gerne - wobei ich vermute, dass man man durch direkte Inspektion beim Fachmann mehr rausbekommt, als durch ein Klangbeispiel. Aber ein Versuch ist s allemal wert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping