Alesis IO26 Monitoring Problem

von Leukozyt, 29.07.08.

  1. Leukozyt

    Leukozyt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    26.05.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #1
    hallo
    ich habe ein alesis IO26. sehr gutes gerät, bin auch damit vollkommen zufrieden.
    allerdings würde ich gerne für mehr als 4 leute ein persönliches direct monitoring erstellen. das alesis IO26 hat zwar 8 symmetrische Klinkenausgänge dafür, allerdings ist die direct monitoring software nur so ausgelegt, dass man für das monitoring immer nur für die kanäle 1&2, 3&4, 5&6 und 7&8 mischen kann, nicht aber jeden kanal einzeln einen eigenen mix verpassen kann. gibt es software die das regeln kann oder eine hardwareseitige möglichkeit?
    ein monitoring in MONO reicht mir nämlich auch
    danke
     
  2. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 29.07.08   #2
    Hi,
    ohne die Gerätesoftware genauer zu kennen: Dort sind wahrscheinlich wirklich nur die Stereoouts nutzbar, weil die Entwickler den Leuten den Stereo-Mix auf den Kopfhörern gönnen wollten. ;)

    Einzige Idee, die ich hab:
    In Cubase entsprechende Gruppenspuren erstellen und die auf die einzelnen Ausgänge routen.
    Dann Mono-Spuren mit den Eingangssignalen erstellen und über die Sends auf die entsprechenden Gruppen schicken.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  3. Leukozyt

    Leukozyt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    26.05.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.08   #3
    ich glaube nicht, dass ich für 8 musiker ein persönliches monitoring erstellen kann ohne latenzprobleme zu haben.
     
  4. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 30.07.08   #4
    Wenn du keine Effekte verwendest, sollte die CPU-Last nicht viel höher sein.
    Ausprobieren, dann wissen ;)
     
  5. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 30.07.08   #5
    Also, bei meinem iO|14 habe ich das auch schon mal probiert. Habe da die zwei separaten Kopfhörerausgänge als 4 Mono-outs über Sendeffekt im Cubase SX3 angesteuert, und das ganze dann über einen 4-Kanal Kopfhörerverstärker in den Proberaum verteilt. Es funktioniert mit akzeptabler Latenz.

    Und du brauchst 8 unabhängige Monitormischungen? Muß ja ein heftiges Studio sein......
     
  6. Leukozyt

    Leukozyt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    26.05.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.08   #6
    mh nein.....wir sind nur 7 leute die ganz einfach komplett andere mischung brauchen. wir haben es schon so versucht, dass immer 2 mit möglichst ähnlichen hörgewohnheiten sich einen kanal teilen. hat abernicht geklappt. einem ist immer etwas zu leise oder zu laut.
    ich finde aber ehrlich gesagt, dass die entwickler da geschlafen haben. so ein hübsches interface, so ein toller klang und dann scheitert sowas an einem eigentlich simplen feature^^
    26 eingänge und dann nur für 4 musiker mischen finde ich für ein homestudio etwas unlogisch. wer braucht schon 26 eingänge für 4 musiker, wenn er nicht gerade profi ist. solche leute holen sich doch sowieso kein alesis IO26 sonder irgendwas besseres. man sieht, dass ich etwas sauer bin ^^
    vllt bringen die ja mal ein update raus *hoff*
     
  7. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 01.08.08   #7
    mhh - also dass bei 7 Musikern jeder einen anderen Mix braucht, halte ich da auch schon für etwas ungewöhnlich - OK das mit den Lautstärken, aber dafür gibt es Kopfhörerverstärker.
     
  8. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 01.08.08   #8
    Wie spielt ihr denn live? 8 Wedges mit 8 Wegen? :eek:

    Mit 4x Stereo out reiht es sich zum Beispiel in der Klasse von Motu-Soundkarten ein.

    Gerade für "home" sollte es mehr als ausreichend sein.

    Es sind doch 4 Stereo-Out, oder?
    Mit etwas Geduld würdest du dann auch 8 Mono-Mischungen hinbekommen (Pan und Volume der Inputs).
     
  9. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 01.08.08   #9
    Ist doch mein Reden(resp. Schreiben)!
    Und 4 Stereoausgänge plus die Kopfhörerausgänge, die ja wahrscheinlich wie bei meinem iO|14 auch noch separat sind, und das reicht nicht für homerecording?

    *schopfküttel*
     
  10. Leukozyt

    Leukozyt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    26.05.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.08   #10
    ja es sind 4 stereo outs, aber es sind immer 2 kanäle zum mischen gekoppelt. über 1&2 kommt immer das selbe(solange man nicht extrem pant)
    mit dem pannen könnte ich ja theoretisch 8 kanäle dran anschliessen, aber wenn ich dann die lautstärken mischen will müsste ich ja alles doppelt anschließen. das klingt für mich nicht sinnvoll.
    natürlich geht es auch mit 4 mischungen, aber wenn ich 8 ausgänge habe, 7 musiker und wir alle gleichzeitig aufnehmen und jeder mit einem eigenem mix besser spielt, hätte ich auch gerne 8 mixes.
    sorry das ich gefragt habe ob es eine möglichkeit gibt -_-
    und die kopfhörer ausgänge sind an die 4 stereo outs gekoppelt--->selber mix wie die stereo out paare.
    und ich verstehe nicht, was das mit dem MOTU zu tun hat. ich sagte lediglich, dass es sinnvoll wäre die 4 stereo outs per software zu trennen und somit 8 mixes in mono zu haben. es ist ja nicht so, dass man dann mehr ausgänge an das interface klatschen muss.
     
  11. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 07.08.08   #11
    die hast Du aber auch nur, wenn Du 2 x per ADAT erweiterst !!! Weiß jetzt nicht, ob dann auch die Ausgänge mit erweitert werden - wenn ja, dann halt nen ADA-8000 dran und 8 Kopfhörerverstärker ...

    Luxus hat halt seinen Preis ;)
     
  12. Leukozyt

    Leukozyt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    26.05.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.08   #12
    das alesis IO26 hat nur ADAT INS^^
    das es geld kostet ist mir klar.
    man mischt beim alesis ja mit der beigelegten software. nur dies software erlaubt es nicht die stereo kanäle zu trennen und jeden mono kanal dann einen eigenen mischer zur verfügung zu stellen.
     
  13. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 07.08.08   #13
    da ist Cubaes LE ( 4?? )dabei, wenn ich mich nicht täusche - und da sollte man auch die Outputs im VST-Routing als Mono einstellen können - mußt evtl. erst die Stereo-Out Busse löschen und dann neue erstellen !?

    ftp://ftp.steinberg.net/Download/Cubase_LE_4/4.1.2.851/Docs_Deutsch/Operation_Manual_de.pdf


    Seite 10 ff

    aber da wird es dann auch im Cubase LE eng mit 8 Sub(Mix)-Bussen zusätzlich zum Main-Mix ...

    Im Alesis fehlen dafür schlicht die entsprechenden DA-Wandler - da hat kein Entwickler was verpennt. DA-Wandler kosten Geld und von daher sind die nicht drin.
     
  14. Leukozyt

    Leukozyt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    26.05.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.08   #14
    erkläre mir das mit den DA wandlern mal. ich dachte bis jetzt immer die machen praktisch nichts anderes als digitale signale in analoge zu wandeln und das sie direkt vor den ausgängen sitzen. denn dann wäre das per software doch möglich, da es ja nur darauf ankommt, was ich dem wandler schicke.
    hat jeder mono ausgang eines stereo paar einen eigenen DA wandler oder wie läuft sowas?

    ich fragte mich halt nur, wieso cubase die ausgänge einzeln ansteuern (und einen mix zuweisen) kann, das Alesis Hardware Direct Monitoring Programm aber nicht. und wenn das alesis per cubase doch alle kanäle einzeln wiedergeben kann, wieso bräuchte man dann mehr DA-Wandler? es kann doch schon 8 kanäle umwandeln O.ô
    *confused*^^
     
  15. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 07.08.08   #15
    für jeden Ausgangskanal braucht man einen DA-Wandler - für jeden Eingangskanal einen AD-Wandler. (Stereo sind 2 Kanäle)

    Direct-Monitoring findet nur im Interface direkt statt - da geht das Analoge Signal vom Eingang direkt Analog zum Ausgang - also nix AD-DA-Wandlung - der Rechner und damit auch die Software haben damit nichts zu tun und auch keinen Einfluss.
     
  16. Leukozyt

    Leukozyt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    26.05.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.08   #16
    mh ich glaube du hast mich nicht richtig verstanden.
    das alesis ist auch ein digitales mischpult. ich kann mit der Software " Direct Hardware Monitoring" von Alesis das Interface als mischpult für monitoring zwecke verwenden.
    die software ist zum mische/routen/etc da. ich kann für 4 stereo outs jeweils einen seperaten monitoring mix erstellen. meine frage ist, wieso man mehr technik im interface brauchen sollte um mit der Software " Direct Hardware Monitoring" einen seperaten mix für 8 mono outs zu erstellen. es ist einfach so, dass die software es nicht anbietet die kanäle zu trennen.

    http://www.professional-audio.de/?id=342
    hier steht auch etwas darüber
     
  17. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 07.08.08   #17
    das ist der Knackpunkt - also wie ich schrieb, die Signale werden im Gerät von Ein- nach Ausgang geroutet/gemischt. Hardwaremonitoring nutzt man um Latenz(frei)arm einen oder mehrere Eingänge auf die Kopfhörer zu bekommen. Mit dem Monitor-Blend-Regler bestimmst Du ob mehr das Signal vom Eingang (Direkt) oder vom DA-Wandler (Phones-Out) zu hören ist. Wobei, wenn ich mich richtig erinnere, der 1.Kopfhörer an Main-Out gekoppelt ist und nur der 2. getrennt ansprechbar ist.

    Das Ding hat 14 DA-Wandler - 8 für die Line-Outs (4 x Stereo), 2 für Main-Out, 2 für den S/PDIF Ausgang und 2 für die '2 unabhängig regelbare Kopfhöreranschlüsse'.
     
  18. Leukozyt

    Leukozyt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    26.05.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.08   #18
    mh ok verstehe.
    aber wieso alesis bei 8 mono outs (immer 2 gekoppelt zu einem stereo paar) nicht die möglichkeit erdacht hat, auch 8 mono mixes zu erstellen finde ich unlogisch. ist ja alles im gerät drin. mh naja geht wohl nicht so wie ich will^^
    kennt jemand eine andere lösung? die muss nicht umsonst sein. vllt 2 firestudio projects kaskadiert? wir wollen sowieso auf 16 kanäle erweitern
     
  19. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 07.08.08   #19
    Du hast wohl noch nicht den obigen Link zum Cubase Handbuch gelesen :(

    Da steht wi man 8 Monokanäle macht
     
  20. Leukozyt

    Leukozyt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    26.05.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.08   #20
    ich habe sehr wohl den link gelesen. mit cubase geht das auch ( vielen dank für den link, der hat mir wirklich geholfen). nur finde ich es halt unlogisch wieso alesis nicht mit seiner eigenen software daran gedacht hat. toll wenn cubase das kann, aber wieso sollte eine alesis software fürs monitoring nicht auch für jeden einzelnen mono kanal einen eigene mix möglichkeit anbieten? am gerät ist ja alles dran um sowas zu realisieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping