Akustisches Ratteln - Normal oder technisches Problem?

  • Ersteller basstian85
  • Erstellt am
basstian85
basstian85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.24
Registriert
07.10.12
Beiträge
360
Kekse
3.463
Hey Leute,

hatte schonmal einen Thread erstellt, dass die G-Saiten an meinen Gitarren etwas komisch klingen - bin evtl irgendwie sensibel oder anfällig für Kleinigkeiten und habe so "Phasen". Nun wieder so ein komisches Thema, sorry :biggrinB:

mir ist vor längerer Zeit mal aufgefallen, dass mein Ibanez SRX355 leichte Rattelgräusche macht. Diese sind nur akustisch wahrzunehmen, also werden nicht an den Amp übertragen. Sie sind auch recht leise. Es klingt ein wenig so, als würde irgendwo was mitvibrieren. Der gewollte Ton klingt aber ganz normal und über Amp & Kopfhörer nix von zu hören. Drücke ich die Saite fester runter verschwinden diese Geräusche. Nehme ich druck so weit weg kurz bevor der Ton abstirbt sind sie am besten zu hören. Konnte damals nicht wirklich was darüber finden und habe es nicht weiter beachtet, aber ich habe mir dann meine anderen Bässe mal genauer trocken angehört und mir fiel auf, dass alle dieses Geräusch mehr oder weniger haben. Oft ist es im ersten Bund am ausgeprägtesten, aber da benötigt man warscheinlich auch etwas mehr Kraft direkt am Sattel um die Saite runterzudrücken... Es kommt aber auch an anderen Bünden vor. Meist sind es auch eher die tiefen/dicken Saiten insbes wenn man mehr zwischen den Pickups oder in nähe des Bridge PU anschlägt (moderat bis fester). Erinnere mich, dass ich im Internet mal was gelesen hatte wo Jemand meinte insbes. 5-Saiter hätten das...

Hatte mal bei einem günstigen Bass einige zu hohe Sattelkerben gefeilt. Da habe ich besonders genau hingehört und da fiel mir wieder dieses Ratteln ein und auf. Weiß leider nicht mehr ob der Bass das vorher auch hatte oder nicht, ich meine aber schon... Die Leersaiten klingen sauber und auch die B-Saite rattelt leicht gegriffen etwas manchmal hier und da, obwohl ich an dessen Kerbe garnicht gefeilt hatte. Auch Papiereinlagen in den Sattelkerben änderten nichts am Ratteln. Dachte auch, dass der Sattel nur Einfluss auf die Leersaiten hat, also unschuldig(?)

Meine Fragen: Kennt ihr dieses leise, akustische Ratteln, wenn man nur leicht greift, das verschwindet wenn man fester drückt? Normal? Gibt es andere Ursachen? Mein Bässe (7 Stück) dhaben das alle. Der Ibanez 5-Saiter und ein Fender Classic 60s Jazzbass haben es vielleicht am prägnantesten, aber Grundsätzlich alle...
 
Hast Du schon mal versucht die Saiten vor dem Sattel zu dämpfen?
Hier eine kommerzielle Lösung:
Gruvgear Fretwrap SM


Ich glaube jedenfalls eher nicht an "Tonabnehmer & Basselektronik".
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Joa, das hilft nicht...

Trotzdem Danke für die Antwort.

Ich wusste leider auch nicht wo ich diesesn Thread platzieren sollte. Kann ein Mod gerne verschieben wenn es ein passendes Unterforum gibt...

Es scheint aus Richtung der Kopfplatte oder auch Bridge zu kommen wollte ich noch erwähnt haben. Aber das ist ja häufiger so und kann täuschen. Hört ihr bei euren Bässen den garkein minimales Nebengegräusch wenn ihr nahe dran horcht? Ich spiele btw nur Fingerstyle...

Haslspannstab wäre auch noch so ne Idee. Da liest man ja manchmal es gäbe lose Stäbe, die dann Geräusche machen. Aber hin und wieder stelle ich die nach und bei allen Bässen ein loser Stab wäre auch komisch. Stell ich mir auch deutlicher vor als mein Geräusch...

Ich vermute ja ich hab mich wieder in was halbegs "normales" reingesteigert(?)...
 
Das kann von vielen Stellen kommen. Oft ist es z.B. die Plastikabdeckung des Halsstabs, die nicht 100%ig fest geschraubt ist. Es können aber auch überstehende Saitenenden, lose Poti-Knöpfe oder sonstige lose Teile sein.
Um das herauszufinden, benötigst du im besten Fall eine zweite Person. Eine Person spielt die Töne auf dem Bass, bei denen das Geräusch am stärksten zu hören ist und die anderen legt an alle möglichen Stellen, von denen es herrühren könnte ihre Hand drauf, drückt ein wenig, schiebt ein bisschen umher, bis man das Teil gefunden hat, an dem es liegt. Wenn es irgendwas zum Schrauben ist, kann man es festziehen, dann ist das Geräusch meistens weg. Ansonsten muss man anderweitig gucken, wie man das Teil befestigen kann, damit es nicht mehr schwingt.
Wenn gar nichts hilft, kann man auch versuchen, das Gewicht des Instrumentes zu verändern, bspw. durch Anklemmen eines Capos an der Kopfpflatte. Dadurch verschiebt sich die Resonanzfrequenz und ggf hört das Geräusch dann auf (aber evt. schwingt dann irgendwas anderes, muss man einfach viel rumprobieren).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Hi,

also wenn das Nebengeräusch tatsächlich am ehesten dann auftaucht, wenn Du die Saiten leicht greifst, also auf die Bundstäbchen niederdrückst, aber nicht, wenn Du sie fest herunterdrückst oder die Leersaite ohne zu greifen spielst, dann könnte es davon kommen, dass die Saite sich leicht auf den Bünden, auf die Du sie herunterdrückst, bewegt.
Eine Saite bewegt sich beim Schwingen seitlich in alle Richtungen, also auch auf und ab auf den Bünden, wenn sie nicht sehr fest draufgedrückt wird.

Wenn das Geräusch nur beim Spielen von Leersaiten auftritt, liegt es häufiger am Spiel der Saite im Sattel bzw. auch am Mitschwingen der Saiten zwischen Sattel und Wickeldorn der Saitenmechanik.
Oder entsprechendes Mitschwingen der Saitenreiter der Brücke oder auch der Saite zwischen Saitenreiter und Einhängung in der Brücke, wenn dort der Anpressdruck durch die Saite gering ist.

Gruß Ulrich
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Jo, danke für die Antworten...

@Waljakov
Bei meinem Ibanez hatte ich schonmal vieles versucht beim Anschlag festzuhalten, Schrauben nachzuziehen etc, konnte nix finden. Auch Batterie und E-Fach mal reingeschaut ob da Kabel am Deckel vibrieren oder so. Es gibt ja diese "Fat-Finger" sowas könnte ich nochmal probieren, gebe da aber kein Geld für aus, mal gucken was ich da nehmen kann... Das mit dem Capo probier ich mal, befürchte aber der ist zu leicht... wenn es überhaupt daran liegt...

@elkulk
Das mit der Bewegung der Saite auf dem Bund klingt plausibel. Könnte mir auch vorstellen, dass sich das auf Brücke oder Mechaniken überträgt/verstärkt und von dort zu kommen scheint oder so... Mir fiel auch auf, drückt man sehr feste die Saite runter, sieht man wie die Saite einen Bogen über den Bund hinaus macht und dadurch vom Griffbrett etwas abhebt. Spätestens da ist es weg LOL

Wie auch immer. Ich habe jetzt auch mal meine E-Gitarren trocken genauer angehört... ;) und auch bei denen ist das so. Man muss schon genauer hinhören aber es ist auch da. Ist mir vorher nie aufgefallen. (findet ihr auch dass E-Bässe fingerstyle akustisch leiser als E-Gitarren sind und dadurch Spiel/Greif/Dämpfgeräusche stärker rausstechen als wie bei E-Gitarre?) . Trocken spiele ich E-Gitarren wenn, dann meist nur Akkorde und da geht das total unter und fällt nicht auf. Generell in einem "musikalischem Kontext" fällt es auch beim Bass nicht wirklich auf. Ich sitze ja normalerweise nicht da und schlage einzelne Noten an und höre wie die genau ausklingen. Aber auch auf GItarre ist es so, dass es deutlich stärker auftritt bzw hörbarer ist, wenn man die Saite nahe am Bridge PU anschlägt "nasal hart;)" - Plek am Besten über Bridge PU - was ich idR nie mache.

Wers probieren mag: Stilles Kämmerlein - leicht und locker greifen (wird ja immer gepredigt - insb bei Gitten mit höhen Bünden und dünnen Saiten ja wichtig wegen Verstimmung) und los gehts - Plek über Bridgde PU und einzelne Töne auf der tiefen Saite anschlagen paar Bünde ausprobieren - Öhrchen nah ran. Beim Bass finde ich es leichter rauszuhören wenn man mit Fingern spielt.

Aufnehmen (über Handy) kann ich das leider nicht gut man hört das Instrument fast garnicht:ROFLMAO:. Das Line-Signal macht keinen Sinn, denn da ist das Ratteln nicht. Beim Testen schon interessant - Kopfhörer nur über ein Ohr, mit dem einen Ohr hört man leichtes ratteln akustisch, auf dem anderen ein sauberes Signal über KH ausm Amp/Interface...

Es klingt ein bisschen wie mein alter Korg AW2G WH- Clip-on Tuner an der Kopfplatte, der rattelt manchmal bei bestimmten Tönen leicht mit oder wenn er nicht "richtig" sitzt...

Lege das erstmal ad acta, scheint ja in gewissen Rahmen "normal" zu sein - ist bei allen Instrumenten hier mehr oder weniger das Gleiche. Die Leersaiten klingen immer sauber, es ist nur bei gegriffenen Tönen. Über Amp ist aber wie gesagt alles supi.

Sorry für die Wall of Text...

Btw: Habe hier einen über 10 Jahre alten EBS multicomp und bilde mir ein der funzt nicht mehr so ganz sauber, manchmal glaube ich, ich spinne. ABER es gibt auch Berichte drüber Hier zB ... der TC electronics SpectraComp sieht nett aus :), aber das gehört hier nicht her...
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben