alter mac , altes mischpult ... welches interface ??

  • Ersteller Bass_Zicke
  • Erstellt am
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.170
Kekse
50.239
Ort
Limburg an der lahn
ahoi den profis

.... ich bräuchte mal etwas hilfe ....

ich hab einen mac klapprechner ( mac osx 10.6.8 ) auf dem garage band 08 4.1.2 ( 248.7 ) drauf ist ...... damit komme ich klar .... ich kann aber immer nur zwei spuren aufeinmal aufnehmen , da ich vom stereo ausgang mischpult nur in den stereo line in des mac gehen kann .

gut , wie gesagt , funktioniert soweit .

in den eingangskanälen meines mischpults kommen jetzt inserts , das hatte mein altes großes pult auch und ich hab dann einfach dort immer die aufzunehmenden kanäle " angezapft ". nun will ich aber nicht immer umstecken .

ich bräuchte also ein interface mit 8 eingangskanälen , die dann auch in meinem garage band als 8 spuren zu sehen sind .

da ich absolut keine ahnung von dem habe , was überall als technische information steht , frag ich einfach mal

kann dieses gerät das ( in verbindung mit meinem klapprechner und dem garage band darauf ) , was ich gerne hätte ?

Behringer UMC1820


dankefein im vorraus für info
 
Eigenschaft
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.641
Kekse
25.192
Ort
Blauen
Bei Inserts wird wird die Verbindung unterbrochen, das Signal an ein anderes Gerät gesendet und muss dann wieder zurückkomme. Das geht bei dem Behringer nur über den Umweg über in dem Fall Garage Band. Das fügt dem Signalweg den Versatz hinzu, den der Weg durch das Interface, in GarageBand und zurück benötigt. Einschliesslich Verzögerungen, welche durch Software Puffer entstehen.

Also grundsätzlich Möglich, es entsteht aber eine Latenz auf allen Kanälen, wo die Inserts verwendet werden.......
 
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.170
Kekse
50.239
Ort
Limburg an der lahn
nun , das hatte ich so gelöst , das der stecker im pult auch direkt gebrückt hat ...... also wirklich nur " angezapft " .

hintergrund dazu ...... ich spiele meinen bass nun oft stereo und da braucht der dann schon zwei spuren .... mir fehlen dann einfach weitere spuren , wenn noch jemand dabei ist .

ich möchte halt so , die möglichkeit haben , 8 kanäle ( einzeln ) mit auf zunehmen , unabhängig davon , was am mischpult gekurbelt ist .
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.641
Kekse
25.192
Ort
Blauen
So umgesetzt sollte das gehen. Wobei Snow Leopard auch nicht mehr die jüngste MAC SO Version ist. Das könnte ich mir noch am ehesten als Stolperstein vorstellen. Wobei das Behringer mit Core Audio läuft. Also ich wüsste nicht, warum das nicht gehen sollte.... (;
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.170
Kekse
50.239
Ort
Limburg an der lahn
... " jung " ist in meinem hause eigentlich nicht viel *räusper .

aber das hört sich ja schonmal gut an ...... wie gesagt , nur eben 8 spuren einzeln aufnehmen können und später am rechner bearbeiten , das würde reichen .

merci erstmal
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.641
Kekse
25.192
Ort
Blauen
Na dann berichte mal bei Gelegenheit, ob es funktioniert.
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
23.01.13
Beiträge
8.508
Kekse
52.837
Ort
Gratkorn
ich möchte halt so , die möglichkeit haben , 8 kanäle ( einzeln ) mit auf zunehmen , unabhängig davon , was am mischpult gekurbelt ist .
Von welchem Mischpult redest du? Denn nicht jedes analoge Pult hat den Insert-Punkt im Kanal an der selben Position. Für das was du machen willst muss der Insertpunkt gleich nach dem Gain kommen. Damusst du noch mal nachschauen. Aber im übrigen sollte das schon gehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
lemmsen
lemmsen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.22
Registriert
11.10.11
Beiträge
13
Kekse
0
Hi Basszicke.
ja, das müsste funktionieren.
Wie adrachin schon schrieb, ist das Betriebssystem nicht wirklich aktuell.
Von welchem Baujahr ist denn dein macbook? Meins ist von 2011, ich habe high sierra als OS und kann mit einem (auch alten) Mackie firewire Interface problemlos 8 Spuren aufnehmen.
Die Menge des Arbeitsspeichers könnte dich ebenfalls etwas ausbremsen, ich habe 8 Gb drin, das kann man aber für ca 100 Euro nachrüsten.
Gutes Gelingen!
Beitrag automatisch zusammengefügt:

P.s.: muss denn der Umweg über das Mischpult zwingend sein?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
04.07.11
Beiträge
6.417
Kekse
45.089
Ort
Süd Hessen
Grundsätzlich sollte ein 8-Spur Audiointerface auch 8 Spuren digitalisieren und an den Rechner senden. Die USB Schnittstelle sollte auch mit der Daten Menge klar kommen.

Leider sind alte Rechner (und auch Mac Books) nach den vielen Jahren Betriebsystem-seitig ziemlich “vermüllt“ und sind (so kommt es mir vor...) sehr viel mit sich selbst beschäftigt und dadurch nervig langsam und auch manchmal etwas instabil. Das Apple dann irgendwann die Updates einstellt macht es nicht besser...
Es wäre eigentlich gut, wenn man solche Rechner komplett neu aufsetzen könnte und sie nur noch für Garageband & Co nutzt, aber da kenne ich keinen Weg....
 
G
Gast285741
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.09.21
Registriert
20.08.19
Beiträge
1.005
Kekse
3.448
Ich verstehe deinen Ansatz nicht so ganz. Willst Du tatsächlich 8 Spuren gleichzeitig aufnehmen bzw. brauchst Du dann 8 Spur-ausgabe
dann auf dem Pult um da noch analoges Equipment einzubinden?

Klar, 2 spuren über den Line in sind wenig prickelnd, aber normal löst man das anders übers Pult.
Die Abzweige fürs Recording können doch bequem über 2 Aux-kanäle gelöst werden und nicht über angezapfte Inserts.

Ps..ich hab hier noch ne MBox 2, die müsste meines Wissens nach zumindest 4 kanale anbieten, die kann ich dir vorab zu Testzwecken
gerne auch mal zukommen lassen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.848
Kekse
52.646
Leider sind alte Rechner (und auch Mac Books) nach den vielen Jahren Betriebsystem-seitig ziemlich “vermüllt“ und sind (so kommt es mir vor...) sehr viel mit sich selbst beschäftigt und dadurch nervig langsam und auch manchmal etwas instabil. Das Apple dann irgendwann die Updates einstellt macht es nicht besser...
Da täuscht du dich... ;)
Das Neuaufsetzen ist bei jedem Mac in in maximal 1 Stunde erledigt.
10.6.8 war imho das beste OSX ever, aber so etwas darf keinen Bestand haben... :evil:
Die Dinger sind/waren auch längst nicht so zugemüllt, wie man das von Windows kennt.
Sie sind tatsächlich langsam, wenn keine SSD verbaut ist - der Unterschied ist dramatisch.
Je nach Modell kann sich das Einbauen einer SSD allerdings zwischen anspruchsvoll und fummelig darstellen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
04.07.11
Beiträge
6.417
Kekse
45.089
Ort
Süd Hessen
@Telefunky , dann muss ich mich mal ernsthaft damit beschäftigen ... mein Mac Book sollte noch für so manches taugen (und wenn es nur als Editor im Probenraum fürs Helix oder Boss-MS3 ist), aber so braucht es alleine 5 Min zum Booten....
 
G
Gast294781
Inaktiv
Zuletzt hier
30.06.21
Registriert
28.04.21
Beiträge
283
Kekse
1.094
@Telefunky , dann muss ich mich mal ernsthaft damit beschäftigen ... mein Mac Book sollte noch für so manches taugen (und wenn es nur als Editor im Probenraum fürs Helix oder Boss-MS3 ist), aber so braucht es alleine 5 Min zum Booten....
Kleiner Nebenschauplatz: Ich hab noch einen 24" iMac von 2007 als TV, Surf-Station und Medienplayer in der Sofa-Ecke im Wohnzimmer in Betrieb. Vor ein paar Jahren ist die Festplatte kaputtgegangen. Die hab ich einfach rausgeworfen, und das OS ist auf einem 16GB USB-stick installiert. So`n Miniding, das kaum aus der Buchse guckt. Startet sehr schnell und läuft seitdem absolut klaglos.
Bei nem Klappapfel aus der Zeit würde ich auf jeden Fall ne SSD einbauen, der macht dann noch ein paar Jahre lang Freude.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@Bass_Zicke ich bin nicht sicher, ob ich Dich richtig verstehe.
Du hast 8 analoge Quellen und/oder Kanäle, und willst nur 2 zur Zeit aufnehmen, aber nicht jedes mal am interface oder Pult umstecken - richtig?

Was spricht denn dagegen, einfach die Pultsumme aufzunehmen, und die Quelle über die Kanalfader und/oder das routing auszuwählen?

Falls das Pult auch hinüber ist, und da Du keine Berührungsänste mit Behringer zu haben scheinst ;) - es gibt die kleinen Pulte auch mit eingebautem USB interface.
 
F
Frans13
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
13.03.17
Beiträge
597
Kekse
1.841
Mit nem alten Klapprechner von Apfel (welcher genau?) kannst du viel anstellen. Nicht unbedingt auf USB. Für solche Rechner tät ich nach nem betagten Firewire Interface schauen (ein 400erter) weil das dort weeeeesentlich schnittiger funktioniert als USB1. Hatte mal einen G3, Modell Klodeckel, der erste mit Firewire. 16 Kanäle in/out bei 24/44.1 kHz kein Problem. Und dabei hatte ich noch ne externe Firewire Harddisk dran. Der läuft auch immer noch, obwohl er nur noch von Gaffatape zusammengehalten wird, der Akku kaputt ist und sonst so ziemlich alles lose. Der konnte nur so-und-so-viel RAM, hat aber ohne Murren einen doppelt so fetten Riegel RAM akzeptiert und arbeitet damit. Alle Systeminstallation über Target disc mode, blitzschnell.
Telefunky hat mal wieder recht: OSX 10.6.8 - das ist der Strich8 unter den Betriebssystemen. Ich habe heute noch einen Arbeitsrechner, der damit läuft. Von den 5-6 oder weißgott wieviel Rechnern die zuhause oder im Studio rumliegen ist das auch im Vergleich mit den aktuellen nicht der schlechteste.
 
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.170
Kekse
50.239
Ort
Limburg an der lahn
also ....... ich hab 2 mac klapprechner , ein mac book pro und ein mac book ..... beide alt und in dieser system liste steht jeweils dasselbe .

mischpult :

*ggg .......

IMG_8926.JPG


.... nicht lachen , grundsolide aufgebaut .

und das hab ich sogar 2 mal ...... das zweite ist komplett zerlegt und ich bau es gerade auf meine bedürfnisse um :

IMG_8928.JPG


für den umbau benötigte baugruppen hab ich schon teilweise fertig ..... alles nach und nach , inserts hab ich etwas anders gelegt , die liegen ( geplant ) hinter den eqs ( ich bin da aber sehr flexibel drinne , wo ic die drähtchen anlöte *gg ) ..... ich nehm meine amps nicht mit mic oder speaker sim ab und brauch einfach ein wenig " grundkorrektur " ..... da langen die eingebauten eqs vollkommen und im speziellen fall kann ich den 2 x 12 band einschleifen .

ich weiß , das es schwachsinn ist , so olle dinger umzufummeln , aber zum einen hab ich zeit , zum anderen macht es mir spass und grundsatz ist auch , es wird erst neuangeschafft , wenn das alte zeugs es wirklich nicht mehr kann .

nochmal in ruhe geschildert ...... ich möchte es so haben , das ( bei bedarf ) 8 ampquellen gleichzeitig , aber getrennt auf einzelne spuren , in garage band aufgenommen werden können ...... quasi , wie eine bandmaschine , die mitläuft .

die nachbearbeitung kann ruhig " nur " am rechner stattfinden .

gleichzeitig soll das mischpult im prinzip für proberraumbeschallung da sein ...... und da war es so , das eben die pegel der instrumente recht unterschiedlich sein können , als auch die rechts links verteilung . ich hatte das früher immer so gemacht , das ich mit dem pult ( damals ein großes 16 kanal ) immer nur unterstützend gearbeitet hab . die instrumente hatten immer noch eigene verstärker , die aber runtergedreht waren . hat dann jemand den anderen nicht gehört , hab ich das übers pult ausgeglichen ..... das hat zum schluß gut funktioniert , heißt aber , das das pult ganz anders eingestellt ist , wie man es fürs recorden bräuchte .

ich möchte also einfach nur das pult anzapfen , amps alle ans pult und dann eben von da aus über interface in den rechner . einmal verkabelt , müßte man es meiner ansicht nach , auch nicht mehr verändern .

wenn ich dann mal zwei spuren aus den gesamten 8 neu machen will , kann ich den ausgang des rechners ja auch einfach abhören , also so , wie ich das jetzt immer gemacht habe ( wegen latenz ) .

das pult ist also nur verteilerdose , arbeit aber getrennt vom rechner .

wichtig wäre eben für mich , das das interface von garage band erkannt wird und mir 8 getrennte spuren ausgibt , die ich eben mit garage band steuern kann . jetzt ist das so , das ich zwei spuren auswählen kann , und die dann auf record stellen kann und gleichzeitig 6 ( beispiel ) spuren dazu abspielen lassen kann .
ich möchte halt dann spuren auswählen können ( bis zu 8 stück ) und die dann recorden .

boah .... ich hab doch nur von analogem kram ahnung , dieses kombuderzeugs macht mich immer fertig *lach
 
G
Gast294781
Inaktiv
Zuletzt hier
30.06.21
Registriert
28.04.21
Beiträge
283
Kekse
1.094
Neenee, alte Pulte sind kein Schwachsinn ;)

https://www.livingloud.de/soundcraftvenue.html

direct-out haben die Dinger ja vermutlich nicht.
Du willst post-EQ und mit Deinen eingebauten Modifikationen aufnehmen?

Dann musst Du die Anschlüsse dafür wohl bauen. Guck doch einfach mal, ob Du von dem OPA, der in den Fader geht, was abzweigen kannst. Pre-fader und Post-EQ und Wasdudasonstnochallesreintust.
Wenn es einen Pre-Fader-AUX gibt, also einen Monitorweg / Foldback, kannst Du den ja auch einfach vom dazugehörigen Summier-Bus trennen und für jeden Kanal einzeln rausführen. Dann hättest Du den sogar mit Poti regelbar. Das wäre nach meiner Vorstellung die schönste Variante. Die Fader sind dann für Deine Proberaum-PA immer noch nutzbar. Würde ich in der Konfiguration einfach unsymmetrisch machen, und mal gucken ob es tatsächlich nur mit einer Kabelverbindung klappt, ohne extra Verstärkerstufe.
Dann würdest Du auch die inserts funktionsfähig behalten.

Ein 8 Kanal interface könnte genau was Du willst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.170
Kekse
50.239
Ort
Limburg an der lahn
direct-out haben die Dinger ja vermutlich nicht
*ggg ....... in der grundausstattung können die gar nichts , ausser 8 auf 2 .

ich kann mir das passend machen , wie gesagt ..... mit so ollem analogem kram kenn ich mich aus .

ich fand den aufbau der dinger recht nett und man kann wirklich noch ein poti einfach austauschen .... kondensatoren hab ich zum größten teil auch schon erneuert und buchsen kommen eh alle neu . ..... sollten dann wieder 30 jahre halten *gg .
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben