Akkordumkehrung auf kleiner Sexte?

  • Ersteller TobyLoc
  • Erstellt am
TobyLoc

TobyLoc

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.07.18
Registriert
31.05.07
Beiträge
129
Kekse
93
Hey, ich bin etwas verwirrt über eine Harmonie in einem Stück eines Videospiels.
In Takt 13 tritt ein Ais unter dem Dm-Dreiklang auf. Wie ist das harmonisch zu sehen? Ich dachte zuerst an einen A#maj7-Vierklang, aber das macht in C-Dur ja irgendwie keinen Sinn. Ist das nun einfach eine Akkordumkehrung auf einer kleinen Sexte? (Heißt die Umkehrung dann die "vierte Umkehrung"?). Wenn ja, ist diese üblich? So wie z.B. die erste Umkehrung der Dominanten im Pop/Rock? In meinen Ohren klingt dieser Akkord auf dem A# einfach gut und passt perfekt hinein. Ist das ganze überhaupt in C-Dur? oder A-moll?

Danke schonmal, Toby ;)
 

Anhänge

  • noten.JPG
    noten.JPG
    50,3 KB · Aufrufe: 183
Effjott

Effjott

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.06.15
Registriert
05.01.07
Beiträge
3.474
Kekse
17.423
Ort
Emsiges Land
Bist Du sicher, dass es im Violinschlüssel notiert ist?
Bass-Schlüssel klingt auch nicht überzeugend, wie ich gerade gemerkt habe.
 
Funkeybrother

Funkeybrother

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.20
Registriert
22.06.08
Beiträge
1.663
Kekse
7.029
Ort
Westfalenland
Hi Toby!

Für mich ist das Stück ganz klar in D-moll - zunächst Dorisch, ab Takt 13 Aeolisch.
Das Ais müßte dann als Bb umgedeutet werden.

Der Akkord BbMaj7 ist Subdominant-Parallele, danach Tonika-Parallele F-Dur.

In Takt 14 nach BbMaj7 die verdurte Dominante A-Dur.

Bass-Schlüssel klingt auch nicht überzeugend, wie ich gerade gemerkt habe.

Jo, im Basssschlüssel würde F/C# in den Takten 13/14 auch etwas merkwürdig klingen.;)
 
TobyLoc

TobyLoc

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.07.18
Registriert
31.05.07
Beiträge
129
Kekse
93
Danke für die schnellen Antworten ihr Beiden :)
Bist Du sicher, dass es im Violinschlüssel notiert ist?
Bass-Schlüssel klingt auch nicht überzeugend, wie ich gerade gemerkt habe.
Ja, da normalerweise sollte das richtig notiert sein, weil Guitar-Pro das ja automatisch in Noten umschreibt. Du kannst ja mal hereinhören:
http://www.youtube.com/watch?v=43IPAGw01IY
Wie meinst du denn überzeugend klingen? Also wenn ich mir das so angucke stimmen die Noten, kann natürlich auch sein, dass ich hier irgendwas übersehe oder nicht beachte.
Hi Toby!

Für mich ist das Stück ganz klar in D-moll - zunächst Dorisch, ab Takt 13 Aeolisch.
Das Ais müßte dann als Bb umgedeutet werden.

Der Akkord BbMaj7 ist Subdominant-Parallele, danach Tonika-Parallele F-Dur.

In Takt 14 nach BbMaj7 die verdurte Dominante A-Dur.



Jo, im Basssschlüssel würde F/C# in den Takten 13/14 auch etwas merkwürdig klingen.;)

Klingt sehr gut, daran habe ich noch gar nicht gedacht!!!
Danke!!
 
Effjott

Effjott

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.06.15
Registriert
05.01.07
Beiträge
3.474
Kekse
17.423
Ort
Emsiges Land
Ja, ich habe nicht bedacht, dass es für Gitarre notiert ist, weil ich vom Klavierspielen herkomme und da sah es zunächst wie eine Notierung im Bass-Schlüssel aus.
Ich denke, Funkeybrother liegt wohl richtig mit seiner Vermutung.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben