American Audio - Bassfeste Endstufen?

von TubeTom, 21.08.06.

  1. TubeTom

    TubeTom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    1.05.15
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Soest (nähe Dortmund)
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    463
    Erstellt: 21.08.06   #1
    Ich suche für unsere vier neuen 18" Hörner (bestückt mit dem Oberton 18XB700) einen bzw. zwei passende Amps. Eigentlich tendiere ich zu Maintronic Amps, wie beispielsweise Amptec, FAT Audio oder PSE, aber die kann ich mir im Moment nicht mehr leisten :-(

    Eigentlich hatte ich die Adam Hall LDPA1600x mal näher ins Auge gefasst, aber die ist so konstruiert, das der Amp eher pseudo-2 Ohm tauglich ist. Sonst lägen die Leistung im Brücke-4Ohm Betrieb bei ca. 3kW. Daher scheint der Amp zugeregelt zu sein, um ihn als 2Ohm tauglich zu verkaufen...

    Naja, nach einer etwas längeren Suche bin ich nun auf American Audio gestoßen:

    Endstufen - American DJ Europe

    Vielleicht kennt ja jemand diese Amps und kann mal seine Erfahrungen damit berichten. Mich würde interessieren, ob der Amp genug Leistungsreserven hat, um 18" Bässe richtig anzutreiben. Von den Leistungsdaten her scheint der Amp wirklich 2 Ohm tauglich zu sein.
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 21.08.06   #2
    Diese Frage ist auch für mich sehr interessant,da ich ja immer noch eine Endstufe suche für 4x15" Achenbach-Subs(15LW1400).
    Eigentlicher Kandidat wäre ja die Peavey aber die scheint niemand zu haben,jedenfalls kommt hier keine Rückmeldung.
    Konventionelle Endstufen haben ja in der Leistungsklase gerne ein Gewicht bis 40 kg,daß ist mir einfach zu viel.
    Ich suche einen Kompromiss zwischen Preis und Gewicht,die V 6001 hat ein Gewicht von ca.28 kg dafür aber 3 HE,die 3HE könnten auf einen grossen Ringkerntrafo schliessen lassen,wozu sollte man sonst 3HE benötigen.
     
  3. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 21.08.06   #3
    Die Maintronic-Amps gibts unter dem Label MTC (dürfte wahrscheinlich die Hausmarke von Maintronic sein) immer wieger mal gebraucht zu günstigen Preisen bei eBay. Mir persönlich ist eine gebrauchte Maintronic immer noch lieber als so ein Chinakübel in neu.
     
  4. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 21.08.06   #4
    diese neue Peavey CS-Serie macht mir einen sehr interessanten Eindruck und müßte bereits lieferbar sein!
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 28.08.06   #5
    der amp hat einfach nicht die stromlieferfähigkeit, das ist das einzige problem!

    an sich geht er bei 2 ohm klanglich sehr in ordnung! der dämpfungsfaktor ist noch hoch genug von daher würd ich mir da keine gedanken machen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping