Aktivmonitor an Submischpult

  • Ersteller wlfried
  • Erstellt am
wlfried
wlfried
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
10.04.08
Beiträge
225
Kekse
0
Ich habe beim Proben und auf der Bühne einen kleinen Submischer für mein Keyboard (Nord stage 3). Über den Mainausgang schließe ich den Submischer in stereo an die PA an. Kein Problem. Jetzt möchte ich das vollwertige Signal aber auch auf meinem Aktivmonitor hören. Der Monitor hat zwei Eingänge. Kann ich den Stereo-Monitorausgang an meinem Mischer jetzt mit zwei Kabeln an diese beiden Eingänge anschließen oder gibt das Probleme, evtl. dass sich die Signale gegenseitig beeinflussen bzw. stören? Es scheint mir -ich kann das im Moment nicht direkt vergleichen- dass der Sound (z.B. bei Streichern) dann nicht so gut klingt wie z.B. bei mir zu Hause über eine einfache 2.1-Roland-Anlage bzw. über Kopfhörer. Oder aber der Monitor taugt nichts. Preisklasse um 350 €. Wie kann ich es anschließen. Ich möchte am Keyboard auch den vollen Sound hören und nicht nur einen Kanal.
Grüße
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
23.01.13
Beiträge
6.583
Kekse
41.446
Ort
Gratkorn
Es wäre mehr als nur hilfreich wenn du Marke und Typenbezeichnung des Mischpults und der Box bekannt gibts. Auch solltest du beschreiben wie genau du das ganze verkabelt hast, inkl. Genauer Beschreibung der Kabel. Alles andere ist stochern im Nebel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
wlfried
wlfried
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
10.04.08
Beiträge
225
Kekse
0
Es handelt sich um einen BehringerMischer Yenyr 802 sowie um eine Mackie Tump 15 A Aktivbox. Kabel normele Intrumentenkabel mit Klinke.
mackie-tump-15a-rueckseite.png
Behringer.jpg
 
Harle
Harle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
31.10.06
Beiträge
684
Kekse
6.701
Ort
München
Die Box ist halt Mono, egal, ob Du mit ein oder zwei Kanälen rein gehst. Das bedeutet, dass beide Kanäle zusammengemischt werden und das kann je nach Sound eben zu Verfälschungen und/oder Auslöschungen führen.

Meine Empfehlung: Nur den rechten Kanal auf die Box schicken. Der hat gerade bei den Nord Klaviersamples etwas mehr Höhenanteil und damit mehr Informationen, die für mich auf der Bühne wichtig sind.

Ansonsten halt noch eine zweite Box anschaffen. Dann hast Du wieder Deine gewohnte Stereoabhöre.

Wofür brauchst Du eigentlich einen Submischer, wenn Du nur ein Nord verwendest? Nimm einfach eine DI Box und geh über den Parallel-Out in Deinen Monitor. Der zweite Kanal könnte dann mit einen Monitormix vom FOH-Pult gefüttert werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
wlfried
wlfried
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
10.04.08
Beiträge
225
Kekse
0
Hallo, das hört sich schon mal recht interressant an. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Habe das gerade mal zu Hause getestet. Habe da noch eine Mackie Thump 12 Box. Ergenis: Klingt immer noch bescheiden. Also liegt es wohl an der Box. Mit meiner kleinen Bose 2.1-Anlage "geht eine Welt auf", die Box dagegen muffig mittenbetont.
Bei Streichern ist es ganz schlimm.
Ich habe einen Submischer, weil ich bis vor kurzem 2 Keyboards hatte. Ich habe aber auf eins reduziert. Habe den Submischer jetzt noch, weil ich denke, dass ich dann meine Monitorlautstärke auf der Bühne während des Auftritts individuell regeln kann ohne die Lautstärke zur PA hin zu verändern.

Na, mal sehen was ich da mache.
Danke für den Hinweis.
Grüße
 
Ralphgue
Ralphgue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Zum Thema Stereo Sound auf Mono zusammenführen gab es ein Thread, wobei sinngemäss ausgesgt wurde, das es bei der Summierung von 2 (Stero) Signalen zu Auslöschungen kommt und die Abhilfe ist ein spez. Kabel mit eingebauten Widerständen odert div. Spezielle DI-Boxen.
Somit könntest du u.U. deine Monitorbox über den Kopfhörer out betreiben (und regeln, falls am Nord vorgesehen uund die Main outs nicht abeschaltet werden).
https://www.musiker-board.de/threads/stereo-zu-mono-konvertieren.690795/
 
wlfried
wlfried
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
10.04.08
Beiträge
225
Kekse
0
Ich brauche also zwei dieser Di-Boxen. Richtig? Und wie bekomme ich dann das Monosignal zur Aktivbox?
 
Ralphgue
Ralphgue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Hallo @wlfried
Dies hier ist ein alter Thread, du solltest Ihn ggf. in deinem Neuen Thread weiterführen, ich verlinke den mal, das Andere wissen um was es geht...

https://www.musiker-board.de/threads/aktivmonitor-an-submischpult.693688/#post-8800549

Nein, eine MDB-1A, Bei Kopfhörerausgang des Keyboards ein Kabel 6,3mm Klinke Stereo aud 2 x 6,3mm Mono in die Box Input und Thru, Merge Schalter auf on. mit XLR m/w (Mikrokabel) zur Aktivbox oder Dieses Kabel:
https://www.thomann.de/de/pro_snake_km_1050.htm
mit Adapter von3,5 auf 6,3 Klinke
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
23.01.13
Beiträge
6.583
Kekse
41.446
Ort
Gratkorn
Mit meiner kleinen Bose 2.1-Anlage "geht eine Welt auf", die Box dagegen muffig mittenbetont.
Wie sieht es denn da aus wenn du das Signal auf Mono zusammen legst? Kaann es sein dass die Sounds mit so Stereo-Aufhübsch-Exciter Effekten daher kommen die bei einer Mono-Zusammenlegung verschwinden? Damit solltest du aber ohnehin aufhören denn (breites) Stereo ist Live einfach nicht brauchbar. Damit kann man im besten Fall gerade mal 5% der Zuhörer beglücken. Der Rest bekommt irgend ein Mono-Signal präsentiert.
Davon abgesehen ist halt so eine schnuckelige,auf Hifi getrimmte, Bose Anlage und eine 15“ Box wie die Thumb nicht verglichen werden. Zum einen wird der 15er sicher mehr Bässe liefern als die Bose und zum anderen ist die Mackie eben mehr auf „voll auf die Fresse“ getrimmt.
Ich kenne das Oroblem von einem Pianisten der selbst mit der Bose L1 Compact unterwegs ist. Dessen Sounds muss ich bei mir am Pult dann immer noch PA-kompatibel machen, sprich den Mumpf raus und Brillianz rein. Zumindest deaktiviert er seine Breitmacher schon vorab. Das Ergebnis ist noch nicht optimal aber wir können inzwischen beide damit leben.
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.065
Kekse
12.350
Ort
Frankfurt am Main
Ich habe zunächst die Power-LED auf dem Bild bemerkt und mir gedacht, woher wohl der Strom kommt. Keine Buchse für ein Netzteil. Und dann das mit Phantomspeisung gelesen. ;) Habe ansonsten keine Ahnung bon DI-Boxen. Wahrscheinlich holen sie für gewöhnlich Strom per Phantomspeisung. Also die aktiven DI-Boxen jetzt. ;)
 
wlfried
wlfried
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
10.04.08
Beiträge
225
Kekse
0
O.k., aber aus dem Kopfhörerausgang des Nord ist der Sound ebenfalls brilliant! Es muss doch auch Aktivmonotorboxen geben, die dies annähernd so wie das Original hinbekommen! Ich kann mir nicht vorstellen, dass Profmusiker sich das sonst gefallen lassen! Aber welche Boxen wären das?
 
wlfried
wlfried
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
10.04.08
Beiträge
225
Kekse
0
Man hat mir jetzt folgendes empfohlen: Millenium SML 21 von Thomann. Zumindest wäre dann die Technik gelöst. Ob der Sound dann besser wird bleibt abzuwarten.
lg
 
Harle
Harle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
31.10.06
Beiträge
684
Kekse
6.701
Ort
München
Das wird sehr sicher nichts bringen. So eine Merge Box summiert ja nur die zwei Signale. Das gleiche erreichst Du, wenn Du an Deinem Pult das Nord in 2 Mono Kanäle steckst und den Pan-Regler bei beiden in die Mitte stellst. In beiden Fällen wird es je nach Sample Phasenprobleme geben.
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.809
Kekse
36.559
Ort
Oberroth
Dein Problem ist das kleine Behringer-Pult - die kingen recht grottig und lassen den Sound verwaschen und undeutlich rüberkommen. Spiele spasseshalber mal direkt aus dem Keyboard in die beiden Mackie-Boxen, das sollte mindestens so gut klingen wie mit der Bose 2.1-Anlage.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.724
Kekse
25.951
Es muss doch auch Aktivmonotorboxen geben, die dies annähernd so wie das Original hinbekommen! Ich kann mir nicht vorstellen, dass Profmusiker sich das sonst gefallen lassen! Aber welche Boxen wären das?

Dir muß klar sein, daß die Mackie Thump die Einsteiger-Klasse in Sachen Monitorbox darstellt. Da muß man klanglich natürlich Abstriche machen... wäre dem nicht so, hättest Du ja auch nicht das teure Nord gekauft, sondern ein Home-Keyboard von Casio... nur als Vergleich. ;-)

Natürlich gibt es Aktivmonitore, die unverfälscht klingen, aber da geht's bei vierstelligen Preisschildern mal langsam los. Als Empfehlung in der Liga der noch nicht unverschämt teuren Exemplare würde ich mal die RCF NX 12 SMA nennen. Eventuell reicht sogar die 10er, weil im Livebetrieb enorm viel Bass von der PA auf der Bühne ankommt.


domg
 
wlfried
wlfried
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
10.04.08
Beiträge
225
Kekse
0
Ich habe noch ein kleines Soundcraft-Mischpult sowie ein Behringer XR 12. Werde ich nach und nach testen. Die Mackie Thump 12 habe ich hier zu Hause. Das mit dem Direktanschluss habe ich mit der schon ausprobiert. Klingt auch bescheiden!
Dann wurde mir noch ein Palmer PAN 04A für diese Anschlussgeschichte Aktivbox vorgeschlagen. Jetzt glaube ich fast gar nichts mehr.
mfg
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
O.k., Harle, ist mir jetzt klar. Danke für den Hinweis.
Grüße
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.809
Kekse
36.559
Ort
Oberroth
Naja, die PAN 04 ermöglicht Dir, stereo per zwei XLR-Kabeln in die PA zu gehen und gleichzeitig noch zweimal per Klinke weiter in die nächste Box / den nächsten Submischer für Deinen Monitorsound. Und diesen Job erledigt die PAN 04 ordentlich (ich besitze seit Jahren mehrere davon sowie auch drei- oder viermal die kleine Mono-Schwester PAN 01). Es kommt dann also immer noch auf die Qualität Deiner Abhöre an.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ralphgue
Ralphgue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Nun, da du ja auch die Mackie(s) direkt probierst hast, ist wohl deren Sound zumindest ohne Klangbearbeitung für dich nicht passend.

Erste Möglichkeit:
Mischpult "zwischenschalten" (Behringer und das Soundcraft) testen, somit hast du eine Klangregelung zur Anpassung (Nord in die Line Kanäle mit Klangregelung), wenn dann Sound annehmbar, mit der PAN 4 arbeiten, damit der Mischpult Mann deine Mainouts vom Nord kriegt und nicht deine Submischerklangregelung.

Möglichkeit 2:
ein neues Monitorsystem, das "HiFi" Qualitäten hat. Hier würde mir das Lucas Nano 605FX System einfallen (auch wieder mit PAN 4).
es ist sehr kompakt, stereo und gut (u.a) als Monitorsystem für Keyboards einsetzbar. Sub irgendwo, die kleinen Satelliten auf dem Keyboard oder 2 Mikrostativen links und rechts.
https://www.thomann.de/de/hk_audio_lucas_nano_605_fx.htm
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben