Akkustik versus E-Gitarre

von sirsmokealot, 25.11.06.

  1. sirsmokealot

    sirsmokealot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.06
    Zuletzt hier:
    21.01.09
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.06   #1
    Hallo Ihr lieben Leute!

    Also ich hab mal n bisschen im Board gekrammt, weil ich mir eine E-Gitarre zulegen wollte, da wurde, eben erwähnt das keine Startersets , keine Aldi (Hofer), Lidl etc. Großhausgeschäfthauser-Angebote zu kaufen. Nach reichlichem "Ansehen im Internet" und technische Informationen (die mir leider NOCH nicht sehr viel bringen) bin ich auf ein paar Übungen gestossen, die haben mich wieder weitergebracht und habe mir gedacht, vielleicht bleib ich doch auf meiner Akkustischen Gitarre und lege mir nur eine neue Akkustische (Entweder meiner erste Western oder meine zweite Akkustic Gitarre zu).

    Nun ich hätte aber einfach auch gerne eine E-Gitarre, jedoch stellen sich mir ein paar nervige Frage:

    1) Wo liegt der Untschied ich möchte einfach nur Gitarre spielen lernen, bei Akkustic und E-Gitarre, ich jetzt zirka 1 Jahr.

    2) Ist es wirklich so das wenn ich mir eine billigere Gitarre, das habe ich jetzt bemerkt bei meinem Modell, zu lege den Spass verliere, ok ich habe schon mal auf einer 30 € Gitarre gespielt und das war echt nicht der Hammer, jedoch merke ich das bzw. hat das Auswirkungen auf mein späteres Spielverhalten bzw hat es Auswirkungen auf meine Spiellust in nächster Zeit?

    3) Auch eine Frage als nicht gebübter Plektronspieler, ist es einfacher, ich möchte auch mit dem Plektron spielen, auf einer Western Gitarre als einer Konzert Gitarre zu spielen?

    Ich bevorzuge als Künstler/Musikrichtung: "ACDC, Malmsteen, Bob Marley, Patrice, Amadou & Mariam" bzw. Rock, Klassik, Reggae.

    Ich hoffe Ihr könnt mir etwas hilfreich zur Seite stehen, um einen Gitarrenlehrer, den ich wieder möchte werde ich mich in naher Zukunft umsehen, bin grade umgezogen.

    Danke nochmals lg und schönen Tag

    Sir_Smoke_a_lot
     
  2. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.11.06   #2

    Hey =)
    Also zu
    1) Hmm meinst du jetzt wo der Unterschied zwischen E- und Akkustik liegt ?
    Also das dürfte eigendlich klar sein ... E-Gitarre ist lauter, klingt intensiver und eben
    rockiger... Akkustik spielt man auch in Liedern wo es zB ruhiger vorgeht .. zB bei Das Beste- von Silbermond (ist aber auch eine zweite Gitarre dabei, eine E-)

    2)Also ich habe auch mit einem billigen "starterset" angefangen , ca 150 € das reicht
    für den komplett Anfänger auf jedenfall ... aber da du schon länger Gitarre spielst ,
    solltest du dich nach etwas besserem umsehen. Aber man muss dabei auch bedenken
    ob du in einer Band spielen willst oder nur zuhause ein bisschen rummschrammeln ect.

    3) Ich glaub mit nem Plek auf western gitarre und konzert gitarre zu spieln is ziemlich gleich ...

    Also für deine Musikrichtungen würd ich dir schon ne E-Gitarre empfehlen ;)
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 26.11.06   #3
    Sorry fürs OffTopic - nicht persönlich nehmen, du bist bei weitem nicht der einzige, der diesen Rechtschreibfehler macht, aber greade deshalb es muss jetzt einfach aus mir raus:
    Das Wort schreibt sich Akustik! Mit nur einem K!
     
  4. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 26.11.06   #4
    Hinter welchem Stern lebst Du denn? Von Dir hätte ich echt mehr erwartet!!!!

    Es dürfte einschlägig bekannt sein, dass es auch Gitarren gibt, in die man einen Akku einbauen kann - vorallem wenn man Metal spielen will.










    ;)
     
  5. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 26.11.06   #5
    vielleicht sind auch selbstleuchtende drumsticks gemeint... die mit akku eben.
    [​IMG]
     
  6. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    631
    Erstellt: 27.11.06   #6
    Im gegensatz zu PAL ONE gehe ich einfach mal davon aus, das du nach nem Jahr Gitarre durchaus den klanglichen Unterschied zwischen Akkustik und E Gitte kennst ...

    technisch gesehen denk ich sind die Hauptunterschiede
    Akkustik: Saitenlage ist höher, Bünde sind kleiner, Saiten sind stärker gespannt durch die kürzere Mensur (fühlt sich härter an, vor allem bei Bends), Hals ist viel dicker

    E-Gitarre: durch oben genannte Unterschiede kann man schneller spielen und Spieltechniken wie Hammer Ons, Pull Offs, 2 Hand Tapping, ... kommen erst so richtig zur Geltung bzw. funktionieren nur mit ner E-Gitarre

    für welches Modell du dich entscheidest ist immer Geschmackssache ... allerdings in erster Linie welchen Geschmack du bei der Handlichkeit hast ... spiel auf alle Fälle so viele Gitarren an wie nur geht und probiere rum ...

    da du doch schon länger spielst würd ich wenns sich ausgeht Gitarren ab der 300,-€ Grenze wählen ...
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 27.11.06   #7
    Da muss man dann aber zwischen Western und Konzert unterscheiden. Bei einer Konzert-Gitarre sind die Saiten weicher als bei macnher E-Gitarre (ode rgenauso), aber der Hals vil Breiter und dicker. Auf einer Western sind die Saiten in der Tat recht stramm, aber der Hals nicht viel anders als bei vielen E-Gitarren (wobei der Hals einer Ibanez SZ schon anders ist als der einer RG)
     
  8. Predex

    Predex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    48
    Erstellt: 27.11.06   #8
    also generell kann man sagen, dass wenn du sauber auf einer akustischen spielen kannst, dann is der umstieg auf eine e-gitarre sehr easy. ich hab bei dir gelesen, dass dir AC/DC gefällt, wo ich dir natürlich auf jeden fall zu einer e-gitarre raten kann, wenn du das nötige kleingeld dafür hast. so im direktvergleich unterscheiden sich akustik und e-gitarre z.b. auch von den spieltechniken. du kannst auf einer elektronischen viel mehr spieltechniken anwenden und sehr viel herum experimentieren. zum thema spielspaß: klar machts auf besseren (meist tuereren) gitarren wesentlich mehr spaß zu spielen. auf billigen 0815 klampfen kann man meist nicht den sound erzeugen den man will. also 250-300 euro dürfens schon sein nur für die e-gitarre :) was du aber letztendlich spielen willst musst du selbst entscheiden.

    Gruß
    Alex
     
Die Seite wird geladen...

mapping