Alternative zum GEM GRP800 / Digitalpiano

von tapeworm, 08.12.06.

  1. tapeworm

    tapeworm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    122
    Erstellt: 08.12.06   #1
    Hallo,

    super Forum hier! Habe mich schon durch die Suchfunktion gewälzt und viele interessante Beiträge gefunden.
    Letztens konnte ich ein GEM GRP800 anspielen und war vom Sound total begeistert, vorallem von der Rhodesimitation und den Orgelsounds und der Dynamik:

    http://www.mcmusic.ro/product_view.php?BrandsID=20&BrandCategsID=113&BrandProductID=502

    Aktuell spiele ich eine Hammond XB-2 mit externem Leslie. Da es mir aber zu einseitig wird, suche ich einen guten transportablen Ersatz bzw etwas Vielseitigeres:
    Interessant finde ich einmal das Roland FP-2 und dann das GEM PRP-800, von dem ich mir erhoffe, dass es ähnlich oder sogar gleich klingt wie das GRP800! Wisst ihr mehr?

    Hier mein Fragebogen:

    1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    +/- 1200 €
    [X] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [X] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [X] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    zuhause und auf der Bühne, kann schon schwerer sein, aber je leichter desto besser :cool:

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Klavierersatz (auch), sehr wichtig: gute Imitation von Rhodes- und Hammondsounds (müssen nicht viele sein, nur gut sollen sie sein)

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Jazz, Funk, Blues

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    siehe (5)

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ ] Gute Sounds
    [X] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [X] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [X] Orgeldrawbars
    [X] Lesliesimulation
    [X] Eingebaute Lautsprecher ---> wäre von Vorteil, aber kein Muss
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [X] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [X] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? nicht zu schwer, aber hauptsache gewichtet)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    das Roland FP-2 mit Stativ sieht schon extrem cool aus :D

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    keine

    Vielen Dank schonmal!! Hoffentlich bekomme ich noch den einen oder anderen Tipp, gerade auch wie sich das GEM PRP800 zum wesentlich teurerem GEM GRP-800 schlägt und wie sich das Roland FP-2 so macht und was es noch für Alternativen gibt.
     
  2. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 11.12.06   #2
    Behalt die Hammond!! Das GRP-800 - wie alle anderen DRAKE-basierten Pianos von GEM - kommen da absolut nicht in die Naehe finde ich.

    Der Sound vom PRP800 und vom GRP800 ist absolut der gleiche! Nur dass beim GPR viel Holz und brauchbare Lautsprecher dran sind. Die PRP800-Lautsprecher sollen nicht viel taugen, da wuerde ich gleich das PRP700 nehmen und was externes anschliessen.

    Allgemein gesagt haben PRP700, PRP800, RP-800 und GRP800 identische Sounds. Beim RP-700 wurden einige Sounds weggelassen, das GEM RP-X hat ein paar mehr, aber die Schnittmenge besitzt die gleiche Qualitaet.

    Die Fluegel sind bei allen Instumente unschlagbar, Rhodes und Wurlies sind auch top. Da kommt das Roland nie und nimmer ran.
     
  3. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 11.12.06   #3
    Behalt die Hammond zum zweiten. Auf der Hammermechanik willst du nicht orgeln, das versprech ich dir.
     
  4. tapeworm

    tapeworm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    122
    Erstellt: 11.12.06   #4
    Hallo ihr beiden,

    vielen Dank für eure Beiträge. Das hat mich schon gut weiter gebracht! Werde das GRP800 demnächst nochmal ausführlich testen. Die Hammond ist mir schon ans Herz gewachsen, aber so ein paar nette Rhodes und Wurlitzersound und v.a. auch Piano wären auch nicht schlecht.
    Aber das freut mich ja auch sehr, dass das PRP-800 und das GRP800 genau die gleichen Sounds besitzen. Das habe ich mir beim Vergleich der techn. Daten schon erhofft.
    Werde euch auf dem laufenden halten :D
     
  5. tapeworm

    tapeworm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    122
    Erstellt: 18.12.06   #5
    so, nun ausgiebig getestet und zum Entschluss gekommen, es nicht zu kaufen.
    Der Hammond Sound macht doch wesentlich mehr Spaß!!
    Aber: ich vermisse den Rhodes Sound! Ein zweites Keyboard wäre zu sperrig. Am besten halt alles in einem.
    Nun bin ich beim Stöbern auf das Roland VR 760 gestoßen. Man! Das klingt genau nach dem, was ich suche! Aber neu nicht mehr zu bekommen und gebraucht äußerst selten. :confused:
    Eure Meinungen?
     
  6. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 18.12.06   #6
    Das Ding hat doch Waterfall-Tasten..... fuehlt sich nach Hammond an, aber nicht nach Rhodes ;)

    Wenn Dich das nicht stoert, dann kauf Dir doch einfach ein GEM RP-X und steuer das per MIDI ueber die XB-2. Da sind super Rhodes und Wurlitzer drin! (und Fluegel und Clavinet und ein CP-80 und.....)

    kostet hier 499EUR: GEM RP-X Piano Soundmodul

    Brauchst nur noch ein Midi-Kabel....

    Ferner koenntest Du dort den Audio-Ausgang Deiner XB-2 anschliessen und vom RP-X dann in den Verstaerker gehen.
     
  7. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 18.12.06   #7
    Wenn dich die E-Pianos auf Synthi-Tasten (XB) nicht stören, ist das sicher eine Möglichkeit.
    Ehrlich gesagt, hast du aber genau den Fall, in dem zwei Tastaturen einfach am meisten Sinn machen. 1x Hammermechanik oder halbgewichtet für Piano und einmal am besten Waterfall oder die zumindest runden Hammond-Tasten. Selbst auf meinem halbgewichteten SP-76 von Kurzweil will ich keine Orgel-Glissandi machen.
     
  8. tapeworm

    tapeworm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    122
    Erstellt: 19.12.06   #8
    ja, zwei Tastaturen wären echt das beste!
    Das mit dem GEM RP-X hatte ich auch schon kurz überlegt, nachdem ich erfahren habe, dass auch da die selben Sounds wie im PRP700/800 sind, aber dann kam mir die Frage auf, wie über die XB-2-Tastatur das Anschlagverhalten geregelt werden kann. Vermutlich ist dann jeder Anschlag gleich laut?

    Andersrum hätte ich keine so großen Schwierigkeiten, sofern das Ding eine Anschlagdynamik hat. Das Roland hat glaube ich eine. Hm schwierige Sache.
    Ich bräuchte es hauptsächlich für die Bühne (und für das Üben abends oder nachts). Tagsüber habe ich im Nebenraum ein Klavier ...

    Gibt es eigentlich eine Alternative zu dem Roland VR 760 oder ist das ein Unikat auf dem Markt?
    Nochmal danke an euch beide! Sonst hätte ich noch mehr schlaflose Nächte ... :D
     
  9. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 19.12.06   #9
    Kannst es ja mal per Midi an den Rechner anschliessen und kucken ob unterschiedliche Anschlagsstärken (Velocities) aufgezeichnet werden....
     
  10. tapeworm

    tapeworm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    122
    Erstellt: 19.12.06   #10
    gute Idee! Bin mit Midi leider nicht so fit (komme eher aus der E-Gitarrenecke), brauche ich dazu ein Programm? Oder kann man es auch so erkennen?
     
  11. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 19.12.06   #11
    Programm gibts kostenlos hier z.B.: Anvil Studio Catalog Vielleicht kennt jemand anderes hier ja noch was besseres bzw. einfacheres.

    Ansonsten brauchst Du noch ein Midi-Kabel. Da gibt es welche für den Joystick-Port der Soundkarte und welche mit USB-Anschlluss. Der Midi-out der XB-2 wird dann an den Midi-in des Rechner angeschlossen.

    Im Programm musst Du "External MIDI" oder so ähnlich als Empfangsgerät einstellen und schon kannst Du aufnehmen :)

    EDIT: hier gibts tausend Infos: Online MIDI Guide
     
  12. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 20.12.06   #12
    Tapeworm, die XB-2 ist anschlagsdynamisch! Das merkst du halt nur mit dem Orgelsound nicht :)
    Alternative zum VR-760 wären eigentlich alle Nord Electro/Nord Stages.

    Die Idee mit dem RP-X gefällt mir aber ganz gut. Dann hast du sofort die Sounds, die du haben magst, nur würde ich mir als zweites Projekt wirklich noch ein Masterkeyboard mit halbgewichteten Tasten oder Hammermechanik besorgen.
    Wenn du mal keinen Bock hast, das Ding mitzuschleppen, kommt halt nur die XB und der RP-X mit.
     
  13. tapeworm

    tapeworm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    122
    Erstellt: 24.12.06   #13
    wow danke!!!!
    Dadurch wird das RP-X sehr interessant für mich! Da es genau die Sounds hat, die ich noch brauche. Und wenn ich vorerst über die XB-2 Tastatur spielen kann ... super genial!
     
  14. tapeworm

    tapeworm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    122
    Erstellt: 17.04.07   #14
    wie es ausging: habe mich durchgerungen die XB-2 zu verkaufen! War keine schlechte Entscheidung!
    Das neue Gerät ist ein Nord Electro 2. Erfüllt in jeglicher Hinsicht meine Erwartungen und Wünsche und es macht riesen Spaß darauf zu spielen! Finde die Orgelsimulation sogar noch um einiges besser als die der XB-2 mit externem Leslie. Auf jeden Fall bin ich super zufrieden!! Danke nochmal für eure Antworten.
     
  15. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 17.04.07   #15
    meinst du, du findest das electro besser als xb2 + leslie?
    oder electro + leslie noch um einiges besser als die xb2 (ggf. + leslie)
    das würd mich echt mal interessieren ;)
     
  16. tapeworm

    tapeworm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    122
    Erstellt: 18.04.07   #16
    also das NE2 finde ich auf jeden Fall besser als die XB-2 mit Leslie (das Leslie ist ein Dynacord DC-100, sehr guter Zustand).
    Das NE2 habe ich noch nie an das Leslie angeschlossen, weil gar nicht der Gedanke danach aufkam, werde das aber mal spasseshalber tun! Werde dann berichten (kann aber noch 2 Wochen dauern).

    Mit dem NE2 habe ich endlich das, was ich brauche, sehr kompakt und leicht, geiler Klang und echter Spielspaß, finde die Tastatur super für die angebotenen Instrumetenklänge.
     
  17. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 18.04.07   #17
    Das freut mich für dich! Viel Spaß mit dem kleinen Roten :)
     
  18. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 18.04.07   #18
    bin sehr gespannt auf den ne+leslie bericht ;)

    aber auch von mir als einem schon lange begeistertem electro-user glückwunsch zu deiner wahl ;)
     
  19. Soul4life

    Soul4life Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    890
    Erstellt: 18.04.07   #19
    den Bericht fänd ich auch sehr interessant...hatte mal überlegt mir nen ORT 100 an den NEII zu hängen. Bin mal gespannt!

    --> dann mal herzlich willkommen in der "Roten-Armee" (...oder wie war das noch ;) )

    Gruß
     
  20. tapeworm

    tapeworm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    122
    Erstellt: 20.01.08   #20
    Hole mal den Thread wieder nach oben ;-)
    Gestern habe ich mal ein Leslie Dynacord DC-100 an das Nord Eelctro II angeschlossen. Wow, das klingt schon echt richtig geil! Das klingt fast wie ne große Hammond :D
    am Besten kann man es so beschreiben, mit externem Leslie klingt es "schmutziger" und härter, die Orgel schreit richtig ihre Töne raus, habe die Orgelsounds etwas angezerrt. Würde es vom Klang her fast mit dem Sound von den Falkensteinvideos auf seiner Homepage beschreiben. Das interne Leslie klingt aber im direkten Vergleich auch recht gut, aber weicher vom Klang.
    Beim externen Leslie hat man halt noch die ganzen Schalt- und Windgeräusche mit dazu ...

    Aber um nochmal auf die Entscheidung einzugehen, NEII vs. XB-2, ich bereue es nicht, unglaublich wie flexibel man mit dem NEII ist, klangmäßig (also die Sounds die es kann) und auch transportmäßig, mit dem roten Softcase, das man als Rucksack verwenden kann, genial.
     
Die Seite wird geladen...

mapping