Allroundmic bis 500 € gesucht - Kaufempfehlung

  • Ersteller Musicfreak1000
  • Erstellt am
M
Musicfreak1000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.12
Registriert
20.05.09
Beiträge
131
Kekse
0
Ort
Washington, D.C.
Servus,

Ich bin auf der Suche nach einem guten Allroundmic bis 500 euro.
Ich möchte damit Gesang, A-git. und eine E-git. aufnehmen.
Habt ihr vielleicht eine Empfehlung für ein mic das genau diese Bedingungen erfüllt?
Und wenn wir gerade so dabei sind habr ihr ne Empfehlung für einen geeigneten Preamp passend zu dem Mic?
Auch so in der Preisklasse bis 500 euro

Danke schonmal im Voraus

grüße

Musicfreak
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.861
Kekse
10.471
Ich würde ein wenig drauf legen und das TLM 102 holen. Da bekommst Du viel Mikro fürs Geld. Ob Du einen (separaten) Preamp brauchst, hängt davon ab, welches Interface Du verwendest.
 
M
Musicfreak1000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.12
Registriert
20.05.09
Beiträge
131
Kekse
0
Ort
Washington, D.C.
Ich hab das Saffire Pro 40 von focusrite. Konnte das leider noch nie mit Gesangsmikros austesten hab also keine vorstellung davon wie´s mit einem TLM 102 Klingt.
Hab mir´s auch schon überlegt zu kaufen. Nur hab ich gelesen dass man die spinne seperat kaufen muss und für die dann nochmal 200 € ausgeben muss. Das hat mich etwas abgeschreckt.
Ich hab mir das rode k2 noch in erwähnung gezogen. Da irgendwelche erfahrungsberichte, Kritik oder eine kaufempfehlung??

gruß

musicfreak
 
Sandman53
Sandman53
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.12
Registriert
19.12.06
Beiträge
314
Kekse
306
Ort
München
Wenn du nicht unbedingt ein Kondensator-Mic haben musst, kannst du ja auch noch das Shure SM7B in Betracht ziehen. Das kostet beim großen T 399 € und kann alles, was du als Bedingungen anführst.
 
deschek
deschek
HCA PA & Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
18.11.20
Registriert
11.01.08
Beiträge
1.070
Kekse
19.989
Ort
Basel
Hallöchen,

für Acoustic halte ich das Shure SM7B sicher nicht für erste Wahl.
Das Rode K2 ist zwar ein gutes Mikro, aber für mich eher sinnvoll als Ergänzung eines bereits vorhandenen gesunden Mikrofonbestandes denn als einziges Universalmikrofon, es prägt zu sehr den Charakter der Aufnahme.
Das TLM102 ist als Universalmikro ein ausgezeichneter Tip (siehe Review und Threads hier im Board).
Es funktioniert in sinnvoll gestellten Studioanwendungen mit der mitgelieferten entkoppelten Stativhalterung schon sehr gut, die Spinne ist nicht zwingend erforderlich. Ausserdem kann man auch diverse günstigere Universalspinnen verwenden.
Die Focurite-Preamps sind ja nicht schlecht, halte ich erstmal für ausreichend. Sinnvoller wäre dann erst mal Optimierung des Aufnahmeraumes, der die Aufnahme ja massgeblich prägt.

Ciao, Deschek
 
Perfect Drug
Perfect Drug
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.05.21
Registriert
08.08.04
Beiträge
1.220
Kekse
1.171
Ort
Graz
EIn gebrauchtes AKG C-414 wäre auch eine gute Wahl...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben