alesis spitfire 60

von millenMark, 15.05.06.

  1. millenMark

    millenMark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    23.02.10
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 15.05.06   #1
    Hi,
    ich möchte mir demnächst die Yamaha PAC-112 Lefthand zulegen. Nun bin ich am überlegen welchen Verstärker ich dazu kaufe. Bin im Shop auf den Alesis Spitfire 60 gestoßen. Ich bin nun am rätseln ob dieser meine Zwekce erfüllt und ob er gut ist! Was könnt ihr mir dazu sagen und welchen könnt ihr mir empfehlen, der Spitfire nicht berauschend ist. Mein Kontostand beträgt um die 150€.
    Ach und worin besteht eigenltich der Unterschied zwischen Gitarren-Amp und Gitarren-Combo?
    Mark
     
  2. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 15.05.06   #2
    HI

    Da du den Thread im Anfänger-Forum wegeditiert hast, hier nochmal, falls der andere ganz gelöscht wird:

    Den Alesis kann ich nur bedingt empfehlen. Ich spiele zwar nur die 15Watt-Version davon, aber ich denke kaum, dass der 60er viel besser sein wird. Klanglich geht sicher etwas mehr, da der Speaker glaube ich größer ist, aber die gesamte Effektsektion sagt mir nicht so zu, und die ist ja identisch. Soll heißen, ich finde, dass eigentlich nie ein wirklich toller Sound zu hören war, da alles immer irgendwie nach Plastik klang, und keine der abrufbaren Verzerrungen wirklich lebendig klang, sondern halt alles immer irgendwie künstlich. Hat mich nicht überzeugt. Mit nem Pedal davor ist der Amp dann schon wieder brauchbar.

    Wenns nur für zu Hause sein soll, ist der http://www.musik-service.de/Gitarren...5740164de.aspx die standard-Empfehlung, sehr guter Sound für die Größe, und ualitativ besser als die meisten anderen Übungskombos. Für daheim reichen die 2 Watt auch komplett aus. Lauter kannst du zu hause auch nen 15Watter nicht drehen, da es sonst einfach zu laut ist. Und für ne band sind 15Watt auch zu wenig.

    Leider doppelt so teuer als angedacht, wäre der http://www.musik-service.de/Gitarren...rx14955de.aspx zu nennen, der ist bandtauglich in jedem Sinne, nur der Sound ist Geschmackssache. Zerrt recht brachial. Qualitativ sicher voll in Ordnung, nur persönlich ist der Sound nicht mein Geschmack, aber das heißt ja natürlich nicht, dass er dir nicht gefallen könnte.

    Unterschiede Amp/Combo:

    Bei einer Combo ist gleich ein lautsprecher mit dabei, also ein Komplettpaket.
    Ein reiner Gitarrenamp ist nur ein Topteil (nehme mal an, das meinst du), also nur ei Verstärker, an den dann noch eine externe Box angeschlossen werden muss, da sonst kein Ton rauskommt.

    Wobei Amp halt der Überbegriff ist, eine Combo ist auch ein Amp, daher wird bei Amps eigentlich nur unterschieden zwischen Combo und Topteil/Box.
     
Die Seite wird geladen...

mapping