alte Konzertgitarre restaurieren

von Scherzkeks123, 01.04.08.

  1. Scherzkeks123

    Scherzkeks123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.08   #1
    Hi,
    Habe gestern eine Konzertgitarre geschenkt bekommen!
    Eine "Orfeo DC-107". Leider sind die Saiten verrostet und die Mechanik am Kopf ist kaputt.

    Kann man die Mechanik austauschen? Gibts da Ersatzteile?

    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]


    Und wegen den Saiten; ich kenn mich mit Nylonsaiten überhaupt nicht aus, könnt ihr mir da welche empfehlen? Müssen nicht die Besten sein!
    Wie siehts mit denen aus? https://www.thomann.de/de/pyramid_nylon.htm
    Sind halt sehr günstig :cool:

    Hoffe ihr könnt mir dabei helfen!
    Mfg
     
  2. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 01.04.08   #2
    Dieselben habe ich aus Preisgründen auch des öfteren - die haben eben den Nachteil, dass sie nicht wirklich lange halten - kaum sind die passend gedehnt, verabschiedet sich langsam die Umwindung von der D-Saite und die Nylonfäden im Innern werden sichtbar. Aber ansonsten - eigentlich in Ordnung. Tun, was sie sollen: Schwingen und erzeugen den Ton. Zu den Mechaniken: Einfach das nächste Gitarrengeschäft aufsuchen und nachfragen. Da gibt's oftmals Ersatzteile. Gibt's natürlich auch in den Tiefen des Internets, aber da kann man eben nicht so direkt nebeneinanderhalten, um zu sehen, ob es passt.
     
  3. Indy_aner

    Indy_aner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    4.01.10
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 02.04.08   #3
    Jau, wie Jiko sagt, im I-Net wird es schwierig, zumal die Rollen gebrochen sind und neue Mechaniken angepasst werden müssen - da gibt man schnell mehr Geld aus als einem lieb ist....


    Saiten - ich nimm meißtens Hannabach ist aber wie immer eine Frage der persöhnlichen Auslegung
     
  4. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.456
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.471
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 02.04.08   #4
    Die Rollen werden doch einfach mit ausgtauscht. Wenn man Abstand der Wellen und deren Durchmesser weiß, wird man hier wohl etwas finden können:
    https://www.thomann.de/at/search_dir.html?sw=Mechanik+Konzertgitarre&x=0&y=0

    Sorry Musik-Service, aber entweder ist die Suchfunktion unzureichend, oder es gibt dort wirklich keine derartigen Teile.
     
  5. Scherzkeks123

    Scherzkeks123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.08   #5
    Hey, danke für eure Antworten! Ich werd morgen zum Musikladen gehn und mal wegen den Ersatzteilen fragen.

    Hat eigtl schonmal jemand was von Orfeo gehört? Die Gitarre ist meiner Meinung nach gut und massiv ist sie auch. Sieht nach 1980er Jahre aus. :)

    Mfg
     
  6. Scherzkeks123

    Scherzkeks123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.08   #6
    Hi,
    war heute im Musikshop und hab mir die Teile gekauft.
    Mechanik 16 Euro, Saiten 8 Euro :D
    [​IMG]

    Habe dann noch das Griffbrett geölt und den Lack poliert.
    Sieht doch aus wie neu, oder? ^^

    [​IMG] [​IMG]

    Mfg;)
     
  7. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 04.04.08   #7
    Na also,
    das hat sich doch wohl voll gelohnt.
    Glückwunsch zum neuen Spielzeug.
     
  8. newString

    newString Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    18.03.16
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Giessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.08   #8
    Hi,
    ich habe ebenfalls einen "Dachbodenfund" geschenkt bekommen.

    Jetzt ist sie aber doch schon etwas "abgegrabbelt" und braucht dringend ein paar pflegende Hände. Per SuFu und dank Google habe ich schon einiges an Pflegeanleitungen gefunden. Für das Griffbrett reicht das Spektrum von ".. leicht feuchter Mikrofaserlappen mit klarem Wasser" über "Balistrol" und "LemonOil" bis hin zu "Ikea-Holzöl für die Schneidebretter".

    Was hast du alles genommen????

    Freundliche-Sparfux-Grüsse ;)

    newString
     
  9. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 07.04.08   #9
    Das (ganz leicht) feuchte Tuch wäre die Version zum reinigen - LemonOil eignet sich am besten zum Griffbrett feucht halten danach. Das ist eigentlich das, was reichen sollte.
     
  10. mrtnxyz

    mrtnxyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.07
    Zuletzt hier:
    24.04.15
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 10.04.08   #10
    Hannabach kann ich auch weiterempfehlen:) Mein Gitarrenlehrer hat sie mir irgendwann mal empfohlen, also ich bin begeistert:D sind aber schon die teueren
     
Die Seite wird geladen...

mapping