aktiv Subwoofer für E-drum und kleine Partys

von diecast, 15.07.16.

Sponsored by
QSC
  1. diecast

    diecast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.15
    Zuletzt hier:
    26.06.17
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.07.16   #1
    Hallo Freunde,

    suche einen aktiven 15'' Subwoofer für unser Musikzimmer / Proberaum (ca. 40qm).
    Ich habe zwei passive DAP Pro 12'' Topteile, die ich derzeit über eine LD-Systems PA400 Endstufe als Fullrange antreibe. Gesang kommt ok, Konserve kommt auch noch eingermassen rüber. Wird sind jetzt aber beim Proben dazu übergegangen über ein Roland -Edrum zu spielen, um den Gesamtpegel etwas herunterzubringen. Hier fehlen jetzt die kick-Bässe und das Fundament "unten rum" deutlich.

    Anforderung ist also ein ordentlicher drum-Sound mit Fundament, sowie auch mal eine Party mit ca. 50 Leuten befeuern zu können. Könnte leider nur etwa 400Euro locker machen. Für einen RCF, HK oder DB-Audio wird das wohl selbst gebraucht kaum einen reichen, und von Behringer halte ich eigentlich nichts.
    Gibt es eine Alternative?

    Danke
     
  2. drumbaer

    drumbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.09
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.900
    Erstellt: 15.07.16   #2
    Es gibt folgenden Sub, der zu deiner Beschreibung passt. Leider kenne ich ihn nicht persönlich.

    [​IMG]
     
  3. svengus

    svengus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    11.06.18
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Kreuzau, NRW
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.203
    Erstellt: 16.07.16   #3
    Ich habe die 12" Version dieses Subs und finde den ganz gut, gemessen am Preis.
     
  4. diecast

    diecast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.15
    Zuletzt hier:
    26.06.17
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.07.16   #4
    danke
     
  5. Der-Plattenleger

    Der-Plattenleger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Freiburg; BW
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2
    Erstellt: 18.07.16   #5


    Hallo, ich habe ebenfalls den Alto TS Sub 12 und habe auch schon öfter den 15" er gehört, beide sind in Bezug auf den Preis, volle Kaufempfehlungen.
    Die Verarbeitung ist okay und der Sound für den Preis wirklich gut! (Allerdings Wunder gibt es auch bei ALTO keine) ​
     
  6. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.041
    Kekse:
    25.443
    Erstellt: 18.07.16   #6
    Ich mag die Formulierung "für den Preis wirklich gut" gar nicht. Die damit getroffene "Aussage" hat null Informationsgehalt.
    Ich hab den 12" Sub und bin zufrieden dort wo ich ihn verwende. Das sind meist kleine Bar-Geschichten in Verbindung entweder mit RCF 310er, QSC K8 oder sogar mal mit Behringer B208D. Die Musik, die Gespielt wird ist nicht übermäßig laut, aber da und dort schon mal mit Drumset (natur) und E-Gitarren, Bass.
    Der Grund mich für den Alto zu entscheiden war vorrangig seine Größe. Er musste auch bei begrenztem Platz noch unterzubringen sein. Dass er auch noch recht brauchbar arbeitet ist umso besser. Natürlich hat der Preis eine Rolle gespielt. Allerding hätte ich einen anderen genommen wenn der vom Sound nicht funktionieren würde.
    Bei 40qm würde mir der 12er reichen. Aber vielleicht braucht das E-Kit aber etwas mehr Schub untenrum. Dann wäre der 15er eventuell besser, der spielt etwas tiefer und hat durch die stärkere Endstufe auch mehr Peak-Pegel. Obs das Kraut fett macht, trau ich mich nicht zu sagen.
     
  7. Der-Plattenleger

    Der-Plattenleger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Freiburg; BW
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2
    Erstellt: 18.07.16   #7
    Ja Sorry da hast Du recht, so jetzt kommt das aber.. ich hatte schon welche im gleichen Preissegment die deutlich schlechter waren - sind (the box cl12, behringer 12?) und zugleich gibt es auch 12 Zöllner die bessere sind und vielleicht auch höhere im Preis. Wie soll ich einer Wertung eine Einstufung geben? Schwierig.
    Aber wie schon geschrieben ich kann ihn empfehlen und würde ihn auch wieder kaufen.
     
  8. svengus

    svengus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    11.06.18
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Kreuzau, NRW
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.203
    Erstellt: 19.07.16   #8
    Wie soll man es denn sonst ausdrücken? Wenn jemand ein Produkt in einer bestimmten Preisklasse sucht (dazu noch in der unteren), dann muss man eben die Vorschläge in Relation zum Preis setzen. Und die Sachen von Alto (die ich kenne) sind nunmal gemessen am Preis gut. Selbstverständlich können die sich nicht mit meiner z.B. kürzlich erworbenen Seeburg PA messen (ich erwähne dass nur, da ich mich nur über Dinge äussern möchte die ich kenne, und ich besitze beides, Seeburg und Alto). Aber was nützt es dem Fragesteller, der max 400 Öre ausgeben kann, wenn man ihm erklärt, dass fast 5x so teures Material deutlich besser ist. Sicher ist er so klug, und weiss das selbst. Aber man kann sagen, dass Produkt xy "gemessen am Preis" seinen Job gut macht, oder man lieber die Finger davon lassen würde. Ich habe eh das Gefühl, dass es in der Einstiegsklasse deutliche Qualitätsunterschiede gibt, wohingegen ab der Oberklasse eher der persönliche Geschmack entscheidet bzw die Features des Produktes.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.041
    Kekse:
    25.443
    Erstellt: 19.07.16   #9
    Ich übertreib das mal etwas stärker: "Ein Stein ist ein ganz brauchbarer Sub, für den Preis." Er kostet nix also sollte man nix erwarten. Wenn man sagt "in dem Preisbereich bis ~400€ schlägt sich der TS Sub 12 wacker und kann es auch mit etwas teureren durchaus aufnehmen" dann hat fas für mich eine Aussagekraft. Aber ohne Bezug zu anderen Produkten (ob gleicher Preisbereich oder nicht) kann man (aus meiner Sicht) keine sinnvolle Information rausziehen. Der Preis kann ein Maßstab sein um Vergleichskandidaten zu ermitteln, aber die braucht man dann. Aber das ist vielleicht auch nur meine Meinung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping