Alternatives Effektgerät

Tonic

Tonic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.07
Mitglied seit
19.03.05
Beiträge
766
Kekse
199
Ort
Leverkusen
Hi.
Ich habe mir vor ca. 2 Monaten ein RP 200 gekauft und fand es anfangs auch ganz gut. Später hab ich gemerkt, dass ich total durcheinander komme und den überblick verliere, da es so viele Effekte sind, die ich umstellen muss. Außerdem kommich mir beim spielen mit der Band ziemlich blöd vor dauernd den Effekt zu ändern. Dazu muss ich sagen, dass ich keinen tollen Amp habe. Zu Hause zum üben nur einen kleinen Popelsverstärker, bei der Band steht ein ganz alter. Der hat aber leider nichts, womit man einen tollen Effekt erzugen könnte. Der andere Gitarrist hat einen Peavey Bandit 112 wo so ein Tretding dabei ist. Er kann einfach zwischen Overdrive und nicht Clean umstellen, ohne dauernd durcheinadner zu kommen wie ich. Außerdem habe ich gehört, dass diese simulierten Effekte vom RP 200 von Digitech qualitativ nicht sonderlich gut sind. Ich habe mit diesem Gerät eh nie meinen Traumeffekt hinbekommen...Ich war bisher eher nur unzufrieden

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand ein paar einfachere Effektgeräte, wo man nicht soviel einstellen muss und was qualitativ hochwertiger ist, nennen könnte. 1 oder 2 Fußknöpfe maximal und Pedal brauch ich nicht. Das Effektgerät sollte schöne cleane sounds hergeben können, aber auch (nicht zu verzerrte) overdrive Effekte, sowie Soloeffekte, da der Amp zwar Soundmäßig dick was auf dem Kasten hat, man aber Overdrive nicht per Knopf, sondern nur per Drehregler ändern kann, was beim spielen eher unkomfortabel ist.
Fals es für die Gerätwahl wichtig ist: Ich spiele eine Paula

danke schonmal im vorraus:great:
 
-N-O-F-X-

-N-O-F-X-

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Mitglied seit
09.10.03
Beiträge
5.512
Kekse
8.946
Schau dir mal das Boss ME-50 an.
Hat zwar 3 Taster und ein Pedal, ist aber eigentlich sehr einfach zu verstehen und man kann eigenltich nicht durcheinander kommen. Klingen tuts auch gut.
 
Tonic

Tonic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.07
Mitglied seit
19.03.05
Beiträge
766
Kekse
199
Ort
Leverkusen
Danke schonmal für deine Antwort. ICh hätte besser dazugeschrieben, dass ich keine 270 Euro für sowas ausgeben soll. Sollte schon unter 100 sein, wenn es geht
 
P

PHT

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.11
Mitglied seit
28.12.04
Beiträge
85
Kekse
18
Wenns nur daran liegt, hol dir doch einfach ne Zerre nach deinen Wünschen, die Tretminen liegen doch unter 100 €.
Ein Qualitativ gutes Multieffektgerät wirste unter 100€ aber nich kriegen!
 
-N-O-F-X-

-N-O-F-X-

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Mitglied seit
09.10.03
Beiträge
5.512
Kekse
8.946
Unter 100€ wahrscheinlich wirklich nur Einzeltreter.
Für ein Multi wirst du schon knapp 200 bezahlen müssen.
Vielleicht n gebrauchtes ME 50 oder ein Korg ax 1500
 
Tonic

Tonic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.07
Mitglied seit
19.03.05
Beiträge
766
Kekse
199
Ort
Leverkusen
Hm das ist schade. Wie genau funktionieren denn diese Einzeltretgeräte. Die haben nur 1 Knopf? müsste doch theoretisch reichen um von 0 Effekt auf einen eingestellten zu wechseln und wieder zurück...oder nicht?
Hab grad bsichen im internet geschaut und da sind mir diese Dinger aufgefallen. Fangen bei 37 Euro an. Aber meint ihr echt, die bringen mehr im gegensatz zu meinem RP 200 ?
 
TandoriChicken

TandoriChicken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.06
Mitglied seit
17.01.05
Beiträge
32
Kekse
0
Hmm ganz verkehrt scheinen die Dinger ja nicht zusein, wenn du dir mal den Gitarristen von Incubus anschaust der hat ja bestimmt 12 von solchen Einzeltrettern. Naja die werden alle ihren vor und Nachteil zu so einem Kompakttretter haben.
 
W

wary

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Mitglied seit
30.10.03
Beiträge
5.568
Kekse
22.752
TandoriChicken schrieb:
Hmm ganz verkehrt scheinen die Dinger ja nicht zusein, wenn du dir mal den Gitarristen von Incubus anschaust der hat ja bestimmt 12 von solchen Einzeltrettern. Naja die werden alle ihren vor und Nachteil zu so einem Kompakttretter haben.

die Dinger sind überhaupt nicht verkehrt, wenn man weis was man damit machen will ;)
Zur Diskussion Einzeltreter oder Multi wurden hier schon zig Diskussionen geführt, könnt ihr bei Bedarf ja mal lesen.

@topic : Wenn Du nur von verzerrt auf clean schalten willst, ist ein gutes Overdrive oder Distortion-Pedal wohl die richtige Wahl. Für die restlichen Effekte müsstest Du halt noch bei Bedarf dein derzeitiges verwenden, falls Bedarf besteht. Aber auch dein Multi müsste im Prinzip so programierbar sein, das Du einfach nur Distortion an und auschalten kannst, da solltest Du dich mal ein bissel mit beschäftigen.
Wenn Du dir einen Einzeltreter kaufst, gib was mehr als 37 Euro aus... plan mal lieber deine 100 Euro auch loszuwerden, und geh antesten. Oder Du sparst das Geld und holst dir irgendwann einen richtigen Amp, auch eine Möglichkeit
btw. was hast Du denn für einen Amp im Proberaum?
 
S

Spiff

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.20
Mitglied seit
01.01.05
Beiträge
326
Kekse
9
Ort
Ruhrpott
Es gibt auch Verzerrerpedale mit eingebautem Booster oder zweitem Kanal. Da kannst Du dann mit einem Fußschalter die Verzerrung an- oder ausmachen und mit dem anderen kannst Du zwischen den bieden Kanälen umschalten, ein Beispiel wäre das Jekyll & Hide PEdal, der Name der Firma ist mir aber entfallen.
 
D

Daevyn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.18
Mitglied seit
22.12.04
Beiträge
100
Kekse
99
Ort
Riesa, Sachsen ...leider
Hör die mal im Laden den Jackhammer an, der haut rein, kriegst du auch alles mit hin, praktisch wenn sich den Stil irgendwann ändert!
 
W

wary

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Mitglied seit
30.10.03
Beiträge
5.568
Kekse
22.752
Spiff schrieb:
Es gibt auch Verzerrerpedale mit eingebautem Booster oder zweitem Kanal. Da kannst Du dann mit einem Fußschalter die Verzerrung an- oder ausmachen und mit dem anderen kannst Du zwischen den bieden Kanälen umschalten, ein Beispiel wäre das Jekyll & Hide PEdal, der Name der Firma ist mir aber entfallen.

Visual Sounds ist der Hersteller...
ich hab das auch, das ist sehr gut und sehr flexibel, dürfte allerdings für 100 Euro höchstens auf dem Gebrauchtmarkt zu finden sein
 
R

Rossi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.19
Mitglied seit
28.10.04
Beiträge
301
Kekse
125
Ort
Schnöseldorf
--- vielleicht solltest du erst einmal versuchen in Richtung Amp zu investieren; also damit beginnen, einen vernünftigen Grundsound zu
bekommen - ich weiss, erstma erschreckend teuer - aber führt wohl auf
Dauer kein Weg dran vorbei....
 
[E]vil

[E]vil

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.21
Mitglied seit
16.11.03
Beiträge
11.438
Kekse
14.413
Ort
Odenwald
Tonic schrieb:
Hm das ist schade. Wie genau funktionieren denn diese Einzeltretgeräte. Die haben nur 1 Knopf? müsste doch theoretisch reichen um von 0 Effekt auf einen eingestellten zu wechseln und wieder zurück...oder nicht?
Hab grad bsichen im internet geschaut und da sind mir diese Dinger aufgefallen. Fangen bei 37 Euro an. Aber meint ihr echt, die bringen mehr im gegensatz zu meinem RP 200 ?

du solltest dabei allerdings bedenken dass ein einzeltreter NUR GENAU EINEN effekt hat den du noch leicht verändern kannst. ein multieffekter wie dein rp200 vereint kurz gesagt viele einzeltreter in einem gerät. wenn du zum beispiel n chorus und n delay brauchst, musst du dir 2 einzeltreter kaufen (n chorus und n delay eben ^^). soundmässig sind einzeltreter aber fast immer besser als ein multieffekt. man muss nur das nötige kleingeld haben wenn man viele effekte braucht...
 
Cursive

Cursive

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.14
Mitglied seit
12.09.04
Beiträge
970
Kekse
228
Ort
Stuttgart
Oder du holst dir die Doubleshot-distortion.
Das sind quasi 2 Zerren in einem Effektgerät, mit eigenen Parametern, sprich: Wenn du an dem einen Kanal die Zerre aufdrehst passiert der anderen Zerre nichts. Da könnst dann den einen mit deinem Rhythmussound und den andren mit dem Solosound belegen, wofür diese Aufteilung zweifelsohne auch gedacht ist.
und dann legst dein RP200 in die Efektschleife von deinem Amp (gibts da sowat?) und hast noch nen Chorus, Delay auf Knopfdruck :great:.
Mein liebstes Zerrpedal übrigens nach dem DS-1 von Boss....
werd mir bald ma eins von beiden anschaffen.
in zweites Multi würd ich mir nicht holen, du kannst ja mit deinem RP immer mal noch nen Effekt ausprobieren und wenn dir einer besonders gefällt bisschen mit rumspielen und dir unter Umständen dann ein entsprechendes Einzelpedal holen (n Flanger, Phaser oder sonstwas). Ich würde eher noch mal über die Anschaffung eines Wah-Wah nachdenken. Damit kannst RICHTIG viel machen!
jup, die doubleshot kostet glaub..mom
ah...160 Euro , also doch etwas mehr.
Das DS-1 ist mit nur 69 Euro doch dann schon eher was für dich.
Kannst du mit deiner Paula nicht auch wunderbar mit den volumenpotis arbeiten? also Volume aufdrehn, an dem amp einen Crunchigen ton einstellen und dann den Volumpoti zurück, dass du einen (mehr oder weniger) cleanen Sound bekommst. dann noch das DS-1 und du hast 3 Sounds...
naja, hoff hab dir bisschen geholfen.
Edit: kost nur 59 Euro, das DS_1, hab mich verlesen.
Kann denn dieser alte röhrenamp überhaupt so schlecht sein, den du im Proberaum benutzt? daheim zählt nicht, was wichtig ist, dass du einen guten Amp hast, wenn andere auch zuhören.
.greez.
 
Tonic

Tonic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.07
Mitglied seit
19.03.05
Beiträge
766
Kekse
199
Ort
Leverkusen
Oh erstmal danke für die vielen schnellen Antworten.
Ich verstehe meinen auch nicht ganz. Also selbst Effekte krieg ich wie gesagt nicht hin, da ich nicht weiß, welche Einstellung was bringt. Hab zwar schon im internet gesucht aber hey, jedes zweite Wort ein Fachbegriff auf Englisch? Da komm ich nichtmehr mit und im Wörterbuch stehen viele nicht drin.

Der Verstärker der im Proberaum steht ist ein uralter. Der andere Gitarrist hat ihn geschenkt bekommen von irgendeinem, bei dem er seit ca. 25 Jahren im Keller stand. Firma steht soweit ich weiß keine drauf. Es sit schon ein fetter Vrstärker, er gibt ordentlich was her, hat aber auch nicht besonders viele Einstellungen. Die üblichen standarts halt.

Neuer Amp kommt deshalb für mich erstmal nicht in Frage.....mhhh ich bin immernoch unschlüssig:(
 
Tonic

Tonic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.07
Mitglied seit
19.03.05
Beiträge
766
Kekse
199
Ort
Leverkusen
In google finde ich nichts derart. habe "digitech rp 200 anleitung deutsch" eingegeben. Kam nur auf Seiten, wo man ihn kaufen konnte....
 
archer

archer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.08
Mitglied seit
12.03.05
Beiträge
70
Kekse
1
Ort
Freising
...was genau sind deine Probleme?
Wieviele Sounds brauchst du denn?
Zum Livespielen ist das RP 200 sicher nicht ideal, aber da dürfte es auch Möglichkeiten geben.

Ich habe zum Beispiel einen Rhytmussound, denn ich dann per Chorus zum Solosignal (über das Pedal) hochfahre.
Und dann habe ich noch einen cleanen Sound und der liegt genau auf dem Platz daneben.
Eigentlich müsste das reichen...viel mehr Sounds kriegst du mit den Tretminen auch nicht hin, ohne viel zuschalten.

Als ich früher mit dem GSP 21 live gespielt habe, hatte ich drei Sounds (2*dist, 1*clean), fertich. Die konnte man zwar über diese Midifussleiste direkt anwählen, das war besser, dafür war das ein Monsterteil und die Dist-Sounds lange nicht so gut.

Im Übrigen finde ich die Soundmöglichkeiten des RP 200 wirklich gut...

Hier das Manual:
http://www.digitech.de/media/manuals_de/RP200/RP200 FrchGermn.pdf
 
Tonic

Tonic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.07
Mitglied seit
19.03.05
Beiträge
766
Kekse
199
Ort
Leverkusen
ja genau sowas brauche ich auch! hab viel zu viele Sounds, kann mich nie entscheiden welchen. So ein Rythmus Sound mit Pedal zum Solosound wäre echt elitär :) hast du auch das RP 200 oder war das allgemein gesehen? Wenn ja, kannste mir dann mal deine Einstellungen posten?
übrigens danke für die pdf, werds gleich mal lesen
 
LX84

LX84

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.20
Mitglied seit
06.12.04
Beiträge
1.742
Kekse
3.705
Ort
Wien
hi tonic!

ich hoffe du verzweifelst nicht an deinem gerät! ich selbst hab mir das RP300 vor ein paar jahren gekauft, und bin nach wie vor zufrieden damit. es kommt zwar nur mehr selten zum einsatz, da ich im moment schön langsam auf einzeltbodentreter umrüste, aber für spezielle effekte, di eman nicht oft braucht (und ich daher nicht 100,- für einen eigenen treter ausgeben will) verwende ich das teil noch oft.

ausserdem hab ich mir für den fall, dass mein fusschalter meines amps (is schon mal passiert bei meinem marshall TSL) den geist aufgibt, sounds abgespeichert die annähernd(betonung auf NUR!!!) denen des TSLs gleichkommen (1 clean, 2 zerrsounds).
für den notfall geht das...

in grundzügen ist das RP200 und 300 relativ gleich, das RP300 hat halt ein paar features mehr und ein expression pedal.
wenn du willst, schreib mir ne PM oder icq nachricht, wenn du etwas hilfe benötigst was die einstellungen betreffen.

wichtig ist, dass du dir, bevor du herumdrückst und -drehst, überlegst, welchen sound du überhaupt willst!! und dann nach der reihe die einzelnen einstellungen druchgehst, angefangen beim amp model, über EQ einstellungen, und die effekte.
was für sounds willst du erzielen?
 
Tonic

Tonic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.07
Mitglied seit
19.03.05
Beiträge
766
Kekse
199
Ort
Leverkusen
Das RP 200 hat auch ein Pedal :)

Ich schick dir einfach mal icq Nachricht. Ist vielleicht besser als das Forum vollzuspammen:D
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben